Jamaika: Die neue Bundesregierung

Moderator: Moderatoren Forum 2

pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon pikant » Mi 15. Nov 2017, 14:54

Merkel_Unser hat geschrieben:(15 Nov 2017, 14:51)

Die Grünen sollten sich bei einer Koalition und mit 8,x% aber vor allem auf ihr Kernthema beschränken und das ist nunmal die Umwelt. Möglichst viele Flüchtlinge/Einwanderer ins Land holen haben sich ja eh schon Linke&SPD auf die Fahnen geschrieben.


die Gruenen fordern seit Jahren ein Einwanderungsgesetz und woll die Zuwanderung steuern.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70912
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Alexyessin » Mi 15. Nov 2017, 15:02

CaptainJack hat geschrieben:(15 Nov 2017, 13:53)

Gebe ich recht! Die Grünen sollen sich in Sachen Zuwanderung völlig raushalten. Natürlich weiß ich, dass sich der alte Cohn-Bendit - Spruch in ihren Köpfen eingebrannt hat. Aber das wird so nicht klappen!


Von völlig raushalten habe ich nichts geschrieben, CJ, sondern davon, das sie die falsche Prämisse bei der Konsensfindung gemacht haben.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Merkel_Unser
Beiträge: 958
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 20:33

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Merkel_Unser » Mi 15. Nov 2017, 15:02

pikant hat geschrieben:(15 Nov 2017, 14:54)

die Gruenen fordern seit Jahren ein Einwanderungsgesetz und woll die Zuwanderung steuern.


Die Grünen wollen nicht steuern, sondern mögichst jeden ins Land holen. Es geht doch die ganze Zeit sowieso "nur" um den Familiennachzug von Personen mit subsidiären Schutz. Warum diese Personen angesichts ihres Status ihre Familie "nachholen" müssen, ist sowieso mehr als unklar.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon pikant » Mi 15. Nov 2017, 15:04

Merkel_Unser hat geschrieben:(15 Nov 2017, 15:02)

Die Grünen wollen nicht steuern, sondern mögichst jeden ins Land holen. Es geht doch die ganze Zeit sowieso "nur" um den Familiennachzug von Personen mit subsidiären Schutz. Warum diese Personen angesichts ihres Status ihre Familie "nachholen" müssen, ist sowieso mehr als unklar.


erster Satz ist Quatch und Familiennachzug dieses Gesetz das bald auslaueft hat die grosse Koaliiton beschlossen.
wir sprchen beim Familiennachzug von Humanitaet, Menschlichkeit und Faktior unter 0.5 nach den neusten Zahlen.
CaptainJack

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon CaptainJack » Mi 15. Nov 2017, 15:07

relativ hat geschrieben:(15 Nov 2017, 14:05)

Wie doof ist das denn?
Du meinst, daß sich Parteien und ihre Politiker aus wichtigen gesellschaftlichen Themen einfach mal so raushalten sollten? Warum? Weil diese nicht ganz oben auf deiner Vorurteilsliste dieser Partei steht?
Mit anderen Worten soll sich dann nur die AfD ausschließlich um die Flüchtlingsfrage kümmern? Na dann Prost Mahlzeit. :thumbup:
Ersteres: In existenziellen Fragen sollten sich nur Politiker, die ihrem Eid Rechnung tragen, einfinden .... aber keine Ideologen. Zweitens: Das würde eine Konsolidierung des Landes und großes Aufatmen bedeuten. Leider lässt sich da nichts mehr in den "Werkszustand" zurücksetzen ... der Flaschengeist ist entwichen. Es gilt nur noch, keine weiteren Flaschen aufzustöpseln.
Alexyessin hat geschrieben:
Von völlig raushalten habe ich nichts geschrieben, CJ, sondern davon, das sie die falsche Prämisse bei der Konsensfindung gemacht haben.
Ist ja schon gut! Ich bin da halt etwas modifizierterer Meinung. Bei mir sollten sie sich da völlig raushalten. Ich gehe sogar so weit, zu behaupten, dass ideologisch geprägte Politiker nichts in einer Regierung zu suchen haben.
Merkel_Unser
Beiträge: 958
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 20:33

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Merkel_Unser » Mi 15. Nov 2017, 15:07

pikant hat geschrieben:(15 Nov 2017, 15:04)

erster Satz ist Quatch und Familiennachzug dieses Gesetz das bald auslaueft hat die grosse Koaliiton beschlossen.
wir sprchen beim Familiennachzug von Humanitaet, Menschlichkeit und Faktior unter 0.5 nach den neusten Zahlen.


Humanität ist halt immer das Totschlagargument. Und jeder, der irgendwann ein Stopschild aufstellen will ist der angeblich inhumane. Bei den Grünen lautet das Motto halt "Einer geht noch rein". Ich sehe auch nicht, inwiefern die Grünen irgendwas steuern wollen - das Gegenteil kannst du mir gern mit seriösen Quellen belegen.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon pikant » Mi 15. Nov 2017, 15:14

Merkel_Unser hat geschrieben:(15 Nov 2017, 15:07)

Humanität ist halt immer das Totschlagargument. Und jeder, der irgendwann ein Stopschild aufstellen will ist der angeblich inhumane. Bei den Grünen lautet das Motto halt "Einer geht noch rein". Ich sehe auch nicht, inwiefern die Grünen irgendwas steuern wollen - das Gegenteil kannst du mir gern mit seriösen Quellen belegen.


www.zeit.de/politik/deutschland/2017-04 ... nge-gruene

volle Zustimmung, sinnvoll und im Interesse der Wirtschaft
Apollo
Beiträge: 62
Registriert: Mi 11. Okt 2017, 08:19

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Apollo » Mi 15. Nov 2017, 15:15

Humanität. Ich kann es nicht mehr hören. :D Da sieht man wohin antiautoritäre Erziehung führt. Verweichlichte Gesellschaft.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon relativ » Mi 15. Nov 2017, 15:16

CaptainJack hat geschrieben:(15 Nov 2017, 15:07)

Ersteres: In existenziellen Fragen sollten sich nur Politiker, die ihrem Eid Rechnung tragen, einfinden .... aber keine Ideologen. Zweitens: Das würde eine Konsolidierung des Landes und großes Aufatmen bedeuten. Leider lässt sich da nichts mehr in den "Werkszustand" zurücksetzen ... der Flaschengeist ist entwichen. Es gilt nur noch, keine weiteren Flaschen aufzustöpseln.
Ist ja schon gut! Ich bin da halt etwas modifizierterer Meinung. Bei mir sollten sie sich da völlig raushalten. Ich gehe sogar so weit, zu behaupten, dass ideologisch geprägte Politiker nichts in einer Regierung zu suchen haben.

Welcher Werkszustand soll dies denn gewesen sein, den die AfD zurücksetzen sollte? :D
Zuletzt geändert von relativ am Mi 15. Nov 2017, 15:20, insgesamt 1-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70912
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Alexyessin » Mi 15. Nov 2017, 15:19

CaptainJack hat geschrieben:(15 Nov 2017, 15:07)
Ist ja schon gut! Ich bin da halt etwas modifizierterer Meinung. Bei mir sollten sie sich da völlig raushalten. Ich gehe sogar so weit, zu behaupten, dass ideologisch geprägte Politiker nichts in einer Regierung zu suchen haben.


Also darf dann kein Politiker in eine Regierung eintreten? Seltsames Verständis du hast.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon relativ » Mi 15. Nov 2017, 15:19

Merkel_Unser hat geschrieben:(15 Nov 2017, 15:07)

Humanität ist halt immer das Totschlagargument. Und jeder, der irgendwann ein Stopschild aufstellen will ist der angeblich inhumane. Bei den Grünen lautet das Motto halt "Einer geht noch rein". Ich sehe auch nicht, inwiefern die Grünen irgendwas steuern wollen - das Gegenteil kannst du mir gern mit seriösen Quellen belegen.

Naja, wer ein Stopschild in der Wüste aufstellen will, da kann man die Intention diesbezüglich schon mal hinterfragen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon pikant » Mi 15. Nov 2017, 15:20

Apollo hat geschrieben:(15 Nov 2017, 15:15)

Humanität. Ich kann es nicht mehr hören..


Das wissen wir auch so, dass es in unserer Gesellschaft nicht human zugeht und jeder seinen Ellebogen ausfaehrt.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70912
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Alexyessin » Mi 15. Nov 2017, 15:20

Apollo hat geschrieben:(15 Nov 2017, 15:15)

Humanität. Ich kann es nicht mehr hören. :D Da sieht man wohin antiautoritäre Erziehung führt. Verweichlichte Gesellschaft.


Humanität ist also Verweichlichung? Naja, lieber das, als wieder mit Vollgas in den Untergang.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Merkel_Unser
Beiträge: 958
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 20:33

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Merkel_Unser » Mi 15. Nov 2017, 15:21

pikant hat geschrieben:(15 Nov 2017, 15:14)

http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... nge-gruene

volle Zustimmung, sinnvoll und im Interesse der Wirtschaft


Hat leider nichts mit (Bürgerkriegs-)flüchtlingen oder politisch Verfolgten zutun, mal ganz abgesehen vom Familiennachzug und dessen Begrenzung.
Merkel_Unser
Beiträge: 958
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 20:33

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Merkel_Unser » Mi 15. Nov 2017, 15:22

relativ hat geschrieben:(15 Nov 2017, 15:19)

Naja, wer ein Stopschild in der Wüste aufstellen will, da kann man die Intention diesbezüglich schon mal hinterfragen.


Schön das du auch mal wieder reinspammst :D Oder kommt da noch was inhaltliches ?
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon pikant » Mi 15. Nov 2017, 15:23

Merkel_Unser hat geschrieben:(15 Nov 2017, 15:21)

Hat leider nichts mit (Bürgerkriegs-)flüchtlingen oder politisch Verfolgten zutun, mal ganz abgesehen vom Familiennachzug und dessen Begrenzung.


natuerlich Aufnahme von Buergerkriegsfluechtlingen nach Genf und politisch Verfolgten - da darf es nie Obergrenzen geben
wie gesagt laueft der Familiennachzug der Stopp naechstes Jahr aus und das haben nicht die Gruenen zu verantworten, sondern CDU, CSU und SPD

ich habe Ihnen doch die Steuerung verlinkt - Punktesystem nach klaren Kriterien in einem liberalen Einwanderungsgesetz und die Quelle die Zeit - alles wie von Ihnen verlangt
mehr geht nicht :)
Zuletzt geändert von pikant am Mi 15. Nov 2017, 15:30, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon relativ » Mi 15. Nov 2017, 15:24

Merkel_Unser hat geschrieben:(15 Nov 2017, 15:21)

Hat leider nichts mit (Bürgerkriegs-)flüchtlingen oder politisch Verfolgten zutun, mal ganz abgesehen vom Familiennachzug und dessen Begrenzung.

Natürlich hat es dies da, auch aus dem Link, die Grünen auf folgenden Standpunkt stehen.

Die Grünen wollen zudem Asylsuchenden und Geduldeten ermöglichen, bei entsprechenden Voraussetzungen eine Aufenthaltserlaubnis zu Arbeitszwecken zu erhalten. Einwanderungs- und Asylrecht sollten zwar getrennt bleiben, ein "Spurwechsel" müsse aber möglich sein, sagte Göring-Eckardt.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon relativ » Mi 15. Nov 2017, 15:26

Merkel_Unser hat geschrieben:(15 Nov 2017, 15:22)

Schön das du auch mal wieder reinspammst :D Oder kommt da noch was inhaltliches ?

Das ist inhaltlich genau zu deinem post mit dem Stopschild. Verstehen sollte man ihn natürlich schon. Soll ich ihn dir erklären?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon pikant » Mi 15. Nov 2017, 15:27

Merkel_Unser hat geschrieben:(15 Nov 2017, 15:22)

Schön das du auch mal wieder reinspammst :D Oder kommt da noch was inhaltliches ?


ich habe Ihnen das Einwanderungsgesetz der Gruenen verlinkt und da steht nichts mit offenen Grenzen und jeden reinlassen, sondern Punktesystem nach Eignung.
Aber wahrscheinlich wird das naechste Woche wieder vergessen sein und es kommt die gleiche Laier, dass Gruene alle reinlassen wollen nach Deutschland.....
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33156
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 15. Nov 2017, 15:29

H2O hat geschrieben:(14 Nov 2017, 12:40)

Hoffen wir, daß die Gemeinsame Terrorabwehr von vorn herein den gesamten Schengenraum erfaßt. Eine nationale Angelegenheit ist diese Zeiterscheinung bestimmt nicht mehr!

Die Zusammenarbeit von Bund und Ländern ist natürlich eine innere Angelegenheit, aber die die Linien von Organisationen wie IS oder Hisbollah führen in europäische Nachbarregionen. Oder anders gesagt, Terroristen werden auf das Schengener Abkommen keine Rücksicht nehmen.
Die Straffung im Innern dürfte wohl ein Reformprojekt sein. Und eigentlich sind auch die vielen Landesämter des Verfassungsschutzes überflüssig.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste