Martin Schulz - Spinner oder tragische Figur?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Boracay
Beiträge: 3396
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Martin Schulz - Spinner oder tragische Figur?

Beitragvon Boracay » Di 12. Sep 2017, 15:16

relativ hat geschrieben:(12 Sep 2017, 15:47)

zu 1. Was meinst du warum es statistisch 2/3 "gut" geht? Ja weil die Mittelschicht in diesen Statistiken schon bei ca 1200 Euro Netto anfängt. ;)


Die fängt bei 1410€ Netto beim Single an und wird natürlich durch Studenten und Teilzeitkräfte nach unten gezogen. Gehen tut sie aber bis 4.400€ beim Single.

http://www.arm-und-reich.de/verteilung/ ... hicht.html
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5241
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Martin Schulz - Spinner oder tragische Figur?

Beitragvon jorikke » Di 12. Sep 2017, 15:25

Bleibtreu hat geschrieben:(12 Sep 2017, 16:08)

Du scheinst das WahlVolk fuer komplett bescheuert zu halten. Oder denkst du allen erstens, dass die ihm glauben, was er dE selbst nicht glaubt? :D Und wenn du weisst, dass jemand offensichtlich luegt oder bekloppt ist -die Moeglichkeit besteht durchaus-, kann er damit bei dir Vertrauen erwerben?


Er HAT keine Chance BK zu werden, also muss er sich innerhalb des moeglichen Spielraumes bewegen. Das heisst nicht, sich als Depp zu verkaufen, wie er es jetzt tut oder sich selbst mit Dreck zu beschmieren. Koalitionen [keine GroKo] oder auch eine gute Opposition sind normales Geschaeft. Fokus auf Machbarkeiten. Glaubwuerdigkeit & Vertrauen erwirbt man sich bei mir mit Ehrlichkeit und Realismus. Nicht mit Irsinn oder Luegen. Aber gut, da ist jeder anders. Es gibt ja auch Menschen, die an den heiligen Geist oder rosa Einhoerner glauben wollen oder sich ins Paradies kiffen, um sich gut zu fuehlen. :)


Bei deiner "Sachlichkeit" stellt sich zwangsläufig die Frage nach äußeren Einflüssen.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48046
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Martin Schulz - Spinner oder tragische Figur?

Beitragvon yogi61 » Di 12. Sep 2017, 15:31

Es liegt nicht an Schulz, es liegt an der SPD. Wer sich immer wieder in grosse Koalitionen begibt, der kann der entspolitisierten Hammelherde ja wohl kaum Unterschiede aufzeigen und somit eine Wechselstimmung erzeugen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Uffzach
Beiträge: 544
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Martin Schulz - Spinner oder tragische Figur?

Beitragvon Uffzach » Di 12. Sep 2017, 15:42

relativ hat geschrieben:(12 Sep 2017, 15:40)

Hast du noch eine genauere Analyse zu bieten, oder wars das schon?


Ich werd hier keine Analyse machen, welche Politik für die SPD nach ihrem Verrat an der deutschen Arbeiterschaft noch erfolgversprechend ist, die sozialdemokratische Politik der Vor-Schöder-Ära ist es mangels Glaubwürdigkeit nicht.

Ich erwarte froh die Zeit, wenn die SPD unter die 20% Marke rutscht und dort verbleibt. :D Spätestens eine weitere GroKo wird dazu führen. ;)
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6220
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Martin Schulz - Spinner oder tragische Figur?

Beitragvon Bleibtreu » Di 12. Sep 2017, 15:47

jorikke hat geschrieben:(12 Sep 2017, 16:25)

Bei deiner "Sachlichkeit" stellt sich zwangsläufig die Frage nach äußeren Einflüssen.

Dir gefallen meine GegenArgumente nicht? Ich wage es den neuen Messias als das zu sehen, was er ist - entweder nicht ganz dicht oder ein vorsaetzlicher Luegner. Dass DAS so IST sollte dich aufregen! :cool:

Von was fuer aeusseren Einfluessen fantasierst du, um von meinen Argumenten abzulenken? Ich kann in Deutschland nicht waehlen. Koennte ich es, kaeme fuer mich am ehesten die FDP in Frage. Ich hab noch nie wo ich waehlen kann konservativ oder rechts davon gewaehlt. :p Also, zurueck zum StartPunkt und GegenArgumente suchen, statt mich zum Gegenstand der Diskussion erheben zu wollen. :D
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14165
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Martin Schulz - Spinner oder tragische Figur?

Beitragvon think twice » Di 12. Sep 2017, 16:01

Martin Schulz ist weder ein Lügner, ein Spinner noch eine tragische Figur. Er hat sich der Herausforderung gestellt, gegen die stärkste Kanzlerin aller Zeiten anzutreten. Ein aussichtsloses Unterfangen, wie er sicher selbst weiss. Aber einer muss den Gegenkandidaten machen und ich finde es sehr tapfer, dass er sich dazu bereit erklärt.

Die Leute, die ihn unbegruendet beschimpfen und beleidigen, sollen halt Gauland, Merkel, Lindner oder Wagenknecht wählen.

Allein an dem Threadtitel erkennt man schon, wohin die Reise gehen soll....
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48046
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Martin Schulz - Spinner oder tragische Figur?

Beitragvon yogi61 » Di 12. Sep 2017, 16:04

think twice hat geschrieben:(12 Sep 2017, 17:01)

Martin Schulz ist weder ein Lügner, ein Spinner noch eine tragische Figur. Er hat sich der Herausforderung gestellt, gegen die stärkste Kanzlerin aller Zeiten anzutreten. Ein aussichtsloses Unterfangen, wie er sicher selbst weiss. Aber einer muss den Gegenkandidaten machen und ich finde es sehr tapfer, dass er sich dazu bereit erklärt.

Die Leute, die ihn unbegruendet beschimpfen und beleidigen, sollen halt Gauland, Merkel, Lindner oder Wagenknecht wählen.

Allein an dem Threadtitel erkennt man schon, wohin die Reise gehen soll....


Ja, dann wähle ich die Wagenknecht, aber das geht eigentlich gar nicht. Ich kann auch den Schulz nicht wählen. :| Ich muss ne Partei wählen hat man mir beigebracht.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14165
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Martin Schulz - Spinner oder tragische Figur?

Beitragvon think twice » Di 12. Sep 2017, 16:04

Bleibtreu hat geschrieben:(12 Sep 2017, 16:47)

Dir gefallen meine GegenArgumente nicht? Ich wage es den neuen Messias als das zu sehen, was er ist - entweder nicht ganz dicht oder ein vorsaetzlicher Luegner. Dass DAS so IST sollte dich aufregen! :cool:


Bevor ich mich aufrege, warte ich erstmal auf die Begründung. :)
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3677
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Martin Schulz - Spinner oder tragische Figur?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 12. Sep 2017, 16:05

Provokateur hat geschrieben:(12 Sep 2017, 13:33)

Was soll er denn machen? Sagen "Ach komm, ich verliere eh!"? :?:

Das wäre immerhin anerkennenswert ehrlich. Diese Napoleon-Nummer hat was von Realitätsverlust. Hat Schulze einen Frosch-Avatar?
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14165
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Martin Schulz - Spinner oder tragische Figur?

Beitragvon think twice » Di 12. Sep 2017, 16:05

yogi61 hat geschrieben:(12 Sep 2017, 17:04)

Ja, dann wähle ich die Wagenknecht, aber das geht eigentlich gar nicht. Ich kann auch den Schulz nicht wählen. :| Ich muss ne Partei wählen hat man mir beigebracht.

Dann waehl halt die Linke. Es gibt schlimmere Optionen. ;)
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48046
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Martin Schulz - Spinner oder tragische Figur?

Beitragvon yogi61 » Di 12. Sep 2017, 16:07

think twice hat geschrieben:(12 Sep 2017, 17:05)

Dann waehl halt die Linke. Es gibt schlimmere Optionen. ;)


ist zur Zeit eigentlich sogar die einzige Option. :)
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3677
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Martin Schulz - Spinner oder tragische Figur?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 12. Sep 2017, 16:08

think twice hat geschrieben:(12 Sep 2017, 17:01)

Martin Schulz ist weder ein Lügner, ein Spinner noch eine tragische Figur. Er hat sich der Herausforderung gestellt, gegen die stärkste Kanzlerin aller Zeiten anzutreten. Ein aussichtsloses Unterfangen, wie er sicher selbst weiss.

Es war der beste Job, den er kriegen konnte, nachdem sein EU-Job turnusmäßig an die Konservativen gehen sollte. Die einzige Chance, sich noch eine Weile maximal zu bereichern und im Anschluß im SPD-Filz irgendwo unterzukommen. Clever von Gabriel. Opportunistisch-berechenbar von Schulze.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14165
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Martin Schulz - Spinner oder tragische Figur?

Beitragvon think twice » Di 12. Sep 2017, 16:11

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(12 Sep 2017, 17:08)

Es war der beste Job, den er kriegen konnte, nachdem sein EU-Job turnusmäßig an die Konservativen gehen sollte. Die einzige Chance, sich noch eine Weile maximal zu bereichern und im Anschluß im SPD-Filz irgendwo unterzukommen. Clever von Gabriel. Opportunistisch-berechenbar von Schulze.

Ja, ja, deine "Liebe" zur SPD ist bekannt.
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6220
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Martin Schulz - Spinner oder tragische Figur?

Beitragvon Bleibtreu » Di 12. Sep 2017, 16:11

yogi61 hat geschrieben:(12 Sep 2017, 17:04)

Ja, dann wähle ich die Wagenknecht, aber das geht eigentlich gar nicht. Ich kann auch den Schulz nicht wählen. :| Ich muss ne Partei wählen hat man mir beigebracht.

Du kannst deine Stimme auch ungueltig machen oder waehl zur Not die TierschutzPartei oder etwas in der Art, wenn du deine Stimme zaehlen lassen, aber nicht den Etablierten geben willst. ;)

yogi61 hat geschrieben:(12 Sep 2017, 17:07)

ist zur Zeit eigentlich sogar die einzige Option. :)

Dann tu es doch einfach. :D

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(12 Sep 2017, 17:08)

Es war der beste Job, den er kriegen konnte, nachdem sein EU-Job turnusmäßig an die Konservativen gehen sollte. Die einzige Chance, sich noch eine Weile maximal zu bereichern und im Anschluß im SPD-Filz irgendwo unterzukommen. Clever von Gabriel. Opportunistisch-berechenbar von Schulze.

So sehe ich das auch.
Zuletzt geändert von Bleibtreu am Di 12. Sep 2017, 16:13, insgesamt 1-mal geändert.
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14165
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Martin Schulz - Spinner oder tragische Figur?

Beitragvon think twice » Di 12. Sep 2017, 16:13

yogi61 hat geschrieben:(12 Sep 2017, 17:07)

ist zur Zeit eigentlich sogar die einzige Option. :)

Naja, für mich eine mögliche Option. :)
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14165
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Martin Schulz - Spinner oder tragische Figur?

Beitragvon think twice » Di 12. Sep 2017, 16:15

Hat schon jemand herausgearbeitet, warum Schulz ein Spinner, Lügner und was weiss ich ist oder reicht das Kreischen:

"Er ist ein Spinner und Lügner! Basta!"
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3677
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Martin Schulz - Spinner oder tragische Figur?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 12. Sep 2017, 16:15

think twice hat geschrieben:(12 Sep 2017, 17:11)

Ja, ja, deine "Liebe" zur SPD ist bekannt.

Ob man die SPD nun liebt oder nicht, in beiden Fällen ist man nicht für diesen Kandidatenersatz.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2326
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Martin Schulz - Spinner oder tragische Figur?

Beitragvon Europa2050 » Di 12. Sep 2017, 16:17

think twice hat geschrieben:(12 Sep 2017, 17:01)

Martin Schulz ist weder ein Lügner, ein Spinner noch eine tragische Figur. Er hat sich der Herausforderung gestellt, gegen die stärkste Kanzlerin aller Zeiten anzutreten. Ein aussichtsloses Unterfangen, wie er sicher selbst weiss. Aber einer muss den Gegenkandidaten machen und ich finde es sehr tapfer, dass er sich dazu bereit erklärt.

Die Leute, die ihn unbegruendet beschimpfen und beleidigen, sollen halt Gauland, Merkel, Lindner oder Wagenknecht wählen.


Obwohl ich das auch tun werde, stimme ich deinem Post uneingeschränkt zu und zolle Martin Schulz für seinen Einsatz für die SPD und auch die parlamentarische Demokratie in Deutschland jederzeit Respekt.

Soviel Achtung muss auch über die politischen Vorstellungen hinweg drin sein.
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48046
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Martin Schulz - Spinner oder tragische Figur?

Beitragvon yogi61 » Di 12. Sep 2017, 16:19

think twice hat geschrieben:(12 Sep 2017, 17:11)

Ja, ja, deine "Liebe" zur SPD ist bekannt.


Die SPD bekommt seit vielen Jahren immer dieses selbstlosen Tipps von Konservativen, die es gut mit ihr meinen. :D
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14165
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Martin Schulz - Spinner oder tragische Figur?

Beitragvon think twice » Di 12. Sep 2017, 16:20

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(12 Sep 2017, 17:15)

Ob man die SPD nun liebt oder nicht, in beiden Fällen ist man nicht für diesen Kandidatenersatz.

Muss man ja auch nicht. Aber man sollte seine Abneigung schon begründen, wenn man sich zu massiven Beleidigungen hinreißen lässt. So was sage ich ja nicht mal über Christian Lindner. :cool:
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste