Wahlumfragen

Moderator: Moderatoren Forum 2

sünnerklaas
Beiträge: 1054
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Wahlumfragen

Beitragvon sünnerklaas » Mo 26. Feb 2018, 17:58

Sorgenking hat geschrieben:(26 Feb 2018, 17:03)

Da kann man ja auch zum Glück nicht viel kaputt machen:D
Ich freu mich schon auf das Burkaverbot, dass dann genau 0 Persoenen betrifft:)


Andere Alternative: das totale Vermummungsverbot im Alltag. Auch Schals, Mützen und Motorradhelme sind dann ungewollt verboten. :D
Sorgenking
Beiträge: 217
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 18:51

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Sorgenking » Mo 26. Feb 2018, 18:04

sünnerklaas hat geschrieben:(26 Feb 2018, 17:58)

Andere Alternative: das totale Vermummungsverbot im Alltag. Auch Schals, Mützen und Motorradhelme sind dann ungewollt verboten. :D


Wie in Österreich? Das wird bestimmt witzig:D
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29255
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wahlumfragen

Beitragvon JJazzGold » Mo 26. Feb 2018, 18:06

Sonntagsfrage Bayern

CSU 42 %
SPD 14 %
Grüne 14 %
FDP 6 %
Die Linke 3 %
FW 7 %
AfD 10 %

Scheint schon zu wirken, Söders angekündigter Rechtsruck der CSU.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
CaptainJack
Beiträge: 13800
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Wahlumfragen

Beitragvon CaptainJack » Mo 26. Feb 2018, 18:10

JJazzGold hat geschrieben:(26 Feb 2018, 18:06)

Sonntagsfrage Bayern

CSU 42 %
SPD 14 %
Grüne 14 %
FDP 6 %
Die Linke 3 %
FW 7 %
AfD 10 %

Scheint schon zu wirken, Söders angekündigter Rechtsruck der CSU.
Sollte die CSU wieder die "alte" CSU werden und nicht wieder als Bettvorleger enden, ist sie mein deutlicher Favorit .... unabhängig ob ich sie wählen kann.
"Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen."
Professor Michael Wolffsohn
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29255
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wahlumfragen

Beitragvon JJazzGold » Mo 26. Feb 2018, 18:19

CaptainJack hat geschrieben:(26 Feb 2018, 18:10)

Sollte die CSU wieder die "alte" CSU werden und nicht wieder als Bettvorleger enden, ist sie mein deutlicher Favorit .... unabhängig ob ich sie wählen kann.


"Beiß, beiß, beiß in den Köder - vom Markus Söder"
Nockherberg 2016
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Alpha Centauri
Beiträge: 1966
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 26. Feb 2018, 18:31

CaptainJack hat geschrieben:(26 Feb 2018, 18:10)

Sollte die CSU wieder die "alte" CSU werden und nicht wieder als Bettvorleger enden, ist sie mein deutlicher Favorit .... unabhängig ob ich sie wählen kann.



Die Grünen bei aktuell 14%? Und dass im.erzkonservativen Bayern, hätte ich nie für möglich gehalten.
rain353
Beiträge: 439
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Wahlumfragen

Beitragvon rain353 » Mo 26. Feb 2018, 18:37

JJazzGold hat geschrieben:(26 Feb 2018, 17:46)

Dafür sorgt die AfD nahezu täglich ganz alleine, dass nicht nur die seriösen Parteien, sondern auch die Mehrheit der Bürger diese Partei nicht einmal mit der Kneifzange anfassen wollen. Entspannender Weise hegt die AfD selbst keinerlei Wert auf koalitionäre Einbindung.


Wenn die CDU nur ansatzweise so wie Kurz ÖVP wäre, dann würde die AfD dem Boden entzogen worden...
Die AfD ist nämlich nicht so verwurzelt wie die FPÖ und zum großen Teil der rechte Flügel der CDU..
In Österreich war die FPÖ vor Kurz stärkste Partei und alle dachten, dass diese auch am Wahlabend stärkste wird.
CaptainJack
Beiträge: 13800
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Wahlumfragen

Beitragvon CaptainJack » Mo 26. Feb 2018, 18:44

Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Feb 2018, 18:31)

Die Grünen bei aktuell 14%? Und dass im.erzkonservativen Bayern, hätte ich nie für möglich gehalten.

Die Grünen leben derzeit von der Unzufriedenheit mit den Etablierten. Sollte die GroKo Realität geworden sein, gehen die um ca. 4 % wieder zurück. Auch die AFD wird um ca. 2% zurückgehen. Die GroKo wirkt sich selbstverständlich auch für Bayern aus.
Sollten die Bürger (gerade in Bayern) aber den Eindruck haben, dass Seehofer seine angekündigten (straffen) Maßnahmen als IM aus den Augen verliert, wird es aus mit lustig werden. Die Bürger (auch die bayerischen) hoffen und warten. Nimmt das "Zuwanderungstheater" wieder ungeahnte Formen an, gibt es den "Einbruch" schlechthin!
"Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen."
Professor Michael Wolffsohn
Sorgenking
Beiträge: 217
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 18:51

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Sorgenking » Mo 26. Feb 2018, 18:45

CaptainJack hat geschrieben:(26 Feb 2018, 18:10)

Sollte die CSU wieder die "alte" CSU werden und nicht wieder als Bettvorleger enden, ist sie mein deutlicher Favorit .... unabhängig ob ich sie wählen kann.


Unabhängig von den Inhalten finde ich die CSU teilweiße noch fürchterlicher als die AfD was deren Ausdruck angeht. Ist es wirklich so sympatisch wenn Politiker die absolute Ahnungslosigkeit in Verbund mit einer rießigen Portion Arroganz versprühen?
Abgesehen von Dorothee Bär würde mir kein wenigstens ansatzweiße sympatisch wirkender CSU Politiker einfallen.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17188
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Wahlumfragen

Beitragvon think twice » Mo 26. Feb 2018, 18:45

rain353 hat geschrieben:(26 Feb 2018, 18:37)

Wenn die CDU nur ansatzweise so wie Kurz ÖVP wäre, dann würde die AfD dem Boden entzogen worden...
Die AfD ist nämlich nicht so verwurzelt wie die FPÖ und zum großen Teil der rechte Flügel der CDU..
In Österreich war die FPÖ vor Kurz stärkste Partei und alle dachten, dass diese auch am Wahlabend stärkste wird.

So ein halbgarer Schleimbubi wie Kurz fehlte grade noch. :rolleyes:
Kein Mensch ist illegal!
Alpha Centauri
Beiträge: 1966
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 26. Feb 2018, 18:48

think twice hat geschrieben:(26 Feb 2018, 18:45)

So ein halbgarer Schleimbubi wie Kurz fehlte grade noch. :rolleyes:



Naja Spahn macht ja ein auf Kurz,die beiden sind doch jetzt schon Dicke miteinander.
CaptainJack
Beiträge: 13800
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Wahlumfragen

Beitragvon CaptainJack » Mo 26. Feb 2018, 18:48

Sorgenking hat geschrieben:(26 Feb 2018, 18:45)

Unabhängig von den Inhalten finde ich die CSU teilweiße noch fürchterlicher als die AfD was deren Ausdruck angeht. Ist es wirklich so sympatisch wenn Politiker die absolute Ahnungslosigkeit in Verbund mit einer rießigen Portion Arroganz versprühen?
Abgesehen von Dorothee Bär würde mir kein wenigstens ansatzweiße sympatisch wirkender CSU Politiker einfallen.

Kannst du mir mal deinen ersten Satz übersetzen!?
Das mit dem "s" und dem "ß" üben wir aber nochmals. ;)
"Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen."
Professor Michael Wolffsohn
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29255
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wahlumfragen

Beitragvon JJazzGold » Mo 26. Feb 2018, 18:52

rain353 hat geschrieben:(26 Feb 2018, 18:37)

Wenn die CDU nur ansatzweise so wie Kurz ÖVP wäre, dann würde die AfD dem Boden entzogen worden...
Die AfD ist nämlich nicht so verwurzelt wie die FPÖ und zum großen Teil der rechte Flügel der CDU..
In Österreich war die FPÖ vor Kurz stärkste Partei und alle dachten, dass diese auch am Wahlabend stärkste wird.


Das Ergebnis der ÖVP erreicht meines Erachtens die Union auch ohne am rechten Rand zu fischen und die AfD ist weit davon entfernt, ein FPÖ Ergebnis einzufahren. In Bayern sind die AfD Zahlen rückläufig. Das momentane Problem liegt in den niedrigen Zustimmungswerten der SPD. Das grenzt die Koalitionsmöglichkeiten ein. Aber die Umfragewerte SPD werden sich wieder steigern, wenn die GroKo erst einmal steht und geräuschlos regiert.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Sorgenking
Beiträge: 217
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 18:51

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Sorgenking » Mo 26. Feb 2018, 18:56

CaptainJack hat geschrieben:(26 Feb 2018, 18:48)

Kannst du mir mal deinen ersten Satz übersetzen!?
Das mit dem "s" und dem "ß" üben wir aber nochmals. ;)


"Unabhängig von den Inhalten finde ich die CSU teilweiße noch fürchterlicher als die AfD was deren Ausdruck angeht."
translate:
"Selbst wenn man Inhalte nicht betrachtet, hat die CSU einen noch fürchterlicheren Ausdruck als die AfD. d.h.: Sie artikuliert sich teilweise noch primitiver und setzt in ihrer Ausendarstellung viel auf ein Bild, welches für Krawall, Rechts & "Männlichkeit" steht."
Jetzt verstanden oder soll ich nochmal eine andere Übersetzung versuchen?
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25306
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Wahlumfragen

Beitragvon jack000 » Mo 26. Feb 2018, 19:06

Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Feb 2018, 18:31)

Die Grünen bei aktuell 14%? Und dass im.erzkonservativen Bayern, hätte ich nie für möglich gehalten.

So abwegig ist das gar nicht, bedenke das die Grünen nach 53 Jahren CDU-Regierung (Nicht selten sogar alleine) in Baden-Württemberg nun stabil unter 30% liegen, während die Grünen stabil über 30% liegen.
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
CaptainJack
Beiträge: 13800
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Wahlumfragen

Beitragvon CaptainJack » Mo 26. Feb 2018, 19:13

jack000 hat geschrieben:(26 Feb 2018, 19:06)

So abwegig ist das gar nicht, bedenke das die Grünen nach 53 Jahren CDU-Regierung (Nicht selten sogar alleine) in Baden-Württemberg nun stabil unter 30% liegen, während die Grünen stabil über 30% liegen.
Das war Weihnachten und Pfingsten auf Ostern gleichzeitig, in Verbindung mit Kretschmann und derzeit keinem Mann/Frau mit Charisma bei der CDU.
"Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen."
Professor Michael Wolffsohn
CaptainJack
Beiträge: 13800
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Wahlumfragen

Beitragvon CaptainJack » Mo 26. Feb 2018, 19:26

Neueste Wahlumfrage

INSA von heute 26.02.2018


CDU 32,5 %
SPD 15,5 %
Grüne 12 %
FDP 9 %
Linke 12 %
AFD 16 %
Sonstige 3 %
"Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen."
Professor Michael Wolffsohn
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5320
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Brainiac » Mo 26. Feb 2018, 19:50

jack000 hat geschrieben:(26 Feb 2018, 19:06)

So abwegig ist das gar nicht, bedenke das die Grünen nach 53 Jahren CDU-Regierung (Nicht selten sogar alleine) in Baden-Württemberg nun stabil unter 30% liegen, während die Grünen stabil über 30% liegen.

Donnerwetter, diese Grünen. Gleichzeitig unter 30% und über 30%, das kriegt keine andere Partei hin.
this is planet earth
Charles
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Charles » Mo 26. Feb 2018, 20:01

Sorgenking hat geschrieben:(26 Feb 2018, 16:53)
In Thüringen hat man halt Höcke, ich denke das dürfte ein mediales Vollfeuer geben, wenn die CDU sich dort auf eine Regierung einlässt.


Ja das stimmt, der Höcke wäre wahrscheinlich nicht vermittelbar, nachdem er in den vergangenen Jahren zum politischen Dämon aufgeblasen wurde.

Ansonsten könnte man sich das aber gut vorstellen, dass schwarz-blau eine solide konservative Politik abliefert. Ich wüsste auch nicht, mit wem Mike Mohring sonst konservative Bildungs- oder Familien- oder Innenpolitik machen wollte.
Sorgenking
Beiträge: 217
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 18:51

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Sorgenking » Mo 26. Feb 2018, 20:09

Charles hat geschrieben:(26 Feb 2018, 20:01)

Ja das stimmt, der Höcke wäre wahrscheinlich nicht vermittelbar, nachdem er in den vergangenen Jahren zum politischen Dämon aufgeblasen wurde.

Ansonsten könnte man sich das aber gut vorstellen, dass schwarz-blau eine solide konservative Politik abliefert. Ich wüsste auch nicht, mit wem Mike Mohring sonst konservative Bildungs- oder Familien- oder Innenpolitik machen wollte.


Die Frage ist doch braucht man konservative Politik? Gerade in der Bildung ist Deutschland schon konservativ genug, da braucht es andere Richtungen.
Ich hätte trotzdem irgendwie Angst, wenn ich mir vorstelle ein Höcke hätte etwas zu sagen.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast