Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Moderator: Moderatoren Forum 2

CaptainJack
Beiträge: 9633
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon CaptainJack » So 26. Mär 2017, 21:44

H2O hat geschrieben:(26 Mar 2017, 21:40)

Viel hängt doch auch vom handelnden Personal ab.

In Baden-Württemberg gibt es eine Koaltioin Grün-Schwarz, die ohne vernehmliche Proteste ihre Arbeit macht. Herr Kretschmann tritt auch klug und überlegt auf. Das findet Anerkennung auch beim Koalitionspartner.

So schnell kann man ein so erfolgreiches, in 5 Jahrzehnten aufgebautes Bundesland, nicht runterwirtschaften. Da gibt es viele Automatismen und Selbstläufer.
Es ist nichts Schlimmes passiert und die Bad.-Württemberger sind in Wirklichkeit, ein träges Volk, was pol. Entscheidungen anbelangt, außer .... sie ärgern und ängstigen sich.
Geärgert haben sie sich über S21 und geängstigt über Fukushima. Und Kretschmann wirkt ganz nett und stellt nichts an ... :)
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12176
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon H2O » Mo 27. Mär 2017, 07:09

CaptainJack hat geschrieben:(26 Mar 2017, 22:44)

So schnell kann man ein so erfolgreiches, in 5 Jahrzehnten aufgebautes Bundesland, nicht runterwirtschaften. Da gibt es viele Automatismen und Selbstläufer.
Es ist nichts Schlimmes passiert und die Bad.-Württemberger sind in Wirklichkeit, ein träges Volk, was pol. Entscheidungen anbelangt, außer .... sie ärgern und ängstigen sich.
Geärgert haben sie sich über S21 und geängstigt über Fukushima. Und Kretschmann wirkt ganz nett und stellt nichts an ... :)

Dann haben Sie hier den Beweis erbracht, daß mit Trägheit größter Wohlstand in Deutschland geschaffen wird. Glauben Sie das wirklich? Oder sind dort doch eifrige Tüftler am Werk, die die Grundlage für den Wohlstand schaffen?

Ja, ich finde auch, daß Herr Kretschmann etwas Landesväterliches ausstrahlt. Der scheut sich ja noch nicht einmal, seinen Grünen ein paar väterliche Ohrfeigen zu verpassen, wenn die ihm nicht wirsch genug sind. Das kommt an! Auf die handelnden Politiker kommt es an, nachdem die Parteien sich gegenseitig die Themen stehlen.
CaptainJack
Beiträge: 9633
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon CaptainJack » Mo 27. Mär 2017, 08:17

H2O hat geschrieben:(27 Mar 2017, 08:09)

Dann haben Sie hier den Beweis erbracht, daß mit Trägheit größter Wohlstand in Deutschland geschaffen wird. Glauben Sie das wirklich? Oder sind dort doch eifrige Tüftler am Werk, die die Grundlage für den Wohlstand schaffen?

Ja, ich finde auch, daß Herr Kretschmann etwas Landesväterliches ausstrahlt. Der scheut sich ja noch nicht einmal, seinen Grünen ein paar väterliche Ohrfeigen zu verpassen, wenn die ihm nicht wirsch genug sind. Das kommt an! Auf die handelnden Politiker kommt es an, nachdem die Parteien sich gegenseitig die Themen stehlen.

Genau lesen:
träges Volk, was pol. Entscheidungen anbelangt, außer ...

Natürlich kommt es auf die handelnden Personen an, aber glaub mir, wäre nicht Ostern auf Weihnachten gefallen (S21 und Fukushima), wäre selbst Mappus nicht abgewählt worden!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12176
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon H2O » Mo 27. Mär 2017, 08:23

CaptainJack hat geschrieben:(27 Mar 2017, 09:17)

Genau lesen:
Natürlich kommt es auf die handelnden Personen an, aber glaub mir, wäre nicht Ostern auf Weihnachten gefallen (S21 und Fukushima), wäre selbst Mappus nicht abgewählt worden!


Ja, ja, das Kleingedruckte. :D
Warum hätte Mappus abgewählt werden sollen, wenn es die genannten Fehlleistungen nicht gegeben hätte? Oder habe ich erneut Kleingedrucktes überlesen? Wobei es ja gar nicht diese Tatsachen betraf, sondern unzulässige Finanzgeschäfte zum Schaden des Landes BW.
CaptainJack
Beiträge: 9633
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon CaptainJack » Mo 27. Mär 2017, 08:36

H2O hat geschrieben:(27 Mar 2017, 09:23)

Ja, ja, das Kleingedruckte. :D
Warum hätte Mappus abgewählt werden sollen, wenn es die genannten Fehlleistungen nicht gegeben hätte? Oder habe ich erneut Kleingedrucktes überlesen? Wobei es ja gar nicht diese Tatsachen betraf, sondern unzulässige Finanzgeschäfte zum Schaden des Landes BW.

Habe ich ja geschrieben ... dass er nicht abgewählt worden wäre! :rolleyes:
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12176
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon H2O » Mo 27. Mär 2017, 13:45

CaptainJack hat geschrieben:(27 Mar 2017, 09:36)

Habe ich ja geschrieben ... dass er nicht abgewählt worden wäre! :rolleyes:


Das hatten Sie aber mit politischer Trägheit verknüpft. Immerhin gab es den Politikwechsel von Mappus auf Kretschmann. Die Menschen in BW wissen also, was ihnen gut tut.
CaptainJack
Beiträge: 9633
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon CaptainJack » Mo 27. Mär 2017, 14:14

H2O hat geschrieben:(27 Mar 2017, 14:45)

Das hatten Sie aber mit politischer Trägheit verknüpft. Immerhin gab es den Politikwechsel von Mappus auf Kretschmann. Die Menschen in BW wissen also, was ihnen gut tut.
Das war für die Grünen Weihnachten und Ostern zusammen! Das hatte nur mit S21 und Fukushima zu tun. Selbst Kretschmann hätte ansonsten absolut nichts genützt.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12176
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon H2O » Mo 27. Mär 2017, 14:35

CaptainJack hat geschrieben:(27 Mar 2017, 15:14)

Das war für die Grünen Weihnachten und Ostern zusammen! Das hatte nur mit S21 und Fukushima zu tun. Selbst Kretschmann hätte ansonsten absolut nichts genützt.


Darf ich an die vorangegangene Wahlperiode mit der SPD erinnern? Jetzt läuft eine Wahlperiode mit der CDU; hat Herr Kretschmann dabei nichts "genutzt"?
CaptainJack
Beiträge: 9633
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon CaptainJack » Mo 27. Mär 2017, 21:05

H2O hat geschrieben:(27 Mar 2017, 15:35)

Darf ich an die vorangegangene Wahlperiode mit der SPD erinnern? Jetzt läuft eine Wahlperiode mit der CDU; hat Herr Kretschmann dabei nichts "genutzt"?
Ich habe ja gesagt, in Wirklichkeit ist der Bad.-Württemberger politisch träge, und .... keiner kann diesen Selbstläufer BW in ein paar Jahren runterreiten! Und dann bitte ich mal höflich den Gegenkandidaten der CDU angesehen zu haben .... so höllisch unbekannt, dass das Ergebnis schon feststand. Und dann noch die BW-SPD!?? :(
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12176
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon H2O » Mo 27. Mär 2017, 21:19

CaptainJack hat geschrieben:(27 Mar 2017, 22:05)

Ich habe ja gesagt, in Wirklichkeit ist der Bad.-Württemberger politisch träge, und .... keiner kann diesen Selbstläufer BW in ein paar Jahren runterreiten! Und dann bitte ich mal höflich den Gegenkandidaten der CDU angesehen zu haben .... so höllisch unbekannt, dass das Ergebnis schon feststand. Und dann noch die BW-SPD!?? :(


Sie haben sich in den Kopf gesetzt, daß die Menschen in BW politisch träge sind. Dabei haben sie zwei politische Wechsel in 4 Jahren hingelegt, und die Leistung eines profilierten Grünen bestätigt.
Die Grünen gelten anderswo als verruchte und versiffte Ansammlung von Spinnern. Das alles hat die Leute in BW nicht sonderlich beeindruckt. Da scheint "Leischtung" ihren Stellenwert zu haben.
CaptainJack
Beiträge: 9633
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon CaptainJack » Mo 27. Mär 2017, 21:49

H2O hat geschrieben:(27 Mar 2017, 22:19)

Sie haben sich in den Kopf gesetzt, daß die Menschen in BW politisch träge sind. Dabei haben sie zwei politische Wechsel in 4 Jahren hingelegt, und die Leistung eines profilierten Grünen bestätigt.
Die Grünen gelten anderswo als verruchte und versiffte Ansammlung von Spinnern. Das alles hat die Leute in BW nicht sonderlich beeindruckt. Da scheint "Leischtung" ihren Stellenwert zu haben.

Ich will es jetzt aber abschließend behandeln: Die Grünen hatten damit nichts zutun! Zuerst war es S21, Fukushima und Kretschmann, dann, weil nichts besonderes passiert ist, Kretschmann in Ermangelung von Gegenkandidaten!
Ohne Kretschmann sind die Grünen bei 12 - 15%. Ich weiß, immer noch viel zu viel, aber hier tickt Stuttgart & Co. aus spezifischen Gründen etwas seltsam.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12176
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon H2O » Mo 27. Mär 2017, 22:01

CaptainJack hat geschrieben:(27 Mar 2017, 22:49)

Ich will es jetzt aber abschließend behandeln: Die Grünen hatten damit nichts zutun! Zuerst war es S21, Fukushima und Kretschmann, dann, weil nichts besonderes passiert ist, Kretschmann in Ermangelung von Gegenkandidaten!
Ohne Kretschmann sind die Grünen bei 12 - 15%. Ich weiß, immer noch viel zu viel, aber hier tickt Stuttgart & Co. aus spezifischen Gründen etwas seltsam.

Peinlich, peinlich! Keine Gegenkandidaten... die haben sich verkrochen!
CaptainJack
Beiträge: 9633
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon CaptainJack » Mo 27. Mär 2017, 22:06

H2O hat geschrieben:(27 Mar 2017, 23:01)

Peinlich, peinlich! Keine Gegenkandidaten... die haben sich verkrochen!

Noch ganz kurz: Diesen (Fehler-) Schuh muss sich die CDU anziehen. Schon ein Strobl hätte knapp genügt!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12176
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon H2O » Mo 27. Mär 2017, 22:12

CaptainJack hat geschrieben:(27 Mar 2017, 23:06)

Noch ganz kurz: Diesen (Fehler-) Schuh muss sich die CDU anziehen. Schon ein Strobl hätte knapp genügt!


Sucht die CDU einen politischen Strategen? Na, denn 'man tau!
Benutzeravatar
Adlerauge
Beiträge: 2946
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 20:46

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon Adlerauge » Mo 27. Mär 2017, 22:14

[Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?]

Rot ist OK,aber Grün,das wäre unser Untergang.
Die Grünen kümmern sich nicht mehr, wie früher um Umwelt und Tiere.

Ausländer herein ist ihre Devise, diese Devise ist nicht meine!
Wobei man zwischen Ausländern und Ausländern Unterschiede machen muss!
Recht muss Recht bleiben, dem Unrecht muss das Recht entzogen werden!
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 2947
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon Darkfire » Di 28. Mär 2017, 01:00

Adlerauge hat geschrieben:(27 Mar 2017, 23:14)

[Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?]

Rot ist OK,aber Grün,das wäre unser Untergang.

Ich komme aus Bawü und muss sagen das ich immer noch lebe.
Irgendwie kommt es immer mehr auf die Menschen und die Umstände an als auf die Politiker, auch wenn gerade bayrische Politiker immer so tun als wäre der Erfolg Bayerns alleine ihr Verdienst.
CaptainJack
Beiträge: 9633
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon CaptainJack » Di 28. Mär 2017, 09:47

Darkfire hat geschrieben:(28 Mar 2017, 02:00)

Ich komme aus Bawü und muss sagen das ich immer noch lebe.
Irgendwie kommt es immer mehr auf die Menschen und die Umstände an als auf die Politiker, auch wenn gerade bayrische Politiker immer so tun als wäre der Erfolg Bayerns alleine ihr Verdienst.
Ich habe ja geschrieben, es ist unmöglich, so einen Selbstläufer, der zig Jahrzehnte aufgebaut wurde, in 2 Legislaturperioden niederzureißen!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Boracay
Beiträge: 3028
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon Boracay » Di 28. Mär 2017, 17:34

Darkfire hat geschrieben:(28 Mar 2017, 02:00)

Ich komme aus Bawü und muss sagen das ich immer noch lebe.
Irgendwie kommt es immer mehr auf die Menschen und die Umstände an als auf die Politiker, auch wenn gerade bayrische Politiker immer so tun als wäre der Erfolg Bayerns alleine ihr Verdienst.


Es ist der Verdienst der Menschen die in Bayern und Bawü wohnen. Faulheit und Handaufhalten wie in Berlin werden da nicht tolleriert von der Gesellschaft. Hartz 4 ist hier ein reines Phänomen von Alleinerziehenden und Suchtkranken, in Berlin sowas wie ein Karriereziel.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 22253
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 28. Mär 2017, 17:44

Wegen S21 gab es Demonstrationen, der S21-Gegner Kretschmann wurde dann gewählt, ließ aber das Volk darüber abstimmen und dieses entschied dann wiederum, dass Kretschmann das umsetzen muss, was er eigentlich nicht will. Also, da ist schon Musik drin, in Ba-Wü.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Odin1506
Beiträge: 1597
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon Odin1506 » Di 28. Mär 2017, 17:46

Boracay hat geschrieben:(28 Mar 2017, 18:34)

Es ist der Verdienst der Menschen die in Bayern und Bawü wohnen. Faulheit und Handaufhalten wie in Berlin werden da nicht tolleriert von der Gesellschaft. Hartz 4 ist hier ein reines Phänomen von Alleinerziehenden und Suchtkranken, in Berlin sowas wie ein Karriereziel.


Mal eine Frage:
Was hast du geraucht und ist das Zeug legal?
Ok in Bayern wird nur ein verurteilter Verbrecher an der Spitze eines div. Fussballvereins toleriert.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast