Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 5711
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon aleph » Sa 1. Okt 2016, 11:33

Hier kann man einen Test machen, welchen Kandidaten aus der dort vorgegebenen Liste man bevorzugt.

Ein Kandidat, der nicht auf der Liste dort steht, ist Navid Kermani. Der Schriftsteller kommt aus Siegen und hat iranische Eltern, er ist Moslem und gilt als Mittler zwischen Orient und dem Westen. Er wäre der erste Migrant als Bundespräsident.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Kael
Beiträge: 1234
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 17:59

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon Kael » Fr 7. Okt 2016, 05:18

Moslems haben in Deutschland nicht Präsident zu werden.
Das wars zur Diskussion
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6780
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon Moses » Fr 7. Okt 2016, 05:48

Kael hat geschrieben:(07 Oct 2016, 06:18)

Moslems haben in Deutschland nicht Präsident zu werden.
Das wars zur Diskussion

Richtig, Du hast Dich gerade abschließend aus jeder vernünftigen Diskussion verabschiedet, gute Heimreise!
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6780
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon Moses » Fr 7. Okt 2016, 05:52

aleph hat geschrieben:(01 Oct 2016, 12:33)

Hier kann man einen Test machen, welchen Kandidaten aus der dort vorgegebenen Liste man bevorzugt.

Ein Kandidat, der nicht auf der Liste dort steht, ist Navid Kermani. Der Schriftsteller kommt aus Siegen und hat iranische Eltern, er ist Moslem und gilt als Mittler zwischen Orient und dem Westen. Er wäre der erste Migrant als Bundespräsident.


Interessanter weise ist bei meiner "Wahl" auf spiegel.de ausgerechnet Winfried Kretschmann übrig geblieben, warum denn nicht, auf Platz 2 kam bei mir Joschka Fischer, vor Norbert Lammert und F-W Steinmeier.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Laertes
Beiträge: 596
Registriert: So 1. Nov 2015, 07:56
Benutzertitel: E PLURIBUS UNUM

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon Laertes » Fr 7. Okt 2016, 06:17

aleph hat geschrieben:(01 Oct 2016, 12:33)

Hier kann man einen Test machen, welchen Kandidaten aus der dort vorgegebenen Liste man bevorzugt.


Von denen, die dort zur Auswahl stehen? Lammert - wer sonst?

Von der Vita her könnte ich mir auch Christine Hohmann-Dennhardt gut vorstellen, aber von der Frau habe ich zu wenig mitbekommen, um sie einzuordnen.
FAIRNESS, FÜRSORGE und FREIHEIT sind gemeinsame moralische Werte von Linken und Konservativen.
LOYALITÄT, AUTORITÄT und SAKRALITÄT sind aber für Rechts-Konservative genauso wichtig (Jonathan Haidt)
Benutzeravatar
Svi Back
Beiträge: 5516
Registriert: Di 8. Sep 2015, 16:50
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe
Wohnort: Leipzig/ Freistaat Sachsen

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon Svi Back » Fr 7. Okt 2016, 06:23

ich bin unzweifelhaft für Margot Käßmann.
Sie spiegelt eindeutig den geistigen Zustand der Mehrheit, besser der medial dargestellten,
in diesem Land nahezu perfekt wieder.
Zuletzt geändert von Svi Back am Fr 7. Okt 2016, 07:01, insgesamt 1-mal geändert.
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(B.Brecht)
Benutzeravatar
epona
Beiträge: 9812
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 13:51

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon epona » Fr 7. Okt 2016, 07:00

aleph hat geschrieben:(01 Oct 2016, 12:33)

Hier kann man einen Test machen, welchen Kandidaten aus der dort vorgegebenen Liste man bevorzugt.

Ein Kandidat, der nicht auf der Liste dort steht, ist Navid Kermani. Der Schriftsteller kommt aus Siegen und hat iranische Eltern, er ist Moslem und gilt als Mittler zwischen Orient und dem Westen. Er wäre der erste Migrant als Bundespräsident.


Navid Kermani wäre eine gute Wahl und ein gutes Zeichen.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47378
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon yogi61 » Fr 7. Okt 2016, 08:20

Teileweise sehr gruselig, diese Liste.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
pikant
Beiträge: 50124
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon pikant » Fr 7. Okt 2016, 08:22

Kael hat geschrieben:(07 Oct 2016, 06:18)

Moslems haben in Deutschland nicht Präsident zu werden.
Das wars zur Diskussion


selten so einen Quatsch gelesen!
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47378
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon yogi61 » Fr 7. Okt 2016, 08:31

pikant hat geschrieben:(07 Oct 2016, 09:22)

selten so einen Quatsch gelesen!


Eben. Noch einen neoliberalen "Bete und Arbeite"- Protestanten braucht ja nun auch kein Mensch mehr in diesem Land. Der nächste Präsident sollte sich vor allen Dingen mal mit der sozialen Lage in diesem Land beschäftigen.
Ich würde mir Christoph Butterwegge oder Ulrich Schneider wünschen
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 25354
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon JJazzGold » Fr 7. Okt 2016, 08:33

yogi61 hat geschrieben:(07 Oct 2016, 09:20)

Teileweise sehr gruselig, diese Liste.


Das dachte ich auch. Da sind ja ein paar kuriose Gestalten dabei.
Bei mir blieb Lammert übrig. Wobei ich lange Zeit Steimeier an erster Stelle stehen hatte.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 3539
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: No Kings. No Men. Only Atoms.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon Boraiel » Fr 7. Okt 2016, 10:12

Ich denke Herr Stoiber ist in dieser Zeit die richtige Wahl.
Entschieden für Freiheit.
pikant
Beiträge: 50124
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon pikant » Fr 7. Okt 2016, 10:15

Boraiel hat geschrieben:(07 Oct 2016, 11:12)

Ich denke Herr Stoiber ist in dieser Zeit die richtige Wahl.


CSU verfuegt gerade ueber 55 Stimmen von 1260!
mit der AfD zusammen schafft man noch nicht mal 100.

null Chancen also fuer den Provinzpolitiker Seehofer!
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10980
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon Provokateur » Fr 7. Okt 2016, 10:23

Hendryk M. Broder. Ich teile nicht alle seine Ansichten, aber er ist wortgewandt, klug und versteht es, eine klare und freiheitliche Position zu formulieren.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 3539
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: No Kings. No Men. Only Atoms.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon Boraiel » Fr 7. Okt 2016, 10:26

pikant hat geschrieben:(07 Oct 2016, 11:15)

CSU verfuegt gerade ueber 55 Stimmen von 1260!
mit der AfD zusammen schafft man noch nicht mal 100.

null Chancen also fuer den Provinzpolitiker Seehofer!

Von Seehofer war auch nicht die Rede.
Mit Edmund Stoiber, immerhin ehemaliger Kanzlerkandidat der Union, sollte die gesamte Union wenig Probleme haben.
Entschieden für Freiheit.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6780
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon Moses » Fr 7. Okt 2016, 10:30

pikant hat geschrieben:(07 Oct 2016, 11:15)

CSU verfuegt gerade ueber 55 Stimmen von 1260!
mit der AfD zusammen schafft man noch nicht mal 100.

null Chancen also fuer den Provinzpolitiker Seehofer!

merke:

Seehofer - ungleich - Steuber

das ist pikant!

PS: da war einer schneller
Zuletzt geändert von Moses am Fr 7. Okt 2016, 10:30, insgesamt 1-mal geändert.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
pikant
Beiträge: 50124
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon pikant » Fr 7. Okt 2016, 10:30

Boraiel hat geschrieben:(07 Oct 2016, 11:26)

Von Seehofer war auch nicht die Rede.
Mit Edmund Stoiber, immerhin ehemaliger Kanzlerkandidat der Union, sollte die gesamte Union wenig Probleme haben.


auch die Union insgesamt kommt auf keine Mehrheit und sogar mit der AfD nicht.
Stoiber ist in keiner anderen Partei vermittelbar, ausser in der Afd!
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 3539
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: No Kings. No Men. Only Atoms.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon Boraiel » Fr 7. Okt 2016, 10:39

pikant hat geschrieben:(07 Oct 2016, 11:30)

auch die Union insgesamt kommt auf keine Mehrheit und sogar mit der AfD nicht.
Stoiber ist in keiner anderen Partei vermittelbar, ausser in der Afd!

Ich denke Stoiber wird sich im Verlauf des Auswahlprozesses auch für Teile der FDP, SPD und Grünen als vermittelbar herausstellen. Anstatt den Weichei-Ansatz zu folgen und bei einem Kandidaten die 2/3-Mehrheit vorab sicher haben zu wollen, kann man auch um seinen Kandidaten kämpfen. Der Union und dem Land würde das gut tun.
Entschieden für Freiheit.
pikant
Beiträge: 50124
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon pikant » Fr 7. Okt 2016, 10:44

Boraiel hat geschrieben:(07 Oct 2016, 11:39)

Ich denke Stoiber wird sich im Verlauf des Auswahlprozesses auch für Teile der FDP, SPD und Grünen als vermittelbar herausstellen. Anstatt den Weichei-Ansatz zu folgen und bei einem Kandidaten die 2/3-Mehrheit vorab sicher haben zu wollen, kann man auch um seinen Kandidaten kämpfen. Der Union und dem Land würde das gut tun.


Null Chancen fuer Stoiber, der ist sogar in der CDU nicht vermittelbar, nach den juengsten Attaken auf unsere Bundeskanzlerin Frau Merkel!
wir werden einen Konsenskandidaten bekommen und wer das ist, da kann man nur spekulieren.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10980
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon Provokateur » Fr 7. Okt 2016, 10:45

Boraiel hat geschrieben:(07 Oct 2016, 11:39)

Anstatt den Weichei-Ansatz zu folgen und bei einem Kandidaten die 2/3-Mehrheit vorab sicher haben zu wollen, kann man auch um seinen Kandidaten kämpfen.


Oder wir stecken alle Potentielle Kandidaten in eine Arena. Wer überlebt und rauskommt, ist Präsident. Das wäre mal ein spannender Wahlmodus.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste