Alle Merkel wählen.... (es hat wirklich nur Vorteile)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Hampelmännchen

Alle Merkel wählen.... (es hat wirklich nur Vorteile)

Beitragvon Hampelmännchen » Mo 10. Jul 2017, 05:04

Merkel wird so oder so Bundeskanzlerin, also lasst sie alleine regieren. Gebt der Union die absolute Mehrheit! Das hätte gleich zwei Vorteile: zum einen hätten wir dann zur Abwechslung mal eine starke Opposition und die SPD könnte sich in der Opposition hoffentlich neu formieren und regenerieren, zum anderen könnte Merkel in einer Alleinregierung keinen Junior-Koalitionspartner als Sündenbock & Bückstück für ihre misslungene Politik missbrauchen. Schwache Politik würde direkt auf Frau Dr. Merkel und die Union zurückfallen.

Es gibt sogar einen dritten Vorteil: Wenn die Union im Alleingang knapp die absolute Mehrheit bekommt, dann ist davon auszugehen, dass sie in der Regierung viele ihrer Gesetzesvorlagen gar nicht durchbringen können wird, weil es auch in der Union regelmäßig Hinterbänkler gibt, die dagegen stimmen.

Ihr seht, es hat eigentlich nur Vorteile diesmal Merkel / Union zu wählen. Klar ist das eine strategische Wahl, aber sie eröffnet neue erfrischende Möglichkeiten in 4 Jahren. Die Wahl jetzt ist so oder so gegessen. Oder widerspricht mir hier jemand?

Gibt es noch mehr Vorteile?
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 2657
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Alle Merkel wählen.... (es hat wirklich nur Vorteile)

Beitragvon Kritikaster » Mo 10. Jul 2017, 05:46

Ja!

Folgt man Deiner trolligen Aufforderung, regiert die Union mit einer 100%igen Parlamentsmehrheit. Wo da eine Opposition her kommen soll, bleibt Dein süßes Geheimnis, Du Stratege. :rolleyes:
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Hampelmännchen

Re: Alle Merkel wählen.... (es hat wirklich nur Vorteile)

Beitragvon Hampelmännchen » Mo 10. Jul 2017, 06:33

Kritikaster hat geschrieben:(10 Jul 2017, 06:46)

Ja!

Folgt man Deiner trolligen Aufforderung, regiert die Union mit einer 100%igen Parlamentsmehrheit. Wo da eine Opposition her kommen soll, bleibt Dein süßes Geheimnis, Du Stratege. :rolleyes:

100% sind ja etwas unwahrscheinlich, nech? ;)
Es geht eher darum, dass die Union knapp die absolute Mehrheit erlangt. :D
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 2657
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Alle Merkel wählen.... (es hat wirklich nur Vorteile)

Beitragvon Kritikaster » Mo 10. Jul 2017, 06:41

Hampelmännchen hat geschrieben:(10 Jul 2017, 07:33)

100% sind ja etwas unwahrscheinlich, nech? ;)
Es geht eher darum, dass die Union knapp die absolute Mehrheit erlangt. :D

Das passiert nicht, wenn "Alle Merkel wählen", wie Du forderst.

Lerne, Deine Ideen zu Ende zu denken. ;)
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
harry52
Beiträge: 1498
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 09:35

Re: Alle Merkel wählen.... (es hat wirklich nur Vorteile)

Beitragvon harry52 » Mo 10. Jul 2017, 07:19

Hampelmännchen hat geschrieben:... zum anderen könnte Merkel in einer Alleinregierung keinen Junior-Koalitionspartner als Sündenbock & Bückstück für ihre misslungene Politik missbrauchen. Schwache Politik würde direkt auf Frau Dr. Merkel und die Union zurückfallen.

Es ist aber nicht richtig,
dass Merkel den Juniorpartner (aktuell die SPD) für eine misslungene Politik verantwortlich macht. Ganz im Gegenteil, die Union spricht schon seit Jahren davon, dass sie eine gute und erfolgreiche Politik im Bund macht.

Es gibt nur eine Sache, bei der Merkel gesagt hat,
dass ein großen Fehler gemacht wurde und dabei ging es um das Jahr 2016, wo ca. eine million Flüchtlinge ins Land aufgenommen wurden. Und auch diesen Fehler schiebt sie nicht der SPD zu, sondern sich selber und sagt, dass sich das nicht wiederholen darf.

Die Schwesterpartei CSU sagt exakt dasselbe
und kritisiert Merkel und nicht die SPD in diesem Punkt Flüchtlinge. Ansonsten spricht auch die CSU von einer erfolgreichen Politik und nicht von einer misslungenen. Neben der CSU gibt es auch noch einige CDU Politiker, die kritisch sind, z.B. Bosbach und auch er kritisiert nicht die SPD, sondern Merkel. Beispielsweise auch noch im Punkt Griechenland Hilfe.

Das ist einfach sachlich falsch, was Du sagst.

PS: Scharfe Kritik hört man ansonsten eher umgekehrt von der SPD an Merkel.
"Gut gemeint" ist nicht das Gleiche wie "gut gemacht".
Maikel
Beiträge: 26
Registriert: So 4. Jun 2017, 18:44

Re: Alle Merkel wählen.... (es hat wirklich nur Vorteile)

Beitragvon Maikel » Mo 10. Jul 2017, 07:34

Hampelmännchen hat geschrieben:(10 Jul 2017, 06:04)Gibt es noch mehr Vorteile?

Wenn man es als Vorteil betrachtet:
Mit einer absoluten Mehrheit müßten CDU/CSU ihr Wahlprogramm konsequent umsetzen. Sie hätten keine Ausrede mehr, daß das wg. des Koalitionspartners nicht möglich sei.

Echter Vorteil gegenüber einer GroKo: Die Regierung könnte nicht mehr das Grundgesetz nach Belieben ändern.
Für Änderungen im GG ist bekanntlich eine 2/3-Mehrheit erforderlich.
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 11099
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Alle Merkel wählen.... (es hat wirklich nur Vorteile)

Beitragvon Dampflok94 » Mo 10. Jul 2017, 08:40

Maikel hat geschrieben:(10 Jul 2017, 08:34)

Wenn man es als Vorteil betrachtet:
Mit einer absoluten Mehrheit müßten CDU/CSU ihr Wahlprogramm konsequent umsetzen. Sie hätten keine Ausrede mehr, daß das wg. des Koalitionspartners nicht möglich sei.

Naja, ganz so einfach wäre das nicht. Für so einige Gesetzesvorhaben bräuchte man den Bundesrat. Und die Landesregierungen mir absoluter CDU bzw. CSU Mehrheit sind doch arg limitiert. ;)
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 11099
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Alle Merkel wählen.... (es hat wirklich nur Vorteile)

Beitragvon Dampflok94 » Mo 10. Jul 2017, 08:41

Hampelmännchen hat geschrieben:(10 Jul 2017, 06:04)Merkel wird so oder so Bundeskanzlerin, also lasst sie alleine regieren. Gebt der Union die absolute Mehrheit! Das hätte gleich zwei Vorteile: zum einen hätten wir dann zur Abwechslung mal eine starke Opposition und die SPD könnte sich in der Opposition hoffentlich neu formieren und regenerieren, ...

Das hat ja 2009 - 2013 schon mal wunderbar funktioniert. :D
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47615
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Alle Merkel wählen.... (es hat wirklich nur Vorteile)

Beitragvon yogi61 » Mo 10. Jul 2017, 08:47

Hampelmännchen hat geschrieben:(10 Jul 2017, 06:04)

Merkel wird so oder so Bundeskanzlerin, also lasst sie alleine regieren. Gebt der Union die absolute Mehrheit! Das hätte gleich zwei Vorteile: zum einen hätten wir dann zur Abwechslung mal eine starke Opposition und die SPD könnte sich in der Opposition hoffentlich neu formieren und regenerieren, zum anderen könnte Merkel in einer Alleinregierung keinen Junior-Koalitionspartner als Sündenbock & Bückstück für ihre misslungene Politik missbrauchen. Schwache Politik würde direkt auf Frau Dr. Merkel und die Union zurückfallen.

Es gibt sogar einen dritten Vorteil: Wenn die Union im Alleingang knapp die absolute Mehrheit bekommt, dann ist davon auszugehen, dass sie in der Regierung viele ihrer Gesetzesvorlagen gar nicht durchbringen können wird, weil es auch in der Union regelmäßig Hinterbänkler gibt, die dagegen stimmen.

Ihr seht, es hat eigentlich nur Vorteile diesmal Merkel / Union zu wählen. Klar ist das eine strategische Wahl, aber sie eröffnet neue erfrischende Möglichkeiten in 4 Jahren. Die Wahl jetzt ist so oder so gegessen. Oder widerspricht mir hier jemand?

Gibt es noch mehr Vorteile?


Die Hintebänkler in der Union die ein Gesetzesvorhaben verhindern, die müsstest Du mal benennen. Die Union besteht zum grossen Teil aus Karrieristen die sich gar nicht trauen ihre abweichende Meinung dann auch im Endeffekt durch Gegenstimmen auszudrücken. Als Alibi hatte man bisher auch eigentlich nur Herrn Bosbach, aber der wurde inzwischen auf seinem geliebten Talk-Show Stuhl festgetackert.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Hampelmännchen

Re: Alle Merkel wählen.... (es hat wirklich nur Vorteile)

Beitragvon Hampelmännchen » Mo 10. Jul 2017, 10:45

Dampflok94 hat geschrieben:(10 Jul 2017, 09:41)

Das hat ja 2009 - 2013 schon mal wunderbar funktioniert. :D

Da war ja die FDP mit an Bord, die danach in der Versenkung verschwunden ist. ;)
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 11099
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Alle Merkel wählen.... (es hat wirklich nur Vorteile)

Beitragvon Dampflok94 » Mo 10. Jul 2017, 11:22

Hampelmännchen hat geschrieben:(10 Jul 2017, 11:45)

Da war ja die FDP mit an Bord, die danach in der Versenkung verschwunden ist. ;)

Um so schlimmer. Obwohl die CDU-FDP Regierung sich nicht mit Ruhm bekleckerte, konnte von einer Erholung in der Opposition keine Rede sein. Ich halte von dieser Theorie wenig.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
pikant
Beiträge: 50973
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Alle Merkel wählen.... (es hat wirklich nur Vorteile)

Beitragvon pikant » Mo 10. Jul 2017, 11:26

Dampflok94 hat geschrieben:(10 Jul 2017, 12:22)

Um so schlimmer. Obwohl die CDU-FDP Regierung sich nicht mit Ruhm bekleckerte, konnte von einer Erholung in der Opposition keine Rede sein. Ich halte von dieser Theorie wenig.


FDP hat sich erneuert!
die ausserparlamentarische Oppostion hat der FDP sehr gut getan.
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 11099
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Alle Merkel wählen.... (es hat wirklich nur Vorteile)

Beitragvon Dampflok94 » Mo 10. Jul 2017, 13:02

pikant hat geschrieben:(10 Jul 2017, 12:26)

FDP hat sich erneuert!
die ausserparlamentarische Oppostion hat der FDP sehr gut getan.

Alter Wein in neuen Schläuchen. Mehr ist das nicht.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
pikant
Beiträge: 50973
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Alle Merkel wählen.... (es hat wirklich nur Vorteile)

Beitragvon pikant » Mo 10. Jul 2017, 13:06

Dampflok94 hat geschrieben:(10 Jul 2017, 14:02)

Alter Wein in neuen Schläuchen. Mehr ist das nicht.


sehe ich anders, denn die FDP ist viel breiter aufgestellt und koaliert nun mit den Gruenen schon in 2 Bundeslaendern.
Oekologie und Oekonomie koennen sich gut ergaenzen.
Wähler
Beiträge: 2966
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04

Re: Alle Merkel wählen.... (es hat wirklich nur Vorteile)

Beitragvon Wähler » Mo 10. Jul 2017, 16:56

Hampelmännchen hat geschrieben:(10 Jul 2017, 06:04)
Ihr seht, es hat eigentlich nur Vorteile diesmal Merkel / Union zu wählen. Klar ist das eine strategische Wahl, aber sie eröffnet neue erfrischende Möglichkeiten in 4 Jahren. Die Wahl jetzt ist so oder so gegessen. Oder widerspricht mir hier jemand?

Was ist denn am Wahlprogramm der Union erfrischend? Selbst Macron hat nach seinem Erdrutschsieg in Frankreich erkannt, dass kleine Parteien wichtig für das Parlament und damit für die Regierungsbildung sind. Auf mehr an Kanzlerwahlverein können wir in Deutschland wirklich verzichten.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: http://rzblx10.uni-regensburg.de/dbinfo ... el_id=1232 (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 12834
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Alle Merkel wählen.... (es hat wirklich nur Vorteile)

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mo 10. Jul 2017, 17:01

Dampflok94 hat geschrieben:(10 Jul 2017, 12:22)

Um so schlimmer. Obwohl die CDU-FDP Regierung sich nicht mit Ruhm bekleckerte, .


inwiefern, dass waren ja die angeblichen Krisenjahre. Der Deutsche hat davon wenig mitbekommen.....
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Odin1506
Beiträge: 1685
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Alle Merkel wählen.... (es hat wirklich nur Vorteile)

Beitragvon Odin1506 » Mo 10. Jul 2017, 19:19

pikant hat geschrieben:(10 Jul 2017, 14:06)

sehe ich anders, denn die FDP ist viel breiter aufgestellt und koaliert nun mit den Gruenen schon in 2 Bundeslaendern.
Oekologie und Oekonomie koennen sich gut ergaenzen.


Fehlt nur noch die NPD in dieser Koalition und schon haben wir die AfD. Viel Spass :rolleyes:
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 11099
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Alle Merkel wählen.... (es hat wirklich nur Vorteile)

Beitragvon Dampflok94 » Di 11. Jul 2017, 08:15

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(10 Jul 2017, 18:01)

inwiefern, dass waren ja die angeblichen Krisenjahre. Der Deutsche hat davon wenig mitbekommen.....

Toll war die Performance von schwarz-gelb nun wirklich nicht. Wäre ich Hotelier, hätte ich da natürlich eine andere Ansicht. ;)
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 12834
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Alle Merkel wählen.... (es hat wirklich nur Vorteile)

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 11. Jul 2017, 08:36

Dampflok94 hat geschrieben:(11 Jul 2017, 09:15)

Toll war die Performance von schwarz-gelb nun wirklich nicht. Wäre ich Hotelier, hätte ich da natürlich eine andere Ansicht. ;)


Da unterschätzt du das wohl. Sieh dir doch mal an was wirtschaftlich gerade in 2009/2010 passiert ist und sieh dir an, wie viel der Deutsche tatsächlich davon mitbekommen hat? So gut wie nichts. Der Anstieg der Arbeitslosigkeit war im Vergleich zu anderen Ländern minimal und stand in keinem Verhältnis zum Rückgang der Wirtschaftsleistung. Grund dafür war, dass eben seht gezielt Maßnahmen von der Regierung gesetzt wurden. Das Problem liegt wohl daran, dass es eben kaum jemand gemerkt hat.

Was natürlich die Hoteliersache angeht. Da sollte man halt einfach sehen, dass die Regierung endlich mal was umgesetzt hat, was die Linke in ihrem Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2009 gefordert hat ;)
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13022
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Alle Merkel wählen.... (es hat wirklich nur Vorteile)

Beitragvon think twice » Di 11. Jul 2017, 08:46

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(11 Jul 2017, 09:36)

Da unterschätzt du das wohl. Sieh dir doch mal an was wirtschaftlich gerade in 2009/2010 passiert ist und sieh dir an, wie viel der Deutsche tatsächlich davon mitbekommen hat? So gut wie nichts. Der Anstieg der Arbeitslosigkeit war im Vergleich zu anderen Ländern minimal und stand in keinem Verhältnis zum Rückgang der Wirtschaftsleistung. Grund dafür war, dass eben seht gezielt Maßnahmen von der Regierung gesetzt wurden. Das Problem liegt wohl daran, dass es eben kaum jemand gemerkt hat.

Was natürlich die Hoteliersache angeht. Da sollte man halt einfach sehen, dass die Regierung endlich mal was umgesetzt hat, was die Linke in ihrem Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2009 gefordert hat ;)

Du hast anscheinend auch nicht viel von den umgesetzten Massnahmen mitbekommen, sonst würdest du wohl einige ihrer guten Taten konkret benennen können als nur pauschal davon zu schwaermen.
Ich kann dir aber sagen, was ich in den 4 Jahren ihrer Regierungsbeteiligung mitbekommen habe: 4 Jahre Stimmungsmache gegen Hartz IV-Empfaenger und sonstige sozial Schwache seitens der FDP.
Deshalb bleibe ich dabei: Bitte keine FDP.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast