Landtagswahl 2014 in Thüringen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Welche Partei würdest Du in Thüringen wählen?

CDU
6
11%
Linke
13
24%
SPD
0
Keine Stimmen
Grüne
6
11%
AfD
23
42%
FDP
4
7%
Freie Wähler
0
Keine Stimmen
Sonstige Parteien
3
5%
 
Abstimmungen insgesamt: 55
Hamilton
Beiträge: 1465
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 21:06

Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Hamilton » Sa 6. Sep 2014, 14:54

Eine Umfrage der Forschungsgruppe Wählen, vom Donnerstag, den 04.09.2014:


Partei Differenz zur Landtagswahl 2009
CDU:36% +5%
Linke:26% -1,5%
SPD: 16% -2,5%
Grüne: 6% +-0
AfD: 8% Ist bei der Landtagswahl 2009 nicht angetreten
Sonstige: 8% -1%
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11381
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen
Kontaktdaten:

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Katenberg » Sa 6. Sep 2014, 19:22

Sehr, sehr schwierig. Lieberknecht kann ich nicht leiden, würde deswegen wohl eher zur FDP tendieren, schon damit so viele Parteien wie nur möglich rein kommen. Aber die Chancen der Liberalen stehen ja nach Sachsen überhaupt nicht gut. Sehr schwierig. Zu den FW in Thüringen weiß ich nichts. Wahrscheinlich Ertstimme: CDU und Zweitstimme: FDP.
Der Reaktionärer ist bloß ein Passagier, der mit Würde Schiffbruch erleidet - Nicolas Gomez Davila
http://neodeutsch.blogspot.com/
https://twitter.com/Neodeutscher/
Hamilton
Beiträge: 1465
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 21:06

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Hamilton » So 7. Sep 2014, 04:14

Auch hier gibt es theoretische Chancen für die CDU und die AfD als Koalition.
Benutzeravatar
Helmuth_123
Beiträge: 8388
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 18:51
Wohnort: Thüringen

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Helmuth_123 » So 7. Sep 2014, 20:06

Harper Pie » So 7. Sep 2014, 05:14 hat geschrieben:Auch hier gibt es theoretische Chancen für die CDU und die AfD als Koalition.


Nein gibt es nicht. Lieberknecht hat eine solche Koalition sehr deutlich ausgeschlossen und ich wüsste keinen in der Thüringer CDU, der sich für eine solche Koalition ausspricht.
"Ich habe nur ein Vaterland, das heißt Deutschland."-Heinrich Friedrich Karl vom Stein
"Konservativ ist, Dinge zu schaffen, die zu erhalten sich lohnt."-Arthur Moeller van den Bruck
Peter Fuchs
Beiträge: 535
Registriert: Di 9. Sep 2014, 08:14

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Peter Fuchs » Di 9. Sep 2014, 09:18

Freie Wähler und NPD haben dort laut Zeitungen keine Chance. Grüne, FDP und Afd müssen zittern. SPD und Linke sind sicher drin. Die CDU wird das Rennen machen, aber der nächste Ministerpräsident kommt wohl von den Linken. Die Demokratie hält das aus. Die Linke auch?
Hassad
Beiträge: 362
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 14:53
Wohnort: Absurdistan

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Hassad » Fr 12. Sep 2014, 14:14

Peter Fuchs » Di 9. Sep 2014, 10:18 hat geschrieben:Freie Wähler und NPD haben dort laut Zeitungen keine Chance. Grüne, FDP und Afd müssen zittern. SPD und Linke sind sicher drin. Die CDU wird das Rennen machen, aber der nächste Ministerpräsident kommt wohl von den Linken. Die Demokratie hält das aus. Die Linke auch?


Welche Zeitungen verbreiten den solche falschen Zahlen?
Die FDP wird unter sonstige Parteien erfasst, sie braucht sich wirklich keinen illusionen zu machen über 3 % zu erhalten.
Die AFD liegt bei 8 % in Thü. und braucht sich keine sorgen zu machen.
Fairness und Gerechtigkeit statt Demokratie
pikant
Beiträge: 49744
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon pikant » Fr 12. Sep 2014, 14:27

Helmuth_123 » So 7. Sep 2014, 20:06 hat geschrieben:
Nein gibt es nicht. Lieberknecht hat eine solche Koalition sehr deutlich ausgeschlossen und ich wüsste keinen in der Thüringer CDU, der sich für eine solche Koalition ausspricht.


die CDU muss da klare Kante zeigen und die Lieberknecht hat Recht.
AfD kann kein Koalitionspartner fuer die Volkspartei CDU sein.
pikant
Beiträge: 49744
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon pikant » Fr 12. Sep 2014, 14:29

Peter Fuchs » Di 9. Sep 2014, 09:18 hat geschrieben:Freie Wähler und NPD haben dort laut Zeitungen keine Chance. Grüne, FDP und Afd müssen zittern. SPD und Linke sind sicher drin. Die CDU wird das Rennen machen, aber der nächste Ministerpräsident kommt wohl von den Linken. Die Demokratie hält das aus. Die Linke auch?


die Linke will ja nicht nicht mehr den Verfassungsschutz abschaffen
das hat der Ramelow schon vor der Wahl klargemacht - Realpoliitk geht vor Parteipolitik
die Linkspartei wird in Thueringen lupenreine gemaessigte SPD Politik betreiben - mehr ist nicht drin.
das muss ein Waehler der Linkspartei dort wissen.
Zuletzt geändert von pikant am Fr 12. Sep 2014, 14:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 2204
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 11:13
Benutzertitel: Free Jazz & Black Metal
Kontaktdaten:

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Watchful_Eye » Fr 12. Sep 2014, 14:38

9 von 14 Stimmen für die AfD? So weit rechts hab ich dieses Forum eigentlich nicht eingeschätzt.

[x] "Sonstige Parteien" ;)
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)
pikant
Beiträge: 49744
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon pikant » Fr 12. Sep 2014, 14:39

Watchful_Eye » Fr 12. Sep 2014, 14:38 hat geschrieben:9 von 14 Stimmen für die AfD? So weit rechts hab ich dieses Forum eigentlich nicht eingeschätzt.

[x] "Sonstige Parteien" ;)


ich habe soeben meine Stimmen den Gruenen gegeben - 7% und auf so ein Ergebnis hoffe ich in Thueringen
es wird knapp fuer die Partei und da muss man sie waehlen :thumbup:
wolfgang richter
Beiträge: 83
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 17:15
Wohnort: Cha-Am/Thailand
Kontaktdaten:

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon wolfgang richter » Fr 12. Sep 2014, 16:16

pikant » Fr 12. Sep 2014, 15:27 hat geschrieben:
die CDU muss da klare Kante zeigen und die Lieberknecht hat Recht.
AfD kann kein Koalitionspartner fuer die Volkspartei CDU sein.


Wie kann eine Partei ein Koalitionspartner sein, die noch kein Parteiprogramm hat?

Code: Alles auswählen

BEGLEITSCHREIBEN zum pdf-Anhang „Antragsschrift“ (zur WEITERLEITUNG an die Mitglieder der Alternative für Deutschland):
****************************************************************************************************
Liebe Mitglieder der Alternative für Deutschland,
das Instrument der Urabstimmung ist eines der wichtigsten basisdemokratischen Elemente, die uns als Mitglieder zur Verfügung stehen, um über wichtige Fragen abzustimmen.
Wir alle gemeinsam haben seit unserem Gründungsparteitag im April 2013 beachtlicheWahlerfolge erzielt. Im nächsten Jahr werden wir das 2-jährige Bestehen unserer „Alternative“ feiern und gleichzeitig werden auf allen Gliederungsebenen durch Neuwahlen die personellen Weichenstellungen für die darauffolgenden 2 Jahregetroffen. Wir sind es uns, unseren Anhängern und insbesondere unseren Wählern schuldig, nun ein umfassendes Parteiprogramm zu diskutieren und zu verabschieden.
Erst wenn dies erfolgt ist, können wir Mitglieder diejenigen Repräsentanten aus unserer Mitte wählen, die sich auch wirklich zu diesem Programm bekennen. Wir hoffen sehr, dass durch und nach der Verabschiedung des Programms auch die immer wiederkehrenden innerparteilichen Auseinandersetzungen endlich auf ein normales Maß reduziert werden.
Denn… ein Parteiprogramm ist das Herz und die Seele einer jeden Partei. Wir möchten, dass die Alternative für Deutschland mit dem zu beschließenden Parteiprogramm nun auf ein stabiles Fundament gestellt wird, Kraft gewinnt und dauerhaft politischen Einfluss in unserem Land ausüben kann.
Durch unsere bisherigen Wahlprogramme und die in zahlreichen Fachausschüssen geleistete Arbeit wird es möglich sein, dass wir im ERSTEN QUARTAL DESNÄCHSTEN JAHRES einen Programmparteitag abhalten. Unser letzter Parteitag in Erfurt hat eindrucksvoll bewiesen, dass hunderte engagierte Mitglieder auch bei kontroversen Themen konstruktiv diskutieren, gemeinsame Positionen erarbeiten und beschließen können.
Unsere Partei hat sich bisher kein Parteiprogramm gegeben. Teilen auch Sie unsere Einschätzung, dass die Verabschiedung eines umfassenden Parteiprogramms dringend geboten ist und dies noch vor den Neuwahlen des Bundesvorstandes erfolgen muss?
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40905
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon frems » Fr 12. Sep 2014, 16:36

Watchful_Eye » Fr 12. Sep 2014, 15:38 hat geschrieben:9 von 14 Stimmen für die AfD? So weit rechts hab ich dieses Forum eigentlich nicht eingeschätzt.

[x] "Sonstige Parteien" ;)

NPD gab's leider nicht, deshalb: http://i.imgur.com/KkVKgOr.png

Was mich mit den 8 anderen AfD-Wählern eint, ist wohl, daß niemand von uns in Thüringen lebt und keiner auch nur den Hauch einer Ahnung hat, was die AfD dort überhaupt will. :|
Labskaus!
Benutzeravatar
d'Artagnan
Beiträge: 3056
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 11:21
Benutzertitel: Superintendent Lookout
Wohnort: Packfreies Europa

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon d'Artagnan » Fr 12. Sep 2014, 23:05

... daß niemand von uns in Thüringen lebt....

Stimmt.
Dass die FDP in Thüringen tatsächlich ganze zwei Stimmen bekommt ist so gut wie ausgeschlossen.

:thumbup:
Zuletzt geändert von d'Artagnan am Fr 12. Sep 2014, 23:05, insgesamt 1-mal geändert.
“Most men would rather deny a hard truth than face it.”
(Ser Barristan)
Bitku ne dobiva mač u ruci, već srce u grudima junaka.
Peter Fuchs
Beiträge: 535
Registriert: Di 9. Sep 2014, 08:14

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon Peter Fuchs » Sa 13. Sep 2014, 18:49

frems » Fr 12. Sep 2014, 16:36 hat geschrieben:NPD gab's leider nicht, deshalb: http://i.imgur.com/KkVKgOr.png

Was mich mit den 8 anderen AfD-Wählern eint, ist wohl, daß niemand von uns in Thüringen lebt und keiner auch nur den Hauch einer Ahnung hat, was die AfD dort überhaupt will. :|

Soweit ich das dem Focus entnehme, will der Thüringer AfD-Ayatolla eine Art Gottesstaat für Protestanten schaffen, während die FDP-Abtrünnige im Vorstand längst aufgab und der Rest im Prinzip eine NPD ohne Nazi-Geruch möchte. Einige sind auch gegen den Euro, aber um den geht es in dieser Provinzwahl nicht.
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon HugoBettauer » Mo 15. Sep 2014, 09:44

Mit Reiner Kräuter (Polizeigewerkschaft) und dem GEW-Chef Torsten Wolf hat die Linke in Thüringen nun auch einen Gewerkschaftsflügel im Landtag.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
pikant
Beiträge: 49744
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon pikant » Mo 15. Sep 2014, 10:17

SoleSurvivor » Mo 15. Sep 2014, 09:44 hat geschrieben:Mit Reiner Kräuter (Polizeigewerkschaft) und dem GEW-Chef Torsten Wolf hat die Linke in Thüringen nun auch einen Gewerkschaftsflügel im Landtag.


Ramelow kann nur mit den Stimmen der Gruenen MP werden.
da wird sich die Linkspartei schwer 'gruen' machen und nun die Oekologie neu entdecken :D
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon HugoBettauer » Mo 15. Sep 2014, 10:33

pikant » Mo 15. Sep 2014, 10:17 hat geschrieben:
Ramelow kann nur mit den Stimmen der Gruenen MP werden.
da wird sich die Linkspartei schwer 'gruen' machen und nun die Oekologie neu entdecken :D

Das Wahlprogramm war schon sehr grün und die Linke brachte in den letzten fünf Jahren mehr Umweltanträge ein als die Grünen.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
jmjarre
Beiträge: 6812
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 08:45
Benutzertitel: Provozierer
Wohnort: Stadt München

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon jmjarre » Mo 15. Sep 2014, 10:58

pikant » Mo 15. Sep 2014, 10:17 hat geschrieben:
Ramelow kann nur mit den Stimmen der Gruenen MP werden.
da wird sich die Linkspartei schwer 'gruen' machen und nun die Oekologie neu entdecken :D

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 91642.html

die Grünen wollen ja mit der LINKE, das passt auch zu den GRÜNEN.

Die Linke ist eine regionale Partei, unwichtig
Strang über die SED und deren Stasi Aktivitäten -neueste Enthüllungen...Hier:
viewtopic.php?f=20&t=39858
http://www.youtube.com/watch?v=uDvsezvR7LA
Benutzeravatar
jmjarre
Beiträge: 6812
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 08:45
Benutzertitel: Provozierer
Wohnort: Stadt München

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon jmjarre » Mo 15. Sep 2014, 10:59

SoleSurvivor » Mo 15. Sep 2014, 09:44 hat geschrieben:Mit Reiner Kräuter (Polizeigewerkschaft) und dem GEW-Chef Torsten Wolf hat die Linke in Thüringen nun auch einen Gewerkschaftsflügel im Landtag.


jetzt müssen sie nur noch was gegen die Arbeitslosigkeit machen... :D
Strang über die SED und deren Stasi Aktivitäten -neueste Enthüllungen...Hier:
viewtopic.php?f=20&t=39858
http://www.youtube.com/watch?v=uDvsezvR7LA
pikant
Beiträge: 49744
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl 2014 in Thüringen

Beitragvon pikant » Mo 15. Sep 2014, 11:02

jmjarre » Mo 15. Sep 2014, 10:58 hat geschrieben:http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 91642.html

die Grünen wollen ja mit der LINKE, das passt auch zu den GRÜNEN.

Die Linke ist eine regionale Partei, unwichtig


CDU und Linke buhlen um die Gruenen - die neue FDP macht die alte FDP ueberfluessig ;)

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast