Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8113
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon odiug » Mo 2. Jan 2017, 12:19

William hat geschrieben:(01 Jan 2017, 15:07)

Gespalten hat Deutschland Merkels verfehlte Willkommenspolitik.
Bitte nicht Ursache mit Wirkung verwechseln.
Ihr wollt keine Zwietracht? Dann werdet endlich vernünftig.

Also erstens gab es Pegida und AfD lange vor der durch Orbans Abschottung verursachten Fluechtlingskrise und zweitens, ich spalte mich gerne von AfD und Pegida.
Ich habe mit denen nix, aber auch rein gar nix gemein.
Ich finde es voellig in Ordnung, dass die Spreu sich in Dresden vom Weizen trennt.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2192
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon holymoly » Mo 2. Jan 2017, 12:20

zollagent hat geschrieben:(02 Jan 2017, 12:18)

Wieder mal holymoly's "Kannitverstaan"-Taktik. Etwas fordern, was man selber meidet wie der Teufel das Weihwasser. :p


Wo meide ich was??
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44792
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon zollagent » Mo 2. Jan 2017, 12:22

holymoly hat geschrieben:(02 Jan 2017, 12:19)

genau so wenig, wie die Frau, die man die Treppe runter getreten hat.

Was soll die Frage also?

Deine Sympathie für die Stiefelträger ist so offensichtlich. :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44792
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon zollagent » Mo 2. Jan 2017, 12:23

holymoly hat geschrieben:(02 Jan 2017, 12:20)

Wo meide ich was??

Nochmal lesen, habe einen Link eingefügt. Du meidest harte Zahlen, Fakten, Belege. So ein richtiger postfaktischer Diskutant. ;)
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44792
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon zollagent » Mo 2. Jan 2017, 12:26

William hat geschrieben:(02 Jan 2017, 11:55)

NATO-Osterweiterung.
Kannst du in einem Geschichtsbuch oder auch bei Wiki nachlesen.
Würde mir jemand Waffen vor die Haustür stellen, obwohl zuvor gegenteiliges vereinbart wurde, würde ich mich auch bedroht fühlen.
Auf Einhaltung eines Vertrags pochen, sich selbst aber nicht daran halten, ist mehr als fragwürdig.
Hernach eine Reaktion auf das eigene Fehlverhalten zu rügen, ist dummdreist.

Wer der ursprüngliche Agressor war, ist bekannt. Nämlich nicht Russland sondern die NATO.
An Russlands Stelle wäre ich sofort bis Berlin vorgedrungen und hätte die Mauer wieder errichtet.

Junge, erstmal ist das Wiederholen einer längst widerlegten Behauptung auch nach einer gewissen Schamfrist nicht wirkungsvoller. Es gibt diesen angeblichen Vertragsbruch nicht. Punkt. Wenn sich die Russen ärgern, daß ihnen ihre Nachbarn nicht mehr trauen, dann hat das mit einem erlogenen NATO-Vertragsbruch nichts zu tun, sondern einfach nur mit ihrem eigenen Verhalten. Deine Einstellung hier läßt sehr tief blicken. Die Sehnsucht nach einer Diktatur scheint tief verwurzelt zu sein.
Zuletzt geändert von zollagent am Mo 2. Jan 2017, 12:28, insgesamt 1-mal geändert.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 19101
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon ThorsHamar » Mo 2. Jan 2017, 12:27

zollagent hat geschrieben:(02 Jan 2017, 12:14)

Ich weiß, Diktatoren und Autokraten werden immer von Anderen zu ihren Handlungen gezwungen, sie "reagieren" immer nur. Und wenn man den Zwang dazu auch einfach nach Gleiwitz-Manier erfinden muß. :D :D :D


Warum denn wieder soweit in die Vergangenheit schweifen?
Für "werden immer von Anderen zu ihren Handlungen gezwungen" gibt es doch viel bessere Beispiele aus dem Heute. Und Diktatur und Autokratie müssen auch nicht extra bemüht werden. Präventionshandlungen gibt es auch von Demokratien.
Die Bewertung ist schliesslich immer eine Sache der Meinungsmanipulation .....
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2192
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon holymoly » Mo 2. Jan 2017, 12:28

zollagent hat geschrieben:(02 Jan 2017, 12:23)

Nochmal lesen, habe einen Link eingefügt. Du meidest harte Zahlen, Fakten, Belege. So ein richtiger postfaktischer Diskutant. ;)


Nööö...nur sind es mitnichten Fakten Belege, Zahlen.

http://www.sueddeutsche.de/politik/land ... -1.3148548
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2192
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon holymoly » Mo 2. Jan 2017, 12:30

zollagent hat geschrieben:(02 Jan 2017, 12:22)

Deine Sympathie für die Stiefelträger ist so offensichtlich. :D


Was für Stiefelträger?
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44792
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon zollagent » Mo 2. Jan 2017, 12:33

ThorsHamar hat geschrieben:(02 Jan 2017, 12:27)

Warum denn wieder soweit in die Vergangenheit schweifen?
Für "werden immer von Anderen zu ihren Handlungen gezwungen" gibt es doch viel bessere Beispiele aus dem Heute. Und Diktatur und Autokratie müssen auch nicht extra bemüht werden. Präventionshandlungen gibt es auch von Demokratien.
Die Bewertung ist schliesslich immer eine Sache der Meinungsmanipulation .....

Das stimmt schlichtweg nicht. Wenn ich etwas bewerte und offen darüber spreche, ist das keine Meinungsmanipulation. Wenn aber über den Sachverhalt gelogen wird, wenn Märchen darum erfunden werden, um das Ganze dramatischer zu machen, oder Zwänge zu konstruieren, die faktisch nicht existieren, dann kann man durchaus von Manipulation sprechen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 19101
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon ThorsHamar » Mo 2. Jan 2017, 12:38

zollagent hat geschrieben:(02 Jan 2017, 12:33)

Das stimmt schlichtweg nicht. Wenn ich etwas bewerte und offen darüber spreche, ist das keine Meinungsmanipulation. Wenn aber über den Sachverhalt gelogen wird, wenn Märchen darum erfunden werden, um das Ganze dramatischer zu machen, oder Zwänge zu konstruieren, die faktisch nicht existieren, dann kann man durchaus von Manipulation sprechen.


Manipulation heisst erst mal Handhabung...
Und somit ist die Komplexität beim Manipulieren auch schon beschrieben. Zum Manipulieren ist Lügen gar nicht erforderlich ...
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44792
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon zollagent » Mo 2. Jan 2017, 12:39

holymoly hat geschrieben:(02 Jan 2017, 12:02)

Soll Bürgern mit niedrigen Bildungsstand das Wahlrecht entzogen werden? Sind die Stimmen dieser Gruppe weniger wichtig.....sind es nicht gerade die Menschen, die besonders gehört werden müssen?

Deine Ideen deuten eine Gedankenwelt an, in der Möglichkeiten existieren, die höchst bedenklich sind.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2192
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon holymoly » Mo 2. Jan 2017, 12:40

zollagent hat geschrieben:(02 Jan 2017, 12:33)

Das stimmt schlichtweg nicht. Wenn ich etwas bewerte und offen darüber spreche, ist das keine Meinungsmanipulation. Wenn aber über den Sachverhalt gelogen wird, wenn Märchen darum erfunden werden, um das Ganze dramatischer zu machen, oder Zwänge zu konstruieren, die faktisch nicht existieren, dann kann man durchaus von Manipulation sprechen.

Das was du beschreibst ist bestenfalls ein subjektive einer von dir selektierten Wahrheit.
Das hat mit Sachverhalten nichts zu tun.
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44792
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon zollagent » Mo 2. Jan 2017, 12:42

ThorsHamar hat geschrieben:(02 Jan 2017, 12:38)

Manipulation heisst erst mal Handhabung...
Und somit ist die Komplexität beim Manipulieren auch schon beschrieben. Zum Manipulieren ist Lügen gar nicht erforderlich ...

Nicht unbedingt. Es geht aber sehr oft Hand in Hand. Man denke an die "grünen Männchen ohne Nationalität", Man denke an Kampfflugzeuge, die Verkehrsflugzeuge "abschießen", denen sie weder in Höhe noch Geschwindigkeit folgen können, man denke an Comical-Lawrows Klage über den Umgang mit "unserem Mädchen". Noch mehr gefällig? ;)
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44792
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon zollagent » Mo 2. Jan 2017, 12:43

holymoly hat geschrieben:(02 Jan 2017, 12:40)

Das was du beschreibst ist bestenfalls ein subjektive einer von dir selektierten Wahrheit.
Das hat mit Sachverhalten nichts zu tun.

Von Postfaktischer Warte aus gesehen, kann das so sein. :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon William » Mo 2. Jan 2017, 12:43

zollagent hat geschrieben:(02 Jan 2017, 12:26)

Junge, erstmal ist das Wiederholen einer längst widerlegten Behauptung auch nach einer gewissen Schamfrist nicht wirkungsvoller. Es gibt diesen angeblichen Vertragsbruch nicht. Punkt. Wenn sich die Russen ärgern, daß ihnen ihre Nachbarn nicht mehr trauen, dann hat das mit einem erlogenen NATO-Vertragsbruch nichts zu tun, sondern einfach nur mit ihrem eigenen Verhalten. Deine Einstellung hier läßt sehr tief blicken. Die Sehnsucht nach einer Diktatur scheint tief verwurzelt zu sein.


Deswegen hat Putin auch nie versprochen die Krim und Ostukraine von der Ukraine abzuspalten und Russland anzugliedern. Getan hat er es erst recht nie. :D

Lass stecken zollagent. Alles olle Kamellen.
Europa braucht einfach mal wieder einen Krieg, es dürstet danach.
Dummdreist und überheblich wie eh und je, wird es im Falle eines Falles wieder mächtig den Hintern vollbekommen.
Auf des Russen Wort war seit jeher mehr Verlass, als auf das eines Deutschen, Briten oder Amis.

Bin gespannt woher die EU zukünftig ihr ganzes Öl beziehen will, sollte Russland den Gashahn zudrehen und auch die Sache mit den "moderaten Rebellen" in die Hose gehen.
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2192
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon holymoly » Mo 2. Jan 2017, 12:45

zollagent hat geschrieben:(02 Jan 2017, 12:39)

Deine Ideen deuten eine Gedankenwelt an, in der Möglichkeiten existieren, die höchst bedenklich sind.

Deine Wertung von Menschen ist bedenklich. Da werden Bildungsstände bemüht und Wahlergebnisse durch finstere Eugenik erklärt.
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44792
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon zollagent » Mo 2. Jan 2017, 12:51

holymoly hat geschrieben:(02 Jan 2017, 12:28)

Nööö...nur sind es mitnichten Fakten Belege, Zahlen.

http://www.sueddeutsche.de/politik/land ... -1.3148548

Guggsdu hier"Wähler nach Bildung" und schaust du die Länge der Balken bei der AfD an.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44792
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon zollagent » Mo 2. Jan 2017, 12:52

holymoly hat geschrieben:(02 Jan 2017, 12:45)

Deine Wertung von Menschen ist bedenklich. Da werden Bildungsstände bemüht und Wahlergebnisse durch finstere Eugenik erklärt.

...oder durch die Ergebnisse repräsentativer Umfragen. :D Bildungsstände sind nun mal entscheidend für den Überblick, den der Einzelne hat.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 21327
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 2. Jan 2017, 12:54

watisdatdenn? hat geschrieben:(02 Jan 2017, 07:49)

was offizielles darüber, dass die amis uns ausspionieren wird nicht leicht zu finden sein (wäre ja dann eventuell juristisch verwertbar). das einzige ist die veraltete echelon-untersuchung (ist aber immer noch gut als übersicht, nur dass sich die möglichkeiten deutlich ausgeweitet haben, wie wir durch snowden wissen):
http://www.europarl.europa.eu/sides/get ... PDF+V0//DE
hier über den dagger complex:
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-106677442.html

so wie ich das sehe, werden die abgezweigten daten aus frankfurt (de-cix) am nahegelegenen dagger complex ausgewertet und bilden die basis für die deutschen daten von xkeyscore. hier ein bild der standorte für das xkeyscore, da ist zumindest was in der nähe von frankfurt:
https://firstlook.org/wp-uploads/sites/ ... 40x405.png

danke für das ausgraben. ich habe auch irgendwo noch ne stellungnahme der regierung gelesen, dass sie keine ahnung haben, ob in rammstein drohnen gesteuert werden :D.
man darf da nicht frustriert sein, es ist halt alles neuland für unsere regierung, während jeder bürger mit mehr als 3 gehirnzellen da schon weitaus besser informiert ist.

Gleichfalls Dank für diese Information über Presseberichte und ähnliches.

Natürlich ist davon auszugehen, dass die Geheimdienste, auch eigene und befreundete, nicht inaktiv sind und darüber hinaus über Dokumente verfügen, die als "VS - nur für den Dienstgebrauch" gekennzeichnet sind.

Nach Auskunft der Bundesregierung beruft sich die US-Seite auf Befugnisse gemäß "Section 702 FISA", die zur Durchführung von Maßnahmen einer richterlichen Anordnung bedarf, die jährlich zu erneuern ist und über die der Justizminister und der Direktor der Geheimdienste in Kenntnis gesetzt werden und die wiederum gegenüber Kongress und Abgeordnetenhaus berichtspflichtig sind.

Auch die britische Seite habe sich demnach erklärt, dass nachrichtendienstliche Tätigkeiten dem nationalen Recht und den Anforderungen der Europäischen Menschenrechtskonvention entsprechen.

Allgemein lässt sich sagen, die Zusammenarbeit mit den Bündnispartnern ist eng und vertrauensvoll.

Dieses Vertrauen kann für Operationen gegnerischer Mächte freilich nicht gelten.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44792
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon zollagent » Mo 2. Jan 2017, 12:57

William hat geschrieben:(02 Jan 2017, 12:43)

Deswegen hat Putin auch nie versprochen die Krim und Ostukraine von der Ukraine abzuspalten und Russland anzugliedern. Getan hat er es erst recht nie. :D

Lass stecken zollagent. Alles olle Kamellen.
Europa braucht einfach mal wieder einen Krieg, es dürstet danach.
Dummdreist und überheblich wie eh und je, wird es im Falle eines Falles wieder mächtig den Hintern vollbekommen.
Auf des Russen Wort war seit jeher mehr Verlass, als auf das eines Deutschen, Briten oder Amis.

Bin gespannt woher die EU zukünftig ihr ganzes Öl beziehen will, sollte Russland den Gashahn zudrehen und auch die Sache mit den "moderaten Rebellen" in die Hose gehen.

Ausgerechnet du kommt mit "ollen Kamellen", nachdem du die Ältesten überhaupt geboten hast? Was Putin versprochen oder nicht versprochen hat, haben wir hier zur Genüge durchgekaut. Die Abspaltung durch den Eingriff russischer Streitkräfte ist nachgewiesene Tatsache, da kannst du noch so viel drumrum quatschen, genau so die Beteiligung russischer Streitkräfte zur Erhaltung des Konflikts in der Ost-Ukraine. Und Kriegsdrohungen gab es doch nur von Seiten der Regierung Putins. Dir gefällt das offenbar. Starke Männer, die ziehen schon an, gelle? :D :D

Was die Gaslieferungen angeht, ausgewiesenen Putin-Anhängern wie dir wird schlichtweg gar kein Gas mehr geliefert, der Rest kriegt es aus Norwegen oder Kanada. :D :D :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast