Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 4996
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon Bielefeld09 » Di 28. Mär 2017, 18:31

Boracay hat geschrieben:(28 Mar 2017, 18:34)

Es ist der Verdienst der Menschen die in Bayern und Bawü wohnen. Faulheit und Handaufhalten wie in Berlin werden da nicht tolleriert von der Gesellschaft. Hartz 4 ist hier ein reines Phänomen von Alleinerziehenden und Suchtkranken, in Berlin sowas wie ein Karriereziel.

Das ist ja mal eine Feststellung,
die du wie belegen kannst?
Sonst wäre es ja eine möglicherweise falsche Meinung!
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
CaptainJack
Beiträge: 9633
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon CaptainJack » Di 28. Mär 2017, 18:49

DarkLightbringer hat geschrieben:(28 Mar 2017, 18:44)

Wegen S21 gab es Demonstrationen, der S21-Gegner Kretschmann wurde dann gewählt, ließ aber das Volk darüber abstimmen und dieses entschied dann wiederum, dass Kretschmann das umsetzen muss, was er eigentlich nicht will. Also, da ist schon Musik drin, in Ba-Wü.
Das war viel später. Außerdem war Fukushima der mit entscheidende Faktor (und Mappus am Tiefpunkt). Die BuKa hatte zu diesem Zeitpunkt noch nicht opportunistisch reagiert!
Da ich Zeitzeuge bin, kann mir kein Mensch etwas vormachen!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41640
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon frems » Di 28. Mär 2017, 19:04

CaptainJack hat geschrieben:(28 Mar 2017, 19:49)

Das war viel später. Außerdem war Fukushima der mit entscheidende Faktor (und Mappus am Tiefpunkt). Die BuKa hatte zu diesem Zeitpunkt noch nicht opportunistisch reagiert!
Da ich Zeitzeuge bin, kann mir kein Mensch etwas vormachen!

Vor Fukushima hatten die Grünen bis zu 36% in Umfragen. Am Ende wurden es 24% im März 2011, so wie sie in Umfragen schon im Januar und Februar hatten, sprich, vor Fukushima. Die Landtagswahl wurde nicht grundlos als "Volksentscheid über S21" inszeniert. Kann natürlich sein, dass die Bürger des Ländles durch die CDU-Bildungspolitik nicht wussten, worüber ein Bundesland entscheiden kann und worüber nicht. Dann hatten sie wohl hellseherische Fähigkeiten.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 4942
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon jorikke » Di 28. Mär 2017, 19:11

frems hat geschrieben:(28 Mar 2017, 20:04)

Vor Fukushima hatten die Grünen bis zu 36% in Umfragen. Am Ende wurden es 24% im März 2011, so wie sie in Umfragen schon im Januar und Februar hatten, sprich, vor Fukushima. Die Landtagswahl wurde nicht grundlos als "Volksentscheid über S21" inszeniert. Kann natürlich sein, dass die Bürger des Ländles durch die CDU-Bildungspolitik nicht wussten, worüber ein Bundesland entscheiden kann und worüber nicht. Dann hatten sie wohl hellseherische Fähigkeiten.


Lies die ersten beiden Sätze nochmal nach. Es wird dir was auffallen.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41640
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon frems » Di 28. Mär 2017, 19:16

jorikke hat geschrieben:(28 Mar 2017, 20:11)

Lies die ersten beiden Sätze nochmal nach. Es wird dir was auffallen.

Erst Du.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 22253
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 29. Mär 2017, 02:30

CaptainJack hat geschrieben:(28 Mar 2017, 19:49)

Das war viel später. Außerdem war Fukushima der mit entscheidende Faktor (und Mappus am Tiefpunkt). Die BuKa hatte zu diesem Zeitpunkt noch nicht opportunistisch reagiert!
Da ich Zeitzeuge bin, kann mir kein Mensch etwas vormachen!

Wenn das Volk von Baden-Württemberg nicht nur auf einen Bahnhof reagiert, sondern auch auf das japanische Fukushima, kann man es doch nicht politisch träge nennen.

Im agilen Berlin regiert wieder ein Sozialdemokrat, ungeachtet des Flughafens und asiatischer Vorkommnisse.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 25406
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon JJazzGold » Mi 29. Mär 2017, 05:58

DarkLightbringer hat geschrieben:(29 Mar 2017, 03:30)

Wenn das Volk von Baden-Württemberg nicht nur auf einen Bahnhof reagiert, sondern auch auf das japanische Fukushima, kann man es doch nicht politisch träge nennen.

Im agilen Berlin regiert wieder ein Sozialdemokrat, ungeachtet des Flughafens und asiatischer Vorkommnisse.


Flughafen? Das Teil ist das Denkmal schlechthin für den peinlichen Dilettantismus einer rot-roten Regierung.
Da können die Grünen ihrem Ökogott täglich auf Knien danken, dass sie daran erst jetzt beteiligt werden.
Zuletzt geändert von JJazzGold am Mi 29. Mär 2017, 06:00, insgesamt 1-mal geändert.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 25406
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon JJazzGold » Mi 29. Mär 2017, 05:59

Doppelt
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8401
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon odiug » Mi 29. Mär 2017, 06:15

frems hat geschrieben:(28 Mar 2017, 20:04)

Vor Fukushima hatten die Grünen bis zu 36% in Umfragen. Am Ende wurden es 24% im März 2011, so wie sie in Umfragen schon im Januar und Februar hatten, sprich, vor Fukushima. Die Landtagswahl wurde nicht grundlos als "Volksentscheid über S21" inszeniert. Kann natürlich sein, dass die Bürger des Ländles durch die CDU-Bildungspolitik nicht wussten, worüber ein Bundesland entscheiden kann und worüber nicht. Dann hatten sie wohl hellseherische Fähigkeiten.

Da ging es weniger um den Bahnhof selbst, sondern um den Polizeiskandal fuer den Mapus verantwortlich zeichnete.
Mag der Schwabe gar nicht, wenn die schweren Jungs der Bereitschaftspolizei Rentnern die Augen ausschlagen und Schueler verpruegeln.
Da ist der Bayer robuster.
In BaWue kam einiges zusammen, das sich so kaum im September wiederholen laesst.
Ich will auch hoffen, dass sich das so nicht wiederholt. :eek:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
pikant
Beiträge: 50139
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon pikant » Mi 29. Mär 2017, 07:57

ganz interessant, dass in den Umfragen Jamaika und Rot-Rot-Gruen fast gleichauf liegen um die 48%
es koennten sich also doch Alternativen zu einer grossen Koalition anbieten - Ampel liegt etwas weiter hinten.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12176
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon H2O » Mi 29. Mär 2017, 08:21

JJazzGold hat geschrieben:(29 Mar 2017, 06:58)

Flughafen? Das Teil ist das Denkmal schlechthin für den peinlichen Dilettantismus einer rot-roten Regierung.
Da können die Grünen ihrem Ökogott täglich auf Knien danken, dass sie daran erst jetzt beteiligt werden.


Moment, ist mir da etwas entgangen?

https://www.berlin.de/rbmskzl/regierend ... ter/senat/
Da ist kein Grüner beteiligt. Und hier auch noch nie nicht:
https://de.wikipedia.org/wiki/Brandenbu ... sregierung

Womit ich nicht behaupten möchte, die könnten das nicht :D Aber sie waren es (noch) nicht.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 25406
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon JJazzGold » Mi 29. Mär 2017, 11:59

H2O hat geschrieben:(29 Mar 2017, 09:21)

Moment, ist mir da etwas entgangen?

https://www.berlin.de/rbmskzl/regierend ... ter/senat/
Da ist kein Grüner beteiligt. Und hier auch noch nie nicht:
https://de.wikipedia.org/wiki/Brandenbu ... sregierung

Womit ich nicht behaupten möchte, die könnten das nicht :D Aber sie waren es (noch) nicht.


Weshalb ich ja auch schrieb, dass sie erst jetzt daran beteiligt sein werden, da sie erst jetzt an der Regierung beteiligt sind. :)
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12176
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon H2O » Mi 29. Mär 2017, 13:18

JJazzGold hat geschrieben:(29 Mar 2017, 12:59)

Weshalb ich ja auch schrieb, dass sie erst jetzt daran beteiligt sein werden, da sie erst jetzt an der Regierung beteiligt sind. :)


Ist mir tatsächlich entgangen, 'Tschuldigung! :D Und dann auch noch im Fachbereich Wirtschaft, Energie und Betriebe (Frau Ramona Popp). Nun wird alles gut!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 25406
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon JJazzGold » Mi 29. Mär 2017, 15:45

H2O hat geschrieben:(29 Mar 2017, 14:18)

Ist mir tatsächlich entgangen, 'Tschuldigung! :D Und dann auch noch im Fachbereich Wirtschaft, Energie und Betriebe (Frau Ramona Popp). Nun wird alles gut!


Macht doch nichts, ist mir auch schon passiert. ;)
Ich bin ja mal gespannt, wann dieser Flughafen endlich fertig wird, wenn jetzt auch noch die regierungsbeteiligten Grünen mit ihren Vorstellungen und Auflagen kommen. Vielleicht könnte man ihn zum Wahrzeichen von Berlin erklären. Das war jetzt boshaft, aber es musste sein. :)
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 12222
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon think twice » Mi 29. Mär 2017, 15:48

JJazzGold hat geschrieben:(29 Mar 2017, 16:45)

Macht doch nichts, ist mir auch schon passiert. ;)
Ich bin ja mal gespannt, wann dieser Flughafen endlich fertig wird, wenn jetzt auch noch die regierungsbeteiligten Grünen mit ihren Vorstellungen und Auflagen kommen. Vielleicht könnte man ihn zum Wahrzeichen von Berlin erklären. Das war jetzt boshaft, aber es musste sein. :)

Wenn die FDP in 100 Jahren mal wieder an der Regierung beteiligt ist, können sie es ja besser machen. :)
Wer mit mir nicht auskommt, muss eben noch etwas an sich arbeiten. ;)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 25406
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon JJazzGold » Mi 29. Mär 2017, 15:54

think twice hat geschrieben:(29 Mar 2017, 16:48)

Wenn die FDP in 100 Jahren mal wieder an der Regierung beteiligt ist, können sie es ja besser machen. :)


Schlechter als RR kann man es nicht machen. Das müssten selbst Sie als der Prototyp eines Laien erkennen können.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8401
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon odiug » Mi 29. Mär 2017, 17:06

H2O hat geschrieben:(29 Mar 2017, 14:18)

Ist mir tatsächlich entgangen, 'Tschuldigung! :D Und dann auch noch im Fachbereich Wirtschaft, Energie und Betriebe (Frau Ramona Popp). Nun wird alles gut!

Wollen wir mal hoffen, sie finden keinen Hamster auf dem Rollfeld ... dann ist endgueltig Schluss mit dem Flughafen in Berlin :D
Aber vielleicht waere das gar nicht mal so schlecht ... es gaebe Schlimmeres ...
ZB eine Ilsne Eigner ... nach ihrem "Erfolg der unterirdischen Stromtrassen kommt die vielleicht auf die Idee, das beim Berliner Flughafen zu wiederholen :eek:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12176
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon H2O » Mi 29. Mär 2017, 17:12

JJazzGold hat geschrieben:(29 Mar 2017, 16:45)

Macht doch nichts, ist mir auch schon passiert. ;)
Ich bin ja mal gespannt, wann dieser Flughafen endlich fertig wird, wenn jetzt auch noch die regierungsbeteiligten Grünen mit ihren Vorstellungen und Auflagen kommen. Vielleicht könnte man ihn zum Wahrzeichen von Berlin erklären. Das war jetzt boshaft, aber es musste sein. :)


Vielleicht reifen jetzt in Berlin Pläne für freie Flugflächen für die Kleine Hufeisennase? Meine angeheiratete Verwandtschaft wohnt in "Steinwurfweite" zum Flughafen Schönefeld. Aber die wird der Flugverkehr nicht stören: Die sind inzwischen schwerhörig.

Möönsch, das wäre doch ein Plan: Systematischer Bau von Altenheimen in Einzugsbereich zum Flughafen. Dann hätten die Planer des Flughafens weitere 6 Jahre Zeit gewonnen, und danach redet niemand mehr darüber.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8401
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon odiug » Mi 29. Mär 2017, 17:14

JJazzGold hat geschrieben:(29 Mar 2017, 16:54)

Schlechter als RR kann man es nicht machen. Das müssten selbst Sie als der Prototyp eines Laien erkennen können.

Doch doch ... es geht immer noch ein bisschen mieser.
Man koennte so ein Ding zB in einem Moos planen, das beruechtigt fuer seine Nebelschwaden und seine schwierige Grundwassersituation ist.
Und wenn das noch nicht reicht, koennte man das sogar noch bauen auf Teufel komm raus und nach Franz Josef Strauss benennen :D
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12176
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon H2O » Mi 29. Mär 2017, 17:24

odiug hat geschrieben:(29 Mar 2017, 18:06)

Wollen wir mal hoffen, sie finden keinen Hamster auf dem Rollfeld ... dann ist endgueltig Schluss mit dem Flughafen in Berlin :D
Aber vielleicht waere das gar nicht mal so schlecht ... es gaebe Schlimmeres ...
ZB eine Ilsne Eigner ... nach ihrem "Erfolg der unterirdischen Stromtrassen kommt die vielleicht auf die Idee, das beim Berliner Flughafen zu wiederholen :eek:


Die Leute müssen nur miteinander reden, und schon kommen wir tragfähigen Lösungen näher!

Nicht nur für Hamsterpopulationen könnte ein Unterirdischer Flughafen zur Wohltat werden; man muß auch an die Menschen denken. Ich schlage also vor, zwei große Einflugslöcher vorzusehen, in die das Fluggerät hineinfliegt. Das Verfahren erspart das Schneeräumen des Flugfelds im Winter. Die Natur macht's doch vor mit Erdwespen und Erdhummeln. Bionik braucht das Land.

Anleihen in Hamburg sind möglich mit dem Deckel über der Autobahn. Dort wird Siedlungsfläche gewonnen. Das Planungsbüro gleich auch auf Schönefeld ansetzen. Deutschland revolutioniert den Städtebau!

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast