Landtagswahl in Niedersachsen 2017

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11566
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen
Kontaktdaten:

Landtagswahl in Niedersachsen 2017

Beitragvon Katenberg » Mi 9. Aug 2017, 15:13

Servus beisammen,

da sich der alte Niedersachsen-Thread auf die Wahl 2013 und das daraus resultierende Parlament fokussiert, hier erstmal ein Thread, der sich tatsächlich auf die Wahl, die bevorstehende Wahl konzentriert, die am 15.10.2017 also ca. ein Monat nach der Bundestagswahl statt finden wird.

Wegen eines deratig kurzfristigen Termins existieren bislang keine speziellen Programme und es bleibt im Kreise der Kleinparteien die Frage, welche in so schneller Zeit den logistischen Aufwand für eine Wahlteilnahme aufbringen können.

Die letzten Zahlen der Umfrageinstitute liegen vor den Ereignissen rund um Ministerpräsident Weil (SPD) und dem Platzen seiner Mehrheit.

INSA 27.05.2017
CDU: 41% (+5)
SPD: 27% (-5,5)
FDP: 9% (-1)
GRÜNE: 8% (-6)
AfD: 6%(+6)
LINKE: 5% (+2)

Allgemein wird angenommen, dass Rot-Grün seine Mehrheit verlieren wird, auch wenn die Auswirkungen der derzeitigen Ereignisse noch nicht empirisch gemessen worden sind. Der Einzug der AfD steht ebenso auf der Kippe, wie der der linkspopulistischen Partei DIE LINKE. Sicher drin scheint dagegen die FDP zu sein.
Dieser Beitrag ist ein Geschenk an die Menschheit, Beweis meiner Güte und atemberaubender Weisheit.
Honorieren Sie das - emotional, spirituell, oder am besten finanziell.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41879
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Landtagswahl in Niedersachsen 2017

Beitragvon frems » Mi 9. Aug 2017, 19:07

Sollte die FDP wider Erwarten absacken, hilft die CDU mit Leihstimmen sicherlich gerne aus. Und die AfD ist dort, ähnlich wie in Hamburg und Schleswig-Holstein, eine Chaotentruppe. Und das sogar für AfD-Verhältnisse, die bekanntlich ganz unten an der Messlatte sind. Kriegen Wahllisten kaum hin und dann noch die ganzen Intrigen rundum Hampel. Deshalb haben sie bei den Kommunalwahlen auch mies abgeschnitten. Ich denke aber schon, dass sie knapp reinkommen, aber am Ende wie gewohnt egal sind.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11566
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen
Kontaktdaten:

Re: Landtagswahl in Niedersachsen 2017

Beitragvon Katenberg » Mi 9. Aug 2017, 19:13

frems hat geschrieben:(09 Aug 2017, 20:07)

Sollte die FDP wider Erwarten absacken, hilft die CDU mit Leihstimmen sicherlich gerne aus. Und die AfD ist dort, ähnlich wie in Hamburg und Schleswig-Holstein, eine Chaotentruppe. Und das sogar für AfD-Verhältnisse, die bekanntlich ganz unten an der Messlatte sind. Kriegen Wahllisten kaum hin und dann noch die ganzen Intrigen rundum Hampel. Deshalb haben sie bei den Kommunalwahlen auch mies abgeschnitten. Ich denke aber schon, dass sie knapp reinkommen, aber am Ende wie gewohnt egal sind.


Sage auch, dass die AfD rein kommen wird, die Grünen leider auch. Bei den Linken bin ich mir echt nicht sicher, vor allem da wird es von der Bundestagswahl abhängen.
Dieser Beitrag ist ein Geschenk an die Menschheit, Beweis meiner Güte und atemberaubender Weisheit.
Honorieren Sie das - emotional, spirituell, oder am besten finanziell.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41879
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Landtagswahl in Niedersachsen 2017

Beitragvon frems » Mi 9. Aug 2017, 19:26

Katenberg hat geschrieben:(09 Aug 2017, 20:13)

Sage auch, dass die AfD rein kommen wird, die Grünen leider auch. Bei den Linken bin ich mir echt nicht sicher, vor allem da wird es von der Bundestagswahl abhängen.

Wieso soll das Ergebnis von der BT-Wahl abhängen? Die Linken haben halt keine Kernwählerschaft dort. Das sieht man auch an den schwankenden Ergebnissen der letzten Wahlen.

1998: nicht angetreten
2003: 0,5%
2008: 7,1%
2013: 3,1%

Für unreife Protestwähler ohne Anspruch gibt's ja auch noch andere Parteien.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11566
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen
Kontaktdaten:

Re: Landtagswahl in Niedersachsen 2017

Beitragvon Katenberg » Mi 9. Aug 2017, 19:31

frems hat geschrieben:(09 Aug 2017, 20:26)

Wieso soll das Ergebnis von der BT-Wahl abhängen? Die Linken haben halt keine Kernwählerschaft dort. Das sieht man auch an den schwankenden Ergebnissen der letzten Wahlen.

1998: nicht angetreten
2003: 0,5%
2008: 7,1%
2013: 3,1%

Für unreife Protestwähler ohne Anspruch gibt's ja auch noch andere Parteien.


E hängt von der Stimmung und Mobilisierungsmöglichkeit zusammen. Grüne und SPD sind derzeit beispiellos schwach. Die Linken können davon profitieren.
Dieser Beitrag ist ein Geschenk an die Menschheit, Beweis meiner Güte und atemberaubender Weisheit.
Honorieren Sie das - emotional, spirituell, oder am besten finanziell.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5292
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Landtagswahl in Niedersachsen 2017

Beitragvon firlefanz11 » Do 10. Aug 2017, 09:47

Weider ein BL das rot-grün eine klare Absage erteilen wird. Sehr gut! :thumbup:
Grüne -6, AfD +6 das sieht aus als hätten die Rosabrilleträger allesamt Selbige abgelegt und spontan zum diametral entgegengesetzten Extrem übergelaufen... :D
Linke sollten draussen bleiben. Es wird jedes % für die FDP gebraucht...
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34813
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Landtagswahl in Niedersachsen 2017

Beitragvon Liegestuhl » Do 10. Aug 2017, 09:52

Ich bin wahlberechtigt und werde die FDP wählen.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Landtagswahl in Niedersachsen 2017

Beitragvon CaptainJack » Do 10. Aug 2017, 10:53

firlefanz11 hat geschrieben:(10 Aug 2017, 10:47)

Weider ein BL das rot-grün eine klare Absage erteilen wird. Sehr gut! :thumbup:
Grüne -6, AfD +6 das sieht aus als hätten die Rosabrilleträger allesamt Selbige abgelegt und spontan zum diametral entgegengesetzten Extrem übergelaufen... :D
Linke sollten draussen bleiben. Es wird jedes % für die FDP gebraucht...

Vielleicht könnte man das den Linken-Wählern verdeutlichen! Ihre Stimmen sind sinnlos, da unter 5% .. also alle zur FDP, die damit bei ca. 14% landet! :)
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18849
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Landtagswahl in Niedersachsen 2017

Beitragvon relativ » Do 10. Aug 2017, 12:23

firlefanz11 hat geschrieben:(10 Aug 2017, 10:47)

Weider ein BL das rot-grün eine klare Absage erteilen wird. Sehr gut! :thumbup:
Grüne -6, AfD +6 das sieht aus als hätten die Rosabrilleträger allesamt Selbige abgelegt und spontan zum diametral entgegengesetzten Extrem übergelaufen... :D
Linke sollten draussen bleiben. Es wird jedes % für die FDP gebraucht...

Mal abwarten wie der Wähler das erbärmliche Intrigenspiel der CDU/FDP bewertet.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Landtagswahl in Niedersachsen 2017

Beitragvon CaptainJack » Do 10. Aug 2017, 12:30

relativ hat geschrieben:(10 Aug 2017, 13:23)

Mal abwarten wie der Wähler das erbärmliche Intrigenspiel der CDU/FDP bewertet.

Wieso Intrigenspiel der FDP? :?:
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18849
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Landtagswahl in Niedersachsen 2017

Beitragvon relativ » Do 10. Aug 2017, 12:33

CaptainJack hat geschrieben:(10 Aug 2017, 13:30)

Wieso Intrigenspiel der FDP? :?:

Die ist mittendrin statt nur dabei, soweit bin ich mir sicher. Schließlich hat die FDP bei der peinlichen VW Posse auch mitgewirkt.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Landtagswahl in Niedersachsen 2017

Beitragvon CaptainJack » Do 10. Aug 2017, 12:46

relativ hat geschrieben:(10 Aug 2017, 13:33)

Die ist mittendrin statt nur dabei, soweit bin ich mir sicher. Schließlich hat die FDP bei der peinlichen VW Posse auch mitgewirkt.
Jetzt lehnst du dich aber weit aus dem Fenster!
Ich würde dir vorschlagen, erst einmal den offensichtlichen Dreck vor deiner (ich nehme an, du bist SPDler) Türe zu kehren und nicht abzulenken. Wenn dann alles gesäubert ist, kannst du dir ja den Staub auf Nachbars Kommode vornehmen. :)
Eine andere Baustelle ist die "Verpflichtung" bzw. der "Übertritt" der Grünen. Das war schäbig!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18849
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Landtagswahl in Niedersachsen 2017

Beitragvon relativ » Do 10. Aug 2017, 12:54

CaptainJack hat geschrieben:(10 Aug 2017, 13:46)

Jetzt lehnst du dich aber weit aus dem Fenster!
Ich würde dir vorschlagen, erst einmal den offensichtlichen Dreck vor deiner (ich nehme an, du bist SPDler) Türe zu kehren und nicht abzulenken. Wenn dann alles gesäubert ist, kannst du dir ja den Staub auf Nachbars Kommode vornehmen. :)

Ich bin weder SPDler noch sonst irgendein Büddel einer Partei. Ich sehe nunmal Dinge und diesbezüglich ist es mir völlig wurscht welche Partei dies ist, auch wenn ich manchen Parteien näher stehe als anderen. Hätte die SPD so ein Posse veranstaltet , wäre meine Urteil darüber genauso verherrend.

Eine andere Baustelle ist die "Verpflichtung" bzw. der "Übertritt" der Grünen. Das war schäbig!
Wie schön, daß wir uns diesbezüglich einig sind. Ich hab nix gegen einen Parteiwechsel, aber nicht während einer Legislaturperiode und dann auch noch mit Übertritt bei laufenden Mandat und Veränderung der Mehrheitverhältnisse im aktuellen Parlament.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34813
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Landtagswahl in Niedersachsen 2017

Beitragvon Liegestuhl » Do 10. Aug 2017, 13:06

Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Landtagswahl in Niedersachsen 2017

Beitragvon CaptainJack » Do 10. Aug 2017, 13:09

relativ hat geschrieben:(10 Aug 2017, 13:54)

Ich bin weder SPDler noch sonst irgendein Büddel einer Partei. Ich sehe nunmal Dinge und diesbezüglich ist es mir völlig wurscht welche Partei dies ist, auch wenn ich manchen Parteien näher stehe als anderen. Hätte die SPD so ein Posse veranstaltet , wäre meine Urteil darüber genauso verherrend.

Wie schön, daß wir uns diesbezüglich einig sind. Ich hab nix gegen einen Parteiwechsel, aber nicht während einer Legislaturperiode und dann auch noch mit Übertritt bei laufenden Mandat und Veränderung der Mehrheitverhältnisse im aktuellen Parlament.
Ich freue mich immer, wenn man zur gleichen Erkenntnis kommt. Aber warum du jetzt die FDP so ins Boot nimmst, verstehe ich nicht!? :rolleyes: Korrigiere mich, es gibt zwei Schauplätze. Der eine ist die Beeinflussung von Regierungserklärungen durch VW, der andere der "übertritt". Das bedeutet, dein "Zorn" müsste doch trotzdem erst einmal gegen Weil und die SPD (da sie das zugelassen haben), sowie gegen die Grüne gerichtet sein ... oder nicht!? :?:
Warum da dein Bannstrahl jetzt gegen die FDP erfolgt, erschließt sich mir noch nicht so sehr. :s
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18849
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Landtagswahl in Niedersachsen 2017

Beitragvon relativ » Do 10. Aug 2017, 13:19

CaptainJack hat geschrieben:(10 Aug 2017, 14:09)

Ich freue mich immer, wenn man zur gleichen Erkenntnis kommt. Aber warum du jetzt die FDP so ins Boot nimmst, verstehe ich nicht!? :rolleyes: Korrigiere mich, es gibt zwei Schauplätze. Der eine ist die Beeinflussung von Regierungserklärungen durch VW, der andere der "übertritt". Das bedeutet, dein "Zorn" müsste doch trotzdem erst einmal gegen Weil und die SPD (da sie das zugelassen haben), sowie gegen die Grüne gerichtet sein ... oder nicht!? :?:
Warum da dein Bannstrahl jetzt gegen die FDP erfolgt, erschließt sich mir noch nicht so sehr. :s

Weil hat nix zugelassen, was nicht schon vorher Gang und Gäbe war und auch lange der Opposition bekannt. Es war unter CDU/FDP Regierungen sogar noch viel inniger, die haben gleich ganze Passagen von der VW Führung übernommen und strategische Absprachen getroffen, wie sie in der öffentlichkeit Gemeinsam auftreten sollen.
Und gerade diese beide Oppositionsparteien, die auch ohne Neuwahlen kein Problem damit gehabt hätten, mit einer erfolgreichen intrige die sofortige Regierungverantwortung zu übernehmen, reiten jetzt darauf rum. Das ist im höchsten Grade peinlich und meiner Meinung sogar wissentliche Vortäuschung falscher Tatsachen gegenüber den Wähler.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8424
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Landtagswahl in Niedersachsen 2017

Beitragvon Welfenprinz » Do 10. Aug 2017, 14:22

Liegestuhl hat geschrieben:(10 Aug 2017, 10:52)

Ich bin wahlberechtigt und werde die FDP wählen.


Dann sind wir ja schon zwei
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5292
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Landtagswahl in Niedersachsen 2017

Beitragvon firlefanz11 » Do 10. Aug 2017, 16:01

Welfenprinz hat geschrieben:(10 Aug 2017, 15:22)

Dann sind wir ja schon zwei

Hurra! Absolute Mehrheit für die FDP! :thumbup: ;) :D
Benutzeravatar
Nichtwähler
Beiträge: 3028
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 09:17
Benutzertitel: Freiheit statt Sozialismus !
Wohnort: meist Europa, sonst die ganze Welt

Re: Landtagswahl in Niedersachsen 2017

Beitragvon Nichtwähler » Fr 11. Aug 2017, 19:16

Welfenprinz hat geschrieben:(10 Aug 2017, 15:22)

Dann sind wir ja schon zwei


Nach 40 Jahren Wahlabstinenz bin ich so frei,
so ihr mir`s gestattet,
gern hier die Nummer drei.
Tatsachen hören nicht auf zu existieren, nur weil sie ignoriert werden.
( Aldous Huxley )
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Landtagswahl in Niedersachsen 2017

Beitragvon CaptainJack » Sa 12. Aug 2017, 00:09

Nichtwähler hat geschrieben:(11 Aug 2017, 20:16)

Nach 40 Jahren Wahlabstinenz bin ich so frei,
so ihr mir`s gestattet,
gern hier die Nummer drei.

Darauf ein Bier
jetzt sind wir vier.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast