Als Pazifist im Kriegsfall

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6083
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Als Pazifist im Kriegsfall

Beitragvon unity in diversity » Sa 30. Jun 2018, 18:14

Cobra9 hat geschrieben:(30 Jun 2018, 19:13)

Über Kabel ????? Ähmmm das geht einfacher :)

Korrekt, vor allem im 5 G-Zeitalter.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31281
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Als Pazifist im Kriegsfall

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 30. Jun 2018, 18:44

unity in diversity hat geschrieben:(30 Jun 2018, 18:52)

Wenn man Strom, Gas, Wasser stillgelegt hat, rollen weder Panzer noch Kanonen. Aber sogar dazu muß man Partei ergreifen. Man ist damit kein Pazifist.

Auf solche Angriffe muss die Verteidigung natürlich ausgelegt sein und die Zivilbevölkerung vorbereitet.
Habe mir sagen lassen, Cyber-Attacken lassen sich im Grunde nur durch Gegenangriffe abschrecken.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6083
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Als Pazifist im Kriegsfall

Beitragvon unity in diversity » Sa 30. Jun 2018, 19:08

DarkLightbringer hat geschrieben:(30 Jun 2018, 19:44)

Auf solche Angriffe muss die Verteidigung natürlich ausgelegt sein und die Zivilbevölkerung vorbereitet.
Habe mir sagen lassen, Cyber-Attacken lassen sich im Grunde nur durch Gegenangriffe abschrecken.

Solche unangemeldeten Besuche startet man leise und wartet darauf, daß sich der Gegner laut über die Cleverness seines Feindes beschwert. Damit die ungleiche Verteilung der Fähigkeiten deutlich wird.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31281
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Als Pazifist im Kriegsfall

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 30. Jun 2018, 21:05

unity in diversity hat geschrieben:(30 Jun 2018, 20:08)

Solche unangemeldeten Besuche startet man leise und wartet darauf, daß sich der Gegner laut über die Cleverness seines Feindes beschwert. Damit die ungleiche Verteilung der Fähigkeiten deutlich wird.

Die Bundeswehr baut ihre Truppe für den Cyber- und Informationsraum erst auf.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6083
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Als Pazifist im Kriegsfall

Beitragvon unity in diversity » Sa 30. Jun 2018, 21:16

DarkLightbringer hat geschrieben:(30 Jun 2018, 22:05)

Die Bundeswehr baut ihre Truppe für den Cyber- und Informationsraum erst auf.

Genau so, muß man es machen.
Man gibt sich vorerst potenziell unterlegen und eröffnet damit neue Handlungsräume.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31281
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Als Pazifist im Kriegsfall

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 30. Jun 2018, 21:20

unity in diversity hat geschrieben:(30 Jun 2018, 22:16)

Genau so muß man es machen.
Man gibt sich vorerst potenziell unterlegen und eröffnet damit neue Handlungsräume.

Vielleicht kommt auch die Wehrpflicht wieder, wer weiß.

Der Atlantische Schild kann fraglos skalieren, aber für lau ist das nicht und es dauert einige Jahre.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6083
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Als Pazifist im Kriegsfall

Beitragvon unity in diversity » Sa 30. Jun 2018, 21:24

DarkLightbringer hat geschrieben:(30 Jun 2018, 22:20)

Vielleicht kommt auch die Wehrpflicht wieder, wer weiß.

Der Atlantische Schild kann fraglos skalieren, aber für lau ist das nicht und es dauert einige Jahre.

Intelligente Kriege führt man so, daß sie keiner bemerkt.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31281
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Als Pazifist im Kriegsfall

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 30. Jun 2018, 21:39

unity in diversity hat geschrieben:(30 Jun 2018, 22:24)

Intelligente Kriege führt man so, daß sie keiner bemerkt.

Dann befinden wir uns in einem Jahrzehnt der Intelligenz.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13444
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Als Pazifist im Kriegsfall

Beitragvon Teeernte » Sa 30. Jun 2018, 21:57

unity in diversity hat geschrieben:(30 Jun 2018, 18:52)

Wenn man Strom, Gas, Wasser stillgelegt hat,.


Sitzt man 10 Minuten später als Terrorist in ner Zelle.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste