Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5084
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon firlefanz11 » Mo 19. Dez 2016, 13:28

pikant hat geschrieben:(19 Dec 2016, 12:48)
rechtsaussen und linksaussen scheinen da Beruehrungspunkte zu haben, ...

Da zeigt sich: Das politische/gedankliche Spektrum ist keine Gerade sondern ein Kreis. Geh ganz an den linken Rand u. Du landest mit einem weiteren Schritt bei ganz rechts... :D

Zeigt sich auch an den Methoden... Linksextremisten werfen Steine u. Molotowcocktails - rechte auch. Linksextremisten begehen Terrorakte - rechte auch. Linksextremisten verprügeln wahllos Leute, die ihnen nicht passen - rechte auch. etc. etc. etc.
pikant
Beiträge: 49663
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon pikant » Mo 19. Dez 2016, 13:38

firlefanz11 hat geschrieben:(19 Dec 2016, 13:28)

Da zeigt sich: Das politische/gedankliche Spektrum ist keine Gerade sondern ein Kreis. Geh ganz an den linken Rand u. Du landest mit einem weiteren Schritt bei ganz rechts... :D

Zeigt sich auch an den Methoden... Linksextremisten werfen Steine u. Molotowcocktails - rechte auch. Linksextremisten begehen Terrorakte - rechte auch. Linksextremisten verprügeln wahllos Leute, die ihnen nicht passen - rechte auch. etc. etc. etc.


ich verstehe vor allem nicht, dass man fuer RRG eintritt und in fast allen gesellschaftlichen Fragen die Meinung der CDU teilt in Hinblick auf Doppelpass, Homoehe, Abtreibung und Trennung von Kirche und Staat und dann auch noch mit so einem Spruch kommt 'ich verkaufe nicht an Auslaender', weil man es schlecht findet, dass Auslaender in Deutschland Grund und Boden erwerben - ja, wo sind wir denn hier?

und dann haut man den 'Dicken' raus mit dem Angeben von viel Geld und das man eine Haushaltshilfe unter 21.50 Euro die Stunde nicht arbeiten laesst......

aber Luxembourg wird dann kritisiert, weil es dort den staerksten Mindestlohn von knapp 12 Euro und eine Grundsicherung fuer jeden Arbeitslosen von knapp 1500 Euro gibt - das verstehe wer will, ich jedenfalls nicht.
Lukas
Beiträge: 24
Registriert: Sa 10. Dez 2016, 17:17

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon Lukas » Mo 2. Jan 2017, 20:43

Mit RotRotGrün kommen noch mehr kriminelle Flüchtlinge. Punkt.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5084
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon firlefanz11 » Do 5. Jan 2017, 14:53

Einfach nur geil! Gut RRG hätte es eh nicht gegeben nach der BTW17 aber nun begräbt ausgerechnet die geliebte Favoritin unserer linksgestrickten Foristinnen - die gute Beatrix von Wagenknecht (wie ein SPD Politiker sie jüngst nannte) - auch deren letzte Hoffnung auf die linksgrüne Revolution gg den pösen Kapitalismus, indem sie mit ihren Sprüchen zu Flüchtipolitik u. Merkels Versagen bzw. ihrer Mitschuld am Berlin Anschlag bei der AfD auf Wählerfang geht... :D
Wähler
Beiträge: 2754
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon Wähler » Sa 7. Jan 2017, 16:27

http://www.tagesschau.de/inland/wagenkn ... e-101.html
Tagesschau 7.Januar 2017 Wagenknecht wirbt um die Wutwähler
In einem Gespräch mit dem "Stern" sagte sie: "Es gibt eine Mitverantwortung, aber sie ist vielschichtiger. Neben der unkontrollierten Grenzöffnung ist da die kaputtgesparte Polizei, die weder personell noch technisch so ausgestattet ist, wie es der Gefahrenlage angemessen ist."

Kerstin Köditz kommentierte, diese Äußerungen passten nicht zur Linkspartei. "Wenn ich wohlwollend bin, bezeichne ich sie als undurchdacht. Ich befürchte aber, dass sie das nicht sind. Dann sind sie fatal und unzutreffend zugleich." Sie hätte sich an Wagenknechts Stelle gehütet, "die rechten Rufe nach einem starken Staat und einem weiteren Ausbau des Sicherheitsapparates zu bedienen. Die Freiheit ist noch nie durch Einschränkung der Freiheit bewahrt worden."

Denk' ich an Rot-Rot-Grün in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht? ;)
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: http://rzblx10.uni-regensburg.de/dbinfo ... el_id=1232 (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 3435
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon Selina » Sa 7. Jan 2017, 17:47

Wähler hat geschrieben:(07 Jan 2017, 16:27)

Denk' ich an Rot-Rot-Grün in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht? ;)


Denk ich an den Rechtsruck in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht :rolleyes: Und die Aussage "die kaputtgesparte Polizei, die weder personell noch technisch so ausgestattet ist, wie es der Gefahrenlage angemessen ist" stimmt doch. Was in den letzten Jahre so abgebaut wurde an Personal bei der Polizei, das spottet jeder Beschreibung. Die Polizei muss nun dringend wieder aufgestockt werden. Da sind sich doch alle quer durch die Parteienlandschaft einig. Und gibt es mehr Sicherheit im Land, hat die AfD ein Argument weniger.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Wähler
Beiträge: 2754
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon Wähler » Sa 7. Jan 2017, 18:00

Selina hat geschrieben:(07 Jan 2017, 17:47)
Und die Aussage "die kaputtgesparte Polizei, die weder personell noch technisch so ausgestattet ist, wie es der Gefahrenlage angemessen ist" stimmt doch. Was in den letzten Jahre so abgebaut wurde an Personal bei der Polizei, das spottet jeder Beschreibung. Die Polizei muss nun dringend wieder aufgestockt werden. Da sind sich doch alle quer durch die Parteienlandschaft einig. Und gibt es mehr Sicherheit im Land, hat die AfD ein Argument weniger.

Anzahl der Polizeibeamten in Deutschland in den Jahren von 1997 bis 2012
https://de.statista.com/statistik/daten ... utschland/
Von Kaputtsparen kann keine Rede sein, höchstens von einem leichten Abbau.
Was mich an der Aussage von Frau Wagenknecht stört, ist das Spiel mit der Gemengelage von Flüchtlingskrise und islamistischen Terrorismus in Europa. Der Ruf nach mehr Polizei allein wäre kein Problem gewesen.
siehe auch:
http://www.tagesspiegel.de/politik/zu-w ... 72564.html
Aus den Zahlen des Bundesamtes ergibt sich ein differenziertes Bild über den vermeintlich massiven Abbau der Polizei in den vergangenen Jahren. Bei den gelisteten Beamten, also Polizisten und verbeamteten Verwaltungsmitarbeitern, sind seit 1998 nicht etwa 16.000, sondern nur etwas weniger als 6300 Stellen weggefallen. Der Großteil des Abbaus im Polizeiapparat auf Landesebene – mehr als 10.000 Stellen – fand bei den Angestellten statt, die größtenteils Verwaltungstätigkeiten ausführen und nicht etwa als Streifenpolizisten unterwegs sind.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: http://rzblx10.uni-regensburg.de/dbinfo ... el_id=1232 (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5084
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon firlefanz11 » Mo 9. Jan 2017, 10:32

Selina hat geschrieben:(07 Jan 2017, 17:47)
Denk ich an den Rechtsruck in der Nacht, ...

Bei der Wagenknecht meinste? :D
pikant
Beiträge: 49663
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon pikant » Mo 9. Jan 2017, 10:57

Wähler hat geschrieben:(07 Jan 2017, 16:27)

http://www.tagesschau.de/inland/wagenkn ... e-101.html
Tagesschau 7.Januar 2017 Wagenknecht wirbt um die Wutwähler


Denk' ich an Rot-Rot-Grün in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht? ;)


nne,
weil die aktuellen Zahlen das nicht hergeben.
pikant
Beiträge: 49663
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon pikant » Mo 9. Jan 2017, 10:59

firlefanz11 hat geschrieben:(05 Jan 2017, 14:53)

Einfach nur geil! Gut RRG hätte es eh nicht gegeben nach der BTW17 aber nun begräbt ausgerechnet die geliebte Favoritin unserer linksgestrickten Foristinnen - die gute Beatrix von Wagenknecht (wie ein SPD Politiker sie jüngst nannte) - auch deren letzte Hoffnung auf die linksgrüne Revolution gg den pösen Kapitalismus, indem sie mit ihren Sprüchen zu Flüchtipolitik u. Merkels Versagen bzw. ihrer Mitschuld am Berlin Anschlag bei der AfD auf Wählerfang geht... :D


na ja,
wenn man die Protestwaehler von rechts nach linkisaussen ziehen will, ist das immer eine Gradwanderung auf der Rasierklinge.
Benutzeravatar
Doktor Schiwago
Beiträge: 5608
Registriert: So 29. Apr 2012, 12:10

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon Doktor Schiwago » Mo 9. Jan 2017, 12:27

Sonntagsfrage Anfang Januar 2017:
Rot-Rot-Grün bei 38%, SPD jetzt bei 20% und wohl stramm auf Kurs 18.
http://www.infratest-dimap.de/fileadmin ... ericht.pdf
Wenn unser einziger Rohstoff in Deutschland die Kreativität der Menschen ist, warum versuchen dann in den Medien so viele so hartnäckig, sie zu beschädigen? (Roman Herzog)
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 523
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Wohnort: West-EU

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon twilight » Mo 9. Jan 2017, 12:33

firlefanz11 hat geschrieben:(09 Jan 2017, 10:32)

Bei der Wagenknecht meinste? :D

harharhar...der war gut :D :thumbup:
pikant
Beiträge: 49663
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon pikant » Mo 9. Jan 2017, 12:33

Doktor Schiwago hat geschrieben:(09 Jan 2017, 12:27)

Sonntagsfrage Anfang Januar 2017:
Rot-Rot-Grün bei 38%, SPD jetzt bei 20% und wohl stramm auf Kurs 18.
http://www.infratest-dimap.de/fileadmin ... ericht.pdf


eher Aufwaertstrend - das sind die neusten Zahlen vom 7.01

http://www.wahlrecht.de/umfragen/emnid.htm
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5084
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon firlefanz11 » Mo 9. Jan 2017, 13:47

pikant hat geschrieben:(09 Jan 2017, 12:33)
eher Aufwaertstrend - das sind die neusten Zahlen vom 7.01
http://www.wahlrecht.de/umfragen/emnid.htm

Dass emnid gern zugunsten der großen Parteien schönt ist bekannt.
Hier mal Zahlen vom 8.1. von sonntagsfrage-aktuell.de, die mir neben denen von ifratest glaubwürdiger erscheinen als die von emnid.
Aktuelle Umfrageergebnisse
KW 1 / 2017 (Stand: 08.01.2017)
CDU/CSU 36.0%
SPD 20.8%
Grüne 9.8%
FDP 5.8%
Linke 9.7%
AfD 13.4%
Sonstige 4.5%
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 31841
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon Realist2014 » Mo 9. Jan 2017, 14:45

firlefanz11 hat geschrieben:(09 Jan 2017, 13:47)

Dass emnid gern zugunsten der großen Parteien schönt ist bekannt.
Hier mal Zahlen vom 8.1. von sonntagsfrage-aktuell.de, die mir neben denen von ifratest glaubwürdiger erscheinen als die von emnid.
Aktuelle Umfrageergebnisse
KW 1 / 2017 (Stand: 08.01.2017)
CDU/CSU 36.0%
SPD 20.8%
Grüne 9.8%
FDP 5.8%
Linke 9.7%
AfD 13.4%
Sonstige 4.5%



das wäre eine solide Mehrheit für Schwarz/grün/gelb
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 10684
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon Dampflok94 » Mo 9. Jan 2017, 15:02

Realist2014 hat geschrieben:(09 Jan 2017, 14:45)

das wäre eine solide Mehrheit für Schwarz/grün/gelb

Fragt sich nur, ob die Beteiligten das wollen. Schon die Zusammenfassung "CDU/CSU" ist ja momentan nicht sicher. Wir leben in unklaren Zeiten.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Doktor Schiwago
Beiträge: 5608
Registriert: So 29. Apr 2012, 12:10

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon Doktor Schiwago » Mo 9. Jan 2017, 15:39

Und noch eine interessante Umfrage bei SPON:
CDU/CSU 18,4%
SPD 13,7%
Grüne 12,3%
FDP 11,3%
Linke 11,6%
AFD 28,5%
Andere Partei: 4,3%
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 29153.html
(Unten links "Rohdaten" anklicken)

Werden wir 2017 also eine GröKoaZ bekommen?
So wie seinerzeit in der Volkskammer? :D
Wenn unser einziger Rohstoff in Deutschland die Kreativität der Menschen ist, warum versuchen dann in den Medien so viele so hartnäckig, sie zu beschädigen? (Roman Herzog)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 54529
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon Alexyessin » Mo 9. Jan 2017, 15:43

Doktor Schiwago hat geschrieben:(09 Jan 2017, 15:39)

Und noch eine interessante Umfrage bei SPON:
CDU/CSU 18,4%
SPD 13,7%
Grüne 12,3%
FDP 11,3%
Linke 11,6%
AFD 28,5%
Andere Partei: 4,3%
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 29153.html
(Unten links "Rohdaten" anklicken)

Werden wir 2017 also eine GröKoaZ bekommen?
So wie seinerzeit in der Volkskammer? :D


Du hast doch gar keine Ahnung von der Volkskammer.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Doktor Schiwago
Beiträge: 5608
Registriert: So 29. Apr 2012, 12:10

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon Doktor Schiwago » Mo 9. Jan 2017, 15:49

Alexyessin hat geschrieben:(09 Jan 2017, 15:43)
Du hast doch gar keine Ahnung von der Volkskammer.

Na dann klär mich doch mal auf.
Wenn unser einziger Rohstoff in Deutschland die Kreativität der Menschen ist, warum versuchen dann in den Medien so viele so hartnäckig, sie zu beschädigen? (Roman Herzog)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 54529
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Wie wärs mit Rot-Rot-Grün?

Beitragvon Alexyessin » Mo 9. Jan 2017, 15:51

Doktor Schiwago hat geschrieben:(09 Jan 2017, 15:49)

Na dann klär mich doch mal auf.


Wieso sollte ich. Du benützt ja diese Wörter ohne zu wissen, wieso.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste