Australien & Neuseeland

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19978
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Australien & Neuseeland

Beitragvon H2O » Sa 31. Mär 2018, 23:38

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(01 Apr 2018, 00:16)

Die Maori sind Neuseelaender! Die muessen sich nicht als solche fuehlen.

Ausserdem gibt es auch Maori TV Stationen und Radiosender. Maori Sprache wird auch an Schulen gelehrt usw


Ich mache da schon einen Unterschied. Katalanen sind Spanier; viele davon möchten aber gern Katalanen sein und nicht von Spaniern regiert werden. Davon kann bei den Maoris keine Rede sein. Ich hatte auch noch gefunden, daß ~15 % der Neuseeländer Maoris sind; davon verstehen nur noch 4 % die Maori-Sprache. Allerdings laufen Anstrengungen, diese Sprache wieder ein zu führen in Kindergärten und Schulen. Mein plattes Gefühl: Solche Sprachen haben keine lange Zukunft. Vergebliches Bemühen.

Selbst unsere deutsche Sprache ist auf dem Schrumpfungspfad angekommen. Muß man wohl so erkennen und seine Schlüsse daraus ziehen. Je enger die europäischen Staaten zusammen rücken, desto lauter wird der Ruf nach einer gemeinsamen Amtssprache und Arbeitssprache in Betrieben und Instituten. Ich mache mir da gar nichts vor.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19978
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Australien & Neuseeland

Beitragvon H2O » Sa 31. Mär 2018, 23:45

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(01 Apr 2018, 00:26)

Sorry aber ich finde es als Zumutung wenn du schreibst die Windsors waeren ein verbindendes Symbol, ein verbindendes Symbol fuer was? Ein Garant fuer Freiheit fuer Menschen wie mich, die die Windsors zum Teufel wuenschen? Du kapierst nicht das wir Australier sind und keine Briten. Wir wollen ein australisches Staatsoberhaupt mit Wohnsitz in Australien.

Sollte der irre Charly Koenig werden ist es mit der Monarchie hier vorbei und auch mit dem Union Jack in unserer Fahne. Das letzte Symbole des Kolonialismus muessen fallen.


Niemand verbietet Ihnen, das britische Königshaus zum Teufel zu wünschen. Das ist in GB genau so erlaubt. Aber die Demokratie verlangt nach Mehrheiten. Und die haben Sie derzeit nicht... und vielleicht auch nie. So lange bleibt das Königshaus das verbindende Symbol. Ist doch wirklich nicht so schwer zu verstehen.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1217
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Australien & Neuseeland

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 1. Apr 2018, 00:07

H2O hat geschrieben:(01 Apr 2018, 00:38)

Ich mache da schon einen Unterschied. Katalanen sind Spanier; viele davon möchten aber gern Katalanen sein und nicht von Spaniern regiert werden. Davon kann bei den Maoris keine Rede sein. Ich hatte auch noch gefunden, daß ~15 % der Neuseeländer Maoris sind; davon verstehen nur noch 4 % die Maori-Sprache. Allerdings laufen Anstrengungen, diese Sprache wieder ein zu führen in Kindergärten und Schulen. Mein plattes Gefühl: Solche Sprachen haben keine lange Zukunft. Vergebliches Bemühen.

Selbst unsere deutsche Sprache ist auf dem Schrumpfungspfad angekommen. Muß man wohl so erkennen und seine Schlüsse daraus ziehen. Je enger die europäischen Staaten zusammen rücken, desto lauter wird der Ruf nach einer gemeinsamen Amtssprache und Arbeitssprache in Betrieben und Instituten. Ich mache mir da gar nichts vor.


Die Maori Sprache hat eine Zukunft. Sie erlebt eine Renaissance. Die neuseelaendische Nationalhymne wird in Maori und Englisch gesungen. Die Nicht Maori Neuseelaender nehmen an der Maori Kultur teil da es Ur Neuseeland ist und ihnen die Identitaet gibt die das ferne Europa ihnen nicht geben kann. Das heisst ein Kiwi zu sein.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1217
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Australien & Neuseeland

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 1. Apr 2018, 00:13

H2O hat geschrieben:(01 Apr 2018, 00:45)

Niemand verbietet Ihnen, das britische Königshaus zum Teufel zu wünschen. Das ist in GB genau so erlaubt. Aber die Demokratie verlangt nach Mehrheiten. Und die haben Sie derzeit nicht... und vielleicht auch nie. So lange bleibt das Königshaus das verbindende Symbol. Ist doch wirklich nicht so schwer zu verstehen.


Wo sind die Windsors ein verbindendes Symbol. Ein verbindendes Symbol fuer unsere Nation ist unser Konsens untereinander.

Uebrigens ist die Mehrheit jetzt fuer eine Republik. 51% (Umfrage in 2016) und auf beiden Seiten der Politik, Opposition und Regierung, ist die Stimmung Pro Republik.

Nur eine Frage der Zeit und wir pensionieren den britischen Monarchen wer immer es sein mag. Solange Lizzy Koenigin ist wird es nicht passieren. Zuviel gerechtfertigter Respekt fuer die Frau. Uebrigens hat Lizzy selbst angedeuted das Australien sich von der Krone Englands abnabeln sollte.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 18754
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Australien & Neuseeland

Beitragvon Skull » So 1. Apr 2018, 06:58

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(01 Apr 2018, 00:30)

Sorry ich muss dir widersprechen. Der letzte anglophile Prime Minister hier war Menzies und der hat den Briten sogar erlaubt unser Land atomar zu verseuchen.

Ich dachte immer, das das Staatsoberhaupt in Australien der formale Oberbefehlshaber der Armee wäre. :D

Und das Australien in mehr oder weniger allen Konflikten, wo die Briten dabei waren,
auch immer kleinere Kontingente zu Verfügung stellten...
In der neueren Zeit seien da Afghanistan und Irak genannt...

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19978
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Australien & Neuseeland

Beitragvon H2O » So 1. Apr 2018, 07:52

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(01 Apr 2018, 01:07)

Die Maori Sprache hat eine Zukunft. Sie erlebt eine Renaissance. Die neuseelaendische Nationalhymne wird in Maori und Englisch gesungen. Die Nicht Maori Neuseelaender nehmen an der Maori Kultur teil da es Ur Neuseeland ist und ihnen die Identitaet gibt die das ferne Europa ihnen nicht geben kann. Das heisst ein Kiwi zu sein.


Ja, mag so sein. Bestimmt gibt es in Ostfriesland auch einen Verein zur Pflege des reinen, echten Friesisch. Vielleicht sogar einen friesischen Rundfunk. In Bremen gibt es einen Niederdeutschen Rundfunk. Das wärmt doch glatt unser nordlichterndes Herz. Im täglichen Umgang sterben diese Sprachen (keine Dialekte!) aber doch aus, und, so meine Vermutung, das Deutsche mit einiger Verzögerung auch. Mag sein, daß im Hinterwald sich eine versprengte Schar noch Jahrhunderte lang hält... so wie Asterix und Obelix, die auch in Jahrhunderten noch die Römer versohlen werden Vermutlich dann auf Englisch... oder was bis dahin daraus geworden ist.

Ich bedauere das Verschwinden der aufregenden Vielfalt, aber auf mehr als 5 Sprachen habe ich es nicht gebracht. Meine Ur-Ur-Ur-Enkel werden ein Archäologie-Studium brauchen, um zu verstehen, worüber wir uns hier ausgetauscht haben.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19978
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Australien & Neuseeland

Beitragvon H2O » So 1. Apr 2018, 08:01

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(01 Apr 2018, 01:13)

Wo sind die Windsors ein verbindendes Symbol. Ein verbindendes Symbol fuer unsere Nation ist unser Konsens untereinander.

Uebrigens ist die Mehrheit jetzt fuer eine Republik. 51% (Umfrage in 2016) und auf beiden Seiten der Politik, Opposition und Regierung, ist die Stimmung Pro Republik.

Nur eine Frage der Zeit und wir pensionieren den britischen Monarchen wer immer es sein mag. Solange Lizzy Koenigin ist wird es nicht passieren. Zuviel gerechtfertigter Respekt fuer die Frau. Uebrigens hat Lizzy selbst angedeuted das Australien sich von der Krone Englands abnabeln sollte.


Niemand wird die Australier daran hindern, sich auch gefühlsmäßig vom Mutterland zu lösen. Ich sehe das so, daß damit ein Element der ganz selbstverständlichen Sicherheit verloren gehen wird. Dann wird es in Zukunft Verträge geben, die man hält oder bricht, je nach Großwetterlage. In Europa rücken wir zusammen, um in der sich so schnell verändernden Welt zu überleben. Wir versuchen, mit wechselndem Erfolg ein europäisches Gemeinschaftsgefühl zu entwickeln. Australier rücken dann eben ab... bis irgendwann der Groschen fällt.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1217
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Australien & Neuseeland

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 1. Apr 2018, 08:47

Skull hat geschrieben:(01 Apr 2018, 07:58)

Ich dachte immer, das das Staatsoberhaupt in Australien der formale Oberbefehlshaber der Armee wäre. :D

Und das Australien in mehr oder weniger allen Konflikten, wo die Briten dabei waren,
auch immer kleinere Kontingente zu Verfügung stellten...
In der neueren Zeit seien da Afghanistan und Irak genannt...

mfg


In Afghanistan und Irak waren wir als Verbuendete der USA genauso wie damals Vietnam und ob australische Truppen irgendwo eingesetzt werden bestimmt unser Parlament und sonst niemand.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1217
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Australien & Neuseeland

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 1. Apr 2018, 08:49

H2O hat geschrieben:(01 Apr 2018, 09:01)

Niemand wird die Australier daran hindern, sich auch gefühlsmäßig vom Mutterland zu lösen. Ich sehe das so, daß damit ein Element der ganz selbstverständlichen Sicherheit verloren gehen wird. Dann wird es in Zukunft Verträge geben, die man hält oder bricht, je nach Großwetterlage. In Europa rücken wir zusammen, um in der sich so schnell verändernden Welt zu überleben. Wir versuchen, mit wechselndem Erfolg ein europäisches Gemeinschaftsgefühl zu entwickeln. Australier rücken dann eben ab... bis irgendwann der Groschen fällt.


Das Mutterland gibt uns keinerlei Sicherheit. Dazu ist es zu klein und unbedeutend. Die Partnerschaft mit Europa, der USA und den freien Laendern Suedoostasien gibt uns SWicherheit. Ja wir ruecken ab Richtung Asien. Der Groschen ist schon gefallen wo unsere Zukunft liegt!
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19978
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Australien & Neuseeland

Beitragvon H2O » So 1. Apr 2018, 09:36

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(01 Apr 2018, 09:49)

Das Mutterland gibt uns keinerlei Sicherheit. Dazu ist es zu klein und unbedeutend. Die Partnerschaft mit Europa, der USA und den freien Laendern Suedoostasien gibt uns SWicherheit. Ja wir ruecken ab Richtung Asien. Der Groschen ist schon gefallen wo unsere Zukunft liegt!


Ja, warum soll Australien nicht Teil Süd-Ost-Asiens werden.

Ich habe nur einmal die volkreichsten Staaten 2017 in der Umgebung Australiens aufgeschrieben:

    China 1,4 Mrd
    Indien 1,3 Mrd
    Indonesien 260 Mio
    Bangladesh 163 Mio
    Japan 126 Mioi
    Philippinen 106 Mio
    Vietnam 83 mio
    Korea 76 Mio
    Thailand 60 Mio
    Malaysia 32 Mio
    Australien 25 Mio

Das ist natürlich ein riesiger Markt für australische Produkte. :)

Die EU bringt ungefähr 450 Mio zusammen. Das soll in 2050 in der Größenordnung 5% der Weltbevölkerung sein.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 18754
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Australien & Neuseeland

Beitragvon Skull » So 1. Apr 2018, 17:21

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(01 Apr 2018, 09:47)

und ob australische Truppen irgendwo eingesetzt werden bestimmt unser Parlament und sonst niemand.

Das bestreitet ja niemand. :)

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1965
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Australien & Neuseeland

Beitragvon watisdatdenn? » So 1. Apr 2018, 19:07

Meine Frau ist ein großer Fan von Australien.
Für uns ist es der Plan B nach Australien auszuwandern, wenn es in Deutschland zu schlimm wird.

Was braucht man um in Australien einzuwandern?
Ist ein deutscher Doktortitel und/oder Diplom etwas in Australien wert? Oder sollte man sicherheitshalber einen Master dranfügen?
Hilft es beim einwandern, wenn man Geld mitbringen kann?

Wie war es bei dir?
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1217
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Australien & Neuseeland

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 2. Apr 2018, 00:58

watisdatdenn? hat geschrieben:(01 Apr 2018, 20:07)

Meine Frau ist ein großer Fan von Australien.
Für uns ist es der Plan B nach Australien auszuwandern, wenn es in Deutschland zu schlimm wird.

Was braucht man um in Australien einzuwandern?
Ist ein deutscher Doktortitel und/oder Diplom etwas in Australien wert? Oder sollte man sicherheitshalber einen Master dranfügen?
Hilft es beim einwandern, wenn man Geld mitbringen kann?

Wie war es bei dir?


Um hier auszuwandern braucht man keinen Doktortitel. Unser Elektriker wanderte vor 9 Jahren aus Dem Schwarzwald nach hier aus und hat ein bluehendes Handwerksgeschaeft mit 6 Angestellten. Geld mitbringen hilft immer. Es gibt eine Vielzahl von Berufen, wie zB Krankenpfleger, die Bevorzugung bei der Einwanderung bekommen. Das ganze ist ein Punkte System. Je mehr Punkte desto besser die Chancen. Von der australischen Botschaft kannst du Informationen bekommen. Diese sind sicher auch auf deren Web Seite abrufbar.

Englische Sprachkenntnisse sind nicht unbedingt Voraussetzung aber ein grosses Plus
Polizeiliches Fuehrungszeugnis ist ein Muss. Wer Vorstrafen hat braucht erst gar nicht anfragen.
Ein Beruf an dem in Australien ein Mangel herrscht ist ein riesiges Plus (Liste von der Botschaft erhaeltlich)
Gute Gesundheit ist Voraussetzung. Waehrend des Genehmigungsprozesses verlangt die Botschaft ein Gesundheitszeugnis von einem von der Botschaft bestellten Arztes
Wie bei einer Stellenbewerbung ist es wichtig das man begruendet warum man nach Australien auswandern will und was man dem Land bringen kann. Kenntnisse, geographisch, kulturell, politisch und geschichtlich sind wuenschenswert.
Bescheinigungen von Banken ueber Vermoegen, Schulden werden oft verlangt
Charakterzeugnisse sind erwuenscht

Ich hatte es relativ einfach. Ich lernte eine Australierin in Griechenland im Urlaub kennen und wir heirateten.

Mein Antrag wurde innerhalb 6 Monaten genehmigt. Ich musste auch die obengenannten Voraussetzungen erfuellen. Mein Plus war natuerlich die Ehe mit einer Australierin aber auch mein Beruf im Aussenhandelsbereich und entsprechendes abgeschlossenes Studium, fliessend Englische Sprachkenntnisse und gute Kenntnisse ueber das Land.

Bevor ich den Antrag stellte reiste ich nach Australien und sondierte die Anstellungsmoeglichkeiten. Eine internationale Firma hat mir nach Interviews einen Brief zugestellt in dem sie mir eine Anstellung anboten falls ich nach Australien komme. Das war 3/4 der Miete fuer die Genehmigung.

Wenn ihr serioes seid empfehle ich euch in Australien einige Zeit zu verbringen und euch gut umzuschauen, damit ihr in etwa eine Vorstellung habt wo ihr leben wollt. Australien ist ein sehr grosses Land und es ist wichtig das man weiss wo man sich niederlassen will. Natuerlich sind beruflich die Grosstaedte insbesondere Sydney und Melbourne am Besten. Aber will man in einer 4 Millionen Stadt leben? Perth ist sehr schoen aber 4 Flugstunden vom Rest Australiens entfernt? Wie waere es in einer Kleinstadt auf dem Land? Wem das gefaellt und zufaellig Dr Med ist der ist mehr als willkommen. Wie gesagt man braucht klare Vorstellungen wo man leben will und was man machen will. Sind Kinder dabei ,spielen auch die Bildungsmoeglichkeiten also Schulen, Gymnasien, Unis ein wichtiges Entscheidungskriterium. Dies ist wichtig fuer den Einwanderer, damit er nicht entauescht ist. A propos Entaueschung. Es ist unumgaenglich das es irgendwann Momente gibt wo man sich sagt "Mein Gott warum bin ich blos ausgewandert" Das ist normal, da muss man durch.

Hoffe ich konnte helfen.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1965
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Australien & Neuseeland

Beitragvon watisdatdenn? » Mi 4. Apr 2018, 15:02

Top! Vielen Dank für den mehr als ausführlichen Bericht und die Tipps!

Bist du selbst schon Australier?
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1217
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Australien & Neuseeland

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 5. Apr 2018, 00:54

watisdatdenn? hat geschrieben:(04 Apr 2018, 16:02)

Top! Vielen Dank für den mehr als ausführlichen Bericht und die Tipps!

Bist du selbst schon Australier?


Seit 28 Jahren hier und seit 25 Jahren australische Staatsangehoerigkeit.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13966
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Australien & Neuseeland

Beitragvon Billie Holiday » Do 5. Apr 2018, 06:47

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(05 Apr 2018, 01:54)

Seit 28 Jahren hier und seit 25 Jahren australische Staatsangehoerigkeit.


Wie ist es mit Rentnern, die ihren Lebensabend in Australien verbringen wollen? Also die Geld mitbringen, aber nicht mehr arbeiten? :?:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1217
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Australien & Neuseeland

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 5. Apr 2018, 06:54

Billie Holiday hat geschrieben:(05 Apr 2018, 07:47)

Wie ist es mit Rentnern, die ihren Lebensabend in Australien verbringen wollen? Also die Geld mitbringen, aber nicht mehr arbeiten? :?:


Da bin ich mir nicht sicher.

Ich denke wenn du nachweisen kannst, das du fuer dich selbst sorgen kannst es moeglich ist das du eine Aufenthaltsgenehmigung bekommst. Muesstest mal deswegen direlt bei der australischen Botschaft in Belin anfragen.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19978
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Australien & Neuseeland

Beitragvon H2O » Do 5. Apr 2018, 07:10

Billie Holiday hat geschrieben:(05 Apr 2018, 07:47)

Wie ist es mit Rentnern, die ihren Lebensabend in Australien verbringen wollen? Also die Geld mitbringen, aber nicht mehr arbeiten? :?:


Ich kann mir vorstellen, daß das aufnehmende Land den Nachweis einer sehr leistungsfähigen Kranken- und Pflegeversicherung verlangt; mit Staatsangehörigkeit würde ich etwa so rechnen wie mit einem 6er im Lotto. In der EU bleiben... da nützt Ihnen Ihre EU-Bürgerschaft zwischen Nordkap und den Kanarischen Inseln und zwischen Zypern und den Azoren.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 18754
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Australien & Neuseeland

Beitragvon Skull » Do 5. Apr 2018, 07:13

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(05 Apr 2018, 07:54)

Da bin ich mir nicht sicher.

Ich denke wenn du nachweisen kannst, das du fuer dich selbst sorgen kannst
es moeglich ist das du eine Aufenthaltsgenehmigung bekommst.

Yepp. Ist so. :)

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19978
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Australien & Neuseeland

Beitragvon H2O » Do 5. Apr 2018, 08:04

Skull hat geschrieben:(05 Apr 2018, 08:13)

Yepp. Ist so. :)

mfg


Das wäre aus meiner Sicht aber ungewöhnlich großzügig gegenüber Rentnern. Die Wahrscheinlichkeit, daß ältere Menschen womöglich jahrelang kostenträchtige Pflege- und Gesundheitsleistungen benötigen, ist ja nicht vernachlässigbar.

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast