Zahnspange

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 4040
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let’s rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Zahnspange

Beitragvon Boraiel » Sa 17. Feb 2018, 05:36

Guten Morgen allerseits,
Ich benötige eine Zahnspange bzw. ich werde eine Zahnspange zur Zahnstellungskorrektur einsetzen, weil ich das bei mir für sehr sinnvoll erachte.
Ich hatte in früher Jugend schon eine lose Zahnspange, die Behandlung ist aber im Prinzip auf ganzer Linie gescheitert, sodass ich dieses Thema jetzt (leider) noch mal angehen muss. War hier jemand Zahnspangenträger/in? Welche Erfahrungen habt ihr so gemacht? Welche Art von Zahnspange wurde eingesetzt? Was hat das ganze gekostet? Habt ihr irgendwelche Empfehlungen oder kennt Fehler, die man bei dem Thema vermeiden sollte?
Bei der Recherche bin ich auch auf folgendes Angebot gestoßen, was sich für mich eigentlich ganz attraktiv anhörte:
https://www.yoursmiledirect.com/gb
Was haltet davon? Gerade auch im Vergleich mit der herkömmlichen Metallzahnspange bzgl. Wirksamkeit und Kosten.

Beste Grüße,
Boraiel
Libertas veritasque.
Lesen und verstehen: http://www.feynmanlectures.caltech.edu/I_01.html
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Zahnspange

Beitragvon Provokateur » Sa 17. Feb 2018, 11:41

Ich hatte als Jugendlicher mal eine feste. Hat mich nix gekostet, ging damals auf Kasse.
Ich würde die als Erfolg bezeichnen. Mir fehlt unten ein Schneidezahn (hat mir mein kleiner Bruder ausgeschlagen) und davon sieht man garnix mehr.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 4040
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let’s rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Zahnspange

Beitragvon Boraiel » Sa 17. Feb 2018, 18:11

Provokateur hat geschrieben:(17 Feb 2018, 11:41)

Ich hatte als Jugendlicher mal eine feste. Hat mich nix gekostet, ging damals auf Kasse.
Ich würde die als Erfolg bezeichnen. Mir fehlt unten ein Schneidezahn (hat mir mein kleiner Bruder ausgeschlagen) und davon sieht man garnix mehr.

Also du hast eigentlich ein Zahn weniger aber eine Lücke sieht man nicht? Und beim Beißen passt auch alles?
Weil ich habe unten auch eine Stelle, wo nach dem Milchzahn kein normaler Zahn nachkam. Etwas ist das ganze schon zusammengerückt, aber es besteht noch ein kleine Lücke. Optisch schön wäre natürlich die zuschließen, wo bei auch den anderen Zähnen da, eine minimale Entzerrung und Zahnstellungskorrektur gut tun würde, da die dort stark zusammengepresst sind.
Libertas veritasque.
Lesen und verstehen: http://www.feynmanlectures.caltech.edu/I_01.html
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43966
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Zahnspange

Beitragvon frems » Sa 17. Feb 2018, 18:22

Ich würde einfach auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung achten, denn sowas kommt von sowas. Erfahrungen mit Zahnspangen habe ich entsprechend nie gemacht und sehe es auch nicht als Makel meiner Jugendzeit.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 4040
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let’s rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Zahnspange

Beitragvon Boraiel » Sa 17. Feb 2018, 18:31

frems hat geschrieben:(17 Feb 2018, 18:22)

Ich würde einfach auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung achten, denn sowas kommt von sowas. Erfahrungen mit Zahnspangen habe ich entsprechend nie gemacht und sehe es auch nicht als Makel meiner Jugendzeit.

Bei einer besseren Ernährungsweise hätte sicherlich der Milchzahn noch viele Jahre seine Arbeit verrichten können, aber da wurde mir von meinen Eltern und anderen halt recht wenig mitgegeben. Nun achte ich auf sowas und verzichte bspw. komplett auf Haushaltszucker und Softdrinks.
Inwiefern eine schlechte Ernährungsweise Ursache für Zahnfehlstellungen war, weiß ich allerdings nicht. Generell habe ich keine Erklärung dafür, warum manche Zähne bei manchen schief wachsen.
Libertas veritasque.
Lesen und verstehen: http://www.feynmanlectures.caltech.edu/I_01.html
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14084
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Zahnspange

Beitragvon Teeernte » Sa 17. Feb 2018, 18:41

Zahnärzte... ähmm .... Solange Zahnfehlstellungen korrigiert werden sollen - halte ich das für ok.

Meinem Sohn wollte man hingegen einen "Schuhmacher" Unterkiefer formen - ohne Zahnfehlstellung.... was ich persönlich (bei nem normalen Unterkiefer) ...für Unsinn halte.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27444
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Zahnspange

Beitragvon jack000 » Sa 17. Feb 2018, 18:47

Boraiel hat geschrieben:(17 Feb 2018, 05:36)

Guten Morgen allerseits,
Ich benötige eine Zahnspange bzw. ich werde eine Zahnspange zur Zahnstellungskorrektur einsetzen, weil ich das bei mir für sehr sinnvoll erachte.
Ich hatte in früher Jugend schon eine lose Zahnspange, die Behandlung ist aber im Prinzip auf ganzer Linie gescheitert, sodass ich dieses Thema jetzt (leider) noch mal angehen muss. War hier jemand Zahnspangenträger/in? Welche Erfahrungen habt ihr so gemacht? Welche Art von Zahnspange wurde eingesetzt? Was hat das ganze gekostet? Habt ihr irgendwelche Empfehlungen oder kennt Fehler, die man bei dem Thema vermeiden sollte?

Ich war als Jugendlicher Zahnspangenträger (sowohl lose und feste). Insgesamt eine Zeit des Leidens (Eine feste Spange erzeugt jedes mal Schmerzen beim "nachziehen"), die sich aber gelohnt hat da die Zähne nun gerade sind (Allerdings auch nie wirklich schief waren, aber so einer Entwicklung vorgesorgt wurde das es gar nicht erst vorkommt).
=> Da sich die Zahnstellung deiner Zähne dich offensichtlich stört solltest du dann auch etwas dagegen tun!

Bei der Recherche bin ich auch auf folgendes Angebot gestoßen, was sich für mich eigentlich ganz attraktiv anhörte:
https://www.yoursmiledirect.com/gb
Was haltet davon? Gerade auch im Vergleich mit der herkömmlichen Metallzahnspange bzgl. Wirksamkeit und Kosten.

Ich würde da erstmal zu einem Zahnarzt gehen und nachdem du dessen Meinung kennst zu einem Kieferorthopäden. Als erstes zu einer Firma zu gehen, die man im Internet gefunden hat halte ich nicht für sinnvoll.
Generell ist es so, dass eine Zahnspange in deinem Alter (Ich gehe davon aus, dass deine Krankenkasse in deinem Alter das nicht mehr bezahlt) nicht billig wird. Da kommen mehrere tausend € zusammen.
=> Aber das ist eine Investition die lange hält und das Geld solltest du dann übrig haben wenn du mit deinen Zähnen derzeit unzufrieden bist.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27444
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Zahnspange

Beitragvon jack000 » Sa 17. Feb 2018, 18:52

Boraiel hat geschrieben:(17 Feb 2018, 18:31)

Bei einer besseren Ernährungsweise hätte sicherlich der Milchzahn noch viele Jahre seine Arbeit verrichten können, aber da wurde mir von meinen Eltern und anderen halt recht wenig mitgegeben. Nun achte ich auf sowas und verzichte bspw. komplett auf Haushaltszucker und Softdrinks.
Inwiefern eine schlechte Ernährungsweise Ursache für Zahnfehlstellungen war, weiß ich allerdings nicht. Generell habe ich keine Erklärung dafür, warum manche Zähne bei manchen schief wachsen.

Eine falsche Ernährung kann als Ursache haben, das die Zähne ausfallen aber m.E. nicht deren Fehlstellung. Vor allem werden sie aber auf keinen Fall gerade wenn du dich gesund ernährst. Somit bleibt dir der Besuch des Zahnarztes sowieso nicht erspart.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Zahnspange

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Sa 17. Feb 2018, 22:44

Boraiel hat geschrieben:(17 Feb 2018, 18:11)

Also du hast eigentlich ein Zahn weniger aber eine Lücke sieht man nicht? Und beim Beißen passt auch alles?
Weil ich habe unten auch eine Stelle, wo nach dem Milchzahn kein normaler Zahn nachkam. Etwas ist das ganze schon zusammengerückt, aber es besteht noch ein kleine Lücke. Optisch schön wäre natürlich die zuschließen, wo bei auch den anderen Zähnen da, eine minimale Entzerrung und Zahnstellungskorrektur gut tun würde, da die dort stark zusammengepresst sind.
als laie behaupte ich, dass da provos (zahn)arzt ne fehlentscheidung getroffen hat.
für sowas gibts gute kronen, da hätte man ned mit ner spange arbeiten müssen, was mühselig is und von fitteren leuten sofort gesehen wird.
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Zahnspange

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Sa 17. Feb 2018, 22:46

Boraiel hat geschrieben:(17 Feb 2018, 18:31)

Bei einer besseren Ernährungsweise hätte sicherlich der Milchzahn noch viele Jahre seine Arbeit verrichten können, aber da wurde mir von meinen Eltern und anderen halt recht wenig mitgegeben. Nun achte ich auf sowas und verzichte bspw. komplett auf Haushaltszucker und Softdrinks.
Inwiefern eine schlechte Ernährungsweise Ursache für Zahnfehlstellungen war, weiß ich allerdings nicht. Generell habe ich keine Erklärung dafür, warum manche Zähne bei manchen schief wachsen.
als laie behaupte ich: das is wurscht. dein körper schiebt die milchzähne mit den 2. raus wann er das für richtig hält...- :D
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Zahnspange

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Sa 17. Feb 2018, 22:48

frems hat geschrieben:(17 Feb 2018, 18:22)

Ich würde einfach auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung achten, denn sowas kommt von sowas. Erfahrungen mit Zahnspangen habe ich entsprechend nie gemacht und sehe es auch nicht als Makel meiner Jugendzeit.
iss' natürlich schwachsinn, merkste selber, ne...-? :p
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Zahnspange

Beitragvon Provokateur » Sa 17. Feb 2018, 23:13

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(17 Feb 2018, 22:44)

als laie behaupte ich, dass da provos (zahn)arzt ne fehlentscheidung getroffen hat.
für sowas gibts gute kronen, da hätte man ned mit ner spange arbeiten müssen, was mühselig is und von fitteren leuten sofort gesehen wird.


Ich hatte zu viele Zähne für einen zu kleinen Unterkiefer. Mein ZA wollte mir eh einen Zahn ziehen. Das wäre, wenn alles nach Plan verlaufen wäre, ein Backenzahn gewesen. So wurde es eben der Schneidezahn. Man sieht es wirklich nicht.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4728
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Zahnspange

Beitragvon Misterfritz » Sa 17. Feb 2018, 23:14

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(17 Feb 2018, 22:44)

als laie behaupte ich, dass da provos (zahn)arzt ne fehlentscheidung getroffen hat.
Vielleicht solltest Du eine solche Beurteilung Fachleuten für ausgeschlagene Zähne überlassen :p
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Zahnspange

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Sa 17. Feb 2018, 23:26

Provokateur hat geschrieben:(17 Feb 2018, 23:13)

Ich hatte zu viele Zähne für einen zu kleinen Unterkiefer. Mein ZA wollte mir eh einen Zahn ziehen. Das wäre, wenn alles nach Plan verlaufen wäre, ein Backenzahn gewesen. So wurde es eben der Schneidezahn. Man sieht es wirklich nicht.

also musst du deinem kleinen bruder dankbar sein. :D
aber der ZA musste dir ja noch die wurzel des ausgeschlagenen zahnes entfernen, war sicher ned lustig...- :|
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Zahnspange

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Sa 17. Feb 2018, 23:28

Misterfritz hat geschrieben:(17 Feb 2018, 23:14)

Vielleicht solltest Du eine solche Beurteilung Fachleuten für ausgeschlagene Zähne überlassen :p


ich bin fachmann für ausgeschlagene zähne, ich bin früher jeden tag aufs oktoberfest gegangen...- :p
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast