Jamaika: Die neue Bundesregierung

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 25730
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon DarkLightbringer » So 19. Nov 2017, 23:21

think twice hat geschrieben:(19 Nov 2017, 23:18)

Sahra Wagenknecht hat das gut gesagt: Angesichts dringender Probleme in diesem Land ist es geradezu absurd, dass evt. 60.000 Fluechtlinge eine Regierungsbildung scheitern lassen.

Da streut sie ein bißchen Sand - vor laufender Kamera kann sie sich nicht mal mit 2 Personen der Fraktion einigen, der eigenen Partei.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
think twice
Beiträge: 15398
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon think twice » So 19. Nov 2017, 23:21

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Nov 2017, 23:19)

Sagen wir, für eine gewisse Verwegenheit, die der Wähler so wollte.

Er wollte die Unterscheidbarkeit von Parteien - da ist sie und es fliegen die Fetzen. Eine große Mehrheit wollte die Demokratie bestätigen, auch das ist gegeben. Man wollte, dass um Lösungen gerungen wird, und das wird nun.

Als Vertreter einer politischen Minderheit, die unbedingt mit regieren will, muss man sich natürlich alles schön reden. :D
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
think twice
Beiträge: 15398
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon think twice » So 19. Nov 2017, 23:22

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Nov 2017, 23:21)

Da streut sie ein bißchen Sand - vor laufender Kamera kann sie sich nicht mal mit 2 Personen der Fraktion einigen, der eigenen Partei.

Die beiden anderen Diskussionsteilnehmer, die keine Politiker sind, haben es genau so gesagt.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Troh.Klaus
Beiträge: 99
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 20:56

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Troh.Klaus » So 19. Nov 2017, 23:25

Es ist doch ganz offensichtlich so, dass man sich über die Zahl nicht einig ist. Der CSU-Maier spricht von 750.000.
Aber vielleicht einigt man sich ja auf die 60.000. Wenn die Wagenknecht recht hat, tut's nicht weh, und wenn sie daneben liegt, kann die CSU den Zettel mit der vereinbarten Zahl rausholen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 25730
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon DarkLightbringer » So 19. Nov 2017, 23:28

think twice hat geschrieben:(19 Nov 2017, 23:21)

Als Vertreter einer politischen Minderheit, die unbedingt mit regieren will, muss man sich natürlich alles schön reden. :D

Ich regiere selbst nicht mit, unterstützte grundsätzlich auch die bisherige Regierung und würde wohl auch eine SPD-Regierung unterstützen. Als nicht parteigebundener Bürger, Wähler und Konsument ist sozusagen das Land die Partei.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 25730
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon DarkLightbringer » So 19. Nov 2017, 23:38

think twice hat geschrieben:(19 Nov 2017, 23:22)

Die beiden anderen Diskussionsteilnehmer, die keine Politiker sind, haben es genau so gesagt.

Jörges und Hoffmann? Das sind Journalisten, die auf Wählerstimmen nicht angewiesen sind.

Allerdings glaube ich auch, dass eine Einigung in diesem Punkt möglich sein muss. Jörges war auch der Ansicht, sowas ließe sich doch auf zwei bis drei Jahre ziehen. Und dann wurde noch etwas Wichtiges angesprochen, nämlich, wie die Situation in zwei Jahren in Syrien sein wird.
Familienzusammenführung kann man auch in "safe zones" machen. Man braucht ein sicherheitspolitisches Gesamtkonzept.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
think twice
Beiträge: 15398
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon think twice » So 19. Nov 2017, 23:42

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Nov 2017, 23:38)

Jörges und Hoffmann? Das sind Journalisten, die auf Wählerstimmen nicht angewiesen sind.

Allerdings glaube ich auch, dass eine Einigung in diesem Punkt möglich sein muss. Jörges war auch der Ansicht, sowas ließe sich doch auf zwei bis drei Jahre ziehen. Und dann wurde noch etwas Wichtiges angesprochen, nämlich, wie die Situation in zwei Jahren in Syrien sein wird.
Familienzusammenführung kann man auch in "safe zones" machen. Man braucht ein sicherheitspolitisches Gesamtkonzept.

Was für safe zones?
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 3972
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Weltregierung » So 19. Nov 2017, 23:42

think twice hat geschrieben:(19 Nov 2017, 23:21)

Als Vertreter einer politischen Minderheit, die unbedingt mit regieren will, muss man sich natürlich alles schön reden. :D


Da muss ich DL mal verteidigen, er ist kein FDP-Anhänger, auch wenn seine Beiträge in den letzten Monaten hier diesen Eindruck vermitteln mögen. Das wird sich aber ganz schnell wieder ändern, sobald die Umfragewerte der FDP sich wieder bei deutlich unter 10 Prozent ansiedeln. Dann entdeckt er seine Sympathien für eine andere Partei, die sich im Aufwind befindet und nicht Die Linke oder AfD heißt. Vielleicht ja wieder die SPD, wie noch zu Zeiten des Schulz-Hypes.
https://www.youtube.com/watch?v=xc80T5QuwQA

the public sucks
think twice
Beiträge: 15398
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon think twice » So 19. Nov 2017, 23:46

Weltregierung hat geschrieben:(19 Nov 2017, 23:42)

Da muss ich DL mal verteidigen, er ist kein FDP-Anhänger, auch wenn seine Beiträge in den letzten Monaten hier diesen Eindruck vermitteln mögen. Das wird sich aber ganz schnell wieder ändern, sobald die Umfragewerte der FDP sich wieder bei deutlich unter 10 Prozent ansiedeln. Dann entdeckt er seine Sympathien für eine andere Partei, die sich im Aufwind befindet und nicht Die Linke oder AfD heißt. Vielleicht ja wieder die SPD, wie noch zu Zeiten des Schulz-Hypes.

OK. So gut kenne ich ihn nicht.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 25730
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon DarkLightbringer » So 19. Nov 2017, 23:54

think twice hat geschrieben:(19 Nov 2017, 23:42)

Was für safe zones?

Gebiete, die ein sicheres Umfeld darstellen. Beispiel Mali. Dort konnten Terroristen zurück gedrängt werden und Einwohner wieder ein normales Leben aufnehmen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 3972
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Weltregierung » So 19. Nov 2017, 23:58

Hoppla:

FDP bricht Jamaika-Sondierung ab


http://www.zeit.de/politik/2017-11/fdp- ... dierung-ab
https://www.youtube.com/watch?v=xc80T5QuwQA

the public sucks
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 25730
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 20. Nov 2017, 00:00

Weltregierung hat geschrieben:(19 Nov 2017, 23:42)

Da muss ich DL mal verteidigen, er ist kein FDP-Anhänger, auch wenn seine Beiträge in den letzten Monaten hier diesen Eindruck vermitteln mögen. Das wird sich aber ganz schnell wieder ändern, sobald die Umfragewerte der FDP sich wieder bei deutlich unter 10 Prozent ansiedeln. Dann entdeckt er seine Sympathien für eine andere Partei, die sich im Aufwind befindet und nicht Die Linke oder AfD heißt. Vielleicht ja wieder die SPD, wie noch zu Zeiten des Schulz-Hypes.

Sehr sportlich.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
CaptainJack
Beiträge: 12186
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon CaptainJack » Mo 20. Nov 2017, 00:07

Da habe ich doch richtig gewählt! Das ist unglaublich charakterstark von der FDP!
Dieses Bündnis darf niemals zustande kommen. Wir können doch nicht unter Mitwirkung von Ideologen regiert werden? :rolleyes:
think twice
Beiträge: 15398
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon think twice » Mo 20. Nov 2017, 00:08

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Nov 2017, 23:54)

Gebiete, die ein sicheres Umfeld darstellen. Beispiel Mali. Dort konnten Terroristen zurück gedrängt werden und Einwohner wieder ein normales Leben aufnehmen.

Du willst Fluechtlinge, denen in Deutschland Schutz gewährt wurde, nach MALI abschieben? Einem Land, dass für Un-Einsaetze als eines der gefährlichsten der Welt gilt?
Auf die Idee würde nicht mal Alexander Gauland kommen. Da hat sich ja wieder einer geoutet.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 25730
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 20. Nov 2017, 00:12

Lindner profiliert sich. Die hier oft erwähnten "Fleischtöpfe" scheinen doch nicht alles zu sein.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 3972
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Weltregierung » Mo 20. Nov 2017, 00:13

DarkLightbringer hat geschrieben:(20 Nov 2017, 00:12)

Lindner profiliert sich. Die hier oft erwähnten "Fleischtöpfe" scheinen doch nicht alles zu sein.


Vielleicht will er lieber nochmal Deutschland mit seinen Poserfotos zukleistern.
https://www.youtube.com/watch?v=xc80T5QuwQA

the public sucks
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 25730
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 20. Nov 2017, 00:15

think twice hat geschrieben:(20 Nov 2017, 00:08)

Du willst Fluechtlinge, denen in Deutschland Schutz gewährt wurde, nach MALI abschieben? Einem Land, dass für Un-Einsaetze als eines der gefährlichsten der Welt gilt?
Auf die Idee würde nicht mal Alexander Gauland kommen. Da hat sich ja wieder einer geoutet.

Nein, ich will "safe zones", in denen die Einwohner sicher leben können. In verschiedenen Ländern. Und es spricht aus meiner Sicht nichts dagegen, beispielsweise eine libysche Familie in Libyen zusammen zu führen, wenn sie dort sicher ist.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 25730
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 20. Nov 2017, 00:17

Weltregierung hat geschrieben:(20 Nov 2017, 00:13)

Vielleicht will er lieber nochmal Deutschland mit seinen Poserfotos zukleistern.

Der Wahlkampf war immerhin witzig. Aber jetzt alles nochmal, mit womöglich gleichem Ergebnis?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 3972
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Weltregierung » Mo 20. Nov 2017, 00:19

DarkLightbringer hat geschrieben:(20 Nov 2017, 00:17)

Der Wahlkampf war immerhin witzig. Aber jetzt alles nochmal, mit womöglich gleichem Ergebnis?


Ich glaube nicht, dass die heutigen Umfragen wirklich einen Aufschluss über ein Ergebnis einer möglichen Neuwahl geben. Aber wie auch immer, ich bin gegen Neuwahlen. Wenn Jamaika nicht klappt muss man eben eine andere Konstellation finden.
https://www.youtube.com/watch?v=xc80T5QuwQA

the public sucks
think twice
Beiträge: 15398
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon think twice » Mo 20. Nov 2017, 00:20

DarkLightbringer hat geschrieben:(20 Nov 2017, 00:15)

Nein, ich will "safe zones", in denen die Einwohner sicher leben können. In verschiedenen Ländern. Und es spricht aus meiner Sicht nichts dagegen, beispielsweise eine libysche Familie in Libyen zusammen zu führen, wenn sie dort sicher ist.

Ach echt. Wenn ein Familienmitglied hier den Schutzstatus zuerkannt bekommt, möchtest du die Familie in Mali zusammenführen. Ein Schelm, wer Böses dabei vermutet.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste