Landtagswahl in NRW 2017

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 17142
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon relativ » Di 21. Feb 2017, 11:04

Der General hat geschrieben:(21 Feb 2017, 00:18)

Auch hier wie im gesamten Land mißtraue ich den Umfragewerten !

Es gibt, zumindest in meinem Freundes und Bekanntenkreis eine Unzufriedenheit gegenüber der aktuellen Regierung.

Hoffe Natürlich das DIE LINKE die 5% Hürde schafft, obwohl ich Persönlich die Spitzenkandidatin der Linken, für nicht Optimal halte und ich noch drüber nachdenke, eher "Strategisch" zu wählen! Ich glaube, dass die FDP mit Linder stark abschneiden wird und auch Laschet halte ich für einen wesentlich beseren Politiker als Hannelore Kraft!

Es wird ein enges und spannendes Rennen. Was NRW überhaupt nicht gebrauchen kann, sind die Grünen. Die haben insbesondere was die Bildungspolitik (Sanierung von Schulen usw.) absolut nichts geleistet. Generell muß man sagen, dass auch die gesammte Regierung um Kraft wenig bis gar nichts für NRW geleistet hat. Innere Sicherheit und Wirtschaftsentwicklung ist da eher schlecht als Recht.

Diese drei Themen werden dann wohl auch den Wahlkampf bestimmen ?!

Ich wäre nicht traurig darüber, wenn R/Gr. abgewählt wird, diese Regierung wirkt Inkompetent und hat in den letzten 5 Jahren kaum etwas geleistet.

Der staatliche Investitionsstau betrifft fast ganz Deutschland und kann auch nicht von heute auf morgen aufgearbeitet werden. An politischen Willen diesbezüglich Gelder aufzurufen liegt es mom. nicht, auch nicht in NRW.
http://www.wz.de/home/politik/nrw/milli ... -1.2285971
Das Problem ist, daß nicht alle maroden Schulgebäude gleichzeitig saniert werden können, daß geht wohl sowohl Planungstechnisch bei vielen Firmen nicht als auch Organisatorisch bei der Bürokratie.
Was man der Politik generell vorwerfen kann, ist, daß sie zu lange zugeschaut hat. Aber dies betrifft wohl eher alle politischen Parteien, die in den letzten Dekaden Regierungsverantwortung hatten.
Zur finanziellen Möglichkeiten der Politik in NRW der letzten Jahrzehnte, ist folgendes zu sagen. Einen riesigen Strukturwandel mit schwindenden finanziellen Mitteln politisch zu bewältigen, gehört nicht gerade zu den einfachsten Aufgaben.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 6665
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon Der General » Di 21. Feb 2017, 12:14

pikant hat geschrieben:(21 Feb 2017, 09:21)

finde die Linkspartei zeigt klare Kante gegenueber der Afd und das ist voll in Ordnung so!

'mit ihrem Rassismus spielt die AfD die Aermsten der Armen gegeneinander aus'
'wir muessen den Rassisten der AfD entschieden entgegentreten'

Christian Leye Nr2 auf der Landesliste und Landesvorsitzender der Partei

ansonsten will die Linke an die Regierung hat aber mit Lindner eine starken Gegenpart - ich bevorzuge eine Ampel fuer NRW!


Mir geht es aber nicht darum der AfD "klare Kante" zu zeigen. Die AfD interessiert mich in NRW so gut wie gar nicht, andere Dinge sind da Wichtiger.

Wenn DU Dir mal die Mühe machst und dir das Wahlprogramm der AfD in NRW anschaust, stellst Du fest, dass es gar nicht mal so viel Rassismus gibt. Das Programm bzw. der Endwurf besteht ausschließlich aus Thesen .... Einige Dinge sind gut aber vieles auch nicht.

Mir gefällt das Personal bei den LINKEN nicht, es wirkt Inkompetent. 5-6% um sich weiter zu konsultieren
wäre aber Begrüssenswert!
Hinweiß: Solange der Nutzer Cobra9 hier in diesem Forum Moderator ist werde ich mit Ihm nicht diskutieren sondern nur ignorieren! Danke für das Verständniss.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 6665
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon Der General » Di 21. Feb 2017, 12:17

pikant hat geschrieben:(21 Feb 2017, 09:11)

wir wohl auf eine Ampel hinauslaufen - CDU ist zu schwach um mitbestimmen zu koennen!


Eine Vorhersage zu treffen ist fast unmöglich, es wird sehr eng werden und einige Koalitionen sind möglich.

Die CDU und auch die FDP schätze ich stärker ein wie es die Umfragen zur Zeit aufzeigen. Das liegt bei diesen beiden Parteien Hauptsächlich am Personal Laschet/Lindner....

Die einzigen die Richtig Schwach sind, sind die Grünen.... Piraten sind Gottseidank weg.
Hinweiß: Solange der Nutzer Cobra9 hier in diesem Forum Moderator ist werde ich mit Ihm nicht diskutieren sondern nur ignorieren! Danke für das Verständniss.
pikant
Beiträge: 48331
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon pikant » Di 21. Feb 2017, 12:22

Der General hat geschrieben:(21 Feb 2017, 12:14)

Mir geht es aber nicht darum der AfD "klare Kante" zu zeigen. Die AfD interessiert mich in NRW so gut wie gar nicht, andere Dinge sind da Wichtiger.

Wenn DU Dir mal die Mühe machst und dir das Wahlprogramm der AfD in NRW anschaust, stellst Du fest, dass es gar nicht mal so viel Rassismus gibt. Das Programm bzw. der Endwurf besteht ausschließlich aus Thesen .... Einige Dinge sind gut aber vieles auch nicht.

Mir gefällt das Personal bei den LINKEN nicht, es wirkt Inkompetent. 5-6% um sich weiter zu konsultieren
wäre aber Begrüssenswert!


ich befasse mich sehr ungern mit Rassisten und Rechtsextremen - ich stimme da Leye zu, dass man sich entschieden und konsequent von diesen Rassisten distanziern muss und klare Kante angesagt ist.

mich interessieren nicht die Raender, sondern die Mitte, wo die Entscheidungen ueber Regierung oder nicht fallen - klar ist fuer mich, dass die SPD den naechsten MP wieder stellt, aber in welcher Konstellation ist noch vollkommen offen.

Wenn die Linkspartei niccht reinkommt, koennte es sogar fuer SPD-FDP reichen - aber mal wieder was neues.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 6665
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon Der General » Di 21. Feb 2017, 12:26

relativ hat geschrieben:(21 Feb 2017, 11:04)

Der staatliche Investitionsstau betrifft fast ganz Deutschland und kann auch nicht von heute auf morgen aufgearbeitet werden. An politischen Willen diesbezüglich Gelder aufzurufen liegt es mom. nicht, auch nicht in NRW.
http://www.wz.de/home/politik/nrw/milli ... -1.2285971
Das Problem ist, daß nicht alle maroden Schulgebäude gleichzeitig saniert werden können, daß geht wohl sowohl Planungstechnisch bei vielen Firmen nicht als auch Organisatorisch bei der Bürokratie.
Was man der Politik generell vorwerfen kann, ist, daß sie zu lange zugeschaut hat. Aber dies betrifft wohl eher alle politischen Parteien, die in den letzten Dekaden Regierungsverantwortung hatten.
Zur finanziellen Möglichkeiten der Politik in NRW der letzten Jahrzehnte, ist folgendes zu sagen. Einen riesigen Strukturwandel mit schwindenden finanziellen Mitteln politisch zu bewältigen, gehört nicht gerade zu den einfachsten Aufgaben.


In vielen Punkten stimme ich Dir zu. Allerdings sprechen wir von 5 vergangenen Jahren. Hinzu zählen für mich auch die Aussagen bzw. Versprechen von Rot/Grün vor der Wahl und dessen Umsetzung bis Heute.

Insgesamt sehe ich da eher ein Ergebniss womit man nicht zufrieden sein darf. Ich glaube kaum, dass Beispielsweise S/Ge. wesentlich schlechter agiert hätte. Ich denke sogar das es in diesen Reihen kompetentere Personen gibt, die die einzelnen Positionen besser besetzen könnten, besonders im Innenpolitischen Bereich und im Ressorcen Gebiet der Grünen.
Hinweiß: Solange der Nutzer Cobra9 hier in diesem Forum Moderator ist werde ich mit Ihm nicht diskutieren sondern nur ignorieren! Danke für das Verständniss.
pikant
Beiträge: 48331
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon pikant » Di 21. Feb 2017, 12:27

Der General hat geschrieben:(21 Feb 2017, 12:17)

Eine Vorhersage zu treffen ist fast unmöglich, es wird sehr eng werden und einige Koalitionen sind möglich.


ich mache es und das Momentum gibt der SPD recht - die wird auf jeden Fall in NRW vor der CDU reinkommen
zur Zeit hat die SPD 7% Vorsprung und das ist recht viel mit steigender Tendenz.

SPD mit FDP mein Wunsch oder Ampel!
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 6665
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon Der General » Di 21. Feb 2017, 12:29

pikant hat geschrieben:(21 Feb 2017, 12:22)

ich befasse mich sehr ungern mit Rassisten und Rechtsextremen - ich stimme da Leye zu, dass man sich entschieden und konsequent von diesen Rassisten distanziern muss und klare Kante angesagt ist.

mich interessieren nicht die Raender, sondern die Mitte, wo die Entscheidungen ueber Regierung oder nicht fallen - klar ist fuer mich, dass die SPD den naechsten MP wieder stellt, aber in welcher Konstellation ist noch vollkommen offen.

Wenn die Linkspartei niccht reinkommt, koennte es sogar fuer SPD-FDP reichen - aber mal wieder was neues.


Man wird sehen. Hannelore Kraft, wird bei weitem überbewertet. Es ist im übrigen ziemlich egal wer demnächst Regieren wird, gravierende Veränderungen wird es wohl eher nicht geben.
Hinweiß: Solange der Nutzer Cobra9 hier in diesem Forum Moderator ist werde ich mit Ihm nicht diskutieren sondern nur ignorieren! Danke für das Verständniss.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 13265
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon Skull » Di 21. Feb 2017, 12:35

pikant hat geschrieben:(21 Feb 2017, 09:11)

wir wohl auf eine Ampel hinauslaufen - CDU ist zu schwach um mitbestimmen zu koennen!

Liest Du eigentlich den Thread ?

Herr Lindner hat eine Ampel ausgeschlossen. :D

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 13265
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon Skull » Di 21. Feb 2017, 12:37

relativ hat geschrieben:(21 Feb 2017, 10:48)

So schlecht finde ich z.B. den Armin Laschet gar nicht, es gibt weit aus unsymphatischere Politiker in der CDU/CSU.

Finde ich lustig. Wir liegen ja oft auseinander. Hier auch.
Dem zweiten Halbsatz kann ich ja noch bei beipflichten, aber

den Laschet mag ich...gar nicht. :D

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
pikant
Beiträge: 48331
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon pikant » Di 21. Feb 2017, 12:38

Skull hat geschrieben:(21 Feb 2017, 12:35)

Liest auch eigentlich den Thread ?

Herr Lindner hat eine Ampel ausgeschlossen. :D

mfg


dann muss die FDP in die Opposition, denn mit der CDU reicht es nicht und ich kann mir in NRW Jamaika nicht vorstellen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 23729
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon JJazzGold » Di 21. Feb 2017, 12:39

Skull hat geschrieben:(21 Feb 2017, 12:35)

Liest auch eigentlich den Thread ?

Herr Lindner hat eine Ampel ausgeschlossen. :D

mfg


Sinnvoller Weise, es sei denn, er möchte politischen Selbstmord begehen.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 13265
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon Skull » Di 21. Feb 2017, 12:40

pikant hat geschrieben:(21 Feb 2017, 12:38)

dann muss die FDP in die Opposition, denn mit der CDU reicht es nicht und ich kann mir in NRW Jamaika nicht vorstellen.


Deswegen schreibe ich von Beginn an...Rot-Gruen...oder Rot-Schwarz.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
pikant
Beiträge: 48331
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon pikant » Di 21. Feb 2017, 12:41

JJazzGold hat geschrieben:(21 Feb 2017, 12:39)


Sinnvoller Weise, es sei denn, er möchte politischen Selbstmord begehen.


dann koennte Lindner R2G zum regieren verhelfen oder grosse Koalition.
pikant
Beiträge: 48331
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon pikant » Di 21. Feb 2017, 12:42

Skull hat geschrieben:(21 Feb 2017, 12:40)

Deswegen schreibe ich von Beginn an...Rot-Gruen...oder Rot-Schwarz.

mfg


R2G auch moegliich, wenn die Linkspartei reikommt!
Hannelore hat die freie Auswahl.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 23729
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon JJazzGold » Di 21. Feb 2017, 12:43

pikant hat geschrieben:(21 Feb 2017, 12:41)

dann koennte Lindner R2G zum regieren verhelfen oder grosse Koalition.


Das liegt nicht in Lindners Verantwortung, sondern in der Verantwortung der NRW Wähler.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 13265
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon Skull » Di 21. Feb 2017, 12:44

pikant hat geschrieben:(21 Feb 2017, 12:42)

R2G auch moegliich, wenn die Linkspartei reikommt!
Hannelore hat die freie Auswahl.

Ich sehe Du liest den Thread nicht.
Und hast von NRW auch keine Ahnung. RRG wird derzeit in NRW nicht stattfinden.
Auch wenn es theoretisch möglich wäre.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
pikant
Beiträge: 48331
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon pikant » Di 21. Feb 2017, 12:45

JJazzGold hat geschrieben:(21 Feb 2017, 12:43)

Das liegt nicht in Lindners Verantwortung, sondern in der Verantwortung der NRW Wähler.


mir ist es unbegreiflich, warum man schon vor der Wahl Konstellationen ausschliesst - ja zu Jamaika aber nein zu einer Ampel.
andere Landesverbaende denken da anders und in RhPF regiert eine Ampel.
da sind die Gruenen weiter.
pikant
Beiträge: 48331
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon pikant » Di 21. Feb 2017, 12:47

Skull hat geschrieben:(21 Feb 2017, 12:44)

Ich sehe Du liest den Thread nicht.
Und hast von NRW auch keine Ahnung. RRG wird derzeit in NRW nicht sattfinden.
Auch wenn es theoretisch möglich wäre.

mfg


in der Politik ist nichts unmoeglich - das habe ich gelernt.
Ankuendigungen vor der Wahl bestehen oft den Realitaetstest nach der Wahl nicht.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 13265
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon Skull » Di 21. Feb 2017, 12:48

pikant hat geschrieben:(21 Feb 2017, 12:45)

mir ist es unbegreiflich, warum man schon vor der Wahl Konstellationen ausschliesst
- ja zu Jamaika aber nein zu einer Ampel.
andere Landesverbaende denken da anders und in RhPF regiert eine Ampel.
da sind die Gruenen weiter.

HIER ist NRW, und nicht das Saarland. :p

Und mir ist es unbegreiflich, das man es nicht versteht,
wenn mal (selten) Parteien oder Politker bestimmten Koalitionen ausschliessen.

Mit der AfD wird auch NIEMAND koallieren.




Du wahrscheinlich schon, wenn es Machterlangung bedeutet... :D

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
pikant
Beiträge: 48331
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon pikant » Di 21. Feb 2017, 12:52

Skull hat geschrieben:(21 Feb 2017, 12:48)

HIER ist NRW, und nicht das Saarland. :p



da stimme ich zu!

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste