Jamaika: Die neue Bundesregierung

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14668
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon think twice » So 19. Nov 2017, 21:17

schelm hat geschrieben:(19 Nov 2017, 21:12)

Es gibt keine Mehrheiten für einen Familiennachzug unabhängig des Schutzstatus, aber Manipulation mit Zahlen .

https://www.tichyseinblick.de/feuilleto ... ennachzug/

Was für ein sinnfreies Gestammel von dem Tichy-Schreiberling.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 4761
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Selina » So 19. Nov 2017, 22:14

Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Alpha Centauri
Beiträge: 1321
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Alpha Centauri » So 19. Nov 2017, 22:15

yogi61 hat geschrieben:(19 Nov 2017, 13:06)

In der CSU dürfte man da einen andere Auffassung haben. Die Wahl in Bayern dürfte den meisten CSU Politikern wichtiger sein, als eine Jamaika Koalition mit den verhassten Grünen.



Freilich,,die bayerischen Provinzler sagen sich ganz antipatriotisch erst kommt das Wohl und Wehe der Partei dann kommt das Land. Diesen Vorwurf denn einige hier den Sozen machen, kann man auch getrost an die Adresse der Weißblauen richten.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 4761
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Selina » So 19. Nov 2017, 22:18

think twice hat geschrieben:(19 Nov 2017, 21:17)

Was für ein sinnfreies Gestammel von dem Tichy-Schreiberling.


Brüder im Geiste. Ohne Worte. Fehlt nur noch die Achse...
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Alpha Centauri
Beiträge: 1321
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Alpha Centauri » So 19. Nov 2017, 22:23

Weltregierung hat geschrieben:(19 Nov 2017, 19:57)

Naja, die in diesem Fall öffentlich zur Schau gestellte Unfähigkeit, eine Regierung zu bilden, ist eher Wasser auf die Mühlen der AfD. Genau wie der dadurch vermittelte Eindruck, man lasse solange Wählen, bis ein genehmes Ergebnis dabei herauskommt.


Genau so sehe ich das auch. Solange wählen zu lassen bis für Rot/Grün oder Schwarz/ Gelb reicht ist Politik als blankes Wunschkonzert und damit auch ein Armutszeugnis für die demokratischen Parteien obendrein das beste Konjunkturprogramm für populistische Antidemokraten.
CaptainJack
Beiträge: 11503
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon CaptainJack » So 19. Nov 2017, 22:27

think twice hat geschrieben:(19 Nov 2017, 21:17)

Was für ein sinnfreies Gestammel von dem Tichy-Schreiberling.
Was soll da sinnlos sein? Warum beleidigst du einen der fähigsten Publizisten Deutschlands? Willst du dich gar mit ihm messen? :p
Alpha Centauri
Beiträge: 1321
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Alpha Centauri » So 19. Nov 2017, 22:31

think twice hat geschrieben:(19 Nov 2017, 19:41)

Mal ehrlich, da bekommt man doch jetzt schon Angst bei der Vorstellung , wie die die nächsten 4 Jahre regieren wollen. Wahrscheinlich sieht man sie nur noch diskutierend auf dem Balkon. :rolleyes:



Ganz ehrlich keine Sorge, dass wird jamaikanisch "gelassen" ablaufen. Die Alternativen zum karibischen Experiment also Neuwahl oder eine Minderheitsregierung sind ja auch nicht gerade prickelnd. :cool:
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14668
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon think twice » So 19. Nov 2017, 22:36

CaptainJack hat geschrieben:(19 Nov 2017, 22:27)

Was soll da sinnlos sein? Warum beleidigst du einen der fähigsten Publizisten Deutschlands? Willst du dich gar mit ihm messen? :p

Wen meinst du? Den Steinhoevel, den kein Schwein kennt?
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14668
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon think twice » So 19. Nov 2017, 22:36

Alpha Centauri hat geschrieben:(19 Nov 2017, 22:31)

Ganz ehrlich keine Sorge, dass wird jamaikanisch "gelassen" ablaufen. Die Alternativen zum karibischen Experiment also Neuwahl oder eine Minderheitsregierung sind ja auch nicht gerade prickelnd. :cool:

So gelassen wie grade bei Anne Will. :D
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
schelm
Beiträge: 19069
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon schelm » So 19. Nov 2017, 22:38

Alpha Centauri hat geschrieben:(19 Nov 2017, 22:31)

Ganz ehrlich keine Sorge, dass wird jamaikanisch "gelassen" ablaufen. Die Alternativen zum karibischen Experiment also Neuwahl oder eine Minderheitsregierung sind ja auch nicht gerade prickelnd. :cool:

Neuwahlen wäre die beste Option, weil das gestaltungsunfähige Fossil Merkel dann weg vom Fenster wäre. Wenn sie endlich politisch tot wäre, werden sich Fenster öffnen und frische Luft käme in den Laden.
CaptainJack
Beiträge: 11503
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon CaptainJack » So 19. Nov 2017, 22:43

think twice hat geschrieben:(19 Nov 2017, 22:36)

Wen meinst du? Den Steinhoevel, den kein Schwein kennt?

Tichy ist dafür verantwortlich und Steinhoevel ist aus TV bekannt. Im Übrigen ist aber viel entscheidender, dass die Aussagen nicht zu widerlegen sind.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14668
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon think twice » So 19. Nov 2017, 22:47

CaptainJack hat geschrieben:(19 Nov 2017, 22:43)

Tichy ist dafür verantwortlich und Steinhoevel ist aus TV bekannt. Im Übrigen ist aber viel entscheidender, dass die Aussagen nicht zu widerlegen sind.

Welche Aussagen? Das wirre Zahlengestammel eines achgut.com tichyseinblick, Koppverlag-Schmierers?
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14668
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon think twice » So 19. Nov 2017, 22:50

CaptainJack hat geschrieben:(19 Nov 2017, 22:43)

Tichy ist dafür verantwortlich und Steinhoevel ist aus TV bekannt. Im Übrigen ist aber viel entscheidender, dass die Aussagen nicht zu widerlegen sind.

Doppelt
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Troh.Klaus
Beiträge: 64
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 20:56

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Troh.Klaus » So 19. Nov 2017, 22:56

Ja, warum keine Neuwahlen? Mit ähnlichem Ergebnis. Neue Jamaika-Verhandlungen, vermutlich mit neuer CDU-Spitzenkandidatin, aber alter CSU mit Landtagswahlen im nächsten Jahr.
Und Merkel weiterhin geschäftsführend im Amt. Kann man locker noch ein paar mal machen. Am Ende sind dann auch vier Jahre rum ...
CaptainJack
Beiträge: 11503
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon CaptainJack » So 19. Nov 2017, 23:06

think twice hat geschrieben:(19 Nov 2017, 20:49)

Für das Recht von anerkannten Asylbewerbern oder Flüchtlingen, Ehepartner oder Kinder nachholen zu dürfen, sprechen sich 67 Prozent aller Befragten aus, nur 28 Prozent sind dagegen. In allen Parteianhängergruppen außer der der AfD gibt es deutliche Mehrheiten (von 67 Prozent bei der CDU/CSU bis 88 Prozent bei den Grünen) für einen Familiennachzug. Ganz anders sehen das die Anhänger der AfD, wo nur 19 Prozent für den Familiennachzug sind.
https://www.presseportal.de/pm/7840/3790386

Wir brauchen gar nicht weiter zu diskutieren. Solche Umfragen wurden unter dem Eindruck von völlig falschen Zahlen gemacht. Wären es 50 - 60.000 wäre es mir auch egal.
Was derzeit läuft sind nur Zahlentricksereien aus einer bestimmten Ecke!
Selbst Maier, der soeben bei Anne Will von Faktor 1 und ca. 800.000 redete, liegt logischerweise völlig falsch. Als ob diese Familien (mit teilweise Verwandten 1. und 2. Grades, je nach BL) nur eine weitere Person zu verzeichnen haben!?? :D :p
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24722
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon DarkLightbringer » So 19. Nov 2017, 23:08

schelm hat geschrieben:(19 Nov 2017, 22:38)

Neuwahlen wäre die beste Option, weil das gestaltungsunfähige Fossil Merkel dann weg vom Fenster wäre. Wenn sie endlich politisch tot wäre, werden sich Fenster öffnen und frische Luft käme in den Laden.

Viele Wähler wollen aber Merkel, gerade wegen der Kontinuität und vielleicht auch als bewußte Absage an die Merkel-muss-weg-Kampagne, wie sie in einigen sächsisch-russischen Demonstrationen gepusht wurde.

Gleichzeitig steht Jamaika für die frische Luft mit karibischer Brise, im Gegensatz zur Fortsetzung der GroKo, die zunehmend als Stillstands-Regierung wahrgenommen worden ist. Man will offenbar schon etwas neues sehen, aber auch nicht zur Gänze auf Kontinuität und Stabilität verzichten.
Es bestärkt erneut die These, dass der Wähler gar nicht so unintelligent ist, wie oft behauptet wird.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14668
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon think twice » So 19. Nov 2017, 23:11

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Nov 2017, 23:08)


Gleichzeitig steht Jamaika für die frische Luft mit karibischer Brise, im Gegensatz zur Fortsetzung der GroKo, die zunehmend als Stillstands-Regierung wahrgenommen worden ist. Man will offenbar schon etwas neues sehen, aber auch nicht zur Gänze auf Kontinuität und Stabilität verzichten.
.

Im Moment steht Jamaika nur für ein peinliches Kaspertheater.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24722
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon DarkLightbringer » So 19. Nov 2017, 23:13

schelm hat geschrieben:(19 Nov 2017, 21:12)

Es gibt keine Mehrheiten für einen Familiennachzug unabhängig des Schutzstatus, aber Manipulation mit Zahlen .

https://www.tichyseinblick.de/feuilleto ... ennachzug/

Herr Tichy sieht es anders, glaube aber schon, die meisten Deutschen haben nichts gegen Familie an sich. Davon abgesehen sind Umfragen aber nicht allzu ernst zu nehmen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14668
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon think twice » So 19. Nov 2017, 23:18

Sahra Wagenknecht hat das gut gesagt: Angesichts dringender Probleme in diesem Land ist es geradezu absurd, dass evt. 60.000 Fluechtlinge eine Regierungsbildung scheitern lassen.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24722
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon DarkLightbringer » So 19. Nov 2017, 23:19

think twice hat geschrieben:(19 Nov 2017, 23:11)

Im Moment steht Jamaika nur für ein peinliches Kaspertheater.

Sagen wir, für eine gewisse Verwegenheit, die der Wähler so wollte.

Er wollte die Unterscheidbarkeit von Parteien - da ist sie und es fliegen die Fetzen. Eine große Mehrheit wollte die Demokratie bestätigen, auch das ist gegeben. Man wollte, dass um Lösungen gerungen wird, und das wird nun.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast