[KW 51] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Welche Partei würdest du momentan wählen?

Umfrage endete am Do 29. Dez 2016, 21:35

CDU/CSU
9
14%
SPD
7
11%
FDP
11
17%
Bündnis 90/ Die Grünen
1
2%
Die Linke
6
9%
AfD
25
38%
Sonstige
7
11%
 
Abstimmungen insgesamt: 66
pikant
Beiträge: 48308
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: [KW 51] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon pikant » Do 29. Dez 2016, 08:46

Schnitter hat geschrieben:(29 Dec 2016, 01:26)

Option 3 hast du vergessen: Die Bürger sind nicht so dämlich wie es die AfD gerne hätte um deren simplen "Wahrheiten" auf den Leim zu gehen. :)


das ist ja auch so, sieht man von 10-15% der Deutschen ab!
es gibt bestimmt mehr Buerger, die mit der Fluechtlingspolitik der Bundesregierung nicht einverstanden sind, aber nie AfD waehlen werden.
Schnitter
Beiträge: 1791
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: [KW 51] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon Schnitter » Do 29. Dez 2016, 11:27

schelm hat geschrieben:(29 Dec 2016, 07:34)

Vielleicht nicht dämlich, dann aber Schizophren, wenn gleichzeitig die Mehrheit gegen die Flüchtlingspolitik votiert und dann einen Zusammenhang mit der Flüchtlingspolitik im Terrorfall Berlin bestreitet, ein Fall, der bis ins kleinste Detail hinsichtlich des politischen Versagens medial nachgezeichnet wurde.


Offensichtlich gibt es für die Bürger beim Wahlgang wichtigeres als die Flüchtlingskrise. Viele halten die AfD im Übrigen begründeterweise für rechtsextrem und daher für unwählbar.

Vermutlich ist die Wahrheit viel banaler. Einerseits soll es mittlerweile Volkssport sein bei Umfragen CDU anzugeben, um die zu verarschen / in Sicherheit zu wiegen, dann gibt es ja lt. Umfragen angeblich 40 % die sich nicht mehr trauen offen ihre Meinung zu sagen, somit legen entsprechend mehr Leute wieder auf, werden sie zwecks Befragung angerufen, übrig bleibt dann im Verhältnis der Überhang an Ja- Sagern.


Das ist Aluhut Gequatsche.
pikant
Beiträge: 48308
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: [KW 51] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon pikant » Do 29. Dez 2016, 11:30

schelm hat geschrieben:(29 Dec 2016, 07:34)



Vermutlich ist die Wahrheit viel banaler. Einerseits soll es mittlerweile Volkssport sein bei Umfragen CDU anzugeben, um die zu verarschen / in Sicherheit zu wiegen, dann gibt es ja lt. Umfragen angeblich 40 % die sich nicht mehr trauen offen ihre Meinung zu sagen, somit legen entsprechend mehr Leute wieder auf, werden sie zwecks Befragung angerufen, übrig bleibt dann im Verhältnis der Überhang an Ja- Sagern.


postfaktische VT!
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 16159
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Offenbach

Re: [KW 51] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon schelm » Do 29. Dez 2016, 12:32

pikant hat geschrieben:(29 Dec 2016, 11:30)

postfaktische VT!

Nö, dazu braucht es keiner Verschwörung. Umfrageinstitute haben ja selber diesen Wert ermittelt, nach dem dieser hohe Anteil an Bürgern nicht mehr offen seine Meinung äußert, aus Angst vor Diffamierung, wie sie auch hier im Forum üblich ist, oder aus Angst vor sonstigen Nachteilen in Beruf / Gesellschaft / Karriere. Daraus kann man die Sf ziehen, wenn dann angerufen wird um die Einstellung zu Berlin / Flüchtlingspolitik abzufragen, dass dann gelogen oder der Hörer oft wieder aufgelegt wird durch jene, die abweichende Meinungen zum Establisment haben. Natürlich entstünde somit ein Überhang durch Befragte, die " auf Linie " liegen oder vorgeben es zu sein. ;)
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 20377
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: [KW 51] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon Adam Smith » Do 29. Dez 2016, 12:35

pikant hat geschrieben:(29 Dec 2016, 11:30)

postfaktische VT!

Also eine Verschwörungstheorie nach Vorlage der Fakten. Das Gegenteil wäre ja präfaktisch.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 16159
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Offenbach

Re: [KW 51] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon schelm » Do 29. Dez 2016, 12:56

Schnitter hat geschrieben:(29 Dec 2016, 11:27)
Das ist Aluhut Gequatsche.

Nö. Faktisch prüfbar lag Forsa bei den letzten Landtagswahlen teils deutlich daneben. INSA dürfte da näher dran liegen beim aktuellen Trend :

https://www.welt.de/politik/deutschland ... twert.html

Immerhin fast 7% Differenz zum Trend für die CDU bei Forsa, sie verliert nach dem Anschlag, die AfD mit stärkeren Zuwächsen.

Aluhut wäre, Forsa manipuliert bewusst, recherchiert man aber die unverblümt geäußerten Einstellungen ihres Chefs zur AfD, auch im Lichte der deutlich falschen Prognosen zum Abschneiden der AfD bei den Landtagswahlen, ihre Verknüpfung zur volkserzieherisch - tendenziösen Bertelsmannstiftung, wäre das immerhin eine begründbare Spekulation. ;)
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
ebi80
Beiträge: 514
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 21:06

Re: [KW 51] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon ebi80 » Do 29. Dez 2016, 13:04

schelm hat geschrieben:(29 Dec 2016, 12:56)

Nö. Faktisch prüfbar lag Forsa bei den letzten Landtagswahlen teils deutlich daneben. INSA dürfte da näher dran liegen beim aktuellen Trend :

https://www.welt.de/politik/deutschland ... twert.html

Immerhin fast 7% Differenz zum Trend für die CDU bei Forsa, sie verliert nach dem Anschlag, die AfD mit stärkeren Zuwächsen.

Aluhut wäre, Forsa manipuliert bewusst, recherchiert man aber die unverblümt geäußerten Einstellungen ihres Chefs zur AfD, auch im Lichte der deutlich falschen Prognosen zum Abschneiden der AfD bei den Landtagswahlen, ihre Verknüpfung zur volkserzieherisch - tendenziösen Bertelsmannstifung, wäre das immerhin eine begründbare Spekulation. ;)


Umfragen nach einem Anschlag zählen nicht. Das wird zurückgehen. Das verspreche ich dir. Die Regierung handelt und das wird Stimmen bringen. Auch wenn es dir nicht passt. Deine AfD hat es nicht drauf. Politik ist nicht nur Flüchtlingspolitik. Sie besteht nicht aus Fremdenhass. Dazu gehört mehr. Aber davon wissen die Amateure der AfD halt nichts.
Du zählst nur.....wenn du Rechts bist!!
pikant
Beiträge: 48308
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: [KW 51] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon pikant » Do 29. Dez 2016, 13:07

schelm hat geschrieben:(29 Dec 2016, 12:56)

Nö. Faktisch prüfbar lag Forsa bei den letzten Landtagswahlen teils deutlich daneben. INSA dürfte da näher dran liegen beim aktuellen Trend :

https://www.welt.de/politik/deutschland ... twert.html

Immerhin fast 7% Differenz zum Trend für die CDU bei Forsa, sie verliert nach dem Anschlag, die AfD mit stärkeren Zuwächsen.

Aluhut wäre, Forsa manipuliert bewusst, recherchiert man aber die unverblümt geäußerten Einstellungen ihres Chefs zur AfD, auch im Lichte der deutlich falschen Prognosen zum Abschneiden der AfD bei den Landtagswahlen, ihre Verknüpfung zur volkserzieherisch - tendenziösen Bertelsmannstiftung, wäre das immerhin eine begründbare Spekulation. ;)


mich interessiert die Fluechtlingspolitk nicht mehr so sehr, denn die Probleme sind im Griff.
innere Sicherheit, Steuer-und Finanzpolitik sind fuer mich jetzt viel wichtiger und da wird entschieden, wo ich mein Kreuz bei der BTW mache.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 16159
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Offenbach

Re: [KW 51] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon schelm » Do 29. Dez 2016, 13:13

ebi80 hat geschrieben:(29 Dec 2016, 13:04)

Umfragen nach einem Anschlag zählen nicht. Das wird zurückgehen. Das verspreche ich dir. Die Regierung handelt und das wird Stimmen bringen. Auch wenn es dir nicht passt. Deine AfD hat es nicht drauf. Politik ist nicht nur Flüchtlingspolitik. Sie besteht nicht aus Fremdenhass. Dazu gehört mehr. Aber davon wissen die Amateure der AfD halt nichts.

Nu, wenn die CDU tatsächlich nach jedem Anschlag 2 % hinzu gewinnt, weil sich nach dem Geschwätz des Forsa - Chefs die Bevölkerung in Krisensituationen hinter die Regierung schart, dann bestehen für Merkel ja bis Herbst 2017 sehr gute Chancen postsozialistische Wahlergebnisse zu erreichen oder sie mit 120 % sogar zu toppen ! :p
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
ebi80
Beiträge: 514
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 21:06

Re: [KW 51] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon ebi80 » Do 29. Dez 2016, 13:16

schelm hat geschrieben:(29 Dec 2016, 13:13)

Nu, wenn die CDU tatsächlich nach jedem Anschlag 2 % hinzu gewinnt, weil sich nach dem Geschwätz des Forsa - Chefs die Bevölkerung in Krisensituationen hinter die Regierung schart, dann bestehen für Merkel ja bis Herbst 2017 sehr gute Chancen postsozialistische Wahlergebnisse zu erreichen oder sie mit 120 % sogar zu toppen ! :p

Man kann auch in Verschwörungstheorien versinken.
Du zählst nur.....wenn du Rechts bist!!
pikant
Beiträge: 48308
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: [KW 51] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon pikant » Do 29. Dez 2016, 13:16

schelm hat geschrieben:(29 Dec 2016, 13:13)

Nu, wenn die CDU tatsächlich nach jedem Anschlag 2 % hinzu gewinnt, weil sich nach dem Geschwätz des Forsa - Chefs die Bevölkerung in Krisensituationen hinter die Regierung schart, dann bestehen für Merkel ja bis Herbst 2017 sehr gute Chancen postsozialistische Wahlergebnisse zu erreichen oder sie mit 120 % sogar zu toppen ! :p


wie es zur Zeit aussieht, wird ohne die CDU keine Regierung zu bilden sein!
waere froh, wenn sich die CDU mal bei Gruen und oder FDP umschaut und nicht immer bei der SPD - das wird spannend
Schnitter
Beiträge: 1791
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: [KW 51] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon Schnitter » Do 29. Dez 2016, 17:08

schelm hat geschrieben:(29 Dec 2016, 12:56)

Nö. Faktisch prüfbar lag Forsa bei den letzten Landtagswahlen teils deutlich daneben.


Das hat aber mit dem was du gesagt hattest nichts zu tun:

Vermutlich ist die Wahrheit viel banaler. Einerseits soll es mittlerweile Volkssport sein bei Umfragen CDU anzugeben, um die zu verarschen / in Sicherheit zu wiegen, dann gibt es ja lt. Umfragen angeblich 40 % die sich nicht mehr trauen offen ihre Meinung zu sagen, somit legen entsprechend mehr Leute wieder auf, werden sie zwecks Befragung angerufen, übrig bleibt dann im Verhältnis der Überhang an Ja- Sagern.


Wie gesagt du kannst gerne glauben dass in "Wirklichkeit" 23 oder 30 % die AfD wählen. Ist mir schnuppe.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 16159
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Offenbach

Re: [KW 51] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon schelm » Do 29. Dez 2016, 17:40

Ja, 2 Möglichkeiten in einem Beitrag zu erwähnen kann überfordernd sein. Im übrigen hatte deine Antwort darauf schon nichts mit dem Zitat zu tun : " Das ist Aluhut - Gequatsche ". Wenn, dann hast du diese nette Anmerkung unter den falschen Absatz gesetzt. Also antworte ich so, als hättest du sie unter den richtigen Absatz gesetzt, nämlich zu den Aussagen über Forsa. :)
Zuletzt geändert von schelm am Do 29. Dez 2016, 17:44, insgesamt 1-mal geändert.
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
ebi80
Beiträge: 514
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 21:06

Re: [KW 51] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon ebi80 » Do 29. Dez 2016, 17:43

schelm hat geschrieben:(29 Dec 2016, 17:40)

Ja, 2 Möglichkeiten in einem Beitrag zu erwähnen kann überfordernd sein. Im übrigen hatte deine Antwort darauf schon nichts mit dem Zitat zu tun : " Das ist Aluhut - Gequatsche ". Meine Antwort bezieht sich darauf das die Schilderung von Möglichkeiten keine VT Sind. Begründet im Text.

Du schreibst zwar gerne, nur fehlt es an Beweiskraft. Sie sind zweifelhaft an der Realität. AfD wird im nächstem Jahr keine Chance haben. Nach der Wahl wirst du dich an meine Worte erinnern.
Du zählst nur.....wenn du Rechts bist!!
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 2714
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: [KW 51] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon Ein Terraner » Do 29. Dez 2016, 17:44

Das Forum hat eindeutig Schlagseite.
Licht und Dunkel

"Look at what’s happening in Sweden last night"
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 16159
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Offenbach

Re: [KW 51] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon schelm » Do 29. Dez 2016, 17:49

ebi80 hat geschrieben:(29 Dec 2016, 17:43)

Du schreibst zwar gerne, nur fehlt es an Beweiskraft. Sie sind zweifelhaft an der Realität. AfD wird im nächstem Jahr keine Chance haben. Nach der Wahl wirst du dich an meine Worte erinnern.

Nein, du schreibst gerne und zwar Parolen. Meine Behauptungen hingegen gründen sich hier auf leicht abzuleitenden SF aus Fakten. Wenn bspw. die Umfrageinstitute selber diesen hohen Anteil ermitteln, der nicht mehr offen die Meinung sagt, gleichwohl behauptet wird, ausgerechnet nach dem Anschlag stiege die Zustimmung zur CDU und 68 % sähen keinen Kontext zur Flüchtlingspolitik, nach dem tagelang das Versagen genau dieser Politik im Fall des Attentäters von Berlin medial zelebriert wurde, dann sieht selbst ein Blinder mit Krückstock, hier stinkts gewaltig bei Forsa. So oder so. Absicht oder Unvermögen richtige Werte zu ermitteln.
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
pikant
Beiträge: 48308
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: [KW 51] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon pikant » Do 29. Dez 2016, 17:52

Ein Terraner hat geschrieben:(29 Dec 2016, 17:44)

Das Forum hat eindeutig Schlagseite.


25 User mit AfD-Praeferenz ist schon ein wenig aussagefaehig und in den Fluechtlingsstread werden an manchen Tage unverholen und offen die Pegidaaussagen unter die Userschaft gebracht.
ist alles durch Meinungsfreiheit und so gedeckt, macht mich aber ein wenig triste.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 9612
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: [KW 51] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon Teeernte » Do 29. Dez 2016, 17:52

ebi80 hat geschrieben:(29 Dec 2016, 17:43)

Du schreibst zwar gerne, nur fehlt es an Beweiskraft. Sie sind zweifelhaft an der Realität. AfD wird im nächstem Jahr keine Chance haben. Nach der Wahl wirst du dich an meine Worte erinnern.



https://bundestagswahl-2017.com/wahlprognose/

Grösste "Partei" >> Nichtwähler. Das Fernbleiben von dem Wahlgeschehen ist eine politisch-motivierte Entscheidung. Größter Gewinner AfD +6 = 10,8 Fdp ist draussen.
Benutzeravatar
ebi80
Beiträge: 514
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 21:06

Re: [KW 51] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon ebi80 » Do 29. Dez 2016, 17:57

Teeernte hat geschrieben:(29 Dec 2016, 17:52)

https://bundestagswahl-2017.com/wahlprognose/

Grösste "Partei" >> Nichtwähler. Das Fernbleiben von dem Wahlgeschehen ist eine politisch-motivierte Entscheidung. Größter Gewinner AfD +6 = 10,8 Fdp ist draussen.

Weisst du ich interessiere mich nicht mehr für Politik oder Meinungen. Ich fühle mich keinem Staat verpflichtet. Ich warne nur nicht falsche Dinge zu tun.
Du zählst nur.....wenn du Rechts bist!!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 9612
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: [KW 51] Welche Partei würdest du momentan wählen?

Beitragvon Teeernte » Do 29. Dez 2016, 18:10

ebi80 hat geschrieben:(29 Dec 2016, 17:57)

Weisst du ich interessiere mich nicht mehr für Politik oder Meinungen. Ich fühle mich keinem Staat verpflichtet. Ich warne nur nicht falsche Dinge zu tun.


Mir geht es nicht anders.....

Nur - die falschen Dinge sind getan... (bereits Geschichte) - was kommt ist die Wirkung....

(Das ist wie ein Liter Milch im Auto ausgegossen....)

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Provokateur und 1 Gast