Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Helmuth_123
Beiträge: 8420
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 18:51
Wohnort: Thüringen

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon Helmuth_123 » So 26. Mär 2017, 16:59

JJazzGold hat geschrieben:(26 Mar 2017, 17:23)

Das sind ja miserable Aussichten.


Man muss lernen, sich darin einzurichten, dann ist das alles halb so schlimm und man kann das Ganze aus der Position einer gewissen Neutralität betrachten.
„Nu da machd doch eiern Drägg alleene!“-Friedrich August III. zugeschrieben
„Konservativ ist, Dinge zu schaffen, die zu erhalten sich lohnt.“-Arthur Moeller van den Bruck
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 25381
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon JJazzGold » So 26. Mär 2017, 17:29

Helmuth_123 hat geschrieben:(26 Mar 2017, 17:59)

Man muss lernen, sich darin einzurichten, dann ist das alles halb so schlimm und man kann das Ganze aus der Position einer gewissen Neutralität betrachten.


Wenn es nur eine Legislaturperiode betreffen würde, das ließe sich zur Not überleben, aber die Schulden, die RRG Vorhaben verursachen, müssen bis weit darüber hinaus beglichen werden.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 12500
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » So 26. Mär 2017, 17:34

frems hat geschrieben:(26 Mar 2017, 17:26)

Mein subjektiver Eindruck ist, dass es die Berührungsängste bei SPD und Linke nicht mehr gibt.


Von welcher Seite? Bisher hatte ich immer den Eindruck, dass die Linke alles tut um zu verhindern, dass sie tatsächlich im Bund in Regierungsverantwortung kommt.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41635
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon frems » So 26. Mär 2017, 17:36

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(26 Mar 2017, 18:34)

Von welcher Seite? Bisher hatte ich immer den Eindruck, dass die Linke alles tut um zu verhindern, dass sie tatsächlich im Bund in Regierungsverantwortung kommt.

Von beiden Seiten. Es gab ja schon 2014 (oder gar 2013?) strategische Treffen auf Bundesebene. Kann natürlich auch daran liegen, dass sich die Parteispitzen geändert haben. Ich glaub halt nicht, dass die SPD nochmal Nein sagt, wenn es rechnerisch möglich ist. Ob die Koalitionsverhandlungen dann auch erfolgreich sind, steht natürlich auf einem anderen Blatt.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 12500
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » So 26. Mär 2017, 17:37

frems hat geschrieben:(26 Mar 2017, 18:36)

Von beiden Seiten. Es gab ja schon 2014 (oder gar 2013?) strategische Treffen auf Bundesebene. Kann natürlich auch daran liegen, dass sich die Parteispitzen geändert haben. Ich glaub halt nicht, dass die SPD nochmal Nein sagt, wenn es rechnerisch möglich ist. Ob die Koalitionsverhandlungen dann auch erfolgreich sind, steht natürlich auf einem anderen Blatt.


Ich kann mich auch täuschen, aber in meinem Empfinden war es immer die Linke, die Nein (wenn auch implizit) gesagt hat.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41635
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon frems » So 26. Mär 2017, 17:39

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(26 Mar 2017, 18:37)

Ich kann mich auch täuschen, aber in meinem Empfinden war es immer die Linke, die Nein (wenn auch implizit) gesagt hat.

Hat sie auch, aber da kam kein Angebot von der SPD zuvor. Deshalb meinte ich ja, dass beide Seiten aus meiner Sicht nicht mehr so eine große Distanz wünschen. Unter Schwarz-Gelb (09-13) hatte ich manchmal den Eindruck, dass für die Linken der "politische Hauptfeind" nicht die Bundesregierung ist, sondern die Sozialdemokraten, die ebenfalls in der Opposition saßen.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 12500
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » So 26. Mär 2017, 17:45

frems hat geschrieben:(26 Mar 2017, 18:39)

Hat sie auch, aber da kam kein Angebot von der SPD zuvor. Deshalb meinte ich ja, dass beide Seiten aus meiner Sicht nicht mehr so eine große Distanz wünschen. Unter Schwarz-Gelb (09-13) hatte ich manchmal den Eindruck, dass für die Linken der "politische Hauptfeind" nicht die Bundesregierung ist, sondern die Sozialdemokraten, die ebenfalls in der Opposition saßen.


Warum kam kein Angebot von der SPD? Vielleicht liegt es daran, dass die Linke in ihrem Parteiprogramm immer noch die Verstaatlichung von Großunternehmen und die Abschaffung der sozialen Marktwirtschaft verankert hat. Daran hat sich meines Wissens bisher nichts geändert.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41635
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon frems » So 26. Mär 2017, 17:52

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(26 Mar 2017, 18:45)

Warum kam kein Angebot von der SPD? Vielleicht liegt es daran, dass die Linke in ihrem Parteiprogramm immer noch die Verstaatlichung von Großunternehmen und die Abschaffung der sozialen Marktwirtschaft verankert hat. Daran hat sich meines Wissens bisher nichts geändert.

Weil die SPD kein Selbstbewusstsein hatte und dem Wunsch der CDU nachkam, ein Bündnis mit den Linken kategorisch auszuschließen. Warum die Genossen immer wieder darauf hereinfielen, weiß ich nicht.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 12500
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » So 26. Mär 2017, 17:55

frems hat geschrieben:(26 Mar 2017, 18:52)

Weil die SPD kein Selbstbewusstsein hatte und dem Wunsch der CDU nachkam, ein Bündnis mit den Linken kategorisch auszuschließen. Warum die Genossen immer wieder darauf hereinfielen, weiß ich nicht.


Du denkst also, die SPD könnte in den von mir benannten Punkten mit den Linken übereinstimmen. Hmmmm .. so hab ich das bisher noch nicht gesehen.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41635
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon frems » So 26. Mär 2017, 17:57

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(26 Mar 2017, 18:55)

Du denkst also, die SPD könnte in den von mir benannten Punkten mit den Linken übereinstimmen. Hmmmm .. so hab ich das bisher noch nicht gesehen.

Denke ich nicht, aber ich würde es nicht per se ausschließen. Bisher hat die SPD auf Bundesebene noch nie Verhandlungen mit den Linken geführt, weil die altruistische CDU immer davor warnte und die verunsicherten SPDler dem folgten.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 4942
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon jorikke » So 26. Mär 2017, 19:31

frems hat geschrieben:(26 Mar 2017, 18:57)

Denke ich nicht, aber ich würde es nicht per se ausschließen. Bisher hat die SPD auf Bundesebene noch nie Verhandlungen mit den Linken geführt, weil die altruistische CDU immer davor warnte und die verunsicherten SPDler dem folgten.


Möglicherweise steht der Wähler einer Koalition mit den Linken nicht mehre ganz so ablehnend, wie vor einigen Jahren, entgegen.
Die SPD wird Warnungen der CDU kaum ernst nehmen. Viel mehr stehen eigene bittere Erfahrungen einer solchen Koalition entgegen. Hessen wirkt noch immer nach. Der damalige Versuch endete für die SPD im Chaos.
Der heutige Wahlausgang im Saarland ist ein Fingerzeig in diese Richtung.
Das Anstreben einer Koalition mit der Linken hat sich für die SPD nicht ausgezahlt. Ohne solche Blödeleien hätte die CDU niemals so ein Ergebnis einfahren können.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41635
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon frems » So 26. Mär 2017, 19:36

jorikke hat geschrieben:(26 Mar 2017, 20:31)

Möglicherweise steht der Wähler einer Koalition mit den Linken nicht mehre ganz so ablehnend, wie vor einigen Jahren, entgegen.
Die SPD wird Warnungen der CDU kaum ernst nehmen. Viel mehr stehen eigene bittere Erfahrungen einer solchen Koalition entgegen. Hessen wirkt noch immer nach. Der damalige Versuch endete für die SPD im Chaos.
Der heutige Wahlausgang im Saarland ist ein Fingerzeig in diese Richtung.
Das Anstreben einer Koalition mit der Linken hat sich für die SPD nicht ausgezahlt. Ohne solche Blödeleien hätte die CDU niemals so ein Ergebnis einfahren können.

Naja, in Hessen gab's Schwarz-Grün, was zuvor in Hamburg grandios scheiterte. So einfach ist das wohl leider doch nicht. Dass die SPD im Saarland gezielt ein Bündnis mit der Linkspartei angestrebt hat, ist mir aber entgangen. Mein Eindruck war, dass man es nicht bevorzugt, aber auch nicht kategorisch ausschließen würde. :?:
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 4942
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon jorikke » So 26. Mär 2017, 19:55

frems hat geschrieben:(26 Mar 2017, 20:36)

Naja, in Hessen gab's Schwarz-Grün, was zuvor in Hamburg grandios scheiterte. So einfach ist das wohl leider doch nicht. Dass die SPD im Saarland gezielt ein Bündnis mit der Linkspartei angestrebt hat, ist mir aber entgangen. Mein Eindruck war, dass man es nicht bevorzugt, aber auch nicht kategorisch ausschließen würde. :?:


Ich habe das jetzt nicht verstanden. Die schlechten Erfahrungen in Hessen machte die SPD beim Versuch eine Koalition mit Grün zu bilden und sich von den Linken tolerieren zu lassen.
Was das mit Schwarz/grün und Hamburg zu tun hat, du wirst s wissen.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41635
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon frems » So 26. Mär 2017, 19:57

jorikke hat geschrieben:(26 Mar 2017, 20:55)

Ich habe das jetzt nicht verstanden. Die schlechten Erfahrungen in Hessen machte die SPD beim Versuch eine Koalition mit Grün zu bilden und sich von den Linken tolerieren zu lassen.
Was das mit Schwarz/grün und Hamburg zu tun hat, du wirst s wissen.

Dass schlechte Erfahrungen auf Landesebene nicht per se ein Grund sind, irgendetwas am anderen Ende der Republik auszuschließen.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12144
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon H2O » So 26. Mär 2017, 20:40

frems hat geschrieben:(26 Mar 2017, 20:57)

Dass schlechte Erfahrungen auf Landesebene nicht per se ein Grund sind, irgendetwas am anderen Ende der Republik auszuschließen.


Viel hängt doch auch vom handelnden Personal ab.

In Baden-Württemberg gibt es eine Koaltioin Grün-Schwarz, die ohne vernehmliche Proteste ihre Arbeit macht. Herr Kretschmann tritt auch klug und überlegt auf. Das findet Anerkennung auch beim Koalitionspartner.

Ähnlich scheint die Sache in Hessen zu funktionieren; da begegnen sich die beiden Koalitionäre mit Wohlwollen... und klappt. Herr Al Wazir und auch Herr Bouffier sind eben keine Krawallnudeln. Das wird der Wähler sicher anerkennen.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41635
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon frems » So 26. Mär 2017, 20:42

H2O hat geschrieben:(26 Mar 2017, 21:40)

Viel hängt doch auch vom handelnden Personal ab.

In Baden-Württemberg gibt es eine Koaltioin Grün-Schwarz, die ohne vernehmliche Proteste ihre Arbeit macht. Herr Kretschmann tritt auch klug und überlegt auf. Das findet Anerkennung auch beim Koalitionspartner.

Ähnlich scheint die Sache in Hessen zu funktionieren; da begegnen sich die beiden Koalitionäre mit Wohlwollen... und klappt. Herr Al Wazir und auch Herr Bouffier sind eben keine Krawallnudeln. Das wird der Wähler sicher anerkennen.

Aus meiner Sicht passt es politisch auch sehr gut mit den beiden Spießerparteien. Da schienen mir die Probleme auch eher an den Befindlichkeiten von Einzelpersonen zu liegen.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12144
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon H2O » So 26. Mär 2017, 20:56

frems hat geschrieben:(26 Mar 2017, 21:42)

Aus meiner Sicht passt es politisch auch sehr gut mit den beiden Spießerparteien. Da schienen mir die Probleme auch eher an den Befindlichkeiten von Einzelpersonen zu liegen.


Ja, in Bremen arbeiten auch zwei Spießerparteien seit vielen Jahren zusammen, und in Berlin auch. Spießer an die Macht... oder so!
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41635
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon frems » So 26. Mär 2017, 21:02

H2O hat geschrieben:(26 Mar 2017, 21:56)

Ja, in Bremen arbeiten auch zwei Spießerparteien seit vielen Jahren zusammen, und in Berlin auch. Spießer an die Macht... oder so!

Mein Beileid. :(
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12144
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon H2O » So 26. Mär 2017, 21:15

frems hat geschrieben:(26 Mar 2017, 22:02)

Mein Beileid. :(


Ja, danke, das baut mich wieder auf! :)
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41635
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon frems » So 26. Mär 2017, 21:16

H2O hat geschrieben:(26 Mar 2017, 22:15)

Ja, danke, das baut mich wieder auf! :)

Auf Regen folgt Sonnenschein. Wird schon wieder!
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste