[KW 1] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Welche Partei würdest du wählen?

Umfrage endete am So 8. Jan 2017, 13:04

CDU/CSU
3
6%
SPD
5
9%
Bündnis 90/ Die Grünen
2
4%
Die Linke
8
15%
FDP
11
21%
AfD
19
36%
Sonstige
5
9%
 
Abstimmungen insgesamt: 53
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27011
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: [KW 1] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon JJazzGold » Sa 7. Jan 2017, 14:00

AndyO hat geschrieben:(07 Jan 2017, 13:39)

Die FDP vertritt AUSSCHLIEßLICH interessen von Einkommensbeziehern > 100.000 EUR/Anno (deren Mittelstandsdefinition). Davon haben wir keine 5%.


Bitte begründen Sie ihre Aussage anhand des Parteiprogramms.
Oder fällt das auch unter das übliche "Hörensagen"?
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24169
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: [KW 1] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 7. Jan 2017, 14:06

36 % für die AfD, gefolgt von der FDP mit 21 % und der Linken mit 15 %, erst dann die SPD und die Union knapp über der 5-%-Hürde ?
Die AfD schießt hier bald durch die Decke. ;)

Glücklicherweise sieht das in der realen Gesellschaft ganz anders aus.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 2073
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: [KW 1] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon Ammianus » Sa 7. Jan 2017, 15:03

DarkLightbringer hat geschrieben:(07 Jan 2017, 14:06)

36 % für die AfD, gefolgt von der FDP mit 21 % und der Linken mit 15 %, erst dann die SPD und die Union knapp über der 5-%-Hürde ?
Die AfD schießt hier bald durch die Decke. ;)

Glücklicherweise sieht das in der realen Gesellschaft ganz anders aus.


Nun, hier im Forum dürfte es das Ergebnis der Art und Weise sein, wie von den hiesigen GRÜFRIS gegen die AfD argumentiert wird. Wobei ich das Verb "argumentieren" mehr so sarkastisch meinte. In der realen Welt könnten es vielleicht durchaus 2-3 Prozent sein die so zustande kommen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27011
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: [KW 1] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon JJazzGold » Sa 7. Jan 2017, 15:07

DarkLightbringer hat geschrieben:(07 Jan 2017, 14:06)

36 % für die AfD, gefolgt von der FDP mit 21 % und der Linken mit 15 %, erst dann die SPD und die Union knapp über der 5-%-Hürde ?
Die AfD schießt hier bald durch die Decke. ;)

Glücklicherweise sieht das in der realen Gesellschaft ganz anders aus.


Bei der AfD kann man ca. 30% für die Bots abziehen.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24169
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: [KW 1] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 7. Jan 2017, 15:14

Ammianus hat geschrieben:(07 Jan 2017, 15:03)

Nun, hier im Forum dürfte es das Ergebnis der Art und Weise sein, wie von den hiesigen GRÜFRIS gegen die AfD argumentiert wird. Wobei ich das Verb "argumentieren" mehr so sarkastisch meinte. In der realen Welt könnten es vielleicht durchaus 2-3 Prozent sein die so zustande kommen.

Ich danke den Wählern der demokratischen Mitte und rufe zur Sammlungsbewegung "Marsch der Republik" auf.
;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
AndyO
Beiträge: 598
Registriert: Mi 15. Apr 2015, 07:50
Wohnort: Absurdistan

Re: [KW 1] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon AndyO » So 8. Jan 2017, 07:23

JJazzGold hat geschrieben:(07 Jan 2017, 14:00)

Bitte begründen Sie ihre Aussage anhand des Parteiprogramms.
Oder fällt das auch unter das übliche "Hörensagen"?


Ähm, meinst du die geben so was Schriftlich um sich selbst ABZUSCHIEßEN? Ich benutze mein Errinnerungsvermögen aus der Zeit, wo die FDP mit der CDU koallierte und wie's da mit der Sozialpolitik war. Von der FDP kam nur staatliche Zahlungsverweigerung gegenüber der Masse. Denen geht die Agenda 2010 nicht weit genug! Wo steht denn deine schriftliche Garantie, dass die FDP sich zu dieser Zeit völlig reformiert hat? Dann trete du doch mal den Beweis an, wo die FDP ihre Mitte definiert. Bau, bau, bau... :mad:
Zuletzt geändert von AndyO am So 8. Jan 2017, 07:26, insgesamt 1-mal geändert.
AndyO
Beiträge: 598
Registriert: Mi 15. Apr 2015, 07:50
Wohnort: Absurdistan

Re: [KW 1] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon AndyO » So 8. Jan 2017, 07:26

Realist2014 hat geschrieben:(06 Jan 2017, 18:00)

das die AfD für eine toleranten Menschen unwählbar ist

gibt es keine Alternativen...


"Maßanzug statt Tweed-Sakko"

Lindners Auftreten erinnere ihn an den stellvertretenden AfD-Vorsitzenden Alexander Gauland, sagte Tauber in dem Zeitungsinterview weiter. "Er redet teilweise wie Herr Gauland von der AfD. Der einzige Unterschied besteht darin, dass er statt eines abgewetzten Tweed-Sakkos einen überteuerten Maßanzug trägt."


https://www.tagesschau.de/inland/tauber-115.html

Dann wählen wir mit der FDP den Anstand... :D :D :D :D
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27011
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: [KW 1] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon JJazzGold » So 8. Jan 2017, 09:32

AndyO hat geschrieben:(08 Jan 2017, 07:23)

Ähm, meinst du die geben so was Schriftlich um sich selbst ABZUSCHIEßEN? Ich benutze mein Errinnerungsvermögen aus der Zeit, wo die FDP mit der CDU koallierte und wie's da mit der Sozialpolitik war. Von der FDP kam nur staatliche Zahlungsverweigerung gegenüber der Masse. Denen geht die Agenda 2010 nicht weit genug! Wo steht denn deine schriftliche Garantie, dass die FDP sich zu dieser Zeit völlig reformiert hat? Dann trete du doch mal den Beweis an, wo die FDP ihre Mitte definiert. Bau, bau, bau... :mad:


Ich mache das, was ein vernünftiger Wähler macht. Ich lese Partei- und Wahlprogramme und zwar von allen Parteien, markiere die Teile, zu denen ich weitere Aussagen benötige, gehe zu Veranstaltungen und Wahlständen und konfrontiere, zurzeit vorzugsweise die AfD, mit den Aussagen, die ich in den Programmen finde.

Schließlich will ich mir vorhalten lassen, dass ich einfach nur nach Hörensagen oder Bauchgefühl, oder Glaskugel Behauptungen aufstelle, so wie Sie, die ich bei konkreter Nachfrage nicht belegen kann, weil “angeblich nichts Schriftliches hinterlegt ist“.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24169
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: [KW 1] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon DarkLightbringer » So 8. Jan 2017, 14:43

AndyO hat geschrieben:(08 Jan 2017, 07:26)

"Maßanzug statt Tweed-Sakko"

Lindners Auftreten erinnere ihn an den stellvertretenden AfD-Vorsitzenden Alexander Gauland, sagte Tauber in dem Zeitungsinterview weiter. "Er redet teilweise wie Herr Gauland von der AfD. Der einzige Unterschied besteht darin, dass er statt eines abgewetzten Tweed-Sakkos einen überteuerten Maßanzug trägt."


https://www.tagesschau.de/inland/tauber-115.html

Dann wählen wir mit der FDP den Anstand... :D :D :D :D

Wenn ein Vergleich mit einem Auftritt von Gauland als scharfe Kritik gilt, dann läuft es in die richtige Richtung.
;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Doktor Schiwago
Beiträge: 5608
Registriert: So 29. Apr 2012, 12:10

Re: [KW 1] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon Doktor Schiwago » Mo 9. Jan 2017, 16:28

Cat with a whip hat geschrieben:(06 Jan 2017, 12:21)

Momentan tendiere ich wieder aus rein subjektiven Gründen (Mitleid) zur SPD, die bei 20% angekommen ist.

Ich würde mit dem Mitleid warten, bis die ihr Ziel "18" erreicht hat.
Wenn unser einziger Rohstoff in Deutschland die Kreativität der Menschen ist, warum versuchen dann in den Medien so viele so hartnäckig, sie zu beschädigen? (Roman Herzog)
Benutzeravatar
Doktor Schiwago
Beiträge: 5608
Registriert: So 29. Apr 2012, 12:10

Re: [KW 1] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon Doktor Schiwago » Mo 9. Jan 2017, 16:30

Selina hat geschrieben:(03 Jan 2017, 19:56)
Aber den bräunlichen Rattenschwanz, der an der AfD gut sichtbar hinten dranhängt, einfach so in Kauf zu nehmen, nur weil man protestieren möchte, kann ich einfach nicht nachvollziehen. Es gibt auch andere Protestmöglichkeiten, als mit solchen Leuten zusammenzugehen.

Vielleicht ist ja der rote Rattenschwanz mit grünen Punkten nicht so attraktiv?
Wenn unser einziger Rohstoff in Deutschland die Kreativität der Menschen ist, warum versuchen dann in den Medien so viele so hartnäckig, sie zu beschädigen? (Roman Herzog)
Benutzeravatar
Doktor Schiwago
Beiträge: 5608
Registriert: So 29. Apr 2012, 12:10

Re: [KW 1] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon Doktor Schiwago » Mo 9. Jan 2017, 16:33

pikant hat geschrieben:(06 Jan 2017, 12:23)
Gabriel will die Partei jetzt mit innerer Sicherheit und Kampf gegen den Islamismus profilieren - Wettlauf mit CSU - immerhin mal wieder ein Versuch.

Wer soll dem "fröhlichsten Endglied der Nahrungskette" denn diesen linken Populismus abkaufen?
Wenn unser einziger Rohstoff in Deutschland die Kreativität der Menschen ist, warum versuchen dann in den Medien so viele so hartnäckig, sie zu beschädigen? (Roman Herzog)
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5386
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: [KW 1] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon firlefanz11 » Mo 9. Jan 2017, 16:45

Selina hat geschrieben:(03 Jan 2017, 19:56)
Gegen die Etablierten zu protestieren, ist ja ganz ok und sicher auch nötig. Aber den bräunlichen Rattenschwanz, der an der AfD gut sichtbar hinten dranhängt, einfach so in Kauf zu nehmen, nur weil man protestieren möchte, kann ich einfach nicht nachvollziehen. Es gibt auch andere Protestmöglichkeiten, als mit solchen Leuten zusammenzugehen.

Als da wären (im Bezug auf den gefetteten Passus)? Und schreib jetzt bitte nicht wieder die Linke wählen. Ich hab heut schon genug gelacht...
Die einzige Form des Protests wäre noch NICHT wählen bzw. Stimme ungültig machen aber erstens gab es jahrelang mehr als genug Nichtwähler, und niemanden in der Politik hat das wirklich gejuckt weil die eh ihre Wählerklientel hatten (die halbherzigen"Geh zur Wahl" Kampagnen hatten eh nur ne Alibifunktion), und zweitens muss man eine Stimme erheben/abgeben damit die Stimme gehört wird. Ich behaupte mal jeder der reinen Protestwähler weiß, dass die AfD eh keine Chance hat an die Regierung zu kommen, von daher ging/geht es einfach darum so richtig zu schocken, und das ist auch gelungen. Da spielt das Parteiprogramm der Partei, die man eh nur aus Daffke gewählt hat keine Geige...
Zuletzt geändert von firlefanz11 am Mo 9. Jan 2017, 16:49, insgesamt 2-mal geändert.
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Doktor Schiwago
Beiträge: 5608
Registriert: So 29. Apr 2012, 12:10

Re: [KW 1] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon Doktor Schiwago » Mo 9. Jan 2017, 16:48

JJazzGold hat geschrieben:(07 Jan 2017, 10:15)
[color=#0000BF]Das ist schon mal eine falsche Annahme, wie Herr Lindner in seiner Rede gestern eindeutig konstatierte.
Je nach erreichter Prozentzahl wäre die FDP in der Tat in der Lage in Koalitionsverhandlungen Einfluss auf die Themen Wirtschaft, Finanzen und Sicherheit zu nehmen. Das waren und sind die Kernthemen der FDP

Korrekt, und deswegen stellte die FDP ja in den bisherigen Regierungen, wo sie beteiligt war, immer den Außenminister. :D
Wenn unser einziger Rohstoff in Deutschland die Kreativität der Menschen ist, warum versuchen dann in den Medien so viele so hartnäckig, sie zu beschädigen? (Roman Herzog)
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5386
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: [KW 1] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon firlefanz11 » Mo 9. Jan 2017, 16:51

Genschman würde sicher mit den Ohren flattern wenn die FDP wieder zweistellig wird...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Doktor Schiwago
Beiträge: 5608
Registriert: So 29. Apr 2012, 12:10

Re: [KW 1] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon Doktor Schiwago » Mo 9. Jan 2017, 16:54

Diese Befürchtung ist unbegründet. ;)
Wenn unser einziger Rohstoff in Deutschland die Kreativität der Menschen ist, warum versuchen dann in den Medien so viele so hartnäckig, sie zu beschädigen? (Roman Herzog)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27011
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: [KW 1] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon JJazzGold » Mo 9. Jan 2017, 17:00

Doktor Schiwago hat geschrieben:(09 Jan 2017, 16:48)

Korrekt, und deswegen stellte die FDP ja in den bisherigen Regierungen, wo sie beteiligt war, immer den Außenminister. :D


Auch, aber nicht nur, sondern sie stellte auch ein- bis mehrfach Minister folgender Ressorts Inneres, Gesundheit, Familie, Finanzen, Justiz, Landwirtschaft, Wirtschaft, Bildung und Wissenschaft. :)
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24169
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: [KW 1] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 9. Jan 2017, 17:14

firlefanz11 hat geschrieben:(09 Jan 2017, 16:45)

Als da wären (im Bezug auf den gefetteten Passus)? Und schreib jetzt bitte nicht wieder die Linke wählen. Ich hab heut schon genug gelacht...
Die einzige Form des Protests wäre noch NICHT wählen bzw. Stimme ungültig machen aber erstens gab es jahrelang mehr als genug Nichtwähler, und niemanden in der Politik hat das wirklich gejuckt weil die eh ihre Wählerklientel hatten (die halbherzigen"Geh zur Wahl" Kampagnen hatten eh nur ne Alibifunktion), und zweitens muss man eine Stimme erheben/abgeben damit die Stimme gehört wird. Ich behaupte mal jeder der reinen Protestwähler weiß, dass die AfD eh keine Chance hat an die Regierung zu kommen, von daher ging/geht es einfach darum so richtig zu schocken, und das ist auch gelungen. Da spielt das Parteiprogramm der Partei, die man eh nur aus Daffke gewählt hat keine Geige...

Die "Sex Pistols" haben seinerzeit auch etwas geschockt, die Queen blieb allerdings gelassen. Nur die eine oder andere Oma hat sich erschreckt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5386
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: [KW 1] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon firlefanz11 » Mo 9. Jan 2017, 17:26

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Jan 2017, 17:14)

Die "Sex Pistols" haben seinerzeit auch etwas geschockt, die Queen blieb allerdings gelassen. Nur die eine oder andere Oma hat sich erschreckt.

Mag sein aber auf die Dauer sollte es wirken...
Ich wähl den Verein trotzdem nicht aber ich kann zumindest verstehen warum es die Protestler tun...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24169
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: [KW 1] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 9. Jan 2017, 18:22

firlefanz11 hat geschrieben:(09 Jan 2017, 17:26)

Mag sein aber auf die Dauer sollte es wirken...

Die Kanzlerin gibt sich zuversichtlich und ist von den Stärken des Landes überzeugt, die da seien: Zusammenhalt, Demokratie und Wohlstand.
Ich hoffe auf Erneuerung, Konsolidierung und Resilienz, bin aber ebenfalls zuversichtlich.

Ich wähl den Verein trotzdem nicht aber ich kann zumindest verstehen warum es die Protestler tun...

Warum denn nicht?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste