Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Doktor Schiwago
Beiträge: 5608
Registriert: So 29. Apr 2012, 12:10

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon Doktor Schiwago » Mo 9. Jan 2017, 15:59

Alexyessin hat geschrieben:(09 Jan 2017, 15:51)
Wieso sollte ich. Du benützt ja diese Wörter ohne zu wissen, wieso.

Billig.
Wenn unser einziger Rohstoff in Deutschland die Kreativität der Menschen ist, warum versuchen dann in den Medien so viele so hartnäckig, sie zu beschädigen? (Roman Herzog)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58973
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon Alexyessin » Mo 9. Jan 2017, 16:01

Doktor Schiwago hat geschrieben:(09 Jan 2017, 15:59)

Billig.


Ja, das waren deine Vergleiche schon immer.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
pikant
Beiträge: 52796
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon pikant » Di 10. Jan 2017, 11:11

Doktor Schiwago hat geschrieben:(09 Jan 2017, 15:39)



Werden wir 2017 also eine GröKoaZ bekommen?
So wie seinerzeit in der Volkskammer? :D


niveauloser geht es jetzt fast nicht mehr
Volkskammer mit Bundestag zu vergleichen ist ein Unding.
pikant
Beiträge: 52796
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon pikant » Di 10. Jan 2017, 11:22

Dampflok94 hat geschrieben:(09 Jan 2017, 15:02)

Fragt sich nur, ob die Beteiligten das wollen. Schon die Zusammenfassung "CDU/CSU" ist ja momentan nicht sicher. Wir leben in unklaren Zeiten.


immerhin ist die CDU auch ohne CSU viel staerker als die 20% Partei SPD - wenn jetzt noch Gabriel den Kanzlerkandidaten macht, dann kannste mangels Prozenten diese Konstellation in die Tonne hauen.
SPD bleibt dann nur unter Merkel weiter zu dienen und zu servieren.
pikant
Beiträge: 52796
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon pikant » Di 10. Jan 2017, 11:23

Doktor Schiwago hat geschrieben:(09 Jan 2017, 15:59)

Billig.


das stimmt, wenn man die grosse Koalition mit der Volkskammer vergleicht.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5411
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon firlefanz11 » Di 10. Jan 2017, 13:53

pikant hat geschrieben:(10 Jan 2017, 11:22)
... wenn jetzt noch Gabriel den Kanzlerkandidaten macht, ...

DAnn ist Projekt 18 in greifbarer Nähe... :D
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
CaptainJack
Beiträge: 11209
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon CaptainJack » Di 14. Feb 2017, 18:39

firlefanz11 hat geschrieben:(10 Jan 2017, 13:53)

DAnn ist Projekt 18 in greifbarer Nähe... :D

RRG ist momentan Favorit .... aber die "Enttarnungen" und Schmähungen kommen erst noch! :rolleyes:
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 9211
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon garfield336 » Mi 8. Mär 2017, 14:34

Mal ne andere Frage:

Könnte es Rot-Rot im Saarland geben ?

(Das wäre gleichbedeutend mit einem Ministerposten für --- OSKAR :D

Eine Mehrheit haben sie laut INSA:
CDU 36 %
SPD 33 %
Linke 12 %
AfD 7 %

Alle anderen unter 5%.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5411
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon firlefanz11 » Do 9. Mär 2017, 09:51

garfield336 hat geschrieben:(08 Mar 2017, 14:34)
(Das wäre gleichbedeutend mit einem Ministerposten für --- OSKAR :D

Der zieht dann wieder den Schwanz ein und wechselt zur AfD... ;) :D
Damit wäre er auch wieder näher an seine Frau dran... :D

Sollen sie mal rot-rot machen. Dann gehts mit dem Saarland genauso rasant bergab wie mit Berlin u. Brandenburg was Bildung, Infrastruktur u. innere Sicherheit angeht... :thumbup:
Warum Bildung? Nun, schon allein weil der einfache Arbeiter das Klientel von rot u. röter ist. Gebildete wählen was anderes. Folglich muss man das Volk dumm halten...
Je schmaler die Unterschicht desto weniger Stimmvieh für die roten Socken...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 9211
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon garfield336 » Do 9. Mär 2017, 10:07

firlefanz11 hat geschrieben:(09 Mar 2017, 09:51)

Der zieht dann wieder den Schwanz ein und wechselt zur AfD... ;) :D
Damit wäre er auch wieder näher an seine Frau dran... :D

Sollen sie mal rot-rot machen. Dann gehts mit dem Saarland genauso rasant bergab wie mit Berlin u. Brandenburg was Bildung, Infrastruktur u. innere Sicherheit angeht... :thumbup:
Warum Bildung? Nun, schon allein weil der einfache Arbeiter das Klientel von rot u. röter ist. Gebildete wählen was anderes. Folglich muss man das Volk dumm halten...
Je schmaler die Unterschicht desto weniger Stimmvieh für die roten Socken...


Saarland war schon immer tief rot. und sie lieben nach wievor ihren Oskar da. :rolleyes:
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 9211
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon garfield336 » Do 9. Mär 2017, 10:10

firlefanz11 hat geschrieben:(09 Mar 2017, 09:51)

Der zieht dann wieder den Schwanz ein und wechselt zur AfD... ;) :D
Damit wäre er auch wieder näher an seine Frau dran... :D

Sollen sie mal rot-rot machen. Dann gehts mit dem Saarland genauso rasant bergab wie mit Berlin u. Brandenburg was Bildung, Infrastruktur u. innere Sicherheit angeht... :thumbup:
Warum Bildung? Nun, schon allein weil der einfache Arbeiter das Klientel von rot u. röter ist. Gebildete wählen was anderes. Folglich muss man das Volk dumm halten...
Je schmaler die Unterschicht desto weniger Stimmvieh für die roten Socken...


btw Rot-Rot hätte auch im aktuellen Landesparlament eine Mehrheit.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5411
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon firlefanz11 » Do 9. Mär 2017, 10:20

garfield336 hat geschrieben:(09 Mar 2017, 10:10)
Saarland war schon immer tief rot.

Schätze das sagt einiges über den aktuellen Bildungsstand der dortigen Bevölkerung aus... ;)

btw Rot-Rot hätte auch im aktuellen Landesparlament eine Mehrheit.

Dann wirds wohl nen Grund dafür gegeben haben, dass sie doch die GroKo bevorzugt haben...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Hyde
Beiträge: 778
Registriert: Di 14. Jun 2016, 17:15

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon Hyde » Sa 11. Mär 2017, 08:46

garfield336 hat geschrieben:(09 Mar 2017, 10:07)

Saarland war schon immer tief rot.



Bis auf die 13 Jahre Lafontaine stand das Saarland in seiner BRD-Geschichte immer unter CDU-Regierung.

Eigentlich ist das Saarland also klassisches CDU-Land. Die Bevölkerung ist katholisch und konservativ geprägt.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14360
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon think twice » Sa 11. Mär 2017, 09:30

firlefanz11 hat geschrieben:(09 Mar 2017, 09:51)

Der zieht dann wieder den Schwanz ein und wechselt zur AfD... ;) :D
Damit wäre er auch wieder näher an seine Frau dran... :D

Warum Bildung? Nun, schon allein weil der einfache Arbeiter das Klientel von rot u. röter ist. Gebildete wählen was anderes.

Was wählen denn die Gebildeten? AfD und CSU? :D
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
CaptainJack
Beiträge: 11209
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon CaptainJack » Sa 11. Mär 2017, 11:11

think twice hat geschrieben:(11 Mar 2017, 09:30)

Was wählen denn die Gebildeten? AfD und CSU? :D
Mit Sicherheit viele! Wenn nicht die Angst um die Karriere wäre, würden das weit mehr tun!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 9211
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon garfield336 » Sa 11. Mär 2017, 17:56

Hyde hat geschrieben:(11 Mar 2017, 08:46)

Bis auf die 13 Jahre Lafontaine stand das Saarland in seiner BRD-Geschichte immer unter CDU-Regierung.

Eigentlich ist das Saarland also klassisches CDU-Land. Die Bevölkerung ist katholisch und konservativ geprägt.


Und gleichzeitig eine Industrie und Arbeiter Hochburg
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42508
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon frems » So 26. Mär 2017, 15:22

Nur mal so am Rande. Nach der jüngsten Umfrage (Emnid) käme Rot-Rot-Grün im Bund auf 49%. Die Opposition (CDU/CSU, FDP und AfD) zusammen auf 47%. Somit hätte ein Linksbündnis einen Vorsprung und könnte knapp regieren. Da die FDP aber mit 5% auch um den Einzug in den Bundestag bangen muss, könnte die Mehrheit etwas bequemer für R2G ausfallen. (http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm)
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27118
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon JJazzGold » So 26. Mär 2017, 16:23

frems hat geschrieben:(26 Mar 2017, 16:22)

Nur mal so am Rande. Nach der jüngsten Umfrage (Emnid) käme Rot-Rot-Grün im Bund auf 49%. Die Opposition (CDU/CSU, FDP und AfD) zusammen auf 47%. Somit hätte ein Linksbündnis einen Vorsprung und könnte knapp regieren. Da die FDP aber mit 5% auch um den Einzug in den Bundestag bangen muss, könnte die Mehrheit etwas bequemer für R2G ausfallen. (http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm)


Das sind ja miserable Aussichten.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13605
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » So 26. Mär 2017, 16:24

frems hat geschrieben:(26 Mar 2017, 16:22)
Somit hätte ein Linksbündnis einen Vorsprung und könnte knapp regieren.)


Das wäre auch bei der letzten Bundestagswahl schon möglich gewesen.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42508
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon frems » So 26. Mär 2017, 16:26

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(26 Mar 2017, 17:24)

Das wäre auch bei der letzten Bundestagswahl schon möglich gewesen.

Jo, aber man wollte ja nicht. Mein subjektiver Eindruck ist, dass es die Berührungsängste bei SPD und Linke nicht mehr gibt. Aber da muss man erstmal schauen, ob die "miserablen Aussichten" überhaupt eintreten.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste