Wahlumfragen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Großer Adler
Beiträge: 215
Registriert: Fr 24. Aug 2018, 10:29

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Großer Adler » Fr 21. Sep 2018, 06:34

JJazzGold hat geschrieben:(20 Sep 2018, 11:28)

Es ist zwar kein geschriebenes Gesetz, aber in der Regel sucht sich die am stärksten abschneidende Partei einen oder zwei Koalitionspartner. Gönnen wir doch der AfD in Brandenburg noch ein paar Prozent und warten einfach ab, was sie dann tut. Die Brandenburger werden sicherlich Verständnis dafür aufbringen, dass man der irritierten AfD viel Zeit lassen muss, um sich Abfuhren zu holen und eine Minderheitsregierung zu bilden.


Eine Minderheitsregierung wäre wohl für die Demokratie das Beste.
Mit den "ehemaligen" Etablierten sollte man nicht koalieren. Die AfD hat dann auch nichts zu verlieren, die anderen aber schon. :D
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32161
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wahlumfragen

Beitragvon JJazzGold » Fr 21. Sep 2018, 07:27

Großer Adler hat geschrieben:(21 Sep 2018, 07:34)

Eine Minderheitsregierung wäre wohl für die Demokratie das Beste.
Mit den "ehemaligen" Etablierten sollte man nicht koalieren. Die AfD hat dann auch nichts zu verlieren, die anderen aber schon. :D


Da sind wir tatsächlich mal einer Meinung, die AfD sollte ihre Chance ergreifen und bei ein paar Prozent mehr in Sachsen oder Brandenburg eine Minderheitsregierung wagen. Nur wird sie dazu den Mut nicht aufbringen. Verantwortung zu übernehmen gehört nicht zur AfD Marke.
Dann gäbe es, quasi als Anschauungsunterricht für AfD Fans, als Nebeneffekt auch das, was unter “starke Opposition“ zu verstehen ist.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49592
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wahlumfragen

Beitragvon yogi61 » Fr 21. Sep 2018, 07:42

Frau Nahles liefert wie versprochen. :thumbup:

Wäre am Sonntag Bundestagswahl, wäre mit einer großen Koalition keine Mehrheitsregierung mehr möglich: Union und SPD kommen derzeit zusammen nur noch auf 45 Prozent der Stimmen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest Dimap für die ARD. Demnach bleibt die Union zwar stärkste Kraft – gefolgt aber von der AfD.

Laut des ARD-Deutschlandtrends würden in der sogenannten Sonntagsumfrage 18 Prozent der Wählerinnen und Wähler für die Rechtspopulisten stimmen. Die SPD kommt hingegen auf 17 Prozent der Stimmen und wäre damit erstmals nur drittstärkste Kraft. Die Union würde mit 28 Prozent das schlechteste Ergebnis seit 1997 erzielen, die Grünen kämen auf 15, die Linke auf zehn und die FDP auf neun Prozent der Stimmen.


https://www.zeit.de/politik/deutschland ... t-seehofer

Die Chaos Regierung gibt alles für die AfD. Im Moment kann man kaum noch beurteilen, wer eigentlich die traurigste Gestalt ist, Merkel, Nahles oder Seehofer. Gute Nacht.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71358
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Alexyessin » Fr 21. Sep 2018, 07:46

yogi61 hat geschrieben:(21 Sep 2018, 08:42)

Frau Nahles liefert wie versprochen. :thumbup:

Wäre am Sonntag Bundestagswahl, wäre mit einer großen Koalition keine Mehrheitsregierung mehr möglich: Union und SPD kommen derzeit zusammen nur noch auf 45 Prozent der Stimmen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest Dimap für die ARD. Demnach bleibt die Union zwar stärkste Kraft – gefolgt aber von der AfD.

Laut des ARD-Deutschlandtrends würden in der sogenannten Sonntagsumfrage 18 Prozent der Wählerinnen und Wähler für die Rechtspopulisten stimmen. Die SPD kommt hingegen auf 17 Prozent der Stimmen und wäre damit erstmals nur drittstärkste Kraft. Die Union würde mit 28 Prozent das schlechteste Ergebnis seit 1997 erzielen, die Grünen kämen auf 15, die Linke auf zehn und die FDP auf neun Prozent der Stimmen.


https://www.zeit.de/politik/deutschland ... t-seehofer

Die Chaos Regierung gibt alles für die AfD. Im Moment kann man kaum noch beurteilen, wer eigentlich die traurigste Gestalt ist, Merkel, Nahles oder Seehofer. Gute Nacht.


Hörst du das Klackern? Das sind Willy, Helmut und Herbert, die in ihren Gräbern die Drehzahl von Automotor auf Zahnarztbohrer erhöht haben.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4560
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum
Wohnort: 8010

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Fuerst_48 » Fr 21. Sep 2018, 07:46

yogi61 hat geschrieben:(21 Sep 2018, 08:42)

Frau Nahles liefert wie versprochen. :thumbup:

Wäre am Sonntag Bundestagswahl, wäre mit einer großen Koalition keine Mehrheitsregierung mehr möglich: Union und SPD kommen derzeit zusammen nur noch auf 45 Prozent der Stimmen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest Dimap für die ARD. Demnach bleibt die Union zwar stärkste Kraft – gefolgt aber von der AfD.

Laut des ARD-Deutschlandtrends würden in der sogenannten Sonntagsumfrage 18 Prozent der Wählerinnen und Wähler für die Rechtspopulisten stimmen. Die SPD kommt hingegen auf 17 Prozent der Stimmen und wäre damit erstmals nur drittstärkste Kraft. Die Union würde mit 28 Prozent das schlechteste Ergebnis seit 1997 erzielen, die Grünen kämen auf 15, die Linke auf zehn und die FDP auf neun Prozent der Stimmen.


https://www.zeit.de/politik/deutschland ... t-seehofer

Die Chaos Regierung gibt alles für die AfD. Im Moment kann man kaum noch beurteilen, wer eigentlich die traurigste Gestalt ist, Merkel, Nahles oder Seehofer. Gute Nacht.

Die Stärke der AfD ist Symptom für die Schwäche der etablierten Parteien. Allerdings...auch AfD kocht nur mit Wasser.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49592
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wahlumfragen

Beitragvon yogi61 » Fr 21. Sep 2018, 07:53

Fuerst_48 hat geschrieben:(21 Sep 2018, 08:46)

Die Stärke der AfD ist Symptom für die Schwäche der etablierten Parteien. Allerdings...auch AfD kocht nur mit Wasser.


Bei dem derzeitigen Chaos muss man nicht einmal mehr mit Wasser kochen, da kocht alles von allein. Wir haben die grösste Schrott-Regierung, die ich in diesem Land bisher erlebt habe. Das betrifft die Personen und auch die politische Nichtgestaltung. Es ist eigentlich unfassbar und wir hätten doch einige Sachen auf dem Zettel.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49592
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wahlumfragen

Beitragvon yogi61 » Fr 21. Sep 2018, 07:54

Alexyessin hat geschrieben:(21 Sep 2018, 08:46)

Hörst du das Klackern? Das sind Willy, Helmut und Herbert, die in ihren Gräbern die Drehzahl von Automotor auf Zahnarztbohrer erhöht haben.


Denen ist eine Menge erspart geblieben.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Berry
Beiträge: 14
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 14:22

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Berry » Fr 21. Sep 2018, 19:34

Sind die Umfrageergebnisse ein Wunder ? Nein sicher nicht.Wenn ich jetzt schon wieder den Brief von Frau Nahles lese , kann ich für mich nur noch mit dem Kop schütteln.
Da werden die Wahlumfragen bzw. die Unzufriedenheit auf die Personalie Maaßen abgewelzt und daran fest gemacht. Die SPD sollte mal lieber das ganze große Ganze der Partei betrachten . Unglaublich wie sich diese Partei im Bezug Ideen, Stimmen, Richtung verändert hat . Da wird was geschrieben von Vertrauen der Bürger wiederherstellen und etwas für die Menschen im Land tun und machen das an der Causa Maaßen fest ? Hören die SPDler (incl Juso) eigentlich mal ins Volk ? Mich bestärkt das immer mehr diese Partei nicht zu wählen! Und das schreibe ich als Jahrelanger SPD Wähler. Unwählbar wenn man die Politiker sieht und hört .Volksfern
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14388
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Teeernte » Fr 21. Sep 2018, 20:05

Fuerst_48 hat geschrieben:(21 Sep 2018, 08:46)

Die Stärke der AfD ist Symptom für die Schwäche der etablierten Parteien. Allerdings...auch AfD kocht nur mit Wasser.


Du unterstellst der AfD Stärke.

Die müssen "NICHTS" machen...nur im "Gerede" bleiben. Protest ist suuuuper einfach.

Prooooo(st) Test
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4560
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum
Wohnort: 8010

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Fuerst_48 » Fr 21. Sep 2018, 20:23

Teeernte hat geschrieben:(21 Sep 2018, 21:05)

Du unterstellst der AfD Stärke.

Die müssen "NICHTS" machen...nur im "Gerede" bleiben. Protest ist suuuuper einfach.

Prooooo(st) Test

"Stärke" ... um es mit Einstein zu sagen : "Alles ist relativ!"
Berry
Beiträge: 14
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 14:22

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Berry » Sa 22. Sep 2018, 09:47

Warum sollten sie auch was tun , gar nicht nötig. Die Parteien zerlegen sich gerade selber ,und zeigen Tag für Tag das diese nicht Regierungsfähig sind . Wochenlang wird sich über ein Video aufgeregt und immer wieder neue Diskussionen entfacht .Bürger als Buh Mann usw. usw. Dann wird irgendein Schuldiger gesucht und natürlich dann auch gefunden.Dann als nächsten Schritt schön alles auf diesen abladen um zu versuchen von anderen Dingen abzulenken.Das ganze natürlich ohne zwingende Beweise.
Man spürt förmlich wie sehr die Personalien an ihren Stühlen und der Macht kleben .
Einsicht oder ehrliche Selbstreflexion, niemals , warum auch .
Immer schön nach der Devise .
Bevor wir die Probleme im Land angehen und wirkliche akzeptierte tragfähige Lösungen suchen , Regieren wir lieber wie in einer Telenovela .
Da geht es doch überhaupt nicht um Politik machen sondern nur um Macht.

Je mehr das so ist , umso weniger muss die AFD tun . Taktik

Und um noch einmal zu ergänzen. Wahrscheinlich reicht noch nicht mal das wirkliche regieren anfangen ,sondern eine total Erneuerung der Gesichter bei CDU,CSU,SPD um Glaubhaftig zu sein das jetzt wirklich was bewegt werden soll . Die ganzen Wahlprogramme sind doch auch nur heiße Luft bzw. Worthülsen.
abundzu
Beiträge: 200
Registriert: Fr 7. Nov 2014, 19:35

Re: Wahlumfragen

Beitragvon abundzu » So 23. Sep 2018, 00:48

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(11 Sep 2018, 15:47)

Die AfD hat überhaupt kein vorzeigbares Personal, kein Programm, sie hat auch klar gesagt, dass sie nicht regieren will.


Mit der AFD will - zumindest bis jetzt - noch niemand koalieren.
Sie hat auf jeden Fall besseres Personal als die SPD oder Grünen, die unser Land in den letzten 25 Jahren in den Ruin getrieben hat.
Die AFD hat Fachpersonal - die Rot-Grünen nur Ideologen

Außerdem: Mir ging es nur darum, daß die blauschwarzen die strategische Mehrheit haben - dann kann die CSU auch mit der SPD oder Grünen koalieren, denn sie ist ja dann im strategischen Vorteil
Zuletzt geändert von abundzu am So 23. Sep 2018, 13:03, insgesamt 1-mal geändert.
Schnitter
Beiträge: 4637
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Schnitter » So 23. Sep 2018, 00:50

abundzu hat geschrieben:(23 Sep 2018, 01:48)
….die unser Land in den letzten 25 Jahren in den Ruin getrieben hat.


Aha :D
abundzu
Beiträge: 200
Registriert: Fr 7. Nov 2014, 19:35

Re: Wahlumfragen

Beitragvon abundzu » So 23. Sep 2018, 03:23

Schnitter hat geschrieben:(23 Sep 2018, 01:50)

Aha :D


Ja - Zitat Sulik (Slowakai):
"Wer sich die Dritte Welt ins Land holt, wird selber zur Dritten Welt"

"Die Schweiz täte gut daran, Deutschland künftig als Drittweltstaat einzustufen"

https://bazonline.ch/schweiz/standard/D ... y/17089785

Und das erst seit 1998 - seit der gewählten Ermächtigung von Rot-Grün
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6622
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Kritikaster » So 23. Sep 2018, 05:09

abundzu hat geschrieben:(23 Sep 2018, 01:48)

Sie hat auf jeden Fall besseres Personal als die AFD ...

Freud lässt grüßen.

Aber es stimmt schon: Fähigeres Personal als die AfD haben so ziemlich alle der 47 anderen Parteien, die bei der letzten Bundestagswahl angetreten sind. Doch das ist ja seit dem Aderlass von 2015 auch keine große Kunst mehr. :cool:
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8439
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Wahlumfragen

Beitragvon imp » So 23. Sep 2018, 06:11

abundzu hat geschrieben:(23 Sep 2018, 01:48)

Mit der AFD will - zumindest bis jetzt - noch niemand koalieren.
Sie hat auf jeden Fall besseres Personal als die AFD


Na dann :D
It's only words
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 959
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Wahlumfragen

Beitragvon sunny.crockett » Mo 24. Sep 2018, 15:23

Und es geht weiter abwärts mit den Volksparteien, die das aber wohl immer noch nicht juckt.

Umfrage Bund von INSA vom 24.9.

CDU/CSU: 27%
AfD: 18%
SPD: 16%
Grüne: 14,5%
Linke: 11,5%
FDP: 10%
Sonstige: 3%

Dazu ruinieren die Union und SPD auch ihre Landesverbände, jede Landtagswahl ein Debakel.

zu sehen auch in Hessen. Umfrage hier auch vom 24.9. bei Infratest-dimap

CDU: 28% (-10% zur letzten Wahl)
SPD: 23% (-8% zur letzten Wahl)
Grüne: 17%
AfD: 14%
Linke: 8%
FDP: 7%
Sonstige: 3%

Da wird Bouffier schätzungsweise eine Jamaika-Koalition anstreben, die hätte aktuell zusammen noch 52%. Falls es am Wahlabend dann eine Überraschung gibt, könnte es auch in Hessen problematisch werden.
Alpha Centauri
Beiträge: 2993
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 24. Sep 2018, 21:22

sunny.crockett hat geschrieben:(24 Sep 2018, 16:23)

Und es geht weiter abwärts mit den Volksparteien, die das aber wohl immer noch nicht juckt.

Umfrage Bund von INSA vom 24.9.

CDU/CSU: 27%
AfD: 18%
SPD: 16%
Grüne: 14,5%
Linke: 11,5%
FDP: 10%
Sonstige: 3%

Dazu ruinieren die Union und SPD auch ihre Landesverbände, jede Landtagswahl ein Debakel.

zu sehen auch in Hessen. Umfrage hier auch vom 24.9. bei Infratest-dimap

CDU: 28% (-10% zur letzten Wahl)
SPD: 23% (-8% zur letzten Wahl)
Grüne: 17%
AfD: 14%
Linke: 8%
FDP: 7%
Sonstige: 3%

Da wird Bouffier schätzungsweise eine Jamaika-Koalition anstreben, die hätte aktuell zusammen noch 52%. Falls es am Wahlabend dann eine Überraschung gibt, könnte es auch in Hessen problematisch werden.



Ich denke passiert nichts weiter wird es sowohl in Bayern als auch in Hessen eine Drei Parteien Regierung geben.

In Bayern CSU in einer Koalition mit Freien Wählern und FDP (falls die FDP die 5% Hürde in Bayern schaffen sollte)

In.Hessen liebäugelt Bouffier ja jetzt bereits mit Jamaika also CDU /GRÜNE UND FDP, gut möglich dass es dazu kommt in Hessen
Uffzach
Beiträge: 1548
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Uffzach » Mo 24. Sep 2018, 21:42

sunny.crockett hat geschrieben:(24 Sep 2018, 16:23)

Und es geht weiter abwärts mit den Volksparteien, die das aber wohl immer noch nicht juckt.

Umfrage Bund von INSA vom 24.9.

CDU/CSU: 27%
AfD: 18%
SPD: 16%
Grüne: 14,5%
Linke: 11,5%
FDP: 10%
Sonstige: 3%

Dazu ruinieren die Union und SPD auch ihre Landesverbände, jede Landtagswahl ein Debakel.

zu sehen auch in Hessen. Umfrage hier auch vom 24.9. bei Infratest-dimap

CDU: 28% (-10% zur letzten Wahl)
SPD: 23% (-8% zur letzten Wahl)
Grüne: 17%
AfD: 14%
Linke: 8%
FDP: 7%
Sonstige: 3%

Da wird Bouffier schätzungsweise eine Jamaika-Koalition anstreben, die hätte aktuell zusammen noch 52%. Falls es am Wahlabend dann eine Überraschung gibt, könnte es auch in Hessen problematisch werden.


Na ja,Wahlumfragen sind Politik. irgendwie interessant, aber dann doch nicht mehr als ein Appetizer ...
Alpha Centauri
Beiträge: 2993
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 28. Sep 2018, 12:31

Es gibt neue Umfragewerte weiterhin verlieren die GroKo Parteien in der Wählergunst:


CDU/ CSU 28%

AFD 18%

GRÜNE 17%

SPD 17%

LINKSPARTEI 10%

FDP 8%

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast