Landtagswahl im Saarland 2017

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11373
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen
Kontaktdaten:

Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon Katenberg » So 12. Mär 2017, 11:00

Am 26.03.17 wird das kleine Flächenbundesland der Bundesrepublik Deutschland, das Saarland zur Wahl streiten. Die Heimat von Honnecker und Marx wird derzeit von einer großen Koalition aus CDU und SPD unter Annegret Kramp-Karrenbauer regiert.
Es treten an:
- Christlich-Demokratische Union Deutschlands (CDU)
- Sozialdemokratisch Partei Deutschlands (SPD)
- Die LINKE (Die Linke)
- Piratenpartei Deutschlands (PIRATEN)
- Bündnis90/ Die Grünen (GRÜNE)
- Familienpartei Deutschlands (FAMILIE)
- Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)
- Freie Demokratische Partei (FDP)
- Freie Wähler (FW)
- Alternative für Deutschland (AfD)
- Bündnis Grundeinkommen (BGE)
- Demokratische Bürger Deutschlands (DGD)
- DIE EINHEIT
- Die Reformer
- Freie Bürger-Union (FBU)
- Liberal-Konservative Reformer (LKR)

Wie auch bei der Wahl 2012 zeichnet sich ein Rennen zwischen SPD und CDU an. Kramp-Knarrenbauer als vorletzte westdeutsche CDU-MP gehört dabei zu Merkels engsten Vertrauten. Die wahrscheinliche Koalitionsoption ist eine rot-rote Regierung unter der linkspopulistischen SPD und der linken DIE LINKE. Die AfD wird trotz interner Querelen wohl in den Landtag einziehen, für Grüne und FDP gestaltet sich die Lage kritischer.
Zuletzt geändert von Katenberg am So 12. Mär 2017, 12:45, insgesamt 1-mal geändert.
Der Reaktionärer ist bloß ein Passagier, der mit Würde Schiffbruch erleidet - Nicolas Gomez Davila
http://neodeutsch.blogspot.com/
https://twitter.com/Neodeutscher/
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47022
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon yogi61 » So 12. Mär 2017, 11:33

Ich kenne mich im Saarland nicht so aus,aber gibt es einen besonderen Grund dafür, dass die CDU da so abgeschmiert ist? Ist doch eher ungewöhnlich, wenn man den Ministerpräsidenten stellt,oder? :?:
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2804
Registriert: Di 17. Jun 2014, 16:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon Letzter-Mohikaner » So 12. Mär 2017, 11:47

Die FDP nicht?
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11373
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen
Kontaktdaten:

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon Katenberg » So 12. Mär 2017, 11:49

yogi61 hat geschrieben:(12 Mar 2017, 11:33)

Ich kenne mich im Saarland nicht so aus,aber gibt es einen besonderen Grund dafür, dass die CDU da so abgeschmiert ist? Ist doch eher ungewöhnlich, wenn man den Ministerpräsidenten stellt,oder? :?:


Mehr oder minder halten sie ja das letzte Ergebnis. Dürfte wohl am derzeitigen Trend der CDU liegen. Bis auf diese Geschichte mit dem Wiederanschluss an Frankreich bekomme ich von da auch nichts mit.
Der Reaktionärer ist bloß ein Passagier, der mit Würde Schiffbruch erleidet - Nicolas Gomez Davila
http://neodeutsch.blogspot.com/
https://twitter.com/Neodeutscher/
CaptainJack
Beiträge: 6711
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon CaptainJack » So 12. Mär 2017, 12:29

yogi61 hat geschrieben:(12 Mar 2017, 11:33)

Ich kenne mich im Saarland nicht so aus,aber gibt es einen besonderen Grund dafür, dass die CDU da so abgeschmiert ist? Ist doch eher ungewöhnlich, wenn man den Ministerpräsidenten stellt,oder? :?:

Frust gegen AM!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 723
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon Gruwe » Di 14. Mär 2017, 22:25

Ich als Saarländer vermute eher einen Martin-Schulz-Effekt! Noch im Januar war die SPD bei 26%, die CDU beu 38%. http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/saarland.htm

Kramp-Karrenbauer hat hier als Person hohe Umfragewerte, die Mehrheit der Bevölkerung würde sie wohl wählen, wenn man sie direkt wählen könnte. Dies wurde zumindest in den letzten Wochen in den regionalen Medien publiziert. Ihre Konkurrentin, Anke Rehlinger, kommt da nicht so gut weg, hat angeblich nur ca. 25% der Stimmen, wenn man sie als Persin wählen könnte.

Zeitgleich mit der Bekanntgabe von Martin Schulz als Kandidat der SPD schnellten die Umfragewerte nach oben. Dies wurde natürlich noch befeuert durch die regionale Presse, die u.a. über die "saarländischen" Wurzeln und den Besuch von Martin Schulz bei einem ortsansässigen Verwandten berichtete!

So meine Wahrnehmung der Dinge in der letzten Zeit!
CaptainJack
Beiträge: 6711
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon CaptainJack » Di 14. Mär 2017, 23:56

Gruwe hat geschrieben:(14 Mar 2017, 22:25)

Ich als Saarländer vermute eher einen Martin-Schulz-Effekt! Noch im Januar war die SPD bei 26%, die CDU beu 38%. http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/saarland.htm

Kramp-Karrenbauer hat hier als Person hohe Umfragewerte, die Mehrheit der Bevölkerung würde sie wohl wählen, wenn man sie direkt wählen könnte. Dies wurde zumindest in den letzten Wochen in den regionalen Medien publiziert. Ihre Konkurrentin, Anke Rehlinger, kommt da nicht so gut weg, hat angeblich nur ca. 25% der Stimmen, wenn man sie als Persin wählen könnte.

Zeitgleich mit der Bekanntgabe von Martin Schulz als Kandidat der SPD schnellten die Umfragewerte nach oben. Dies wurde natürlich noch befeuert durch die regionale Presse, die u.a. über die "saarländischen" Wurzeln und den Besuch von Martin Schulz bei einem ortsansässigen Verwandten berichtete!

So meine Wahrnehmung der Dinge in der letzten Zeit!
Schulz ist das Ventil, um AM einen Denkzettel zu geben. Die Afd eignet sich da auch, man getraut es sich bei dieser jungen und pressetechnisch angefeindeten Partei noch nicht so entscheidend.
Dass die CDU letztlich für die Bevölkerung doch weitaus besser wäre als die SPD, würden sie nach kurzer Zeit unter RRG registrieren.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 39991
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon frems » Fr 17. Mär 2017, 12:34

Kommt Lafontaine zurück?
Plötzlich kommt Spannung in die saarländische TV-Debatte: Die CDU-Regierungschefin muss bangen, die SPD profitiert vom Schulz-Effekt – und Lafontaine genießt das Ganze.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... ettansicht

Nach der jüngsten Umfrage dürfte es für Rot-Rot an der Saar reichen.
Labskaus!
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 6920
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon Der General » Fr 17. Mär 2017, 14:51

Oskar Lafontaine zum politischen Aschermittwoch 2017 im Saarland



Eine sehr interessante Rede mit vielen Informationen aus dem Saarland.
pikant
Beiträge: 48708
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon pikant » Fr 17. Mär 2017, 15:05

frems hat geschrieben:(17 Mar 2017, 12:34)

Kommt Lafontaine zurück?
Plötzlich kommt Spannung in die saarländische TV-Debatte: Die CDU-Regierungschefin muss bangen, die SPD profitiert vom Schulz-Effekt – und Lafontaine genießt das Ganze.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... ettansicht

Nach der jüngsten Umfrage dürfte es für Rot-Rot an der Saar reichen.


ARD hat Patt und ZDF sieht rot-rot vorne, wobei die Linkspartei verliert und SPD, CDU gegenueber der letzten Wahl gewinnen.
vielleicht waehlen einige aus der CDU taktisch und waehlen die FDP rein, denn dann reicht es nicht mehr fuer rot-rot.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 4900
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon firlefanz11 » Fr 17. Mär 2017, 17:19

- Liberal-Konservative Reformer (LKR)

Hier hinter verbirgt sich übrigens Luckes ALFA Partei (was ich bis eben auch nicht wusste). Ich hab grad mal spasseshalber den Wahl-o-mat fürs Saarland konsultiert, und hatte die größte Übereinstimmung mit Denen. Sogar noch mehr als mit der FDP... :D
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 723
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon Gruwe » Fr 17. Mär 2017, 17:42

pikant hat geschrieben:(17 Mar 2017, 15:05)

ARD hat Patt und ZDF sieht rot-rot vorne, wobei die Linkspartei verliert und SPD, CDU gegenueber der letzten Wahl gewinnen.
vielleicht waehlen einige aus der CDU taktisch und waehlen die FDP rein, denn dann reicht es nicht mehr fuer rot-rot.


Ich bin unsicher, wie relevant es ist dass es für rot-rot reicht. Schließlich hätte im aktuellen Landtag rot-rot ebenfalls bereits die Mehrheit.
Mein Tipp wäre eigentlich, dass es wieder zu einer GroKo kommt und die Hauptfrage die ist, wer diese anführen wird.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 6920
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon Der General » Sa 18. Mär 2017, 14:44

Im Saarland droht eine Ampel aus CDU/FDP und Grüne. Um eine erneute Groko unter CDU Führung zu verhindern, müsste die SPD noch stärker werden. Wenn man taktisch wählt um das zu verhindern, droht der LINKEN Massive Verluste. Nach den jüngsten Umfragewerten ist diese Wahl für einen Strategischen LINKEN Wähler durchaus kompliziert.
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11373
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen
Kontaktdaten:

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon Katenberg » So 19. Mär 2017, 23:30

Gruwe hat geschrieben:(17 Mar 2017, 17:42)

Ich bin unsicher, wie relevant es ist dass es für rot-rot reicht. Schließlich hätte im aktuellen Landtag rot-rot ebenfalls bereits die Mehrheit.
Mein Tipp wäre eigentlich, dass es wieder zu einer GroKo kommt und die Hauptfrage die ist, wer diese anführen wird.


Nein, eher nicht. SPD und Linke verstehen sich nach Maas' Weggang, der mit Laffi aus persönlichen Gründen nicht mehr konnte. Für die Machtperspektive im Bund wird es Rot-Rot. Grüne fliegen raus, reicht nicht für Janaika, was eh nicht mehr käme nach 2012
Der Reaktionärer ist bloß ein Passagier, der mit Würde Schiffbruch erleidet - Nicolas Gomez Davila
http://neodeutsch.blogspot.com/
https://twitter.com/Neodeutscher/
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 20864
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 20. Mär 2017, 04:19

Eine Ampel wäre mir am liebsten. Das wäre a. nicht RRG und würde b. den Schulz-Effekt nicht abbremsen. Nachrangig dürfte es dann eben auch eine Jamaika-Koalition sein.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
pikant
Beiträge: 48708
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon pikant » Mo 20. Mär 2017, 10:04

Gruwe hat geschrieben:(17 Mar 2017, 17:42)

Ich bin unsicher, wie relevant es ist dass es für rot-rot reicht. Schließlich hätte im aktuellen Landtag rot-rot ebenfalls bereits die Mehrheit.
Mein Tipp wäre eigentlich, dass es wieder zu einer GroKo kommt und die Hauptfrage die ist, wer diese anführen wird.


Kramp Karrenbauer hat viel bessere Werte als Rehlinger und die kann nur an die Macht kommen mit der Linkspartei!
ich sehe die CDU vor der SPD!
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11373
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen
Kontaktdaten:

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon Katenberg » Mo 20. Mär 2017, 12:52

pikant hat geschrieben:(20 Mar 2017, 10:04)

Kramp Karrenbauer hat viel bessere Werte als Rehlinger und die kann nur an die Macht kommen mit der Linkspartei!
ich sehe die CDU vor der SPD!


Irrelevant, SPD wird mit Laffi zusammenlegen, da kann die Knarrenbauer noch so beliebt sein.
Der Reaktionärer ist bloß ein Passagier, der mit Würde Schiffbruch erleidet - Nicolas Gomez Davila
http://neodeutsch.blogspot.com/
https://twitter.com/Neodeutscher/
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 52380
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon Alexyessin » Di 21. Mär 2017, 13:03

Piraten,
Linke,
Grüne,
Freie Wähler

Ich bin und bleibe für Politikwissenschaftler ein Rätsel.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 4900
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon firlefanz11 » Di 21. Mär 2017, 13:50

Ich hab auf n-tv.de heut früh ein Umfrageergebnis gesehen, dass so aussieht.
CDU: 37%, SPD: 33%, Linke 12%, Grüne u. FDP: 4%
Sollte sich das bewahrheiten wäre nur eine GroKo drin.
pikant
Beiträge: 48708
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl im Saarland 2017

Beitragvon pikant » Di 21. Mär 2017, 13:55

firlefanz11 hat geschrieben:(21 Mar 2017, 13:50)

Ich hab auf n-tv.de heut früh ein Umfrageergebnis gesehen, dass so aussieht.
CDU: 37%, SPD: 33%, Linke 12%, Grüne u. FDP: 4%
Sollte sich das bewahrheiten wäre nur eine GroKo drin.


7% AfD haste vergessen - da Patt und nur grosse Koalition moeglich.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast