Die CDU Mehrheit als Atlas

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jmjarre
Beiträge: 6812
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 08:45
Benutzertitel: Provozierer
Wohnort: Stadt München

Die CDU Mehrheit als Atlas

Beitragvon jmjarre » Mo 23. Sep 2013, 19:50

http://www.n-tv.de/politik/Wahlkreiserg ... 18131.html

Eine klare Mehrheit für CDU.

Vor allem in NRW hat sich die CDU erheblich durchgesetzt.
Strang über die SED und deren Stasi Aktivitäten -neueste Enthüllungen...Hier:
viewtopic.php?f=20&t=39858
http://www.youtube.com/watch?v=uDvsezvR7LA
HugoBettauer

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Beitragvon HugoBettauer » Mo 23. Sep 2013, 19:50

Sehr schön.
Benutzeravatar
jmjarre
Beiträge: 6812
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 08:45
Benutzertitel: Provozierer
Wohnort: Stadt München

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Beitragvon jmjarre » Di 24. Sep 2013, 07:03

SoleSurvivor » Mo 23. Sep 2013, 19:50 hat geschrieben:Sehr schön.


Alleine in NRW hat die CDU mehr Direktmandate als die GRÜNEN in Gesamtdeutschland
Strang über die SED und deren Stasi Aktivitäten -neueste Enthüllungen...Hier:
viewtopic.php?f=20&t=39858
http://www.youtube.com/watch?v=uDvsezvR7LA
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6131
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Beitragvon jorikke » Di 24. Sep 2013, 07:28

jmjarre » Di 24. Sep 2013, 08:03 hat geschrieben:
Alleine in NRW hat die CDU mehr Direktmandate als die GRÜNEN in Gesamtdeutschland


Was ist denn das für eine blöde Feststellung?
Allein in Stuttgart hat die CDU doppelt so viele Direktmandate als die Grünen in Deutschland.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71010
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Beitragvon Alexyessin » Di 24. Sep 2013, 10:47

jmjarre » Mo 23. Sep 2013, 20:50 hat geschrieben:http://www.n-tv.de/politik/Wahlkreisergebnisse-article11218131.html

Eine klare Mehrheit für CDU.

Vor allem in NRW hat sich die CDU erheblich durchgesetzt.


Hm? NRW ist das einzige Flächenland, wo die SPD noch ihre Hochburgen alle halten konnte. Münsterland und Sauerland waren ja schon immer schwarz.
Was viel krasser ist, das der Osten bis auf einen Wahlkreis ( Berlin mal ausgenommen ) komplett schwarze Direktmandate vergeben hat. Also selbst Leipzig I mit Tiefensee, Erfurt oder Magdeburg konnte die SPD keinen Kandidaten durchdrücken.
Oder das Saarland. Nüscht. München Nord weg, Fürth weg, kein Mannheim, kein Ludwigshafen.
Also wenn die SPD wieder zurück an die Macht will, muss sie in ihren alten Hochburgen wieder die Direktmandate holen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10245
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Beitragvon garfield336 » Di 24. Sep 2013, 10:52

jmjarre » Mo 23. Sep 2013, 19:50 hat geschrieben:http://www.n-tv.de/politik/Wahlkreisergebnisse-article11218131.html

Eine klare Mehrheit für CDU.

Vor allem in NRW hat sich die CDU erheblich durchgesetzt.


Tiefschwarz ist das Land.
HugoBettauer

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Beitragvon HugoBettauer » Di 24. Sep 2013, 10:54

Alexander Reither » Di 24. Sep 2013, 10:47 hat geschrieben:
Hm? NRW ist das einzige Flächenland, wo die SPD noch ihre Hochburgen alle halten konnte. Münsterland und Sauerland waren ja schon immer schwarz.
Was viel krasser ist, das der Osten bis auf einen Wahlkreis ( Berlin mal ausgenommen ) komplett schwarze Direktmandate vergeben hat. Also selbst Leipzig I mit Tiefensee, Erfurt oder Magdeburg konnte die SPD keinen Kandidaten durchdrücken.
Oder das Saarland. Nüscht. München Nord weg, Fürth weg, kein Mannheim, kein Ludwigshafen.
Also wenn die SPD wieder zurück an die Macht will, muss sie in ihren alten Hochburgen wieder die Direktmandate holen.

Im Osten ist das Rennen, wo es eins gab, meist zwischen CDU und Linken gelaufen. Diesmal war die CDU aber so stark, dass es in vielen Fällen klare Sache war.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71010
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Beitragvon Alexyessin » Di 24. Sep 2013, 11:02

SoleSurvivor » Di 24. Sep 2013, 11:54 hat geschrieben:Im Osten ist das Rennen, wo es eins gab, meist zwischen CDU und Linken gelaufen. Diesmal war die CDU aber so stark, dass es in vielen Fällen klare Sache war.


Oder die SPD hat wie in Leipzig den falschen Kandidaten aufgestellt. Tiefensee ist nicht gerade jemand, mit dem man hier Land gwinnen kann.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Sentinel
Beiträge: 30
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 08:47

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Beitragvon Sentinel » Di 24. Sep 2013, 11:18

Alexander Reither » Di 24. Sep 2013, 10:47 hat geschrieben:
Hm? NRW ist das einzige Flächenland, wo die SPD noch ihre Hochburgen alle halten konnte. Münsterland und Sauerland waren ja schon immer schwarz.
Was viel krasser ist, das der Osten bis auf einen Wahlkreis ( Berlin mal ausgenommen ) komplett schwarze Direktmandate vergeben hat. Also selbst Leipzig I mit Tiefensee, Erfurt oder Magdeburg konnte die SPD keinen Kandidaten durchdrücken.
Oder das Saarland. Nüscht. München Nord weg, Fürth weg, kein Mannheim, kein Ludwigshafen.
Also wenn die SPD wieder zurück an die Macht will, muss sie in ihren alten Hochburgen wieder die Direktmandate holen.




Auch oder gerade die Spd muß sich neu Aufstellen das ist erschreckend , Ich hoffe sie Realisieren es jetzt bald ist es zu spät
HugoBettauer

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Beitragvon HugoBettauer » Di 24. Sep 2013, 11:51

Alexander Reither » Di 24. Sep 2013, 11:02 hat geschrieben:
Oder die SPD hat wie in Leipzig den falschen Kandidaten aufgestellt. Tiefensee ist nicht gerade jemand, mit dem man hier Land gwinnen kann.

Die SPD hat flächendeckend verloren, es können nicht überall Fehlgriffe sein. Aber Tiefensee war wirklich kein Angebot.
Siffi1112
Beiträge: 132
Registriert: Do 28. Mär 2013, 00:20

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Beitragvon Siffi1112 » Di 24. Sep 2013, 11:54

Der Titel ist falsch ,denn nach dem Titel dürfte Bayern auf der Karte nicht schwarz sein.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Beitragvon Thomas I » Di 24. Sep 2013, 11:58

Alexander Reither » Di 24. Sep 2013, 10:47 hat geschrieben:
Hm? NRW ist das einzige Flächenland, wo die SPD noch ihre Hochburgen alle halten konnte. Münsterland und Sauerland waren ja schon immer schwarz.
Was viel krasser ist, das der Osten bis auf einen Wahlkreis ( Berlin mal ausgenommen ) komplett schwarze Direktmandate vergeben hat. Also selbst Leipzig I mit Tiefensee, Erfurt oder Magdeburg konnte die SPD keinen Kandidaten durchdrücken.
Oder das Saarland. Nüscht. München Nord weg, Fürth weg, kein Mannheim, kein Ludwigshafen.
Also wenn die SPD wieder zurück an die Macht will, muss sie in ihren alten Hochburgen wieder die Direktmandate holen.


Nun ja, bei der SPD-Kandidatin in Ludwigshafen wundert mich das nicht...
Hawk

Merkel gewinnt fast alle Wahlkreise

Beitragvon Hawk » Di 24. Sep 2013, 12:41

Schaut euch an, wieviel die CDU, an Wahlkreise gewonnen hat.

Hätte Deutschland ein Mehrheitswahlrecht. Dann wäre CDUCSU mit 90% Abgeordneten im Tag.

http://www.welt.de/politik/wahl/bundest ... hland.html
Zuletzt geändert von Hawk am Di 24. Sep 2013, 12:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
BrageForseti
Beiträge: 853
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 21:59

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Beitragvon BrageForseti » Di 24. Sep 2013, 12:47

Warum muß sich die CDU nun unbedingt einen Koalitionspartner suchen; bei der absoluten Mehrheit hätte sie das nicht gemußt.
Pattsituationen bei Abstimmungen im Bundestag hätten da aber doch auch entstehen können.
Also verstehe ich das ganze nicht. Spricht denn etwas von unserem Staatsrecht dagegen?


BrageForseti
Die Gedanken sind frei ...
(Deutsches Volkslied)
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Beitragvon Tantris » Di 24. Sep 2013, 12:54

BrageForseti » Di 24. Sep 2013, 13:47 hat geschrieben:Warum muß sich die CDU nun unbedingt einen Koalitionspartner suchen; bei der absoluten Mehrheit hätte sie das nicht gemußt.

Richtig.

Pattsituationen bei Abstimmungen im Bundestag hätten da aber doch auch entstehen können.

Eher unwahrscheinlich, da ja vorher vereinbart wird.


Also verstehe ich das ganze nicht. Spricht denn etwas von unserem Staatsrecht dagegen?

BrageForseti


Nein, nur die vernunft. ABer... ohne mehrheit... also... wie willste dich da auch nur zur kanzlerin wählen lassen?
DK2008
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 11. Jul 2008, 09:54

Re: Merkel gewinnt fast alle Wahlkreise

Beitragvon DK2008 » Di 24. Sep 2013, 12:59

Hawk » Di 24. Sep 2013, 13:41 hat geschrieben:Hätte Deutschland ein Mehrheitswahlrecht. Dann wäre CDUCSU mit 90% Abgeordneten im Tag.

Da bin ich aber froh, dass Deutschland kein Mehrheitswahlrecht hat! :)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71010
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Beitragvon Alexyessin » Di 24. Sep 2013, 13:02

SoleSurvivor » Di 24. Sep 2013, 12:51 hat geschrieben:Die SPD hat flächendeckend verloren, es können nicht überall Fehlgriffe sein. Aber Tiefensee war wirklich kein Angebot.


Aus Bayern kenn ich ja das Talent, das die SPD meint, irgendwelche Zählkandidaten ins Rennen schickt. Damit gwinn ich halt echt nicht.
Und nein, der Angela Bonus hat mit Sicherheit gezogen, aber gerade die Hochburgen zu verlieren ist schon happig wie Sau
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71010
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Beitragvon Alexyessin » Di 24. Sep 2013, 13:03

Thomas I » Di 24. Sep 2013, 12:58 hat geschrieben:
Nun ja, bei der SPD-Kandidatin in Ludwigshafen wundert mich das nicht...


Die war wahrscheinlich auch so ein Knüller....
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Beitragvon Thomas I » Di 24. Sep 2013, 13:03

Alexander Reither » Di 24. Sep 2013, 13:03 hat geschrieben:
Die war wahrscheinlich auch so ein Knüller....


Wir nennen sie "Schnapsdrossel". Dürfte aber über Liste trotzdem drinne sein.
Zuletzt geändert von Thomas I am Di 24. Sep 2013, 13:03, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71010
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Beitragvon Alexyessin » Di 24. Sep 2013, 13:06

Thomas I » Di 24. Sep 2013, 14:03 hat geschrieben:
Wir nennen sie "Schnapsdrossel". Dürfte aber über Liste trotzdem drinne sein.


Alles klar.
Wie schon geschrieben, solang die SPD dieses Hausproblem nicht in den Griff bekommt, wirds lange Zeit nichts mit einem Kanzler en rouge.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast