Wahlumfragen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 1277
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Skeptiker » So 30. Sep 2018, 10:54

Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49592
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wahlumfragen

Beitragvon yogi61 » So 30. Sep 2018, 10:57

Skeptiker hat geschrieben:(30 Sep 2018, 11:54)

AfD überholt SPD auf Bundesebene:
https://www.welt.de/politik/deutschland ... Kraft.html


Mich wundert nur, dass das so lange gedauert hat.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 959
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Wahlumfragen

Beitragvon sunny.crockett » So 30. Sep 2018, 15:23

Skeptiker hat geschrieben:(30 Sep 2018, 11:54)

AfD überholt SPD auf Bundesebene:
https://www.welt.de/politik/deutschland ... Kraft.html


Die SPD wird bald nur noch vierte Kraft sein. Mich wundert nur, dass die SPD-Basis noch nicht auf die Barrikaden geht. Bei 20,5% nach der BT-Wahl waren sie noch extrem sauer, vielleicht haben sie sich jetzt mit dem Selbstmord der Partei abgefunden.
Alpha Centauri
Beiträge: 3010
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Alpha Centauri » So 30. Sep 2018, 15:47

abundzu hat geschrieben:(23 Sep 2018, 01:48)

Mit der AFD will - zumindest bis jetzt - noch niemand koalieren.
Sie hat auf jeden Fall besseres Personal als die SPD oder Grünen, die unser Land in den letzten 25 Jahren in den Ruin getrieben hat.
Die AFD hat Fachpersonal - die Rot-Grünen nur Ideologen

Außerdem: Mir ging es nur darum, daß die blauschwarzen die strategische Mehrheit haben - dann kann die CSU auch mit der SPD oder Grünen koalieren, denn sie ist ja dann im strategischen Vorteil



Klar als hätte die AFD neben " FACHPERSONAL" nicht auch reime national- völkische Ideologen in ihren Reihen ( Höcke, Poggenburg und Co) wenn man deren Reden hört denkt man auch " "FACHPERSONAL" hört sich anders an.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1354
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Fliege » So 30. Sep 2018, 16:14

sunny.crockett hat geschrieben:(30 Sep 2018, 16:23)
Die SPD wird bald nur noch vierte Kraft sein. Mich wundert nur, dass die SPD-Basis noch nicht auf die Barrikaden geht. Bei 20,5% nach der BT-Wahl waren sie noch extrem sauer, vielleicht haben sie sich jetzt mit dem Selbstmord der Partei abgefunden.

Ich fürchte, die SPD hat den kleinen Mann exkommuniziert, und deswegen geht der kleine Mann nun zur AfD.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 1277
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Skeptiker » So 30. Sep 2018, 16:20

sunny.crockett hat geschrieben:(30 Sep 2018, 16:23)
Die SPD wird bald nur noch vierte Kraft sein. Mich wundert nur, dass die SPD-Basis noch nicht auf die Barrikaden geht. Bei 20,5% nach der BT-Wahl waren sie noch extrem sauer, vielleicht haben sie sich jetzt mit dem Selbstmord der Partei abgefunden.

Schau dir mal den Strang „Warum sind die Menschen in Deutschland so unzufrieden“ an. Da sieht man die linke Forumshälfte auf die Leute eindreschen, die früher mal ihre Wählerbasis waren. Allgemeiner Konsens: „Uns geht es super. Wer anderer Meinung ist hat keine Ahnung und ist eh selber Schuld“. Die Salonsozialisten verachten den so wahrgenommenen Pöbel.

Da kann man sich wirklich nur Popkorn nehmen und zusehen wie die SPD immer weiter abschmiert und die Leute es weiter „total verwunderlich“ finden.

Wäre ich die AfD, würde ich sämtliche eigene Wahlwerbung einstellen und stattdessen einen Liveticker zum Twitteraccount der Jusos setzen (falls es soetwas gibt...). Eine bessere Wahlwerbung gibt es nicht.
abundzu
Beiträge: 200
Registriert: Fr 7. Nov 2014, 19:35

Re: Wahlumfragen

Beitragvon abundzu » So 30. Sep 2018, 19:28

Fliege hat geschrieben:(30 Sep 2018, 17:14)

Ich fürchte, die SPD hat den kleinen Mann exkommuniziert, und deswegen geht der kleine Mann nun zur AfD.


Das habe ich anders gelesen - und zwar:

Der Höhenflug der GRÜNEN und LINKSPARTEI ist damit zu erklären, daß die frustrierten SPD-Wähler zu diesen beiden Parteien übergelaufen sind.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1354
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Fliege » So 30. Sep 2018, 19:47

abundzu hat geschrieben:(30 Sep 2018, 20:28)
Das habe ich anders gelesen - und zwar:
Der Höhenflug der GRÜNEN und LINKSPARTEI ist damit zu erklären, daß die frustrierten SPD-Wähler zu diesen beiden Parteien übergelaufen sind.

Die Wählerwanderungsanalysen weisen einen erheblichen Weggang von der SPD zur AfD aus. SPD-Moralspezialisten dürften allerdings auch, wie du vermutetest, grünen-fähig sein.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5181
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Misterfritz » So 30. Sep 2018, 19:51

Fliege hat geschrieben:(30 Sep 2018, 17:14)den kleinen Mann
Wieso eigentlich nur der kleine Mann? Wählen kleine Frauen die AfD nicht? :D
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1354
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Fliege » So 30. Sep 2018, 20:12

Misterfritz hat geschrieben:(30 Sep 2018, 20:51)
Wieso eigentlich nur der kleine Mann? Wählen kleine Frauen die AfD nicht? :D

Guter Hinweis, so lese ich: "Wie oft predigt die SPD, dass sie sich für den kleinen Mann einsetzt. Wichtiger wäre, dass die Partei endlich wieder einen Draht zu den Wählerinnen findet" (Zeit online, 10. Mai 2016). "Wo bleibt die kleine Frau?" Mit Barley und Nahles droht der Draht zu den Wählerinnen allerdings rasch durchzuglühen, wie ich fürchte. ;-)
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49592
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wahlumfragen

Beitragvon yogi61 » Mo 1. Okt 2018, 12:06

Civey für SPIEGEL ONLINE

Union 26,7 %
SPD 16,8%
AFD 16,8%
Grüne 15,7%
Linke 10,4%
FDP 8,6%
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 30962.html
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1354
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Fliege » Mo 1. Okt 2018, 12:27

Für die Failed Parties geht es weiter tüchtig bergab.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1354
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Fliege » Mo 1. Okt 2018, 12:38

Zudem weiß die FAZ heute zu berichten: "Dank der AfD steigt die Wahlbeteiligung".
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32186
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wahlumfragen

Beitragvon JJazzGold » Mo 1. Okt 2018, 13:29

8% für die FDP ist definitiv zu wenig.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1354
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Fliege » Mo 1. Okt 2018, 13:44

Ich wünsche mir für die FDP auch eher zwölf Prozent, zumal sich die FDP durch ihre Absage von Jamaika als ernstzunehmende poltische Kraft gegen Merkel zurückgemeldet hat.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32186
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wahlumfragen

Beitragvon JJazzGold » Mo 1. Okt 2018, 13:47

Fliege hat geschrieben:(01 Oct 2018, 14:44)

Ich wünsche mir für die FDP auch eher zwölf Prozent, zumal sich die FDP durch ihre Absage von Jamaika als ernstzunehmende poltische Kraft gegen Merkel zurückgemeldet hat.


Das sehe ich ebenso und auch als ernstzunehmende Kraft gegen schwarz-grüne Dominanz, aber mit der Ansicht dürften wir, siehe 8%, einer Minderheit angehören.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 1277
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Skeptiker » Mo 1. Okt 2018, 14:52

Fliege hat geschrieben:(01 Oct 2018, 13:38)
Zudem weiß die FAZ heute zu berichten: "Dank der AfD steigt die Wahlbeteiligung".

Die AfD mobilisiert erheblich aus der Nichtwählerschaft. Aber sie ist nicht die Partei für mulitkulturellen Humanismus, sonst wäre der demokratiestärkende Effekt schon vielen aufgefallen. Solange aber die Idee von der Demokratiegefährdung aufrecht erhalten werden muss, interessiert es keine Sau, dass viel mehr Menschen sich wieder vertreten fühlen und das ein demokratischer Grundwert ist.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1354
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Fliege » Mo 1. Okt 2018, 15:12

Skeptiker hat geschrieben:(01 Oct 2018, 15:52)
Die AfD mobilisiert erheblich aus der Nichtwählerschaft. Aber sie ist nicht die Partei für mulitkulturellen Humanismus, sonst wäre der demokratiestärkende Effekt schon vielen aufgefallen. Solange aber die Idee von der Demokratiegefährdung aufrecht erhalten werden muss, interessiert es keine Sau, dass viel mehr Menschen sich wieder vertreten fühlen und das ein demokratischer Grundwert ist.

Aus deinem Landschaftsbild ergibt sich meines Erachtens die Einsicht, dass eine nationalkonservative bis rechtsnationale Partei bislang im deutschen Parteienspektrum gefehlt hat, wobei die AfD nun diese Position im Parteienspektrum einnimmt und ausfüllt. Denn nur, wenn Wähler an für sie passenden Stellen im Parteienspektrum andocken können, fühlen sich Wähler wohl in ihrer Demokratie.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2392
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Vongole » Mo 1. Okt 2018, 15:17

Fliege hat geschrieben:(01 Oct 2018, 16:12)

Aus deinem Landschaftsbild ergibt sich meines Erachtens die Einsicht, dass eine nationalkonservative bis rechtsnationale Partei bislang im deutschen Parteienspektrum gefehlt hat, wobei die AfD nun diese Position im Parteienspektrum einnimmt und ausfüllt. Denn nur, wenn Wähler an für sie passenden Stellen im Parteienspektrum andocken können, fühlen sich Wähler wohl in ihrer Demokratie.


Und wenn diese Wähler mit Hilfe dieser Partei die Demokratie zu Grabe getragen haben, werden sie sich noch wohler fühlen.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1354
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Fliege » Mo 1. Okt 2018, 15:18

Als Optimist teile ich deinen Pessimismus nicht.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste