Landtagswahl 2014 in Thüringen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Welche Partei würdest Du in Thüringen wählen?

CDU
6
11%
Linke
13
24%
SPD
0
Keine Stimmen
Grüne
6
11%
AfD
23
42%
FDP
4
7%
Freie Wähler
0
Keine Stimmen
Sonstige Parteien
3
5%
 
Abstimmungen insgesamt: 55
Benutzeravatar
Kapaun
Beiträge: 269
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 08:56

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Kapaun » Sa 6. Dez 2014, 14:23

Kanzlerqualle » Sa 6. Dez 2014, 14:18 hat geschrieben:.. das machen doch alle Politiker ... :D

Wie du meinst. Jedenfalls ist es albern, sich ausgerechnet auf Aussagen von Gysi verlassen zu wollen.
Kanzlerqualle
Beiträge: 1770
Registriert: Fr 5. Dez 2014, 12:45

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Kanzlerqualle » Sa 6. Dez 2014, 14:27

Kapaun » Sa 6. Dez 2014, 14:23 hat geschrieben:auf Aussagen von Gysi verlassen zu wollen.

.. wer sich auf Aussagen von Gysi verläßt , ist total verlassen :D
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Fadamo » Sa 6. Dez 2014, 14:53

Kanzlerqualle » Sa 6. Dez 2014, 10:38 hat geschrieben:.. aber Gysi hat doch schon gesagt, es gibt keine rot-rot-grüne Regierung in Berlin ... dafür fehlen die Voraussetzungen ...



Er fragt ja auch nicht gysi was er in berlin machen soll,sondern was genosse ramedan in thüringen machen soll. :D
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Fadamo » Sa 6. Dez 2014, 14:55

Kanzlerqualle » Sa 6. Dez 2014, 14:27 hat geschrieben:.. wer sich auf Aussagen von Gysi verläßt , ist total verlassen :D


Kann man sich auf die aussagen von merkel und co verlassen ?
Nein!
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 54529
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Alexyessin » Sa 6. Dez 2014, 15:55

Doktor Schiwago » Fr 5. Dez 2014, 20:53 hat geschrieben:Du kannst das gerne als "Kapitulation" auffassen, Herr "Präsident", das bleibt dir unbelassen. :D
Soviel Meinungsfreiheit muß schon sein, das aus fremden Beiträgen herauszuinterpretieren, was man gerne sehen möchte, wenn es schon nicht zu einer Diskussion langt.
Sieht zwar nicht sehr intelligent aus, aber was stört das schon einen "Präsidenten", gell? :D


Du hast eine Behauptung aufgestellt, die du nicht belegen kannst. Alles andere ist ad personam und eine klare Kapitulation.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Sonnenwaage
Beiträge: 1289
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 19:05
Benutzertitel: Nicht immer im Gleichgewicht

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Sonnenwaage » Sa 6. Dez 2014, 16:08

Alexyessin » Sa 6. Dez 2014, 15:55 hat geschrieben:
Du hast eine Behauptung aufgestellt, die du nicht belegen kannst. Alles andere ist ad personam und eine klare Kapitulation.


Zustimmung! :thumbup:
»Die Wahrheit aber«, so heißt es,»wird Euch frei machen.«
Aber nur, wenn wir unter ihr stehen und die Liebe nicht zerstören.
Denn »wer in der Liebe ist, ist in der Wahrheit.«
Rubenbauer

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Rubenbauer » Sa 6. Dez 2014, 18:29

JJazzGold » Fr 5. Dez 2014, 19:53 hat geschrieben:
Wer die Die Linke wählt, oder wählte, wählt auch AfD.



Laut einer Statistik sind etwa 340.000 Linkswähler insgesamt zur AfD gewechselt... wie viele werden da wohl in Thüringen sesshaft sein?

Nee ich denke der größte Andrang kommt durch die Rechtsbewegung aus dem Osten.
Benutzeravatar
Sonnenwaage
Beiträge: 1289
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 19:05
Benutzertitel: Nicht immer im Gleichgewicht

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Sonnenwaage » Sa 6. Dez 2014, 20:56

Rubenbauer » Sa 6. Dez 2014, 18:29 hat geschrieben:

Laut einer Statistik sind etwa 340.000 Linkswähler insgesamt zur AfD gewechselt... wie viele werden da wohl in Thüringen sesshaft sein?

Nee ich denke der größte Andrang kommt durch die Rechtsbewegung aus dem Osten.


Ich zumindest werde als potenzieller Linkswähler nicht die AfD wählen. Da liegen doch Welten! dazwischen.
»Die Wahrheit aber«, so heißt es,»wird Euch frei machen.«
Aber nur, wenn wir unter ihr stehen und die Liebe nicht zerstören.
Denn »wer in der Liebe ist, ist in der Wahrheit.«
Benutzeravatar
Kapaun
Beiträge: 269
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 08:56

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Kapaun » Sa 6. Dez 2014, 23:48

Sonnenwaage » Sa 6. Dez 2014, 20:56 hat geschrieben:
Ich zumindest werde als potenzieller Linkswähler nicht die AfD wählen. Da liegen doch Welten! dazwischen.

Darüber kann man wohl streiten. Aber Tatsache ist jedenfalls, dass die AfD in Thüringen fast ein Viertel ihrer Wähler von der Linkspartei geholt hat. Für Welten, die angeblich dazwischenliegen, scheint mir das doch eine ziemlich satte Ernte zu sein.
Benutzeravatar
Sonnenwaage
Beiträge: 1289
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 19:05
Benutzertitel: Nicht immer im Gleichgewicht

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Sonnenwaage » So 7. Dez 2014, 08:10

Kapaun » Sa 6. Dez 2014, 23:48 hat geschrieben:Darüber kann man wohl streiten. Aber Tatsache ist jedenfalls, dass die AfD in Thüringen fast ein Viertel ihrer Wähler von der Linkspartei geholt hat. Für Welten, die angeblich dazwischenliegen, scheint mir das doch eine ziemlich satte Ernte zu sein.


Die Linke scheint nicht mehr auf solche Protestwähler angewiesen zu sein.
»Die Wahrheit aber«, so heißt es,»wird Euch frei machen.«
Aber nur, wenn wir unter ihr stehen und die Liebe nicht zerstören.
Denn »wer in der Liebe ist, ist in der Wahrheit.«
Benutzeravatar
Kapaun
Beiträge: 269
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 08:56

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Kapaun » So 7. Dez 2014, 11:14

Sonnenwaage » So 7. Dez 2014, 08:10 hat geschrieben:
Die Linke scheint nicht mehr auf solche Protestwähler angewiesen zu sein.

Sie hat es sich von der SPD zurückgeholt. Und die wiederum hat an alle Stimmen verloren außer an die FDP. Was ja auch kein Wunder ist, denn wenn ich nicht vorher sage, was ich will, wählen mich halt weder die einen noch die anderen ...
Benutzeravatar
Kapaun
Beiträge: 269
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 08:56

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Kapaun » So 7. Dez 2014, 11:53

Wie es aussieht, kapiert auch die CDU-Führung allmählich, dass man die AfD nicht einfach aus der Gleichung ausklammern kann ...
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 06988.html
Benutzeravatar
Doktor Schiwago
Beiträge: 5608
Registriert: So 29. Apr 2012, 12:10

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Doktor Schiwago » So 7. Dez 2014, 14:48

Alexyessin » Sa 6. Dez 2014, 16:55 hat geschrieben:Du hast eine Behauptung aufgestellt, die du nicht belegen kannst. Alles andere ist ad personam und eine klare Kapitulation.


Diese "Behauptung", daß die SED seit 1946 zuerst in der sowjetischen Besatzungszone, später dann in der DDR

den sozialistischen Staat der Arbeiter und Bauern (schuf) als eine Form der Diktatur des Proletariats. Gestützt auf die Lehre des Marxismus-Leninismus wurde die revolutionäre Umgestaltung der Eigentumsverhältnisse an den entscheidenden Produktionsmitteln vollzogen und eine feste politische und ökonomische Basis für die Lösung der sozialen, kulturellen und ideologischen Aufgaben der sozialistischen Gesellschaft geschaffen.

(Programm der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, einstimmig angenommen auf dem IX. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Berlin, 18.-22.Mai 1976, Dietz Verlag Berlin 1976, S. 7, 1. Absatz)

gehört meines Erachtens nach zum Grundwissen der Geschichte des Nachkriegsdeutschlands. Zumindest, wenn man darüber diskutieren möchte.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 54529
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Alexyessin » So 7. Dez 2014, 17:51

Doktor Schiwago » So 7. Dez 2014, 14:48 hat geschrieben:gehört meines Erachtens nach zum Grundwissen der Geschichte des Nachkriegsdeutschlands. Zumindest, wenn man darüber diskutieren möchte.



Deine Aussage war

Doktor Schiwago » Fr 5. Dez 2014, 13:44 hat geschrieben:Wichtige Punkte im Programm der Linken sind durchaus aus SED-Zeiten übernommen.


Und da frag ich dich wo? Kannst du deiner "Anschuldigung" auch irgendwelche Fakten darlegen?
#
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Sonnenwaage
Beiträge: 1289
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 19:05
Benutzertitel: Nicht immer im Gleichgewicht

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Sonnenwaage » So 7. Dez 2014, 17:55

Alexyessin » So 7. Dez 2014, 17:51 hat geschrieben:

Deine Aussage war



Und da frag ich dich wo? Kannst du deiner "Anschuldigung" auch irgendwelche Fakten darlegen?
#


:D

Was verlangst du eigentlich immer?

Sei nicht so naiv! :)
»Die Wahrheit aber«, so heißt es,»wird Euch frei machen.«
Aber nur, wenn wir unter ihr stehen und die Liebe nicht zerstören.
Denn »wer in der Liebe ist, ist in der Wahrheit.«
Benutzeravatar
Doktor Schiwago
Beiträge: 5608
Registriert: So 29. Apr 2012, 12:10

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Doktor Schiwago » So 7. Dez 2014, 18:12

Alexyessin » So 7. Dez 2014, 18:51 hat geschrieben:

Deine Aussage war


Und da frag ich dich wo? Kannst du deiner "Anschuldigung" auch irgendwelche Fakten darlegen?
#

Das ist keine "Anschuldigung", sondern eine Feststellung von Tatsachen. Ich hatte die Forderung nach Enteignung im Programm der Linken zitiert ("Strukturbestimmende Großbetriebe der Wirtschaft wollen wir in demokratische gesellschaftliche Eigentumsformen überführen und kapitalistisches Eigentum überwinden.") und mit den tatsächlichen Enteignungen nach 1946 im Osten Deutschlands unter Führung der SED verglichen. Im Parteiprogramm der SED von 1976 wird der Vollzug der revolutionären Umgestaltung der Eigentumsverhältnisse an den entscheidenden Produktionsmitteln bejubelt.
Aber da du das wieder nicht verstehen willst, sind es eigentlich die berühmten "Perlen vor die" berühmten "Säue".
Benutzeravatar
Kapaun
Beiträge: 269
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 08:56

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Kapaun » So 7. Dez 2014, 19:10

Oppermann finde ich heute ja extrem spaßig:
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 07076.html
Wie man sich im Zusammenhang mit Steinen und Glashäusern verhält, hat ihm wohl noch niemand gesagt ... :cool:
Benutzeravatar
Walter Hofer
Beiträge: 2708
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 20:37
Benutzertitel: Walter und sein Team
Wohnort: Göttingen

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Walter Hofer » So 7. Dez 2014, 19:37

Kapaun » So 7. Dez 2014, 20:10 hat geschrieben:Oppermann finde ich heute ja extrem spaßig:
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 07076.html
Wie man sich im Zusammenhang mit Steinen und Glashäusern verhält, hat ihm wohl noch niemand gesagt ... :cool:


Die AfD ist kein Partner für die Christgenossen. Nach den drittklassigen Westimporten kommt nun ein Mann, der für Thüringen da ist. :) .
Die erste Nagelprobe kommt mit der Gebietsreform und dem Stellenabbau im ÖD.
Wer sein Leben genießt, dem wird es vermießt.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Fadamo » So 7. Dez 2014, 21:07

Die afd ist eine anti-europartei.
Wir weorden also sicher bald diese partei brauchen.
Wer soll uns leiten,wenn der euro fällt ?
Das kann nur die afd.
Wenn der euro fällt,kann die cdu und spd nicht nehr mit den stimmen des bürgers rechnen.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Sonnenwaage
Beiträge: 1289
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 19:05
Benutzertitel: Nicht immer im Gleichgewicht

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Sonnenwaage » So 7. Dez 2014, 21:12

Fadamo » So 7. Dez 2014, 21:07 hat geschrieben:Die afd ist eine anti-europartei.
Wir weorden also sicher bald diese partei brauchen.
Wer soll uns leiten,wenn der euro fällt ?
Das kann nur die afd.
Wenn der euro fällt,kann die cdu und spd nicht nehr mit den stimmen des bürgers rechnen.


Das ist ein Witz, oder?

XD

:D :D :D
»Die Wahrheit aber«, so heißt es,»wird Euch frei machen.«
Aber nur, wenn wir unter ihr stehen und die Liebe nicht zerstören.
Denn »wer in der Liebe ist, ist in der Wahrheit.«

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste