Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3217
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017

Beitragvon Kritikaster » Di 16. Mai 2017, 12:08

LOL! Was ist der Albig vorgeführt worden!

Da pokert er 9 Tage lang, verhindert damit (zum Glück!) eine Ampel, und jetzt, da er seinen Rücktritt erklärt, zeigt Kubicki der SPD den Mittelfinger ...

DILETTANTEN OLE!
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
ebi80
Beiträge: 944
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 21:06

Re: Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017

Beitragvon ebi80 » Di 16. Mai 2017, 12:12

Kritikaster hat geschrieben:(16 May 2017, 13:08)

LOL! Was ist der Albig vorgeführt worden!

Da pokert er 9 Tage lang, verhindert damit (zum Glück!) eine Ampel, und jetzt, da er seinen Rücktritt erklärt, zeigt Kubicki der SPD den Mittelfinger ...

DILETTANTEN OLE!

Typisch für SH, mehr als Chaos hätte ich auch nicht erwartet. Ich muss hier weg. So platt das Land, so platt die Köppe. :D
Fight for a living Planet!
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3217
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017

Beitragvon Kritikaster » Di 16. Mai 2017, 12:13

ebi80 hat geschrieben:(16 May 2017, 13:12)

Typisch für SH, mehr als Chaos hätte ich auch nicht erwartet. Ich muss hier weg. So platt das Land, so platt die Köppe. :D

Wohl eher typisch für die derzeitige SPD ... ;)
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
pikant
Beiträge: 52547
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017

Beitragvon pikant » Di 16. Mai 2017, 12:22

Kritikaster hat geschrieben:(16 May 2017, 13:08)

LOL! Was ist der Albig vorgeführt worden!

Da pokert er 9 Tage lang, verhindert damit (zum Glück!) eine Ampel, und jetzt, da er seinen Rücktritt erklärt, zeigt Kubicki der SPD den Mittelfinger ...

DILETTANTEN OLE!


zu spaet gehandelt und damit die Ampel versaut - Albig auch beim Ruecktritt mit schlechtem Timing!
pikant
Beiträge: 52547
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017

Beitragvon pikant » Di 16. Mai 2017, 12:27

ebi80 hat geschrieben:(16 May 2017, 13:12)

Typisch für SH, mehr als Chaos hätte ich auch nicht erwartet. Ich muss hier weg. So platt das Land, so platt die Köppe. :D


sehe kein Chaos in SH!

das Kennenlernen laueft doch gut an - schon nach einer Woche haben FDP und Gruene erfolgreich sondiert und morgen nimmt man die CDU mit ins Boot und lootet weiter aus.

Dass CDU, FDP und Gruene nicht auf den Findungsprozess in der SPD warten konnten und auch nicht wollten, ist doch nicht verwunderlich und zeigt, dass das Land keinen Schaden nimmt.
Malthis
Beiträge: 112
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 13:44

Re: Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017

Beitragvon Malthis » Di 16. Mai 2017, 12:41

Albig zumindest wird kein Angebot mehr unterbreiten. Laut tagesschau.de hat er soeben seinen Rücktritt von eigenen Mandat erklärt und steht für Funktionen nicht mehr zur Verfügung....

http://www.tagesschau.de/inland/torsten-albig-103.html
pikant
Beiträge: 52547
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017

Beitragvon pikant » Di 16. Mai 2017, 12:48

Malthis hat geschrieben:(16 May 2017, 13:41)

Albig zumindest wird kein Angebot mehr unterbreiten. Laut tagesschau.de hat er soeben seinen Rücktritt von eigenen Mandat erklärt und steht für Funktionen nicht mehr zur Verfügung....

http://www.tagesschau.de/inland/torsten-albig-103.html


wir sind schon am thematisieren, warum Albig so lange gebraucht hat um die Konsequenzen aus der Wahlniederlage zu ziehen - Kraft war viel schneller und jetzt hat auch noch Kubcki eine Ampel definitiv ausgeschlossen.
Wenn Habeck gestern erklaerte, dass man auf ein Angebot fuer eine Ampel immer noch warte, war mir klar, dass der Zug fuer die SPD schon abgefahren ist.
Fuer die FDP sind ploetzlich die Gruenen Freunde und man versteht sich prima - so schnell kann sich die Einschaetzung in der Politik aendern ;)
Malthis
Beiträge: 112
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 13:44

Re: Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017

Beitragvon Malthis » Di 16. Mai 2017, 13:02

pikant hat geschrieben:(16 May 2017, 13:48)

wir sind schon am thematisieren, warum Albig so lange gebraucht hat um die Konsequenzen aus der Wahlniederlage zu ziehen - Kraft war viel schneller und jetzt hat auch noch Kubcki eine Ampel definitiv ausgeschlossen.
Wenn Habeck gestern erklaerte, dass man auf ein Angebot fuer eine Ampel immer noch warte, war mir klar, dass der Zug fuer die SPD schon abgefahren ist.
Fuer die FDP sind ploetzlich die Gruenen Freunde und man versteht sich prima - so schnell kann sich die Einschaetzung in der Politik aendern ;)


Gute Frage. Soweit ich weiß hat die FDP schon am Wahlabend erklärt, dass es eine Koalition mit Albig nicht gäbe oder habe ich das falsch in Erinnerung? Zudem scheinen ja nicht einmal Gesprächsangebote an die Grünen und die FDP erfolgt zu sein. Was hat also das Ausharren gebracht?
pikant
Beiträge: 52547
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017

Beitragvon pikant » Di 16. Mai 2017, 13:10

Malthis hat geschrieben:(16 May 2017, 14:02)

Gute Frage. Soweit ich weiß hat die FDP schon am Wahlabend erklärt, dass es eine Koalition mit Albig nicht gäbe oder habe ich das falsch in Erinnerung? Zudem scheinen ja nicht einmal Gesprächsangebote an die Grünen und die FDP erfolgt zu sein. Was hat also das Ausharren gebracht?


das stimmt und heute hat etwa eine Stunde vor der Ruecktrittsankuendigung von Albig die FDP in Form von Kubicki die Ampel definitiv ausgeschlossen!
Albig kam einfach mit seinem Ruecktritt zu spaet und auch die Gruenen hatten sich schon am Montag von Albig und der SPD abgesetzt.
Malthis
Beiträge: 112
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 13:44

Re: Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017

Beitragvon Malthis » Di 16. Mai 2017, 13:20

pikant hat geschrieben:(16 May 2017, 14:10)

das stimmt und heute hat etwa eine Stunde vor der Ruecktrittsankuendigung von Albig die FDP in Form von Kubicki die Ampel definitiv ausgeschlossen!
Albig kam einfach mit seinem Ruecktritt zu spaet und auch die Gruenen hatten sich schon am Montag von Albig und der SPD abgesetzt.


Wenn das so ist wie du sagst und ich habe keinen Grund daran zu zweifeln, dann hat Albig mit seinem Ausharren erst dafür gesorgt, dass es keine Ampel geben wird. Was ich halt nicht nachvollziehen kann: Er ist erst nicht zurückgetreten, hat aber gleichzeitig auch nicht dafür sorgen können, dass Sondierungsangebote an die anderen Parteien gemacht wurden. Vielleicht hätte Albig sich mehr an Roland Koch orientieren sollen. Der hatte auch damals seine Mehrheit verloren und hat das Chaos um Ypsilanti ausgenutzt, weiter zu regieren....ich weiß, der Vergleich hinkt etwas, aber ich verstehe einfach nicht, wie man diese Chance so vertun konnte....
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3217
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017

Beitragvon Kritikaster » Di 16. Mai 2017, 15:25

pikant hat geschrieben:(16 May 2017, 13:22)

zu spaet gehandelt und damit die Ampel versaut - Albig auch beim Ruecktritt mit schlechtem Timing!

Na ja, ich betrachte noch einen Seitenaspekt dieses "verspäteten" Rücktritts:

Sollte die Albig zugeschriebene Aussage zutreffen, dass er seinen Rücktritt bereits vor Wochenfrist mit der Bundespartei abgesprochen hat und man dort bis heute zu schweigen bat, dann könnte man den Eindruck gewinnen, dass man seitens der Bundespartei im Wahljahr 2017 alles tut, um eine Ampel zu verhindern, weil man DIE im Bund ohne Rücksicht auf Verluste ausschließen möchte.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Malthis
Beiträge: 112
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 13:44

Re: Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017

Beitragvon Malthis » Di 16. Mai 2017, 15:35

Kritikaster hat geschrieben:(16 May 2017, 16:25)

Na ja, ich betrachte noch einen Seitenaspekt dieses "verspäteten" Rücktritts:

Sollte die Albig zugeschriebene Aussage zutreffen, dass er seinen Rücktritt bereits vor Wochenfrist mit der Bundespartei abgesprochen hat und man dort bis heute zu schweigen bat, dann könnte man den Eindruck gewinnen, dass man seitens der Bundespartei im Wahljahr 2017 alles tut, um eine Ampel zu verhindern, weil man DIE im Bund ohne Rücksicht auf Verluste ausschließen möchte.


Das haut mich weg, falls das wahr wäre. Darf ich fragen, wie Du darauf kommst? Gibt es da eine Quelle zu?
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3217
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017

Beitragvon Kritikaster » Di 16. Mai 2017, 15:40

Malthis hat geschrieben:(16 May 2017, 16:35)

Das haut mich weg, falls das wahr wäre. Darf ich fragen, wie Du darauf kommst? Gibt es da eine Quelle zu?

Das mit dem bereits in der letzten Woche verabredeten Rücktritt meldeten heute die Nachrichten von NDR1, Welle Nord.
Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) geht: Er stehe für eine weitere Amtsperiode als Ministerpräsident nicht zur Verfügung und werde auch keiner neuen Regierung angehören, teilte Albig gut eine Woche nach der Landtagswahl in einer schriftlichen Erklärung mit. Er habe seiner Partei schon am Wahlabend mitgeteilt, dass eine "künftige Regierungsbildung zwischen progressiven Parteien in Schleswig-Holstein nicht an der Frage scheitern" dürfe, wer diese Regierung führe. Offenbar gab es eine Verabredung mit der Bundes-SPD, dass zunächst nicht öffentlich zu machen. http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig ... ig806.html
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Malthis
Beiträge: 112
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 13:44

Re: Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017

Beitragvon Malthis » Di 16. Mai 2017, 16:10

Kritikaster hat geschrieben:(16 May 2017, 16:40)

Das mit dem bereits in der letzten Woche verabredeten Rücktritt meldeten heute die Nachrichten von NDR1, Welle Nord.


Ok, danke für den Hinweis. In der tagessschau-Meldung, die ich nur kannte, war davon nichts zu lesen.
Benutzeravatar
Europafreund
Beiträge: 37
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 15:26

Re: Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017

Beitragvon Europafreund » Di 16. Mai 2017, 20:45

Malthis hat geschrieben:(16 May 2017, 16:35)

Das haut mich weg, falls das wahr wäre. Darf ich fragen, wie Du darauf kommst? Gibt es da eine Quelle zu?


Hier die ganze Geschichte im Detail aufgedröselt:
http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... lf-stegner

Fazit: in drei Punkten hat die SPD keine Größe gezeigt:
1. Stegners Arroganz, in Berlin großspurig von einer sicheren Ampel zu tönen - insbesondere gegenüber der FDP.
2. Albigs Arroganz, alle kritische Stimmen auch aus seiner eigenen Partei einfach abperlen zu lassen und zu lange am Posten zu klammern.
3. Schulz strategischer Fehler, Albig nicht vorher zum Rücktritt gedrängt zu haben und Gespräche mit anderen Parteien bis auf nach der NRW-Wahl zu verschieben.

Ein paar Ausschnitte:
Die SPD vergeigt die Ampel in Kiel
Auf amateurhafte Art und Weise verspielten führenden SPD-Leute die allerletzten Chancen, weiter in Kiel zu regieren und den Ministerpräsidenten in einer Ampelkoalition mit den Grünen und der FDP zu stellen. (...)

Ein Affront gegen die FDP
Am Mittag verkündete der geschlagene SPD-Ministerpräsident Torsten Albig nach neun Tagen des Zögerns seinen Rückzug. Aber da war schon alles gelaufen: FDP-Spitzenkandidat Wolfgang Kubicki hatte einen halbe Stunde zuvor einer Ampelkoalition endgültig eine Absage erteilt. Und Albig trug daran, neben SPD-Landeschef Ralf Stegner, eine gehörige Mitschuld. (...) Auslöser dafür waren Äußerungen von Stegner. Der soll im SPD-Bundesvorstand am Montag in Berlin großspurig getönt haben, er sei sich sicher, dass er die Ampel in Schleswig-Holstein hinkriegen werde. In Kubickis Umfeld wurde das als Affront gewertet. "Stegner behandelt die FDP als Manövriermasse. Das entspricht nicht dem Wählerwillen", sagte ein Vertrauter. (...)

Forderungen nach seinem Rücktritt auch aus der eigenen Partei wies Albig barsch zurück. Manche in Kiel deuten das als Ausweis seiner Arroganz. Aber dahinter stand noch etwas anderes: SPD-Chef Martin Schulz hatte Angaben aus Parteikreisen zufolge den "dringenden Wunsch" übermittelt, die Genossen in Kiel sollten bis zur Wahl in NRW stillhalten – eine völlig falsche Anweisung, wie sich nun herausstellte. Albig aber kam ihr nach. (...)

Doch inzwischen war auch bei den Grünen der Ärger gewachsen. Bereits nachdem Kubicki einer Ampel mit Albig eine klare Absage erteilt hatte, gingen sie ebenfalls auf Distanz. (...)

Stattdessen steuert in Schleswig-Holstein nun alles auf Jamaika zu. Grüne und FDP nannten ihr erstes Sondierungsgespräch am Montagabend "freundschaftlich", einige sprachen sogar von "harmonisch". (...) Am Dienstag traf sich Günther zunächst mit den Grünen und dann mit der FDP. Am Mittwoch werden sich alle drei Parteien zusammensetzen. (...)
Zuletzt geändert von Europafreund am Di 16. Mai 2017, 21:02, insgesamt 2-mal geändert.
Keine Demokratie ohne Rechtsstaatlichkeit!
Malthis
Beiträge: 112
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 13:44

Re: Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017

Beitragvon Malthis » Di 16. Mai 2017, 20:47

Ich danke Dir. Da fällt mir nicht mehr viel zu ein....das macht einen sprachlos....
Benutzeravatar
Europafreund
Beiträge: 37
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 15:26

Re: Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017

Beitragvon Europafreund » Di 16. Mai 2017, 20:53

Ich kann so ein Verhalten auch nicht nachvollziehen. Die SPD sollte sich lieber in Demut üben und sich in SH nach dem klaren Wählervotum aus der Opposition heraus erneuern. Warum klammert Stegner so an der Macht? Der sollte sich vielleicht auch mal ein Beispiel an Frau Kraft nehmen, die in NRW auch in der Niederlage Courage bewiesen hat.
Keine Demokratie ohne Rechtsstaatlichkeit!
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3217
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017

Beitragvon Kritikaster » Di 16. Mai 2017, 21:41

Malthis hat geschrieben:(16 May 2017, 21:47)

Ich danke Dir. Da fällt mir nicht mehr viel zu ein....das macht einen sprachlos....

Das ist der "Schulz-Effekt".
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8484
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017

Beitragvon Welfenprinz » Mi 17. Mai 2017, 07:05

Bereits nachdem Kubicki einer Ampel mit Albig eine klare Absage erteilt hatte, gingen sie ebenfalls auf Distanz. (...)


Es ist ja bemerkenswert,dass der kleinste der potentiellen Koalitionäre die Initiative übernimmt und die anderen vor sich her treibt.
Übrigens deutet sich in NRW ähnliches an. Lindner hat ja sofort nach der Wahl erklärt,dass die CDU überhaupt nicht automatisch der Traumpartner Nr 1 ist.

Also taktisch betreibt die FDP derzeit ganz grossen Spocht.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
pikant
Beiträge: 52547
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017

Beitragvon pikant » Mi 17. Mai 2017, 09:02

der Fahrplan bei CDU und Gruenen steht
gestern traf man sich vertraulich, heute gibt es die Jamaikasondierung und am 23.Mai entscheiden schon die Grmien von CDU und Gruene ueber Aufnahme von Koalitionsverhandlungen

Derweil will jetzt die SPD , FDP und Gruene zu Ampelgespraechen einladen - bisschen spaet, wie ich finde, wenn der Ruecktritt von Albig schon am Wahlabend klar war.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste