Landtagswahl im Saarland 2017

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 25139
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon JJazzGold » Di 28. Mär 2017, 13:25

Der General hat geschrieben:(28 Mar 2017, 14:12)

:D

Eine Absage läge bei ca.-10% Punkten, dann würde ich Dir sogar zustimmen! Über die -3% was gerade einmal ca. 9.000 Stimmen bedeutet geht Oskar mit Sahra Hummer essen :)


In der Villa in der Toskana? Damit die Sahra in Deutschland nicht wieder per Partekollegenbildchen über den kapitalistischen Hummer stolpert?
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8660
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon garfield336 » Di 28. Mär 2017, 13:32

Der General hat geschrieben:(28 Mar 2017, 14:19)

Eigentlich hat sich im Saarland gar nichts groß verändert. Die Piraten haben die Plätze mit der AfD getauscht und nur die Grünen wurden rausgewählt, die aber auch nicht so Wichtig sind/waren.


Die Grünen waren dort nie sonderlich stark. Und Rechte Parteien waren dort auch in der Vergangenheit zumindest nahe von 5%
2004 scheiterte z.b. die NPD nur sehr knapp.

Viel geändert hat sich also nicht dort.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7314
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon Der General » Di 28. Mär 2017, 13:32

JJazzGold hat geschrieben:(28 Mar 2017, 14:25)


In der Villa in der Toskana? Damit die Sahra in Deutschland nicht wieder per Partekollegenbildchen über den kapitalistischen Hummer stolpert?


Das weiß ich nicht, frage da mal besser den Porsche Ernst ;)

Schon blöd gell, wenn man die Die Linke mit Ausverkaufspreis anbietet und sie bleibt dennoch ein Ladenhüter


sorry, Ladenhüter sind bei den Ergebnissen im Saarland ganz klar Grüne und FDP. Die haben noch nicht einmal die 5% Hürde geschafft.

DIE LINKE im Saarland wird jetzt schön weiter Ihre Dicken Wurstfinger in die Wunden legen, die Regierung kontrollieren, Öffentlichkeitsarbeit leisten und zusätzlich eine Menge Geld durch den Einzug bekommen :thumbup:
Hinweiß: Sämtliche Beiträge des Nutzer Cobra9 werden von mir ignoriert und nicht beantwortet, ich bitte um Verständniß ! Trolle sind ebenfalls auf meiner Ignorierliste !
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7314
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon Der General » Di 28. Mär 2017, 13:35

garfield336 hat geschrieben:(28 Mar 2017, 14:32)

Die Grünen waren dort nie sonderlich stark. Und Rechte Parteien waren dort auch in der Vergangenheit zumindest nahe von 5%
2004 scheiterte z.b. die NPD nur sehr knapp.

Viel geändert hat sich also nicht dort.


Ja, schrieb ich doch bereits und wenn man mal ganz Ehrlich ist, soo Wichtig ist die Wahl im kleinen Saarland nun auch wieder nicht, so ganz Generell gesehen.
Hinweiß: Sämtliche Beiträge des Nutzer Cobra9 werden von mir ignoriert und nicht beantwortet, ich bitte um Verständniß ! Trolle sind ebenfalls auf meiner Ignorierliste !
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8660
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon garfield336 » Di 28. Mär 2017, 13:36

relativ hat geschrieben:(28 Mar 2017, 13:46)

Ja weil der "Wahlmob" eben den angeblich sichersten Hafen angelaufen ist. Was dies bewirken kann , bzw. bewirkt, habe ich gerade versucht zu erklären.


Ich hoffe ja mal auf einen populistischen Wahlkampf wo die Fetzen fliegen zwischen SPD und CDU, nur so kriegt man die Extremen klein.
Wenn dort auch im Wahlkampf nur Einheitsbrei serviert wird, und es man daher gar nicht als Wahlkampf bezeichnen kann, dann werden die gewinnen die es vermögen am lautesten zu schreien.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8660
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon garfield336 » Di 28. Mär 2017, 13:37

Der General hat geschrieben:(28 Mar 2017, 14:35)

Ja, schrieb ich doch bereits und wenn man mal ganz Ehrlich ist, soo Wichtig ist die Wahl im kleinen Saarland nun auch wieder nicht, so ganz Generell gesehen.


Für mich schon :) Ich habe mal da gelebt, und bin auch jetzt nicht weit vom Saarland weg :D
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 25139
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon JJazzGold » Di 28. Mär 2017, 13:37

Alexyessin hat geschrieben:(28 Mar 2017, 14:00)

Es wäre aber auch keine Richtungsweisung geworden, wenn es geklappt hätte.
Ich denke eher, das die Person Lafontaine vor allem bei den gemäßigteren Sozialdemokraten bzw. deren Wählergruppen immer noch Argwohn auslöst und die taktisch gewählt haben.
ABer nicht um ein vermeintliches Zeichen an RRG bzw. dagegen zu setzen, sondern wirklich der Person Lafontaine nicht durch die Hintertür wieder zur Macht zur verhelfen.
Was pikant sicherlich bestätigen kann ist, das da ansich jeder jeden kennt, außer die komischen aus dem Hochwaldkreis. Oskar hat da viel persönliches Porzellan zerschlagen und die AKK hat ihrerseits eine gute Bilanz.


AKK hatte ganz sicher einen hohen Anteil an der Absage an RR(G) und auch dem Lafontaine will ich seine Schuld am Ergebnis der Wahl nicht absprechen.

Trotzdem meine ich, dass ein Trend abzulesen ist.
SPD mit grün/gelb ist bundesweit akzeptabel, RRG nicht.
Vielleicht irre ich mich. Wir werden sehen, wie der Bürger einen eventuellen RRG SPD Kurs honoriert, da ich mir nicht vorstellen kann, dass Schulz diese Kombination ausschließt.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10773
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon Provokateur » Di 28. Mär 2017, 13:38

garfield336 hat geschrieben:(28 Mar 2017, 14:37)

Für mich schon :) Ich habe mal da gelebt, und bin auch jetzt nicht weit vom Saarland weg :D


Euer Land ist ja auch noch kleiner als das Saarland und hat dennoch einen Juncker hervorgebracht, der jetzt ganz Europa unter der Knute hat.
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
pikant
Beiträge: 49899
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon pikant » Di 28. Mär 2017, 13:38

Der General hat geschrieben:(28 Mar 2017, 14:32)


DIE LINKE im Saarland wird jetzt schön weiter Ihre Dicken Wurstfinger in die Wunden legen, die Regierung kontrollieren, Öffentlichkeitsarbeit leisten und zusätzlich eine Menge Geld durch den Einzug bekommen :thumbup:


das ist die Aufgabe von Opposition, die Wahlkampfgelder werden aber geringer sein!

2009 hat die Linkspartei ja auch davon profitiert, dass ueber die Haelfte der NPD Waehler von 2004 (4.2%) Lafontaine waehlten und am Sonntag ist der Zug in die andere Richtung gefahren - von den Verlusten der Linkspartei hat am meisten die rechte AfD profitiert .
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8660
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon garfield336 » Di 28. Mär 2017, 13:40

Provokateur hat geschrieben:(28 Mar 2017, 14:38)

Euer Land ist ja auch noch kleiner als das Saarland


Das ist nicht korrekt :D
pikant
Beiträge: 49899
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon pikant » Di 28. Mär 2017, 13:41

Provokateur hat geschrieben:(28 Mar 2017, 14:38)

Euer Land ist ja auch noch kleiner als das Saarland und hat dennoch einen Juncker hervorgebracht, der jetzt ganz Europa unter der Knute hat.


Luxemburg ist etwas groesser als das Saarland, aber hat bedeutend weniger Einwohner.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8660
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon garfield336 » Di 28. Mär 2017, 13:41

Provokateur hat geschrieben:(28 Mar 2017, 14:38)

Euer Land ist ja auch noch kleiner als das Saarland und hat dennoch einen Juncker hervorgebracht, der jetzt ganz Europa unter der Knute hat.


btw Luxemburg hatte schon immer ganz Europa unter der Knute, nur die andern haben das bisher noch nicht gemerkt. :)

Gut für uns. :thumbup:
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 25139
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon JJazzGold » Di 28. Mär 2017, 13:41

Der General hat geschrieben:(28 Mar 2017, 14:32)

Das weiß ich nicht, frage da mal besser den Porsche Ernst ;)



sorry, Ladenhüter sind bei den Ergebnissen im Saarland ganz klar Grüne und FDP. Die haben noch nicht einmal die 5% Hürde geschafft.

DIE LINKE im Saarland wird jetzt schön weiter Ihre Dicken Wurstfinger in die Wunden legen, die Regierung kontrollieren, Öffentlichkeitsarbeit leisten und zusätzlich eine Menge Geld durch den Einzug bekommen :thumbup:


Alles verkappte Kapitalisten und Oligarchen, diese die Linke Truppe.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7314
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon Der General » Di 28. Mär 2017, 13:43

pikant hat geschrieben:(28 Mar 2017, 14:38)

das ist die Aufgabe von Opposition, die Wahlkampfgelder werden aber geringer sein!

2009 hat die Linkspartei ja auch davon profitiert, dass ueber die Haelfte der NPD Waehler von 2004 (4.2%) Lafontaine waehlten und am Sonntag ist der Zug in die andere Richtung gefahren - von den Verlusten der Linkspartei hat am meisten die rechte AfD profitiert .


Ja mal so mal so. -3% sind aber durchaus zu verkraften. Oskar hat noch mal 13% rausgeholt, ich bin da zufrieden und DIE LINKE auch :)
Hinweiß: Sämtliche Beiträge des Nutzer Cobra9 werden von mir ignoriert und nicht beantwortet, ich bitte um Verständniß ! Trolle sind ebenfalls auf meiner Ignorierliste !
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10773
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon Provokateur » Di 28. Mär 2017, 13:43

garfield336 hat geschrieben:(28 Mar 2017, 14:40)

Das ist nicht korrekt :D


Stimmt, ihr habt 13 km² mehr.
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
pikant
Beiträge: 49899
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon pikant » Di 28. Mär 2017, 13:44

garfield336 hat geschrieben:(28 Mar 2017, 14:40)

Das ist nicht korrekt :D


ja, aber Luxemburg ist faktisch im Norden nicht besiedelt - nur Berge, Wald und Burgen ;)
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8660
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon garfield336 » Di 28. Mär 2017, 13:51

pikant hat geschrieben:(28 Mar 2017, 14:44)

ja, aber Luxemburg ist faktisch im Norden nicht besiedelt - nur Berge, Wald und Burgen ;)


Dort ist es bedeutend schöner als im Saarland :x
pikant
Beiträge: 49899
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon pikant » Di 28. Mär 2017, 13:54

Der General hat geschrieben:(28 Mar 2017, 14:43)

Ja mal so mal so. -3% sind aber durchaus zu verkraften. Oskar hat noch mal 13% rausgeholt, ich bin da zufrieden und DIE LINKE auch :)


sicher ist das verkraftbar, auch wenn man gut einstellig bei der naechsten Wahl reinkommt, aber fuer ein Linksbuendnis reicht es eben dann nur, wenn die SPD auf 40% nahe kommt.
mit Rehlinger unter Kramp Karrenbauer ist das vollkommen unrealistisch.
eher schaffen Gruene und FDP mit einer Koalitionsaussage zur CDU dann wieder den Einzug in den Landtag.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 55959
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon Alexyessin » Di 28. Mär 2017, 13:59

Der General hat geschrieben:(28 Mar 2017, 14:12)

:D

Eine Absage läge bei ca.-10% Punkten, dann würde ich Dir sogar zustimmen! Über die -3% was gerade einmal ca. 9.000 Stimmen bedeutet geht Oskar mit Sahra Hummer essen :)


Schönreden hilft nix.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 542
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Wohnort: West-EU

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon twilight » Di 28. Mär 2017, 14:04

Alexyessin hat geschrieben:(28 Mar 2017, 14:59)

Schönreden hilft nix.

Den Linken schon (in der DDR wurde doch auch alles schoen geredet) :D :thumbup:

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast