Jamaika: Die neue Bundesregierung

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12772
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Dieter Winter » Mo 18. Sep 2017, 18:57

Alexyessin hat geschrieben:(18 Sep 2017, 18:31)

Des möcht ich so nicht unterschreiben, aber die bayrische Mentalität - der kennt jemanden, der jemanden kennt, der des und des ko / mocht usw. spielt der CSU natürlich in die Hände, weil eben jeder vierte in der Kette irgendwie mit der CSU verbandelt ist.


Yepp, das ist sogar bei uns so, also in Franken. Einige meiner früheren Spezln aus der Schule sind in der CSU und z. T. auch auf den Listen der Kommunalwahlen.
Senexx
Beiträge: 2350
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Senexx » Mo 18. Sep 2017, 18:59

Ich wollte mal daran erinnern, dass es hier um die künftige Bundesregierung geht.
Trollprovokationen prallen an mir ab. Nicht immer, aber immer öfter.

[size=50]Meine Ignorelist: Alexyessin, Cobra9, Frems, Moses, Nomen Nescio[/size]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 23534
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 18. Sep 2017, 19:02

H2O hat geschrieben:(18 Sep 2017, 15:32)

In aller Bescheidenheit: Die Bundeswehr kann eine Zielgruppe sein, aber niemand sollte sie als Zielsimulator für NordKorea anfordern. Was treibt Sie denn da um? Derzeit bildet die Bundeswehr aus und versorgt die Kurden in Irak und wohl auch in Syrien. Damit leistet sie einen nachhaltigen Beitrag im Kampf gegen den IS, sicher zum Mißvergnügen Erdogans. In Libyen ist Italien offenbar erfolgreich bei der Ausbildung der libyschen Küstenwache... wie viele Ausbildungsnationen wollen Sie dort denn installieren für den Betrieb von ein paar Äppelkähnen? Dafür sitzt die Bundeswehr in Mali im Rahmen einer UNO-Mission. Was wollen Sie mehr?
Tut mir leid, aber der Hauptdarsteller hat den Schuß nicht gehört. Wir sind für uns verantwortlich; gern gemeinsam mit unseren Nachbarn in Europa zur Einfriedung unserer Bedrohungslage. Da spielt die Musik, dafür muß unsere Rüstungs- und Sicherheitspolitik fit gemacht werden. Auf Guam und Umgebung sehe ich eher Japan, SüdKorea, Australien und Neuseeland am Zuge, gemeinsam mit den USA.
Nach einer hoffentlich kurzen Zeit können wir Europäer unsere Angelegenheiten in Europa und näherer Umgebung allein regeln. Wenn das nicht klappt, dann muß es als Mindestziel einfach keinen Spaß machen, Deutschland mit Gewalt zu überziehen. Und das war's auch schon.
Über Hausaufgaben werden wir von Fall zu Fall entscheiden. Deutschland ist souverän und stimmt sich mit seinen Freunden dabei ab.

Die Bundeskanzlerin will im Nordkorea-Konflikt vermitteln, eine militärische Lösung gebe es nicht.
Eine Jamaika-Koalition wird das Atlantische Bündnis wohl kaum in Frage stellen, die FDP will es jedenfalls sogar noch stärken und die Bundeskanzlerin spricht auch mit den Nachbarn der Nachbarn Europas.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13326
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mo 18. Sep 2017, 19:02

Alexyessin hat geschrieben:(18 Sep 2017, 19:57)

Muss ich das nächste Mal schauen, wenn ich wieder von Oberndorf rüberfahre. Also im Frühjahr war ich der Meinung, das es bereits direkt an der Grenze selbst ist - rechts einer Kontrollhalle ( aufblasbar )


Die aufblasbare Halle gibt es. Aber wie geschrieben erst ein paar Kilometer nach der ersten Ausfahrt nach der Grenze.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58243
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Alexyessin » Mo 18. Sep 2017, 19:04

Senexx hat geschrieben:(18 Sep 2017, 19:59)

Ich wollte mal daran erinnern, dass es hier um die künftige Bundesregierung geht.


Das ist schön für dich und nachdem die CSU mit aller Wahrscheinlichkeit der nächsten Bundesregierung angehören wird sind wir auch beim Thema.
Verstanden?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58243
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Alexyessin » Mo 18. Sep 2017, 19:04

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(18 Sep 2017, 20:02)

Die aufblasbare Halle gibt es. Aber wie geschrieben erst ein paar Kilometer nach der ersten Ausfahrt nach der Grenze.


Dann hab ich des echt falsch im Kopf.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13326
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mo 18. Sep 2017, 19:07

Alexyessin hat geschrieben:(18 Sep 2017, 20:04)

Dann hab ich des echt falsch im Kopf.


sieh dir das mal auf GoogleMaps an. Die Kontrolle findet am ersten Autobahnparkplatz nach der Grenze statt. Ich bin die Strecke ja mal jede Woche zweimal gefahren. Und auch alle Schleichwege, wenn dort Stau war. Also entweder noch vor der Grenze nach Schärding abgebogen oder nach der Grenze bei Pocking. Da gab es nie eine Kontrolle.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58243
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Alexyessin » Mo 18. Sep 2017, 19:09

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(18 Sep 2017, 20:07)

sieh dir das mal auf GoogleMaps an. Die Kontrolle findet am ersten Autobahnparkplatz nach der Grenze statt. Ich bin die Strecke ja mal jede Woche zweimal gefahren. Und auch alle Schleichwege, wenn dort Stau war. Also entweder noch vor der Grenze nach Schärding abgebogen oder nach der Grenze bei Pocking. Da gab es nie eine Kontrolle.


Also schlichtweg - fian Oasch :thumbup:
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12772
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Dieter Winter » Mo 18. Sep 2017, 19:12

Alexyessin hat geschrieben:(18 Sep 2017, 20:09)

Also schlichtweg - fian Oasch :thumbup:


Wie gesagt - die "Grenzkontrolle" erzeugt lediglich Staus - sonst nix.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2293
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Europa2050 » Mo 18. Sep 2017, 19:12

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Sep 2017, 19:55)

Letzte Woche war die Kontrolle dort wo's der 3fach Kater gesagt hat. Eine Halle hab ich da nicht gesehen, nur einen Parkplatz.


Es gibt insgesamt 4 Kontrollpunkte:
- den von Euch beschriebenen zwischen Pocking und Passau-Süd (A3)
- Grenze Freilassing (A8)
- Grenze Walserberg (B?)
- Grenze Kiefersfelden (A93)

Sonst ist 0,0, egal ob Achensee, Garmisch oder Lindau. Ich hab jetzt keine Ahnung von Polizeitaktik, gehe aber davon aus, dass sich da der informiere Schleusser besser auskennt alsich.
In sofern sehe ich das Ganze tatsächlich mehr als Aktionismus, zumal an den vier Punkten eben
Auch besonders viele Autofahrer vorbeikommen.

Bin letztes Mal auch in Suben runter, durch Schärding und bis Passau.
Und aus Innsbruck ist der Achensee inzwischen Standard.
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13326
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mo 18. Sep 2017, 19:13

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Sep 2017, 20:12)

Wie gesagt - die "Grenzkontrolle" erzeugt lediglich Staus - sonst nix.


genau.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12961
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon H2O » Mo 18. Sep 2017, 19:27

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 Sep 2017, 20:02)

Die Bundeskanzlerin will im Nordkorea-Konflikt vermitteln, eine militärische Lösung gebe es nicht.
Eine Jamaika-Koalition wird das Atlantische Bündnis wohl kaum in Frage stellen, die FDP will es jedenfalls sogar noch stärken und die Bundeskanzlerin spricht auch mit den Nachbarn der Nachbarn Europas.


Das ist doch gut so, weil vernünftig. Das Atlantische Bündnis wird nun eben auf der europäischen Seite neu bewertet und entsprechende Schlüsse für die europäische Sicherheit daraus abgeleitet.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26703
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon JJazzGold » Di 19. Sep 2017, 07:20

jorikke hat geschrieben:(17 Sep 2017, 19:43)

1500 Beiträge von Leuten die sich einig sind.
Groko/ CDU-FDP/ oder Jamaika.
Dazu hätten im Grunde drei Beiträge gereicht.
Jetzt mach ich mal ein neues Fass auf.
In Erinnerung an die Wahl 1953, in der Adenauer die Grundlagen für seinen Nick "Alter Fuchs" legte.
Kurz zur Erinnerung:
Die CDU hatte 14% gewonnen, mit der FDP zusammen hätte es locker zu einer absoluten Mehrheit gereicht.
Was macht das alte Schlitzohr?
Er nimmt, obwohl rechnerisch völlig unnötig, DP und BHE mit in die Regierung.
Druck konnte die FDP nicht mehr ausüben, zu einer Mehrheit hätte es mit den anderen immer gereicht.
So, wer hindert eigentlich Angela Merkel ein Koalitionsangebot an drei Parteien zu machen.
An die Grünen, die FDP und die Linken.
Für jede Partei wäre die Alternative, Opposition.
...und das ist, seit Münteferings Einsicht, Mist.
Das ist wie Zeitvertreib beim Schattenboxen. Es passiert nichts.
So aber können sich die Kleinen beteiligen und jeweils wenigstens ihre kleinen Wünsche durchsetzen.
Den Grünen könnte man zusagen künftig für den Wetterbericht und Elektromopeds federführend zu sein, die FDP dürfte den Bundesbürgern die Magie der Zahl 18 verklickern und Sara die Sache mit der Zusage schmackhaft machen, sie zur Schönheitskönigin des Bundestages zu wählen.
Los Frau Merkel, bringen Sie Bewegung rein, dieser lahmarschige Wahlkampf schreit doch geradezu nach einem Weckruf.
P.S.
Dies ist ein Intelligenztest.
Wer meinen Beitrag (zu) ernst nimmt, ist bei mir unten durch.


Da legst du, gewollt oder ungewollt, den Finger in die Wunde, welches Ministerium wäre für welche Partei geeignet.
Frau Göring-Eckart tanzt gerne, man könnte in einer Jamaika Koalition wieder ein Pop-Ministerium einführen, um die Grünen zu beschäftigen.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47867
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon yogi61 » Di 19. Sep 2017, 09:01

jorikke hat geschrieben:(18 Sep 2017, 16:25)

Seit Strauß weiß man, die CSU kann die CDU nicht wirklich erpressen.
Die Kraftsprüche der Bayern sind nicht viel mehr als landsmannschaftliche Folklore, Brauchtum halt.
Bei einem wirklichen Zerwürfnis würde die CSU bundesweit, die CDU in Bayern antreten.
Den Schaden hätten Beide, die CSU den Größeren.


Ein Zerwürfnis ist natürlich nicht im Interesse der Union, das ist klar, aber wenn Leute wie Dobrindt Bundesminster werden, dann darf schon vermuten, dass die CSU Erpressungspotential besitzt.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5176
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon jorikke » Di 19. Sep 2017, 10:49

yogi61 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 10:01)

Ein Zerwürfnis ist natürlich nicht im Interesse der Union, das ist klar, aber wenn Leute wie Dobrindt Bundesminster werden, dann darf schon vermuten, dass die CSU Erpressungspotential besitzt.


Es ist unter politischen "Freunden" ausgemachte Sache sich nicht gegenseitig in die Personalien rein zu reden.
Dobrindt schadet der CDU kaum, im Gegenteil, die feixen.
Das hat mit Erpressungspotential nichts zu tun, das ist pipifax.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47867
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon yogi61 » Di 19. Sep 2017, 10:51

jorikke hat geschrieben:(19 Sep 2017, 11:49)

Es ist unter politischen "Freunden" ausgemachte Sache sich nicht gegenseitig in die Personalien rein zu reden.
Dobrindt schadet der CDU kaum, im Gegenteil, die feixen.
Das hat mit Erpressungspotential nichts zu tun, das ist pipifax.


Das ist eine fatale Einstellung.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
pikant
Beiträge: 51852
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon pikant » Di 19. Sep 2017, 10:52

yogi61 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 10:01)

Ein Zerwürfnis ist natürlich nicht im Interesse der Union, das ist klar, aber wenn Leute wie Dobrindt Bundesminster werden, dann darf schon vermuten, dass die CSU Erpressungspotential besitzt.


Dobrindt ist ein Totalausfall und der ist bald auch der CSU-Basis im Bierzelt nicht mehr zu vermitteln.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5176
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon jorikke » Di 19. Sep 2017, 10:54

yogi61 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 11:51)

Das ist eine fatale Einstellung.


Deiner Meinung nach.
Akzeptiere ich gern, bin aber trotzdem nicht bereit auf bierernst umzustellen.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47867
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon yogi61 » Di 19. Sep 2017, 10:57

jorikke hat geschrieben:(19 Sep 2017, 11:54)

Deiner Meinung nach.
Akzeptiere ich gern, bin aber trotzdem nicht bereit auf bierernst umzustellen.


Ich hätte Dich jetzt anders eingeschätzt. Einen Mann wie Dobrindt durchzuschleppen und der Bevölkerung vorzusetzen und da auf die politische Freundschaft der Schwesterparteien zu verweisen, finde ich eben fatal. Fatal auch von der Kanzlerin.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5176
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon jorikke » Di 19. Sep 2017, 11:03

yogi61 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 11:57)

Ich hätte Dich jetzt anders eingeschätzt. Einen Mann wie Dobrindt durchzuschleppen und der Bevölkerung vorzusetzen und da auf die politische Freundschaft der Schwesterparteien zu verweisen, finde ich eben fatal. Fatal auch von der Kanzlerin.


Fatal bedeutet verhängnisvoll.
Dobrindt ein "Verhängnis?"
Geht´s nicht auch ne Nummer kleiner?
Zuviel der Ehre für die Type.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keoma und 1 Gast