Wahlbetrug in Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11373
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen
Kontaktdaten:

Re: Wahlbetrug in Deutschland

Beitragvon Katenberg » Sa 20. Feb 2016, 23:21

Der Reaktionärer ist bloß ein Passagier, der mit Würde Schiffbruch erleidet - Nicolas Gomez Davila
http://neodeutsch.blogspot.com/
https://twitter.com/Neodeutscher/
Chrisi3210
Beiträge: 4
Registriert: Mi 29. Apr 2015, 19:37

Re: Wahlbetrug in Deutschland

Beitragvon Chrisi3210 » Di 1. Mär 2016, 23:59

Eine Form der des "Wahlbetruges" ist die Rechtsbeugung des BVerfG im Wahlprüfungsverfahren:

Hier die Wahlprüfungsbeschwerde:

http://vignette3.wikia.nocookie.net/justizwillkuer/images/6/6f/Wahlpr%C3%BCfungsbeschwerdeBTW.pdf/revision/latest?cb=20160225183104&amp;path-prefix=de<br%20/>

Hier ist das Berichterstatterschreiben:

http://vignette1.wikia.nocookie.net/justizwillkuer/images/5/50/WB2BVC27-14.pdf/revision/latest?cb=20160216190817&amp;path-prefix=de

Wie aus dem Berichterstatterschreiben hervorgeht soll die Sache einfach "abgebügelt" werden. Eine dezidierte Auseinandersetzung mit der Beschwerde findet nicht statt.

Das wären z.B. Vorwurf der Rechtsbeugung durch ungberechtigte Zulassung von Wahlvorschlägen und der Vorwurf der Rechtsbeugung durch den Bundestag!

Weitere Links zum Thema Kandidatenaufstellung ist hier:

http://www.servat.unibe.ch/dfr/bv089243.html

Und weiter zum Thema Wahlprüfung und Fortentwicklung des Rechts:

http://www.servat.unibe.ch/dfr/bv122304.html

Bei Durchsicht der Unterlagen kann sich jeder selbst eine Meinung bilden.

Es lässt sich eindeutig darlegen, dass das BVerfG das Recht beugt!
Benutzeravatar
Rubenbauer
Beiträge: 1773
Registriert: Do 3. Apr 2014, 16:39
Benutzertitel: Schwarzwähler

Re: Wahlbetrug in Deutschland

Beitragvon Rubenbauer » So 28. Aug 2016, 13:09

Wahlbetrug in Deutschland...


Was für eine feucht fröhlichen Runde :D
Es gibt viele Wege glücklich zu sein, einer ist aufhören zu Jammern.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 7605
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Wahlbetrug in Deutschland

Beitragvon Nomen Nescio » Do 5. Jan 2017, 17:37

was nennst du wahlbetrüg? manipulieren mit den stimmen? belügen der wähler? beides ist m.e. wahlbetrug.

ich hörte z.b. soeben eine ansprache von frauke petry. sie sagte daß sie zurück will nach früheren zeiten, als es noch kein islamterrorismus gab«. das ist reine betrügerei, denn unmöglich.
DAS aber sagt sie nicht. bevor - sag mal 1975 - gab es das nicht weltweit. islamterrorismus an sich bestand schon. in india wuteten regelmäßig kashmirterroristen. im fernen osten gab es sie schon. ich erlebte in indonesien in den 50. jahren schon wie die »darul islam« dort heftig kämpfte mit dem TNI (indonesisches heer).
es gibt aber noch mehr beispiele: china; rußland; ceylon (sri lanka); iran vs irak; usw.

das muslimterrorismus in europa wurde nicht importiert, sondern wurde fast immer verursacht durch ablehnung von jungen muslim. sie bekommen später eine stelle; werden mit argwohn behandelt; usw. sie werden so isoliert. daran hat fast jeder schuld.
die dritte generation fühl sich viel stärker mit der ursprung verbunden. weniger mit europa. habt ihr euch schon gefragt warum ?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste