Wahlumfragen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 26633
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wahlumfragen

Beitragvon DarkLightbringer » Di 12. Dez 2017, 20:06

CaptainJack hat geschrieben:(12 Dec 2017, 20:02)

Der Wähler hatte niemals vor Jamaika zu installieren. Die (einigermaßen) Akzeptanz gab es erst, als es vermeintlich keine Alternative mehr gab.,

Der Wähler macht die Koalitionen nicht selbst, aber er wählt so, dass sich daraus Mehrheiten ergeben.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
CaptainJack
Beiträge: 12865
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Wahlumfragen

Beitragvon CaptainJack » Di 12. Dez 2017, 20:26

DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Dec 2017, 20:06)

Der Wähler macht die Koalitionen nicht selbst, aber er wählt so, dass sich daraus Mehrheiten ergeben.
Spar dir die Platitüden.
Wahrheit ist Klarheit .. von Professor Wolffsohn sollten sich viele eine Scheibe abschneiden
https://haolam.de/artikel_30972.html
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2680
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Europa2050 » Di 12. Dez 2017, 20:27

JJazzGold hat geschrieben:(12 Dec 2017, 18:10)

Jetzt kennen Sie Eine, ich habe die FDP gewählt. Und nun?


Ach, du auch ;) ?

Und ich vertrete das im RL auch - meist recht alleine auf weiter Flur, ohne jedoch parteigebunden zu sein.
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 26633
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wahlumfragen

Beitragvon DarkLightbringer » Di 12. Dez 2017, 20:40

CaptainJack hat geschrieben:(12 Dec 2017, 20:26)

Spar dir die Platitüden.

Die straffere Formulierung - "der Wähler befiehlt" - gefällt dir ja auch nicht.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 28397
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wahlumfragen

Beitragvon JJazzGold » Di 12. Dez 2017, 20:52

Europa2050 hat geschrieben:(12 Dec 2017, 20:27)

Ach, du auch ;) ?

Und ich vertrete das im RL auch - meist recht alleine auf weiter Flur, ohne jedoch parteigebunden zu sein.


Jetzt sind wir schon zwei. ;)
Nachdem der Umbau und Umzug weitestgehend abgeschlossen ist, überlege ich ernsthaft ab nächstem Jahr hier in die FDP einzutreten. Die können mich ganz gut gebrauchen.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Polibu
Beiträge: 2123
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Polibu » Di 12. Dez 2017, 20:54

DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Dec 2017, 20:06)

Der Wähler macht die Koalitionen nicht selbst, aber er wählt so, dass sich daraus Mehrheiten ergeben.


Der Wähler hat also eine Koalition aus CDU/CSU der FDP und der AfD gewählt?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 26633
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wahlumfragen

Beitragvon DarkLightbringer » Di 12. Dez 2017, 20:59

Polibu hat geschrieben:(12 Dec 2017, 20:54)

Der Wähler hat also eine Koalition aus CDU/CSU der FDP und der AfD gewählt?

Natürlich nicht. Wir hier schon gesagt, der Bürger wählt ja keine Koalitionen.

Die Partei mit den meisten Stimmen hat die Aufgabe, eine mehrheitsfähige Koalition zu bilden, das wäre also die Union.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Polibu
Beiträge: 2123
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Polibu » Di 12. Dez 2017, 21:26

DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Dec 2017, 20:59)

Natürlich nicht. Wir hier schon gesagt, der Bürger wählt ja keine Koalitionen.

Die Partei mit den meisten Stimmen hat die Aufgabe, eine mehrheitsfähige Koalition zu bilden, das wäre also die Union.


Bekommt sie ja irgendwie nicht gebacken. Bis auf die Grünen hat anscheinend keiner so richtig Lust auf die Union.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 26633
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wahlumfragen

Beitragvon DarkLightbringer » Di 12. Dez 2017, 21:30

Polibu hat geschrieben:(12 Dec 2017, 21:26)

Bekommt sie ja irgendwie nicht gebacken. Bis auf die Grünen hat anscheinend keiner so richtig Lust auf die Union.

FDP und SPD haben ihre Gründe, auf Profilierung zu achten. Am Ende wird schon etwas dabei heraus kommen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Polibu
Beiträge: 2123
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Polibu » Di 12. Dez 2017, 21:31

DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Dec 2017, 21:30)

FDP und SPD haben ihre Gründe, auf Profilierung zu achten. Am Ende wird schon etwas dabei heraus kommen.


Irgendwann muss ja was bei rum kommen. Die Frage ist nur, ob das gut für Deutschland sein wird.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 12196
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Teeernte » Di 12. Dez 2017, 21:33

CaptainJack hat geschrieben:(12 Dec 2017, 16:33)

Nein, da sich das Gros ausschließlich von den (mainstream) Medien leiten lässt .... sei es mangels Zeit, aus Bequemlichkeit oder Desinteresse. Immerhin haben es die Medien auch geschafft, 2013 die FDP aus dem BT rauszuschreiben. Eine Abschlussbemerkung Merkels war da nur noch der Tropfen auf dem heißen Stein.
Hätten die Medien z.B. Lindner als charakterstark inkl. Verzicht auf Dienstwagen, Macht usw. dargestellt und die Grünen als maßlos in ihren Forderungen (was letztlich der Fall war), hätte das alles ganz anders ausgesehen.
Aber was will man erwarten, wenn sich z.B. in der Presse weit überwiegend Leute betätigen, die den linksgrünen Stempel auf der Stirn tragen!?? :rolleyes:


Seh ich ganz genau so.

Die Leute wählen Politik - die 80% der Leute NICHT wollen. ...und nur für max. 30% einen "Vorteil" bringt.

"MIT" Bestimmen - können ja schliesslich auch nur 5% der Wähler.

Brot (Hartz4) und Spiele (Medien) ....REICHT.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
CaptainJack
Beiträge: 12865
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Wahlumfragen

Beitragvon CaptainJack » Di 19. Dez 2017, 01:22

Logisch, dass die SPD wieder fällt, nachdem sie den Unsinn "Vereinigte Staaten Europas" bis 2025!! von sich gegeben hat. Die SPD macht wirklich alles falsch, was falsch zu machen ist.
Die neueste INSA-Umfrage vom 19.12. 2017

CDU 31 %
SPD 21 % (-1%)
Grüne 10 % (-0,5%)
FDP 9 %
Linke 11 % (+0,5%)
AFD 14 % (+0,5%)
Sonstige 4 % (+0,5%)
Wahrheit ist Klarheit .. von Professor Wolffsohn sollten sich viele eine Scheibe abschneiden
https://haolam.de/artikel_30972.html
CaptainJack
Beiträge: 12865
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Wahlumfragen

Beitragvon CaptainJack » Di 9. Jan 2018, 21:45

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 86895.html
Warum die Grünen zweistellig sind, erschließt sich mir allerdings überhaupt nicht. Mitleidsfaktor, erstarktes Nischenpublikum? :rolleyes:
Wahrheit ist Klarheit .. von Professor Wolffsohn sollten sich viele eine Scheibe abschneiden
https://haolam.de/artikel_30972.html
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12087
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Dampflok94 » Mi 10. Jan 2018, 08:11

CaptainJack hat geschrieben:(09 Jan 2018, 21:45)

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 86895.html
Warum die Grünen zweistellig sind, erschließt sich mir allerdings überhaupt nicht. Mitleidsfaktor, erstarktes Nischenpublikum? :rolleyes:

Die haben sich als regierungsfähig erwiesen. An ihnen ist Jamaika ja nicht gescheitert. Das dürfte Pluspunkte eingebracht haben. Gleichzeitig kam es nie zum Schwur, welche ihrer Forderungen denn innerhalb einer Koalition denn nun den Bach runter gehen würden. Denn das hätte sicherlich bisherige Wähler vergrault.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 28397
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wahlumfragen

Beitragvon JJazzGold » Mi 10. Jan 2018, 08:20

Dampflok94 hat geschrieben:(10 Jan 2018, 08:11)

Die haben sich als regierungsfähig erwiesen. An ihnen ist Jamaika ja nicht gescheitert. Das dürfte Pluspunkte eingebracht haben. Gleichzeitig kam es nie zum Schwur, welche ihrer Forderungen denn innerhalb einer Koalition denn nun den Bach runter gehen würden. Denn das hätte sicherlich bisherige Wähler vergrault.


Als regierungsfähig hätten sich die Grünen nur mittels Regierungsbeteiligung erweisen können.
Die leben momentan in der Tat davon, dass es nicht zu Koalitionsverhandlungen kam, in denen sie sich von den meisten ihrer Kernthemen verabschiedet hätten.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
CaptainJack
Beiträge: 12865
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Wahlumfragen

Beitragvon CaptainJack » Mi 10. Jan 2018, 08:57

Dampflok94 hat geschrieben:(10 Jan 2018, 08:11)

Die haben sich als regierungsfähig erwiesen. An ihnen ist Jamaika ja nicht gescheitert. Das dürfte Pluspunkte eingebracht haben. Gleichzeitig kam es nie zum Schwur, welche ihrer Forderungen denn innerhalb einer Koalition denn nun den Bach runter gehen würden. Denn das hätte sicherlich bisherige Wähler vergrault.
Wenn man auf Teufel komm raus die letzte Chance auf Macht, Dienstwagen und noch besserer Altersversorgung ergreifen will, ist man noch lange nicht regierungsfähig. Pluspunkte hat mMn die einseitige Beurteilung der Presse gebracht. Da könntest du, was Pluspunkte anbelangt, Recht haben.
Potentielle Regierungsfähigkeit hat da die FDP bewiesen, die sich nicht hat reinlegen und verbiegen lassen und die sagt: "Lieber nicht regieren, als falsch regieren"
Wahrheit ist Klarheit .. von Professor Wolffsohn sollten sich viele eine Scheibe abschneiden
https://haolam.de/artikel_30972.html
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12087
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Dampflok94 » Mi 10. Jan 2018, 12:00

CaptainJack hat geschrieben:(10 Jan 2018, 08:57)

Wenn man auf Teufel komm raus die letzte Chance auf Macht, Dienstwagen und noch besserer Altersversorgung ergreifen will, ist man noch lange nicht regierungsfähig. Pluspunkte hat mMn die einseitige Beurteilung der Presse gebracht. Da könntest du, was Pluspunkte anbelangt, Recht haben.
Potentielle Regierungsfähigkeit hat da die FDP bewiesen, die sich nicht hat reinlegen und verbiegen lassen und die sagt: "Lieber nicht regieren, als falsch regieren"

Da habe ich eine völlig andere Ansicht, sowohl was die Grünen als auch was die FDP angeht. Mir ging es aber nur um den Eindruck, der meiner Meinung nach bei so einigen entstanden ist.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
CaptainJack
Beiträge: 12865
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Wahlumfragen

Beitragvon CaptainJack » Mi 10. Jan 2018, 12:09

Dampflok94 hat geschrieben:(10 Jan 2018, 12:00)

Da habe ich eine völlig andere Ansicht, sowohl was die Grünen als auch was die FDP angeht. Mir ging es aber nur um den Eindruck, der meiner Meinung nach bei so einigen entstanden ist.
Welche Ansicht hast du?
Wahrheit ist Klarheit .. von Professor Wolffsohn sollten sich viele eine Scheibe abschneiden
https://haolam.de/artikel_30972.html
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12087
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Dampflok94 » Mi 10. Jan 2018, 12:24

CaptainJack hat geschrieben:(10 Jan 2018, 12:09)

Welche Ansicht hast du?

Ich halte die Nummer mit den Dienstwagen für Nonsens. Das ist meistens Nonsens. Den bekommen immer nur ein paar Hanseln. Und bei den Grünen gab es glaube ich viele, die mitgestalten wollten. So nach der Erkenntnis Münterferings, daß ja Opposition Mist ist. Und bei der FDP bin ich bis heute nicht überzeugt, daß die jemals in die Regierung wollten. Bzw. daß Herr Lindner in die Regierung wollte, was ja momentan das selbe ist. Nun ist letzteres einfach nur mein Eindruck. Der läßt sich nicht beweisen. (Und natürlich nicht widerlegen.) Aber ich glaube, ich bin da nicht völlig allein. Und ich bin überzeugt, es gibt eher FDP-Wähler die enttäuscht sind als Nicht-Wähler der FDP die davon beeindruckt sind.

Diese ganzen momentanen Wahl-Umfragen sind aber meiner Meinung nach zur Zeit sowieso für die Tonne. Würde es zu Neuwahlen kommen, spielen viele heute unbekannte Aspekte rein. Wer kandidiert für die CDU, wer für die SPD? Welche Aussagen treffen FDP und Grüne für die Zeit nach dieser Wahl? Wen würde der Wähler für das dann ja erfolgte Scheitern der Groko-Verhandlungen verantwortlich machen? Welche Auswirkungen hätte das auf die Wahlbeteiligung? Und noch ein paar Punkte mehr.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Alpha Centauri
Beiträge: 1720
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 10. Jan 2018, 22:34

Dampflok94 hat geschrieben:(10 Jan 2018, 12:24)

Ich halte die Nummer mit den Dienstwagen für Nonsens. Das ist meistens Nonsens. Den bekommen immer nur ein paar Hanseln. Und bei den Grünen gab es glaube ich viele, die mitgestalten wollten. So nach der Erkenntnis Münterferings, daß ja Opposition Mist ist. Und bei der FDP bin ich bis heute nicht überzeugt, daß die jemals in die Regierung wollten. Bzw. daß Herr Lindner in die Regierung wollte, was ja momentan das selbe ist. Nun ist letzteres einfach nur mein Eindruck. Der läßt sich nicht beweisen. (Und natürlich nicht widerlegen.) Aber ich glaube, ich bin da nicht völlig allein. Und ich bin überzeugt, es gibt eher FDP-Wähler die enttäuscht sind als Nicht-Wähler der FDP die davon beeindruckt sind.

Diese ganzen momentanen Wahl-Umfragen sind aber meiner Meinung nach zur Zeit sowieso für die Tonne. Würde es zu Neuwahlen kommen, spielen viele heute unbekannte Aspekte rein. Wer kandidiert für die CDU, wer für die SPD? Welche Aussagen treffen FDP und Grüne für die Zeit nach dieser Wahl? Wen würde der Wähler für das dann ja erfolgte Scheitern der Groko-Verhandlungen verantwortlich machen? Welche Auswirkungen hätte das auf die Wahlbeteiligung? Und noch ein paar Punkte mehr.



Ist richtig. Am.besten man geht gar nicht mehr wählen,wen denn auch? Die AFD,eine Alternative die nur die Alternativlosigkeit ihres kulturell- völkischen Einheitsbrei kennt? ( Stichwort Eine Kultur = Eine Nation= Eine Partei??? Klingt natürlich demokratisch :cool: )

Eine CDU die schon ihren essenziellen Widerspruch im Namen trägt,.( christlich und demokratisch also Christentum und Demokratie in einem Parteinamen vereint,HALLO???.Wie logisch und glaubwürdig ist dass denn bitte??.

Ich glaube die Armada der Nichtwähler wird anwachsen

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast