Wahlumfragen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33824
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 23. Jun 2018, 10:05

Die letzte Insa-Umfrage sieht die radikalen Parteien Linke und AfD bei zusammen schon 28%. Bei den Reichstagswahlen 1928 kamen KPD, DNVP und NSDAP zusammen auf 27,4% :s
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6508
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Wahlumfragen

Beitragvon unity in diversity » Mi 27. Jun 2018, 15:05

Tom Bombadil hat geschrieben:(23 Jun 2018, 11:05)

Die letzte Insa-Umfrage sieht die radikalen Parteien Linke und AfD bei zusammen schon 28%. Bei den Reichstagswahlen 1928 kamen KPD, DNVP und NSDAP zusammen auf 27,4% :s

Glaube ich weniger, hat doch die Führung der "Linken" mehrmals deutlich gemacht, daß sie nicht gewählt werden wollen. Genau so, wie bei SPD und CDU.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27150
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Wahlumfragen

Beitragvon jack000 » So 8. Jul 2018, 18:46

Veröffentl. 07.07.2018
CDU/CSU 30%
SPD 17%
GRÜNE 12%
FDP 9%
DIE LINKE 9%
AfD 17%
Sonstige 6%

https://www.wahlrecht.de/umfragen/

Es wird immer krasser, wenn man bedenkt dass es nicht mal für eine GroKo ausreicht. Eine Dreierkoalition im Bund ist äußerst bedenklich ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4574
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Misterfritz » So 8. Jul 2018, 19:53

jack000 hat geschrieben:(08 Jul 2018, 19:46)

https://www.wahlrecht.de/umfragen/

Es wird immer krasser, wenn man bedenkt dass es nicht mal für eine GroKo ausreicht. Eine Dreierkoalition im Bund ist äußerst bedenklich ...
Wir haben doch schon eine Dreierkoalition, wie Herr Seehofer uns gerade deutlich vorgeführt hat ;)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27150
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Wahlumfragen

Beitragvon jack000 » So 8. Jul 2018, 20:37

Misterfritz hat geschrieben:(08 Jul 2018, 20:53)

Wir haben doch schon eine Dreierkoalition, wie Herr Seehofer uns gerade deutlich vorgeführt hat ;)

In der Tat, ... aber Grün/Rot/CDU ist dennoch ein anderes Kaliber ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4574
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Misterfritz » So 8. Jul 2018, 21:00

jack000 hat geschrieben:(08 Jul 2018, 21:37)

In der Tat, ... aber Grün/Rot/CDU ist dennoch ein anderes Kaliber ...
Diese Kombination ginge ja, wenn die CSU nicht dabei wäre ;)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27150
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Wahlumfragen

Beitragvon jack000 » So 8. Jul 2018, 21:34

Misterfritz hat geschrieben:(08 Jul 2018, 22:00)

Diese Kombination ginge ja, wenn die CSU nicht dabei wäre ;)

Gehen tut vieles, trotzdem werden da die Auswirkungen umfangreicher sein als mit dem Focus nur auf dessen überhaupt absehbar ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4574
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Misterfritz » So 8. Jul 2018, 21:45

jack000 hat geschrieben:(08 Jul 2018, 22:34)

Gehen tut vieles, trotzdem werden da die Auswirkungen umfangreicher sein als mit dem Focus nur auf dessen überhaupt absehbar ...
Ich schätze, Merkel würde mittlerweile mit Grünen im Kaliber Kretschann besser zurecht kommen, als mit Seehofer :D
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27150
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Wahlumfragen

Beitragvon jack000 » So 8. Jul 2018, 23:15

Misterfritz hat geschrieben:(08 Jul 2018, 22:45)

Ich schätze, Merkel würde mittlerweile mit Grünen im Kaliber Kretschann besser zurecht kommen, als mit Seehofer :D

Das ist in der Tat nicht abwegig ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Raul71
Beiträge: 947
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Raul71 » Mo 9. Jul 2018, 20:18

Misterfritz hat geschrieben:(08 Jul 2018, 22:45)

Ich schätze, Merkel würde mittlerweile mit Grünen im Kaliber Kretschann besser zurecht kommen, als mit Seehofer :D

Die CDU allerdings nicht. Frau Merkel ist nur noch auf dem Papier die CDU.
Mahmoud
Beiträge: 339
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:27

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Mahmoud » Di 10. Jul 2018, 09:21

Laut neuester Umfrage hat die AfD sogar schon die SPD überholt.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... e-SPD.html

Wenn man nun noch das Phänomen "underreporting" berücksichtigt, dürfte der tatsächliche Unterschied noch größer sein!

siehe https://www.huffingtonpost.de/boris-pal ... 94556.html

Ich wünsche mir, daß nun noch mehr auf AfD-Wähler geschimpft wird, das nun noch häufiger behauptet wird, sie seien dumm, blöd und ungebildet, und sie seien "Pack".
Denn das wird die "Etablierten" noch mehr als arrogant und ignorant erscheinen lassen! Das wird die "underdogs" noch mehr zusammenschweissen und noch mehr Leute zur AfD treiben.... :)

Also: Ich bitte um weitere Beleidigungen.
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7922
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Moses » Di 10. Jul 2018, 12:19

jack000 hat geschrieben:(09 Jul 2018, 00:15)

Das ist in der Tat nicht abwegig ...


Wenn es mehr grüne vom Kaliber eines Kretschann gäbe wäre das für eine Regierungsbildung sogar sinnvoll - schwarz-grün oder auch grün-schwarz kann sehr wohl funktionieren - mit Hofreiter oder Roth jedoch eher nicht :dead:
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31074
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wahlumfragen

Beitragvon JJazzGold » Di 10. Jul 2018, 12:45

Mahmoud hat geschrieben:(10 Jul 2018, 10:21)

Laut neuester Umfrage hat die AfD sogar schon die SPD überholt.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... e-SPD.html

Wenn man nun noch das Phänomen "underreporting" berücksichtigt, dürfte der tatsächliche Unterschied noch größer sein!

siehe https://www.huffingtonpost.de/boris-pal ... 94556.html

Ich wünsche mir, daß nun noch mehr auf AfD-Wähler geschimpft wird, das nun noch häufiger behauptet wird, sie seien dumm, blöd und ungebildet, und sie seien "Pack".
Denn das wird die "Etablierten" noch mehr als arrogant und ignorant erscheinen lassen! Das wird die "underdogs" noch mehr zusammenschweissen und noch mehr Leute zur AfD treiben.... :)

Also: Ich bitte um weitere Beleidigungen.


Meine Güte, was müssen Sie Deutschland und Ihre Mitmenschen hier hassen.

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Mahmoud
Beiträge: 339
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:27

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Mahmoud » Di 10. Jul 2018, 12:57

JJazzGold hat geschrieben:(10 Jul 2018, 13:45)

Meine Güte, was müssen Sie Deutschland und Ihre Mitmenschen hier hassen.



:? Wie kommen sie darauf? Ich fürchte, ich kann Ihnen nicht ganz folgen....
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31074
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wahlumfragen

Beitragvon JJazzGold » Di 10. Jul 2018, 13:02

Mahmoud hat geschrieben:(10 Jul 2018, 13:57)

:? Wie kommen sie darauf? Ich fürchte, ich kann Ihnen nicht ganz folgen....


Wenn man Menschen das Schlechteste was ihnen passieren kann wünscht, kann das nicht unter Wohlwollen verbucht werden.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7922
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Moses » Di 10. Jul 2018, 13:03

Mahmoud hat geschrieben:(10 Jul 2018, 13:57)

:? Wie kommen sie darauf? Ich fürchte, ich kann Ihnen nicht ganz folgen....

Das kann gut sein

aber bitte unterlassen Sie Einwürfe, die hier als Spam gelten!

Moses
Mod
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6719
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Senexx » Di 10. Jul 2018, 13:11

Mahmoud hat geschrieben:(10 Jul 2018, 10:21)

Laut neuester Umfrage hat die AfD sogar schon die SPD überholt.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... e-SPD.html

Wenn man nun noch das Phänomen "underreporting" berücksichtigt, dürfte der tatsächliche Unterschied noch größer sein!

siehe https://www.huffingtonpost.de/boris-pal ... 94556.html

Ich wünsche mir, daß nun noch mehr auf AfD-Wähler geschimpft wird, das nun noch häufiger behauptet wird, sie seien dumm, blöd und ungebildet, und sie seien "Pack".
Denn das wird die "Etablierten" noch mehr als arrogant und ignorant erscheinen lassen! Das wird die "underdogs" noch mehr zusammenschweissen und noch mehr Leute zur AfD treiben.... :)

Also: Ich bitte um weitere Beleidigungen.


Die SPD wird sicher den Schluss aus dem Debakel ziehen, dass man AfD-Wähler noch mehr verteufeln muss, damit sie reumütig zur SPD zurückkehren. :D
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Mahmoud
Beiträge: 339
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:27

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Mahmoud » Di 10. Jul 2018, 13:18

JJazzGold hat geschrieben:(10 Jul 2018, 14:02)

Wenn man Menschen das Schlechteste was ihnen passieren kann wünscht, kann das nicht unter Wohlwollen verbucht werden.


Oh.... :? :? ....es ist mir nicht klar, wo ich den Menschen etwas Schlechtes gewünscht habe...Könnten Sie mir auf die Sprünge helfen?
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8897
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Amun Ra » Do 12. Jul 2018, 12:44

JJazzGold hat geschrieben:(10 Jul 2018, 13:45)

Meine Güte, was müssen Sie Deutschland und Ihre Mitmenschen hier hassen.


Er hat aber prinzipiell nicht unrecht. Genau das ist einer der Mechanismen, die die Wähler zur AfD treibt. Muss die AfD erst die CDU überholen bevor man endlich mal damit anfängt sich ernsthaft damit auseinanderzusetzen warum die Wähler in Scharen zur AfD springen? Oder macht man dann weiter wie bisher, indem man einfach mit Beleidigungen ('Sind eh alles nur Rassisten' u. dgl.) um sich wirft (und sich dann weiterhin ganz deppert wundert warum das so irgendwie überhaupt nicht hilft)?
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 797
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Wahlumfragen

Beitragvon sunny.crockett » Do 12. Jul 2018, 13:08

jack000 hat geschrieben:(08 Jul 2018, 21:37)

In der Tat, ... aber Grün/Rot/CDU ist dennoch ein anderes Kaliber ...


Würde so eine Kolition überhaupt zustandekommen und wäre diese mit doch recht knapper Mehrheit überhaupt überlebensfähig?

Hätte Jamaika letzten Herbst funktioniert, wäre die Union (32,9%) gegenüber der FDP (10,7%) und Grüne (8,9%) klar der Herr im Hause gewesen, dazu wäre nur eine "linke" Partei in der Koalition gewesen.

Bei CDU (ohne CSU etwa 25%), SPD (17%) und Grüne (12%) würde man eine Koalition mit 2 "linken" Parteien eingehen, die zusammen sogar ein Übergewicht hätten. Dazu hätte man in der Opposition mit CSU, AfD und Linken doch 3 Parteien, die ziemlich Feuer legen würden.

Ich glaube nach aktuellen Umfragezahlen würde sich kein CDU´ler eine Schwarz/Rot/Grüne Koalition (also ohne CSU) wünschen, sondern eher eine Schwarz-Rot-Gelbe, zu der es noch haarscharf reichen würde.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast