Jamaika: Die neue Bundesregierung

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8822
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon odiug » So 19. Nov 2017, 18:47

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Nov 2017, 18:38)

"Bericht aus Berlin": Die Chefs beraten jetzt, ob sie springen wollen oder nicht.

Was... vom Balkon der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft :?:
Das rentiert sich doch nicht :(
Ein Hochhaus sollte es schon sein :thumbup:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24686
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon DarkLightbringer » So 19. Nov 2017, 18:53

odiug hat geschrieben:(19 Nov 2017, 18:47)

Was... vom Balkon der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft :?:
Das rentiert sich doch nicht :(
Ein Hochhaus sollte es schon sein :thumbup:

Glaube, die sind zum Gebäude der Landesvertretung von Baden-Württemberg umgezogen, warum auch immer. Ein Balkon ist da eingespart, habe jedenfalls keinen gesehen. Mikrofone sind aber installiert, immerhin.

Sollte es zu einem Scheitern kommen, wird sich ein ARD-"Brennpunkt" damit befassen.

Aber meiner Einschätzung nach wird noch vor "Anne Will" irgendwas entschieden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13541
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon H2O » So 19. Nov 2017, 19:05

Troh.Klaus hat geschrieben:(19 Nov 2017, 17:30)

US-Army - was hat die denn damit zu tun?


Aus meiner Sicht eine Schutzmacht, die uns bei Notwendigkeit auch vor uns selbst schützt. Wer kann das karibische Narrenhaus in Berlin denn sonst auf Vordermann bringen?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24686
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon DarkLightbringer » So 19. Nov 2017, 19:09

think twice hat geschrieben:(19 Nov 2017, 18:44)

Die nächsten 4 Jahre werden sicher total spannend. Wenn sie für jede Entscheidung, die getroffen werden soll, 6 Wochen Beratung brauchen. Was für eine lächerliche Show. Naja, wenigstens genug Futter für die heute-show und Die Anstalt.

Fairerweise müsste man dazu sagen, dass die mutmaßliche Opposition auch nach stark am sortieren ist.
Schulz oder Scholz? Was macht die Linke ohne SPD? Und wird die Krabbelgruppe an Großvater Glaser festhalten?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13541
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon H2O » So 19. Nov 2017, 19:11

yogi61 hat geschrieben:(19 Nov 2017, 17:31)

Nein,Garlstedt ist leer und das hat bei den Heroin-Dealern zu starken Umsatzeinbrüchen geführt.


Na, danach ist Garlstedt wieder in Funktion, und unsere Heroin-Dealer verlegen von Berliner Brennpunkten nach Garlstedt.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14636
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon think twice » So 19. Nov 2017, 19:13

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Nov 2017, 19:09)

Fairerweise müsste man dazu sagen, dass die mutmaßliche Opposition auch nach stark am sortieren ist.
Schulz oder Scholz? Was macht die Linke ohne SPD? Und wird die Krabbelgruppe an Großvater Glaser festhalten?

Die Opposition spielt bei der Regierungsbildung keine Rolle.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24686
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon DarkLightbringer » So 19. Nov 2017, 19:13

H2O hat geschrieben:(19 Nov 2017, 19:05)

Aus meiner Sicht eine Schutzmacht, die uns bei Notwendigkeit auch vor uns selbst schützt. Wer kann das karibische Narrenhaus in Berlin denn sonst auf Vordermann bringen?

Aus Sicht der gegenwärtigen US-Regierung ist Europa zu teuer, man will es der Ein-Euro-Armee überlassen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24686
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon DarkLightbringer » So 19. Nov 2017, 19:18

think twice hat geschrieben:(19 Nov 2017, 19:13)

Die Opposition spielt bei der Regierungsbildung keine Rolle.

Kein Wunder will jeder dort hin.

Aber doch wohl in den Talk-Shows? Selbst dort herrscht im Moment gespannte Ruhe.
Die Gäste werden kurzfristig bekannt gegeben.
http://daserste.ndr.de/annewill/archiv/ ... ka198.html

Die Republik scheint den Atem anzuhalten.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14636
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon think twice » So 19. Nov 2017, 19:20

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Nov 2017, 19:18)

Kein Wunder will jeder dort hin.

Aber doch wohl in den Talk-Shows? Selbst dort herrscht im Moment gespannte Ruhe.
http://daserste.ndr.de/annewill/archiv/ ... ka198.html

Die Republik scheint den Atem anzuhalten.

Naja, einen kann ich dir nennen: Kubicki wird heute abend bei Anne Will wieder dabei sein. Ist er ja immer, der Selbstdarsteller.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13541
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon H2O » So 19. Nov 2017, 19:27

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Nov 2017, 19:13)

Aus Sicht der gegenwärtigen US-Regierung ist Europa zu teuer, man will es der Ein-Euro-Armee überlassen.


Europa, nun ja, wenigstens Deutschland, zum Schnäppchenpreis; man könnte natürlich auch eine aufstrebende andere Macht dafür interessieren, die mehr Interesse an einer geordneten Regierungsführung zeigt.
Splinterbell
Beiträge: 70
Registriert: Mi 15. Nov 2017, 13:50

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Splinterbell » So 19. Nov 2017, 19:34

H2O hat geschrieben:(19 Nov 2017, 19:27)

Europa, nun ja, wenigstens Deutschland, zum Schnäppchenpreis; man könnte natürlich auch eine aufstrebende andere Macht dafür interessieren, die mehr Interesse an einer geordneten Regierungsführung zeigt.

Man wollte doch wieder eine Regierung die gegeneinander regiert als miteinander. Hauptsache kein Einheitsbrei der "Kommunisten".
Jetzt haben wir ein Gegeneinander und schon wird gemotzt.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14636
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon think twice » So 19. Nov 2017, 19:41

Splinterbell hat geschrieben:(19 Nov 2017, 19:34)

Man wollte doch wieder eine Regierung die gegeneinander regiert als miteinander. Hauptsache kein Einheitsbrei der "Kommunisten".
Jetzt haben wir ein Gegeneinander und schon wird gemotzt.

Mal ehrlich, da bekommt man doch jetzt schon Angst bei der Vorstellung , wie die die nächsten 4 Jahre regieren wollen. Wahrscheinlich sieht man sie nur noch diskutierend auf dem Balkon. :rolleyes:
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24686
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon DarkLightbringer » So 19. Nov 2017, 19:43

think twice hat geschrieben:(19 Nov 2017, 19:20)

Naja, einen kann ich dir nennen: Kubicki wird heute abend bei Anne Will wieder dabei sein. Ist er ja immer, der Selbstdarsteller.

Dann tippe ich auf Katja Suding.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14636
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon think twice » So 19. Nov 2017, 19:44

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Nov 2017, 19:43)

Dann tippe ich auf Katja Suding.

Und ich noch auf Söder. :)
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13541
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon H2O » So 19. Nov 2017, 19:47

Splinterbell hat geschrieben:(19 Nov 2017, 19:34)

Man wollte doch wieder eine Regierung die gegeneinander regiert als miteinander. Hauptsache kein Einheitsbrei der "Kommunisten".
Jetzt haben wir ein Gegeneinander und schon wird gemotzt.


Einen Einheitsbrei möchte ich auch nicht; aber gründlich vermittelte Regierungsentscheidungen, warum, wieso, weshalb jetzt so und nicht anders entschieden werden konnte. Ist es denn eine Schande, wenn ein Regierungsmitglied sagt: "Ich wollte diese Angelegenheit aus folgenden Gründen anders, nämlich so, entscheiden, aber unser Partner XYZ hat nur den jetzt geltenden Beschluß zugelassen. Da mußte ich mich bescheiden." Den allmächtigen Regierungschef werden wir in der Zusammensetzung nie und nimmer bekommen. Auch wir Wähler haben die Suppe aus zu löffeln, die wir uns eingebrockt haben.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24686
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon DarkLightbringer » So 19. Nov 2017, 19:50

H2O hat geschrieben:(19 Nov 2017, 19:27)

Europa, nun ja, wenigstens Deutschland, zum Schnäppchenpreis; man könnte natürlich auch eine aufstrebende andere Macht dafür interessieren, die mehr Interesse an einer geordneten Regierungsführung zeigt.

China ? Die brauchen uns nur als Abnehmer.
Außerdem ist die Regierungsführung doch geordnet. Die Lordkanzlerin regiert und sie ist bestätigt worden. Die ausländische Presse hatte das auch so vorher gesagt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 3956
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Weltregierung » So 19. Nov 2017, 19:51

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Nov 2017, 19:50)

China ? Die brauchen uns nur als Abnehmer.
Außerdem ist die Regierungsführung doch geordnet. Die Lordkanzlerin regiert und sie ist bestätigt worden. Die ausländische Presse hatte das auch so vorher gesagt.


Bis jetzt regiert sie geschäftsführend. Eine Bestätigung steht noch aus.
https://www.youtube.com/watch?v=xc80T5QuwQA

the public sucks
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 4755
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Selina » So 19. Nov 2017, 19:52

Sicher werden sie sich irgendwie einigen, mit faulen Kompromissen. Denn vor Neuwahlen mit möglicherweise noch mehr Stimmen für die AfD haben alle Beteiligten großen Bammel. Obwohl das gar nicht unbedingt der Fall sein müsste. Denn die vielen Wähler, die die AfD beim ersten Mal angeblich "nur" aus Protest gewählt haben, hatten ja jetzt ihren "Spaß", die könnten möglicherweise wieder zur Besinnung kommen bei Neuwahlen. Was meint ihr?
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Splinterbell
Beiträge: 70
Registriert: Mi 15. Nov 2017, 13:50

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Splinterbell » So 19. Nov 2017, 19:53

H2O hat geschrieben:(19 Nov 2017, 19:47)

Einen Einheitsbrei möchte ich auch nicht; aber gründlich vermittelte Regierungsentscheidungen, warum, wieso, weshalb jetzt so und nicht anders entschieden werden konnte. Ist es denn eine Schande, wenn ein Regierungsmitglied sagt: "Ich wollte diese Angelegenheit aus folgenden Gründen anders, nämlich so, entscheiden, aber unser Partner XYZ hat nur den jetzt geltenden Beschluß zugelassen. Da mußte ich mich bescheiden." Den allmächtigen Regierungschef werden wir in der Zusammensetzung nie und nimmer bekommen.

Naja, einen Allmächtigen wollen wir hoffentlich auch nie wieder. Ein Führer war einer zuviel!
Ich mein, sie sollten sagen wofür sie einstehen und nicht immer nur Versprechen abgeben, die nicht zu halten sind.
Das würde mir schon reichen. Bodenständig und real, nicht pseudofaktisch und great again.
Allerdings ist das wohl gerade voll in Mode.
Splinterbell
Beiträge: 70
Registriert: Mi 15. Nov 2017, 13:50

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Splinterbell » So 19. Nov 2017, 19:56

Selina hat geschrieben:(19 Nov 2017, 19:52)

Sicher werden sie sich irgendwie einigen, mit faulen Kompromissen. Denn vor Neuwahlen mit möglicherweise noch mehr Stimmen für die AfD haben alle Beteiligten großen Bammel. Obwohl das gar nicht unbedingt der Fall sein müsste. Denn die vielen Wähler, die die AfD beim ersten Mal angeblich "nur" aus Protest gewählt haben, hatten ja jetzt ihren "Spaß", die könnten möglicherweise wieder zur Besinnung kommen bei Neuwahlen. Was meint ihr?

Keine Chance, diese Menschen wollen den größten Schaden anrichten. Sie wissen nicht was sie tun und würden die AfD wieder wählen.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hallelujah und 2 Gäste