[KW 5] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Welche Partei würdest du momentan wählen?

Umfrage endete am Sa 11. Feb 2017, 16:09

CDU/CSU
7
14%
SPD
11
22%
Bündnis 90/ Die Grünen
1
2%
Die Linke
6
12%
FDP
7
14%
AfD
18
35%
Sonstige
1
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 51
CaptainJack
Beiträge: 7795
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: [KW 5] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon CaptainJack » So 29. Jan 2017, 16:26

JJazzGold hat geschrieben:(29 Jan 2017, 15:05)


Wie zuvorkommend, diesen Satz werde ich Ihnen ab und an beim zukünftigen Meinungsaustausch bezüglich der AfD Umfragewerte zurückspielen.

Nachdem die CDU sich bisher in keinem Dilemma befindet, wann sollte das Dilemma Ihrer Meinung nach eintreten, 2021, 2025, 2029?
Aufgrund des "schweigenden Mehrheitssyndroms" und des "Nichtwählerpotentials" wird die Afd bei den eigentlichen Wahlen leider drastisch profitieren. Nach der Auszählung der Stimmen wird es einige verblüffte und entsetzte Gesichter geben.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
PeterK
Beiträge: 2797
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: [KW 4] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon PeterK » So 29. Jan 2017, 16:42

Fuerst_48 hat geschrieben:(29 Jan 2017, 15:54)
Spitze in Sachen Staatsverschuldung ...

Spitze in Sachen Steigerung der Staatsverschuldung und beim Spitzensteuersatz waren wohl eher der Dicke mit dem Saumagen und sein bajuwarischer Finanzminister (und da ist die implizite Staatsverschuldung, die die Bagaluten verursacht haben, noch gar nicht eingerechnet).

Guckstu hier: https://de.statista.com/statistik/daten ... seit-2003/
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3649
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: [KW 4] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon Fuerst_48 » So 29. Jan 2017, 16:47

PeterK hat geschrieben:(29 Jan 2017, 16:42)

Spitze in Sachen Steigerung der Staatsverschuldung und beim Spitzensteuersatz waren wohl eher der Dicke mit dem Saumagen und sein bajuwarischer Finanzminister (und da ist die implizite Staatsverschuldung, die die Bagaluten verursacht haben, noch gar nicht eingerechnet).

Guckstu hier: https://de.statista.com/statistik/daten ... seit-2003/

Statistik sagt gar nichts. Aber Adenauer hat den "Roten" seinerzeit schon Unfähigkeit mit dem Umgang mit Steuergeld nachgewiesen. Daran hat sich bis heute nichts geändert.
Gruß!
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3649
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: [KW 5] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon Fuerst_48 » So 29. Jan 2017, 16:48

JJazzGold hat geschrieben:(29 Jan 2017, 16:17)

Ich hoffe, der Seehofer tritt ganz ab.

Schau ma mal, na segn mas scho... :D :thumbup:
PeterK
Beiträge: 2797
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: [KW 4] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon PeterK » So 29. Jan 2017, 16:54

Fuerst_48 hat geschrieben:(29 Jan 2017, 16:47)
Aber Adenauer hat den "Roten" seinerzeit schon Unfähigkeit mit dem Umgang mit Steuergeld nachgewiesen.

Dat is ein janz jroßartiges Arjument ;).
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 24664
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: [KW 5] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon JJazzGold » So 29. Jan 2017, 17:15

CaptainJack hat geschrieben:(29 Jan 2017, 16:26)

Aufgrund des "schweigenden Mehrheitssyndroms" und des "Nichtwählerpotentials" wird die Afd bei den eigentlichen Wahlen leider drastisch profitieren. Nach der Auszählung der Stimmen wird es einige verblüffte und entsetzte Gesichter geben.


Haben Sie wieder mit der Glaskugel gespielt?


Mich interessiert die erreichte AfD % Zahl nur im Bezug auf Koalitionsmöglichkeiten der regierungsfähigen Parteien und dabei spielt die AfD selbst keine Rolle, da sie ohne über Los zu gehen direkt auf den Oppositionsstühlen Platz nimmt.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3649
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: [KW 4] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon Fuerst_48 » So 29. Jan 2017, 17:17

PeterK hat geschrieben:(29 Jan 2017, 16:54)

Dat is ein janz jroßartiges Arjument ;).

Ob es großartig ist, spielt keine Rolle. Die Tatsache ist, dass die Roten mit Geld aus Steuereinnahmen nicht umgehen können. Punkt.
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3649
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: [KW 5] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon Fuerst_48 » So 29. Jan 2017, 17:18

JJazzGold hat geschrieben:(29 Jan 2017, 17:15)


Haben Sie wieder mit der Glaskugel gespielt?


Mich interessiert die erreichte AfD % Zahl nur im Bezug auf Koalitionsmöglichkeiten der regierungsfähigen Parteien und dabei spielt die AfD selbst keine Rolle, da sie ohne über Los zu gehen direkt auf den Oppositionsstühlen Platz nimmt.

Wo sonst? Mit denen will keiner anstreifen...
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 24664
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: [KW 5] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon JJazzGold » So 29. Jan 2017, 17:22

Fuerst_48 hat geschrieben:(29 Jan 2017, 17:18)

Wo sonst? Mit denen will keiner anstreifen...


Selbst wenn man wollte, die AfD kann es nicht. Das gibt sie ja selbst offen zu. Wie das halt so ist, wenn man ausser in Protest und Provokation verharrend nichts vorweisen kann.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3649
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: [KW 5] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon Fuerst_48 » So 29. Jan 2017, 17:26

JJazzGold hat geschrieben:(29 Jan 2017, 17:22)

Selbst wenn man wollte, die AfD kann es nicht. Das gibt sie ja selbst offen zu. Wie das halt so ist, wenn man ausser in Protest und Provokation verharrend nichts vorweisen kann.

Die sind einfach dafür, dass sie dagegen sind. Wenn das Leuten reicht, sollen sie die Kreaturen wählen.
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 748
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: [KW 5] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon Ebiker » So 29. Jan 2017, 17:27

Fuerst_48 hat geschrieben:(29 Jan 2017, 17:18)

Wo sonst? Mit denen will keiner anstreifen...


noch nicht
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 3402
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: [KW 5] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon Selina » So 29. Jan 2017, 17:42

Firlefanzdetektor hat geschrieben:(29 Jan 2017, 15:13)

Es ist ja kein Wunschkonzert. Aber meinen Tipp aus heutiger Sicht kann ich gerne nennen:

CDU .....35%
SPD .....24%
Grüne ... 8%
FDP ......7%
Linke ....9%
AfD .....13%
Sonst. ...4%

Damit würde die GroKo aus meiner Sicht fortgesetzt, die AfD würde Oppositionsführer und sich, weil sie damit, ebenso wie mit ihren Vertretern in den Länderparlamenten, überfordert ist, sehr schnell selbst entzaubern und nach 4 Jahren kaum noch eine Rolle spielen.


Klingt sehr realistisch. So wirds sicher auch kommen. Und was die Entzauberung der AfD anbelangt, das könnte auch noch paar Jahre länger dauern, bis die Luft raus ist. Eine große Rolle werden sie aber längerfristig (also nach etwa zwei Legislaturperioden) sicher nicht mehr spielen, das sehe ich auch so. Nach den von dir genannten vier Jahren pegeln sie sich dann möglicherweise bei zehn Prozent in etwa ein.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 11482
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: [KW 5] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon H2O » So 29. Jan 2017, 17:46

Teeernte hat geschrieben:(29 Jan 2017, 13:55)

Besser von da das Bier.... als aus Überfällen. - und die führen dann so herrliche Mitgliedslisten/Fotobände....man muss als VS nur noch runterladen.


Aber Schafe im Wolfspelz sind das bestimmt nicht!
Odin1506
Beiträge: 1539
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: [KW 4] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon Odin1506 » So 29. Jan 2017, 17:53

In der Umfrage steht immer noch nicht ○ keine.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
PeterK
Beiträge: 2797
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: [KW 4] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon PeterK » So 29. Jan 2017, 17:57

Fuerst_48 hat geschrieben:(29 Jan 2017, 17:17)
Die Tatsache ist, dass die Roten mit Geld aus Steuereinnahmen nicht umgehen können.

Das mag sein. Sie gehen damit aber in der Regel und über die Jahre belegbar (siehe oben) deutlich sorgfältiger und besser um als die Schwatten. Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache.
CaptainJack
Beiträge: 7795
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: [KW 5] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon CaptainJack » So 29. Jan 2017, 18:26

JJazzGold hat geschrieben:(29 Jan 2017, 17:22)

Selbst wenn man wollte, die AfD kann es nicht. Das gibt sie ja selbst offen zu. Wie das halt so ist, wenn man ausser in Protest und Provokation verharrend nichts vorweisen kann.
Was hatten denn die PDS/Linken und die Grünen vorzuweisen? Gar nichts! Nur Missachtung und Hohn und Spott waren für diese Parteien übrig.
Der Unterschied? Die Afd hatte/hat vergleichsweise mehr Zuspruch! ... also abwarten!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 24664
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: [KW 5] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon JJazzGold » So 29. Jan 2017, 18:28

CaptainJack hat geschrieben:(29 Jan 2017, 18:26)

Was hatten denn die PDS/Linken und die Grünen vorzuweisen? Gar nichts! Nur Missachtung und Hohn und Spott waren für diese Parteien übrig.
Der Unterschied? Die Afd hatte/hat vergleichsweise mehr Zuspruch! ... also abwarten!


Was soll ich abwarten? Dass die AfD isoliert in der Opposition sitzen wird ist doch jetzt schon Jedem klar.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Hamilton
Beiträge: 1465
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 21:06

Re: [KW 5] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon Hamilton » So 29. Jan 2017, 18:28

JJazzGold hat geschrieben:(29 Jan 2017, 14:59)

Meines Erachtens gibt Lindner inzwischen den Weg vor, den die FDP gehen will. Die Cannabisdebatte ist doch längst gelaufen, meines Erachtens mit akzeptablem Resultat, damit lässt sich kein Wahlkampf mehr betreiben. Die Kompetenz der FDP liegt in den Bereichen Gesellschaft, Finanzen, Sicherheit und Wirtschaft. Damit muss sie Wahlkampf betreiben und das macht ihr die Union in Kombination mit der SPD zumindest in Teilen meines Erachtens leicht.

Würde sich die FDP generell gegen die Grünen als Meetingspartner zu Koalitionsgesprächen stellen, macht sie sich unglaubwürdig. Zum Einen ist sie in R-P eine Koalition mit den Grünen eingegangen, zum Anderen würde sich sich angesichts der Option Jamaika vorzeitig zu stark auf schwarz-gelb restriktieren.

Wer die Bedeutung des Wirtschaftsflügels in der CDU wieder ausbauen soll, erschließt sich mir nicht. Dafür wird man wohl einen Söder von der CSU einkaufen müssen. Zumindest in der Beziehung, so man Söders Einstellung zu wirtschaftlichen Themen als stringent einschätzt, dürften FDP und CSU in einer Koalition kein Konfliktpotential aufweisen. Dafür bei reichlich anderen Themen. Noch einmal wird sich die FDP nicht von der vorgeschobenen Koalitionsverweigerung der CSU erpressen lassen.


Aber ich bin mir nicht ganz sicher, welchen Weg Lindner vorgibt. Zu den Linksliberalen gehört er eher nicht, aber gehört er wirklich zu den Rechtsliberalen?

Man muss die Grünen ja nicht komplett als Koalitionspartner ausschliessen, aber der Vorsitzende der Jungen Liberalen meinte sinngemäss, dass man sich den Grünen mehr öffnen solle und die Union nicht mehr der natürliche Koalitionspartner wäre.

Es müssen eben wieder mehr Vertreter des Wirtschaftsflügels in die vorderen Positionen kommen. Wann hat sich die FDP in dieser Hinsicht von der CSU erpressen lassen?
CaptainJack
Beiträge: 7795
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: [KW 5] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon CaptainJack » So 29. Jan 2017, 18:37

JJazzGold hat geschrieben:(29 Jan 2017, 18:28)

Was soll ich abwarten? Dass die AfD isoliert in der Opposition sitzen wird ist doch jetzt schon Jedem klar.
Bei dieser Wahl! ... aber bei der nächsten?
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 11970
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: [KW 5] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon Dieter Winter » So 29. Jan 2017, 18:38

JJazzGold hat geschrieben:(29 Jan 2017, 15:37)

Davon gehe ich aus. Es sei denn, Seehofer gelänge ein erstaunlicher Coup, um Söder noch auszubooten, aber soviel Raffinesse traue ich Seehofer dann doch nicht zu.


Er bringt Vonzu Copypaste in Position, zumindest mal für den BT Wahlkampf. Die optische Loddarimitation könnte Markus schon zu schaffen machen, wenn es nach Seehofers Willen läuft.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast