Wahlumfragen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Wahlumfragen

Beitragvon think twice » Sa 14. Jul 2018, 22:07

Amun Ra hat geschrieben:(14 Jul 2018, 23:02)

Die Frage stelle ich schon seit geraumer Zeit. Und habe auch seit geraumer Zeit Lösungsvorschläge angeboten, wie man reagieren könnte. Für manche reicht halt allerdings die kognitive Kapazität nicht für mehr als ein "Sind halt alles Rassisten." als Antwort. Und das genügt nunmal nicht als Antwort.

Die einzig mögliche Option waere, die Themen der "Aengstlichen" zu übernehmen und in ihrem Sinne zu agieren. Darauf willst du ja auch die ganze Zeit hinaus und denkst, wir sind so doof und merken es nicht. :p
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8453
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Wahlumfragen

Beitragvon imp » Sa 14. Jul 2018, 22:15

rain353 hat geschrieben:(14 Jul 2018, 23:05)
Obwohl Ludwig Erhard auch vor der massenhafte Einwanderung gewarnt hatte...

Der hat ja auch mit Wagenknecht geschlafen.

Die AfD hat auch viele liberale Punkte: Ende der kalten Progression, gerechtes und einfaches Steuersystem, Abbau der Bürokratie und Subventionen, Senkung der Sozialabgaben... Was will man mehr.

Na, zum Beispiel das Gegenteil: Mehr Progression, Schluß mit der Illusion von der Bierdeckelsteuer (guck mal nach USA, hochkomplex), mehr Kompetenz in Behörden bringen, zB durch Abschaffung des Beamtentums und des ausufernden Privatberater-Apparates, Wiederherstellung des Sozialprinzips, die Pflege zurück in die Krankenversicherung, Abschaffung der Grunderwerbsteuer, Legalisierung von Cannabis und Feierabendbier zusammen mit Führerscheineinträgen für verpflichtend automatisierte Fahrzeuge. Restaurierung der Bahn, Abschaffung der Bundeswehr, Verkauf von VW in Streubesitz (Wenn du Niedersachse bist) über die nächsten 12 Jahre, Entschlackung der GKV hin zu einer Einheitskasse ohne Wohlfühlkinkerlitzchen wie Homöopathie. Für einen maßvoll langsamen Schuldenabbau und mehr Investitionen in Straßen, Brücken und ÖPNV. Revision der Föderalismusreform in Teilen.

Nur so als Beispiel, gern auch das Gegenteil. Es gibt genug zu tun in diesem Land und jetzt die alten Witze von Rüttgers, Merz, Meyer & co auszupacken hilft niemandem.
It's only words
rain353
Beiträge: 1196
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Wahlumfragen

Beitragvon rain353 » Sa 14. Jul 2018, 22:17

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Jul 2018, 23:15)

Der hat ja auch mit Wagenknecht geschlafen.


Na, zum Beispiel das Gegenteil: Mehr Progression, Schluß mit der Illusion von der Bierdeckelsteuer (guck mal nach USA, hochkomplex), mehr Kompetenz in Behörden bringen, zB durch Abschaffung des Beamtentums und des ausufernden Privatberater-Apparates, Wiederherstellung des Sozialprinzips, die Pflege zurück in die Krankenversicherung, Abschaffung der Grunderwerbsteuer, Legalisierung von Cannabis und Feierabendbier zusammen mit Führerscheineinträgen für verpflichtend automatisierte Fahrzeuge. Restaurierung der Bahn, Abschaffung der Bundeswehr, Verkauf von VW in Streubesitz (Wenn du Niedersachse bist) über die nächsten 12 Jahre, Entschlackung der GKV hin zu einer Einheitskasse ohne Wohlfühlkinkerlitzchen wie Homöopathie. Für einen maßvoll langsamen Schuldenabbau und mehr Investitionen in Straßen, Brücken und ÖPNV. Revision der Föderalismusreform in Teilen.

Nur so als Beispiel, gern auch das Gegenteil. Es gibt genug zu tun in diesem Land und jetzt die alten Witze von Rüttgers, Merz, Meyer & co auszupacken hilft niemandem.


Rüttgers gehörte aber dem Sozialflügel der Union an.
Und in Österreich werden einige Punkte sogar umgesetzt!
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8453
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Wahlumfragen

Beitragvon imp » Sa 14. Jul 2018, 22:27

rain353 hat geschrieben:(14 Jul 2018, 23:17)

Rüttgers gehörte aber dem Sozialflügel der Union an.
Und in Österreich werden einige Punkte sogar umgesetzt!

Rüttgers lebt noch. Seine Kinder-statt-Inder-Ideologie war genauso nationalsozial wie seine Nokia-Bochum-Rede. Insbesondere seine Auslassungen über die Rumänen bleiben in Erinnerung.
It's only words
rain353
Beiträge: 1196
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Wahlumfragen

Beitragvon rain353 » Sa 14. Jul 2018, 22:53

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Jul 2018, 23:27)

Rüttgers lebt noch. Seine Kinder-statt-Inder-Ideologie war genauso nationalsozial wie seine Nokia-Bochum-Rede. Insbesondere seine Auslassungen über die Rumänen bleiben in Erinnerung.


Und welche Ausrichtung hatte dann für dich Roland Koch, der , wenn es Merkel nicht gegeben hätte Kanzler und Parteivorsitzender der CDU geworden wäre.. Den wollte Kohl sogar als seinen Nachfolger haben..
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8906
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Amun Ra » Sa 14. Jul 2018, 22:53

think twice hat geschrieben:(14 Jul 2018, 23:07)

Die einzig mögliche Option waere, die Themen der "Aengstlichen" zu übernehmen und in ihrem Sinne zu agieren. Darauf willst du ja auch die ganze Zeit hinaus und denkst, wir sind so doof und merken es nicht. :p

Das Problem liegt jedoch bei dir. Da dir Graustufen fremd sind gibt es bei dir nur ein "Wir oder die Rassisten". Bei dir gibt es lediglich ein "entweder links oder Nazi". Das ist aber dein ureigenstes Problem. Wer behauptet, Merkels Regierung vor dem Aufstieg der AfD sei eine Oase der Glückseeligkeit für Rassisten und Nazis gewesen, weil Wähler die jetzt AfD wählen derzeit schwarz und/oder rot gewählt haben, dem ist nicht mehr zu helfen. Der ist auch nicht doof, der ist riegeldumm.
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8453
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Wahlumfragen

Beitragvon imp » Sa 14. Jul 2018, 22:58

rain353 hat geschrieben:(14 Jul 2018, 23:53)

Und welche Ausrichtung hatte dann für dich Roland Koch, der , wenn es Merkel nicht gegeben hätte Kanzler und Parteivorsitzender der CDU geworden wäre.. Den wollte Kohl sogar als seinen Nachfolger haben..

Koch ist ebenso ein Repräsentant der desorientierten CDU wie Merz und Meyer. Eine Zeiterscheinung.
It's only words
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32178
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wahlumfragen

Beitragvon JJazzGold » Sa 14. Jul 2018, 23:06

Amun Ra hat geschrieben:(14 Jul 2018, 20:46)

Dazu müsste man erstmal wissen, warum sie das nicht schon früher getan haben sondern ihrer Partei treu blieben. Dazu müsste man erstmal erfahren, was diesen Wechsel veranlasst hat. Das erreicht man aber nunmal nicht, wenn man auf jede dieser Fragen in pavlow'scher Manier mit 'Rassisten!' antwortet.


Wie stellst du dir das vor? Wahlen sind nicht ohne Grund geheim, ergo kann man keinen Fragebogen an AfD Wähler verteilen, um zu recherchieren, wo diese Klientel der Schuh drückt. Offensichtlich, denn ein anderes Thema hat die AfD nicht, wird die Antwort anteilig “Flüchtlinge“ lauten. Und nun?

Gesetzt den Fall, mir wären im Wahlkreis Eichsfeld I AfD Wähler bekannt und ich würde sie fragen, weshalb Sie einem Höcke ihre Wahlstimme leihen, ist dann Höcke plötzlich kein Rassist mehr, um denen die Antwort zu erleichtern? Habe ich nicht die Freiheit, diese Leute zu fragen, weshalb sie einem Rassisten ihre Wahlstimme leihen? Bin gezwungen zu beschönigen, um die armen Seelchen nicht zu verletzen, die mir, ihrem Mitbürger, einen Rassisten per Wahl ans Bein pinkeln? Kannst du mir erklären, welche Begründung für dich akzeptabel ist, um einen Rassisten wie Höcke zu wählen?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
rain353
Beiträge: 1196
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Wahlumfragen

Beitragvon rain353 » So 15. Jul 2018, 00:46

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Jul 2018, 23:58)

Koch ist ebenso ein Repräsentant der desorientierten CDU wie Merz und Meyer. Eine Zeiterscheinung.


Und seit ist die CDU desorientiert? Etwa seit Kohls Abgang?
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8453
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Wahlumfragen

Beitragvon imp » So 15. Jul 2018, 01:06

rain353 hat geschrieben:(15 Jul 2018, 01:46)

Und seit ist die CDU desorientiert? Etwa seit Kohls Abgang?

Das ist schwer einzugrenzen, spätestens seit Kohl die Wahl verlor, evtl schon mit der Meinung, dass Kohl noch Mal versuchen soll und Geissler/Schäuble sich zu fügrn haben. Merkels Behauptung zunächst gegen Schäuble, dann Stoiber, Schröder und dir CDU-Herrenriege markiert den Beginn einer Folgezeit.
It's only words
rain353
Beiträge: 1196
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Wahlumfragen

Beitragvon rain353 » So 15. Jul 2018, 01:15

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(15 Jul 2018, 02:06)

Das ist schwer einzugrenzen, spätestens seit Kohl die Wahl verlor, evtl schon mit der Meinung, dass Kohl noch Mal versuchen soll und Geissler/Schäuble sich zu fügrn haben. Merkels Behauptung zunächst gegen Schäuble, dann Stoiber, Schröder und dir CDU-Herrenriege markiert den Beginn einer Folgezeit.


Ist Merkel nicht auch Repräsentantin einer desorientierten CDU?
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8453
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Wahlumfragen

Beitragvon imp » So 15. Jul 2018, 02:00

rain353 hat geschrieben:(15 Jul 2018, 02:15)

Ist Merkel nicht auch Repräsentantin einer desorientierten CDU?

Nein, das würde ich so nicht sehen. Angela Merkel hat der CDU eine neue Orientierung gegeben, die sehr modern und im klassischen Sinne konservativ ist. Das Experiment der CDU, die nicht weiß, wo sie hin soll, wurde unter ihrer Regierung zügig beendet. Merkel fand den richtigen Umgang mit der japanischen Atomkatastrophe, der US-Immobilienkrise samt Griechenlandfolgen, dem Flüchtlingselend in Europa. Aktuell ist vor allem die SPD eine Partei ohne konkrete Vision. Auch sie wird sich finden, sofern diese Partei nicht zuvor zerschellt.
It's only words
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Senexx » So 15. Jul 2018, 04:52

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Jul 2018, 23:04)

Sie sollen ihre eigenen Pläne verfolgen, nicht irgendwelchen Moden hinterherrennen.

:thumbup:

Find ich gut.

Die SPD hat sich überlebt.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8454
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Quatschki » So 15. Jul 2018, 08:14

Wenn Parteien die Interessen ihrer Wähler vertreten,
dann klappts auch mit der Wiederwahl.
Wenn sie sie für dumm verkaufen, verlieren sie ihre Mandate.
So einfach ist das.
Mahmoud
Beiträge: 359
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:27

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Mahmoud » So 15. Jul 2018, 10:51

think twice hat geschrieben:

Am Konsens mit Rechten ist nunmal niemand interessiert. Musst du mit leben.


Echt? :) Ich glaube, das ist eine Frage der Zeit und der Machtoptionen.

Und selbst wenn die AfD niemals und Nirgends Regierungspartei würde, wäre es auch wurscht...

Sie hat ja in der Opposition jetzt schon mehr erreicht als die SPD in der Regierung... :D
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32178
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wahlumfragen

Beitragvon JJazzGold » So 15. Jul 2018, 11:38

Mahmoud hat geschrieben:(15 Jul 2018, 11:51)

Echt? :) Ich glaube, das ist eine Frage der Zeit und der Machtoptionen.

Und selbst wenn die AfD niemals und Nirgends Regierungspartei würde, wäre es auch wurscht...

Sie hat ja in der Opposition jetzt schon mehr erreicht als die SPD in der Regierung... :D


Was sollte das sein?
Sie hat sich bisher in keinem Ausschuss profiliert und durchgesetzt.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Wahlumfragen

Beitragvon think twice » So 15. Jul 2018, 12:01

Mahmoud hat geschrieben:(15 Jul 2018, 11:51)

Echt? :) Ich glaube, das ist eine Frage der Zeit und der Machtoptionen.

Und selbst wenn die AfD niemals und Nirgends Regierungspartei würde, wäre es auch wurscht...

Sie hat ja in der Opposition jetzt schon mehr erreicht als die SPD in der Regierung... :D

Ach was? Was hat die AfD denn erreicht, was ursprünglich ein SPD-Ziel war? Die AfD erreicht garnichts. Was hat sie überhaupt schon erreicht, ausser dass Heimathorst krachend aufs Maul gefallen ist, weil er die AfD kopieren wollte? :D
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32178
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wahlumfragen

Beitragvon JJazzGold » So 15. Jul 2018, 14:50

Amun Ra hat geschrieben:(14 Jul 2018, 11:30)

Das ist die typische intellektuelle Bankrotterklärung, die dafür sorgt, dass die AfD auch weiterhin Wahlerfolge erzielt. Gratuliere. Wirst du für deine Wahlhilfe für die AfD wenigstens bezahlt? "Sind alle rechtsaussen, ohne Ausnahme!"

Wenn die bürgerliche Mitte nicht mehr die etablierten Parteien wählen, dann liegt das vielleicht in erster Linie daran, dass die etablierten Parteien nicht mehr die bürgerliche Mitte repräsentieren. Schon mal daran gedacht?


Weil es gerade so gut passt.

http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 3-amp.html
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Senexx » So 15. Jul 2018, 15:43

JJazzGold hat geschrieben:(15 Jul 2018, 15:50)

Weil es gerade so gut passt.

http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 3-amp.html

Was für ein Idiot.

Widerstand gegen Hitler. Wo lebt der eigentlich?
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32178
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wahlumfragen

Beitragvon JJazzGold » So 15. Jul 2018, 16:10

Senexx hat geschrieben:(15 Jul 2018, 16:43)

Was für ein Idiot.

Widerstand gegen Hitler. Wo lebt der eigentlich?


Kurzfristig in einer Veranstaltung bezüglich Widerstand gegen Hitler.
Kann man im Artikel nachlesen. Wenn ich mich richtig erinnere gleich im ersten Absatz.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste