Jamaika: Die neue Bundesregierung

Moderator: Moderatoren Forum 2

CaptainJack
Beiträge: 11508
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon CaptainJack » Mo 20. Nov 2017, 00:22

Weltregierung hat geschrieben:(20 Nov 2017, 00:13)

Vielleicht will er lieber nochmal Deutschland mit seinen Poserfotos zukleistern.

Nein! Attraktiv aussehen, schließt Charakter nicht aus.
Sind wir doch alle mal ehrlich, eine Jamaika-Koalition wäre eine Totgeburt gewesen, die uns nur Trouble gebracht hätte .... und dann noch C.Ö. und K. G.-E. als Minister!! :eek: :(
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24727
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 20. Nov 2017, 00:23

Weltregierung hat geschrieben:(20 Nov 2017, 00:19)

Ich glaube nicht, dass die heutigen Umfragen wirklich einen Aufschluss über ein Ergebnis einer möglichen Neuwahl geben. Aber wie auch immer, ich bin gegen Neuwahlen. Wenn Jamaika nicht klappt muss man eben eine andere Konstellation finden.

Was denn - Minderheitenregierung oder die SPD motivieren ?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 3956
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Weltregierung » Mo 20. Nov 2017, 00:24

DarkLightbringer hat geschrieben:(20 Nov 2017, 00:23)

Was denn - Minderheitenregierung oder die SPD motivieren ?


Zum Beispiel
https://www.youtube.com/watch?v=xc80T5QuwQA

the public sucks
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24727
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 20. Nov 2017, 00:32

think twice hat geschrieben:(20 Nov 2017, 00:20)

Ach echt. Wenn ein Familienmitglied hier den Schutzstatus zuerkannt bekommt, möchtest du die Familie in Mali zusammenführen. Ein Schelm, wer Böses dabei vermutet.

Es ist der tiefere Sinn von Friedenspolitik, ein sicheres Umfeld zu schaffen. Frieden ist nicht böse, der Krieg ist es.
Du meinst vielleicht, was ist, wenn eine Familie (Thema Familiennachzug) nicht vereint werden will ? Dann wird man den alleinstehenden subsidiär Geschützten dennoch zurück schicken, wenn die Voraussetzungen gegeben sind.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14670
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon think twice » Mo 20. Nov 2017, 00:34

DarkLightbringer hat geschrieben:(20 Nov 2017, 00:32)

Es ist der tiefere Sinn von Friedenspolitik, ein sicheres Umfeld zu schaffen. Frieden ist nicht böse, der Krieg ist es.
Du meinst vielleicht, was ist, wenn eine Familie (Thema Familiennachzug) nicht vereint werden will ? Dann wird man den alleinstehenden subsidiär Geschützten dennoch zurück schicken, wenn die Voraussetzungen gegeben sind.

Wenn ein Familienmitglied in Deutschland anerkannt wurde, befindet sich das sichere Umfeld auch für seine Familie in Deutschland und nicht auf Mali oder sonst einem verlassenen Zipfel der Welt!
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14670
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon think twice » Mo 20. Nov 2017, 00:37

Und nun warten wir erstmal alle ab, was sich das politische Tollhaus Deutschland jetzt einfallen lässt. Schauen wir mal, was uns in einer Woche als "Wählerwillen" verkauft wird....
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42639
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon frems » Mo 20. Nov 2017, 00:38


Interessant. Eine Stunde zuvor las man noch, dass eine der FDP-Hauptforderungen (Soli-Abschaffung) von den anderen akzeptiert wird.


22:58
Michelbach - Soli soll bis 2021 abgeschafft werden

Die Jamaika-Sondierer haben sich nach Worten des CSU-Finanzpolitikers Hans Michelbach auf die Abschaffung des Solidaritätszuschlags bis 2021 geeinigt. Das sagte Michelbach am Sonntagabend am Rande der Sondierungsgespräche in Berlin der Nachrichtenagentur Reuters.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... ntry-15411

Wurde nun aber auch schon wieder zurückgezogen. Wenn ich mich nicht irre, gab's in Deutschland noch nie Neuwahlen, weil nach einer Wahl keine Koalition aufgestellt werden konnte. Vielleicht erleben wir es nun zum ersten Mal. (Man darf mich gerne korrigieren, falls es ein solches Szenario schon mal gab)
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9791
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Cat with a whip » Mo 20. Nov 2017, 00:43



Versagerpartei FDP.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Charles
Beiträge: 780
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Charles » Mo 20. Nov 2017, 00:44

Für eine Minderheitenregierung müsste doch erstmal ein Kanzler gewählt werden. Aber wie soll der eine Mehrheit im Parlament bekommen?
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 1654
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon SirToby » Mo 20. Nov 2017, 00:47

Thermomix sei Dank!!!!
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24727
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 20. Nov 2017, 00:49

think twice hat geschrieben:(20 Nov 2017, 00:34)

Wenn ein Familienmitglied in Deutschland anerkannt wurde, befindet sich das sichere Umfeld auch für seine Familie in Deutschland und nicht auf Mali oder sonst einem verlassenen Zipfel der Welt!

Eine dauerhafte Vertreibung ist nicht akzeptabel und für die Malier oder Syrer ist ihr Land nicht unbedingt so wertlos, wie das aus einer postkolonialen Sichtweise erscheinen mag.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42639
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon frems » Mo 20. Nov 2017, 00:52

Charles hat geschrieben:(20 Nov 2017, 00:44)

Für eine Minderheitenregierung müsste doch erstmal ein Kanzler gewählt werden. Aber wie soll der eine Mehrheit im Parlament bekommen?

Mit einer urdemokratischen Tugend: Konsens und Kompromissen. Ob's in Deutschland mit seinem Fraktionszwang klappt, wird man sehen. In unserem Nachbarland Dänemark funktioniert es. Dort stellt die Partei Venstre den Ministerpräsidenten, obwohl sie weniger als 20% erzielte und damit nur drittstärkste Partei wurde (hinter den Sozialdemokraten (26%) und Rechtspopulisten (21%)). Schwarz-Grün sowie Schwarz-Gelb kämen jeweils auf über 40%.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Maltrino
Beiträge: 298
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 12:40

Jamaika: NICHT die neue Bundesregierung

Beitragvon Maltrino » Mo 20. Nov 2017, 00:56

Frei nach Lindner: Lieber Anarchie als von diesem Kindsköpfen regiert zu werden. Also ich fasse mal zusammen: CSU nicht regierungsfähig weil "Obergrenze", FDP nicht regierungsfähig weil Lindner irgendwas macht was ich nicht verstehe. CDU will es allen recht machen, Grüne haben so viele Vorsitzende, dass ich gar nicht mehr weiß wer alles Vorsitzende(r) ist und wer nicht, AfD lassen wir mal außen vor, SPD will nicht regieren, Linkspartei darf nicht regieren... Und nun? Muss man es nicht ehrlich aussprechen? Wir haben offenbar 7 (!) Parteien im Bundestag, die derzeit nicht regierungsfähig sind. Wie konnte das denn passieren?

Ich als relativ junger Mensch (Zumindest in Deutschland gelte ich als jung) lerne daraus folgendes. Wenn "wir" uns politisch engagieren, dann muss es PERFEKT sein. Von der Piratenpartei zum Beispiel wurde erwartet, dass sie höflich ist, zu allen Themen sofortige Lösungen hat, sich gut kleidet, schnell entscheidet und organisiert ist. Diese Perfektion konnte man nicht bieten und wurde deshalb logischerweise wieder weggeschickt. Übriggeblieben sind oben genannte Parteien, deren Politiker alle ordentlich aussehen, Anzug tragen, aber sich so kindisch und schräg benehmen... Ich weiß nicht mehr was ich dazu sagen soll. Sorry, dass ich nen neues Thema eröffne, aber das alte "Jamaika- die neue Bundesregierung" erschien mir etwas realitätsfremd.
Wie ihr seht, habe ich jetzt auch ein Profilbild wo das Portrait eines großen politischen Denkers aus der Vergangenheit abgebildet ist. Damit ist jetzt jede meiner Aussagen wahr und absolut seriös.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23718
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon jack000 » Mo 20. Nov 2017, 20:06

[MOD] - Strang wurde wegen Umstrukturierungsarbeiten gesperrt. Ich bitte um Geduld, in Kürze wird ein Weiterführungsstrang eröffnet werden.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast