Wahlumfragen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8895
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Amun Ra » Sa 14. Jul 2018, 19:37

zollagent hat geschrieben:(14 Jul 2018, 20:20)

Nochmal, wer solche Gruppierungen wählt, stimmt zu. Man kann nach der Wahl auch nicht kommen und sagen "habe ich alles nicht so gemeint".

Ich stimme insofern zu, als dass man Verantwortung für seine Wahl zu tragen hat. Ich bin aber nicht davon überzeugt, dass man darum auch zwangsweise zustimmt.
Tja, aber nicht jeder läßt sich von den Rattenfängern auch fangen. Eben nur die paar, die ohnehin Steuerbordschlagseite haben. Auch du hast hier Thesen vertreten, die sich mit denen der Rechtsdraußen überschneiden. Du suchst übrigens keine Ursachen, sondern präsentierst das bereits als Ergebnis. Und gleichzeitig schreibst du so selbstmitleidig "Aber wenn ich doch gar nicht dazu gehöre"....
Nicht von dir auf Andere schließen.

Selbst volltrunken wäre meine politische Welt nicht so simplifiziert wie die deinige.
Auch das ist übrigens ein gern von den Rechten genutztes Stilmittel, um den Diskussionsgegner zu diffamieren. Funzt nur nicht. Wer zu so was greifen muß, ist eher Subjekt des Mitleids.

Richtig, deine Argumente 'funzen' vorne und hinten nicht.
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14771
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Dieter Winter » Sa 14. Jul 2018, 19:38

zollagent hat geschrieben:(14 Jul 2018, 20:33)

Mit Wirtschaftsliberalismus und Konservativismus hat die AfD inzwischen nicht mehr viel am Hut. Das Hauptthema ist halt inzwischen die Invasion der Untermenschen, und wie man sie verhindert und die landesverräterische Kumpanei mit Diktatoren des Auslands.


Weidel gehört wohl noch eher dem "gemäigtem" Flügel an, aber zweifellos ist die AfD zu einer rechtspopulistischen Partei mit starkem Trend zum Rechtsextremismus
mutiert.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6202
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Senexx » Sa 14. Jul 2018, 19:39

Man sollte den AfD-Strang wieder aufmachen, damit die Anti-AfD-Hysteriker ihren Spielplatz wiederhaben.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8895
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Amun Ra » Sa 14. Jul 2018, 19:41

zollagent hat geschrieben:(14 Jul 2018, 20:26)

Nein, heute ist es ihnen nicht mehr peinlich. Sie sehen sich dadurch bestätigt, daß es in den sozialen Medien eine gefühlte Mehrheit solcher Ansichten gibt. Und da diese Mischpoke eh nur in der Horde kann, kommen sie jetzt aus ihren Löchern. Früher gab es halt diese sozialen Medien nicht. Kein Facebook, kein Twitter, kein Whatsapp, kein Instagramm, kein Snapchat.

Facebook gibt es seit 2004. Und davor gab es ebenfalls schon Messenger und soziale Medien (Kwick, ICQ, etc.). Wo sind denn die Wahlerfolge der Rechten aus dieser Zeit?
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18620
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Wahlumfragen

Beitragvon think twice » Sa 14. Jul 2018, 19:44

Senexx hat geschrieben:(14 Jul 2018, 20:39)

Man sollte den AfD-Strang wieder aufmachen, damit die Anti-AfD-Hysteriker ihren Spielplatz wiederhaben.

Finde ich auch. Mir geht dieses Gejammer der Afd-Freaks auch mächtig auf den Zeiger.
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8895
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Amun Ra » Sa 14. Jul 2018, 19:46

JJazzGold hat geschrieben:(14 Jul 2018, 20:02)

Erzähl mal, was sollte Deiner Meinung nach die Union unternehmen, um Wähler zurück zu gewinnen, die bedenkenlos Antisemiten, Rassisten, Homophoben, etc. ihre Wählerstimme leihen? Dass eine Angleichung an deren Kurs das Gegenteil bewirkt, beweist gerade die CSU.

Dazu müsste man erstmal wissen, warum sie das nicht schon früher getan haben sondern ihrer Partei treu blieben. Dazu müsste man erstmal erfahren, was diesen Wechsel veranlasst hat. Das erreicht man aber nunmal nicht, wenn man auf jede dieser Fragen in pavlow'scher Manier mit 'Rassisten!' antwortet.
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8895
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Amun Ra » Sa 14. Jul 2018, 19:49

zollagent hat geschrieben:(14 Jul 2018, 20:20)
...
Auch du hast hier Thesen vertreten, die sich mit denen der Rechtsdraußen überschneiden. ...

Die da wären? :?:
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18620
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Wahlumfragen

Beitragvon think twice » Sa 14. Jul 2018, 19:52

Amun Ra hat geschrieben:(14 Jul 2018, 20:46)

Dazu müsste man erstmal wissen, warum sie das nicht schon früher getan haben sondern ihrer Partei treu blieben. Dazu müsste man erstmal erfahren, was diesen Wechsel veranlasst hat. Das erreicht man aber nunmal nicht, wenn man auf jede dieser Fragen in pavlow'scher Manier mit 'Rassisten!' antwortet.

Da die AfD nur einen Punkt auf dem Zettel hat, ist die Frage leicht zu beantworten. Die Leute waehlen sie, weil sie fremdenfeindlich sind und mit der AfD ein Sprachrohr gefunden haben.
Und nun sollen SPD und CDU vor ihnen in die Knie gehen, damit sie in Mamas Schoss zurückfinden. Plattes, durchschaubares Manöver.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 2940
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Ammianus » Sa 14. Jul 2018, 19:56

Senexx hat geschrieben:(14 Jul 2018, 20:25)

Man wird den Eindruck nicht los, als seien die eifrigsten Anti-AfD-Schreihhälse deren 5. Kolonne.


Ich seh die hier schon lange als deren Zutreiber. Aber das merken die nicht und da wird sich auch nichts ändern. Ich erinnere mich an die zahlreichen Siegesfeiern, jedesmal wenn in einer Umfrage die AfD um einen Prozentpunkt gesunken war: "Hurra, Moskau ist gefallen!" Die bekommen nicht mit, das der Rechtsruck in Europa und Trump in Amerika auch auf ihr Konto geht. Die halten sich für die neuen Herrenmenschen, die Superarier, die mit dem richtigen Klassenbewusstsein, die die Welt in eine leuchtende Zukunft führen und bla, bla, bla ...

Na ja, ist eh alles sinnlos hier ...
rain353
Beiträge: 715
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Wahlumfragen

Beitragvon rain353 » Sa 14. Jul 2018, 19:59

yogi61 hat geschrieben:(14 Jul 2018, 18:57)

Das Verdängen ist den Deutschen zwar eigen, hat aber noch nie etwas gebracht. Klar muss man über eine 15 Prozent-Partei reden.


Sind die Schweden, die eig. besonders stark die Sozis gewählt haben, jetzt auch Nazis, nur weil sie jetzt die Schwedendemokraten wählen??
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18620
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Wahlumfragen

Beitragvon think twice » Sa 14. Jul 2018, 20:02

Auch so ne beliebte Masche der versuchten Schuldumkehr: "Du bist mit schuld, dass ich Rechtsradikale waehle"


Inwiefern ist es meine Schuld, wenn die Amis einen Geistesgestörten zu ihrem Praesidenten waehlen?

Inwiefern ist es meine Schuld, dass die Polen und Ungarn gern alle Vorteile eines freien Europas inklusive gesponserten Euros genießen wollen, aber sich weigern, mit einem Afrikaner Tür an Tür zu wohnen?

Inwiefern ist es meine Schuld, dass die Ossis gegen die Islamisierung auf die Strasse gehen, wo weit und breit keine Moslems zu sehen sind?

Nee, für seinen schlechten Geschmack , seinen Egoismus und irrationales Denken ist schon jeder selbst verantwortlich.
Zuletzt geändert von think twice am Sa 14. Jul 2018, 20:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6202
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Senexx » Sa 14. Jul 2018, 20:21

Ammianus hat geschrieben:(14 Jul 2018, 20:56)

Ich seh die hier schon lange als deren Zutreiber. Aber das merken die nicht und da wird sich auch nichts ändern. Ich erinnere mich an die zahlreichen Siegesfeiern, jedesmal wenn in einer Umfrage die AfD um einen Prozentpunkt gesunken war: "Hurra, Moskau ist gefallen!" Die bekommen nicht mit, das der Rechtsruck in Europa und Trump in Amerika auch auf ihr Konto geht. Die halten sich für die neuen Herrenmenschen, die Superarier, die mit dem richtigen Klassenbewusstsein, die die Welt in eine leuchtende Zukunft führen und bla, bla, bla ...

Na ja, ist eh alles sinnlos hier ...

Erstaunlich ist aber der politische Autismus. Sie sind keinem einzigen Argument zugänglich. Und man fragt sich: Kann das wirklich sein, dass die so autistisch sind? Ich werde den Eindruck nicht los, dass sie sich eine nennenswerte AfD geradezu wünschen, um von ihren schwachen politischen Argumenten abzulenken. Und auch nach dem Motto handeln: Wo die Gefahr des Rechtsradikalismus wächst, müssen "Demokraten" zusammenstellen und unsere Politik machen.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26570
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Wahlumfragen

Beitragvon jack000 » Sa 14. Jul 2018, 20:40

think twice hat geschrieben:(14 Jul 2018, 20:04)

Meine Theorie ist, dass diese Übergelaufenen schon immer rechts waren und es ihnen nur selbst zu peinlich war, NPD und Co. zu waehlen.

Wird das neuerdings veröffentlicht wer was gewählt hat? Man hätte es auch vorher tun können wenn man schon immer so rechts war. Ebenso ist es Humbug rechts zu sein und dann irgendeine andere Partei zu wählen. Das ergibt doch keinen Sinn! (Warum erwähne ich das überhaupt noch?)
=> Deswegen ist die Aussage von Amun Ra doch vollkommen korrekt das man sich mal Gedanken darum machen muss warum das so ist. Aber das tun die nicht!

Ich verstehe auch garnicht, warum um diese 15% Idioten so ein Tamtam gemacht

Wer macht denn hier so ein TamTam und hilft denen ständig? Warum sind die dort wo sie sind, nachdem die in den Umfragen Anfang 2015 auf 3,x % abgesackt waren?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8895
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Amun Ra » Sa 14. Jul 2018, 21:04

think twice hat geschrieben:(14 Jul 2018, 21:02)

Auch so ne beliebte Masche der versuchten Schuldumkehr: "Du bist mit schuld, dass ich Rechtsradikale waehle"

Was Schwachsinn ist, da gebe ich dir Recht. Aber Mitverantwortung, den Zettel muss sich jeder anheften, der als einzige Antwort immer nur "Rassisten!" nölt. Denn Beleidigungen überzeugen niemanden. Erst recht niemanden, der auf der Kippe steht. Den stößt man mit solchen Perjorativen nur in die entgegengesetzte Richtung. Und wer jetzt sagt "Die brauchen/wollen wir eh nicht!", der hat auch keinerlei Recht sich hinterher zu wundern wo auf einmal der Rechtsschwung herkommt, der gerade durch die westliche Welt fegt. Denn daran ist man dann mitschuldig. Ob es einem passt oder nicht.
Inwiefern ist es meine Schuld, wenn die Amis einen Geistesgestörten zu ihrem Praesidenten waehlen?

Hat für Hillary und ihre Anhänger auch so gut funktioniert, ihre politischen Gegner und deren - auch potentielle! - Wähler als "deplorables" und Rassisten zu diffamieren, nicht wahr? Wie lange ist sie denn noch Präsidentin? Oh! Richtig. Da war ja was...

Naja, aus der Geschichte zu lernen fällt nicht jedem Deutschen immer so einfach, gell think twice?
...
Inwiefern ist es meine Schuld, dass die Ossis gegen die Islamisierung auf die Strasse gehen, wo weit und breit keine Moslems zu sehen sind?

Da kommen die Versäumnisse der DDR, die Nazivergangenheit ordentlich aufzuarbeiten und ihre politischen Gegner (den Westen) als "Faschisten" zu diffamieren doch voll zum tragen.
Nee, für seinen schlechten Geschmack , seinen Egoismus und irrationales Denken ist schon jeder selbst verantwortlich.

Selbst verantwortlich? Absolut. Nur braucht hinterher niemand heulen wenn die Rechten einen Sieg nach dem anderen einfahren, wenn man selbst nichts dagegen unternommen hat.
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8895
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Amun Ra » Sa 14. Jul 2018, 21:09

think twice hat geschrieben:(14 Jul 2018, 20:52)

Da die AfD nur einen Punkt auf dem Zettel hat, ist die Frage leicht zu beantworten. Die Leute waehlen sie, weil sie fremdenfeindlich sind und mit der AfD ein Sprachrohr gefunden haben.

Und genau das ist die politische Ignoranz, die es der AfD und anderen rechten Parteien in Europa so einfach macht Wähler zu gewinnen.

Kleiner Tipp: Wenn du beim Steigbügelhalten in die Knie gehst, fährt es dir nicht so arg in den Rücken.
Und nun sollen SPD und CDU vor ihnen in die Knie gehen, damit sie in Mamas Schoss zurückfinden. Plattes, durchschaubares Manöver.

Skandalös. Nun sollen Parteien schon Politik für die Wähler machen? Ja wo kämen wir denn da hin!?!? Das geht ja mal überhaupt nicht! :D
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18620
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Wahlumfragen

Beitragvon think twice » Sa 14. Jul 2018, 21:11

Woran ich mich mitschuldig fühle, entscheide ich selbst.
Wem ich zuhoere, entscheide ich selbst.
Wen ich ablehne, entscheide ich selbst.
Für wen ich mich einsetze, entscheide ich selbst.

Es braucht ganz sicher keine Rechtsradikalen derAfD und deren Anhängerschaft, um mich von irgendwas zu überzeugen.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18620
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Wahlumfragen

Beitragvon think twice » Sa 14. Jul 2018, 21:13

Amun Ra hat geschrieben:(14 Jul 2018, 22:09)

Skandalös. Nun sollen Parteien schon Politik für die Wähler machen? Ja wo kämen wir denn da hin!?!? Das geht ja mal überhaupt nicht! :D

Da hast du recht. Wo kämen wir hin, wenn die SPD Politik für die 15% Wutbuerger und Rassisten machen wuerde? :D
rain353
Beiträge: 715
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Wahlumfragen

Beitragvon rain353 » Sa 14. Jul 2018, 21:14

think twice hat geschrieben:(14 Jul 2018, 22:13)

Da hast du recht. Wo kämen wir hin, wenn die SPD Politik für die 15% Wutbuerger und Rassisten machen wuerde? :D


Die SPD hat ja bald 15% , die AfD hingegen 20% :)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18620
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Wahlumfragen

Beitragvon think twice » Sa 14. Jul 2018, 21:16

rain353 hat geschrieben:(14 Jul 2018, 22:14)

Die SPD hat ja bald 15% , die AfD hingegen 20% :)

Dann isses eben so. Besser als Rassisten hinterherzuschleimen.
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8895
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Amun Ra » Sa 14. Jul 2018, 21:18

think twice hat geschrieben:(14 Jul 2018, 22:11)

Woran ich mich mitschuldig fühle, entscheide ich selbst.

Richtig. Aber du entscheidest nicht, woran du mitschuldig bist.
Wem ich zuhoere, entscheide ich selbst.
Wen ich ablehne, entscheide ich selbst.
Für wen ich mich einsetze, entscheide ich selbst.

Alles richtig und auch dein gutes Recht. So wie es mein gutes Recht ist deine Entscheidungen zu kritisieren. Vor allem wenn sie dazu dienen, der AfD oder irgendwelchen anderen Rechten noch mehr Stimmen zu verschaffen.
Es braucht ganz sicher keine Rechtsradikalen derAfD und deren Anhängerschaft, um mich von irgendwas zu überzeugen.

Aber die Wähler, die überlegen ihr Kreuz bei den Rechten zu machen, müssen überzeugt werden. Und eine inflationäre Verwendung von Perjorativen ist keine politische Überzeugungsarbeit! Das ist doch des Pudels Kern! Und wenn du diese Überzeugungsarbeit nicht leisten willst: kein Problem. Dann nöle aber nicht herum, dass dir niemand für deine Leistungen im Shithurling auch noch eine Goldmedaille überreicht.
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste