Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8528
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon imp » Mi 28. Nov 2018, 10:19

Alana4 hat geschrieben:(28 Nov 2018, 10:14)

Wir schei***** auf Trends. Meine Kinder lieben "Tote Oma"!

Trends kann man nur machen, indem man ihnen nicht folgt und selbst sein Handeln bestimmt ;)
Was mir aufgefallen ist, über die Jahre benutze ich immer weniger industrielle Gewürzmischungen. Ich mische selbst, gelegentlich aus eigenem Anbau oder aus der frischen Pflanze, vieles aber auch aus industriell hergestellten Trockengewürzen. Das wird hier aber langsam zu kulinarisch. Wir sollten vielleicht Beispiele aus dem Nonfood-Bereich wählen.
It's only words
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1842
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Raskolnikof » Mi 28. Nov 2018, 13:21

imp hat geschrieben:(28 Nov 2018, 09:41)

Heute sind viele Schlachtprodukte verpönt.

An dieser Stelle muss ich etwas loswerden. Meine Frau und ich stehen geduldig an der Fleischertheke im Edeka-Supermarkt. Meine Frau fragt nach Rinderleber, die die Verkäuferin erst aus dem Kühllager holen muss. Sie kommt mit einer Schale mit Leber zurück und zählt für uns vier Scheiben so in eine Tüte, dass wir die Größe begutachten können. Neben uns steht eine Mutter mit zwei Kindern an der Ladentheke und wartet auf Bedienung. als da die Verkäuferin ein Stück Leber hochhölt ruft die Tochter laut: "Iih, was ist das denn?" Daraufhin flüstert ihr die Mutter etwas ins Ohr. Mit der Antwort der Mutter gibt sich das Kind aber nicht zufrieden. Das Mädchen spricht daraufhin für alle Umstehenden laut vernehmlich meine Frau an. "Seid ihr wirklich so arm, dass ihr euch kein richtiges Fleisch kaufen könnt?"
Meiner Frau und mir war klar, welchen Unsinn diese verwöhnte bzw. dämliche Mutter ihrer Tochter da erzählt hatte. Erst wollte ich daraufhin dieser Mutter eine Antwort verpassen, die evtl. strafrechtlich relevant gewesen wäre. Als diese dann aber zwei fertige Frikadellen verlangte konnte ich nur noch laut lachen.
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8528
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon imp » Mi 28. Nov 2018, 14:14

Raskolnikof hat geschrieben:(28 Nov 2018, 13:21)

An dieser Stelle muss ich etwas loswerden. Meine Frau und ich stehen geduldig an der Fleischertheke im Edeka-Supermarkt. Meine Frau fragt nach Rinderleber, die die Verkäuferin erst aus dem Kühllager holen muss. Sie kommt mit einer Schale mit Leber zurück und zählt für uns vier Scheiben so in eine Tüte, dass wir die Größe begutachten können. Neben uns steht eine Mutter mit zwei Kindern an der Ladentheke und wartet auf Bedienung. als da die Verkäuferin ein Stück Leber hochhölt ruft die Tochter laut: "Iih, was ist das denn?" Daraufhin flüstert ihr die Mutter etwas ins Ohr. Mit der Antwort der Mutter gibt sich das Kind aber nicht zufrieden. Das Mädchen spricht daraufhin für alle Umstehenden laut vernehmlich meine Frau an. "Seid ihr wirklich so arm, dass ihr euch kein richtiges Fleisch kaufen könnt?"
Meiner Frau und mir war klar, welchen Unsinn diese verwöhnte bzw. dämliche Mutter ihrer Tochter da erzählt hatte. Erst wollte ich daraufhin dieser Mutter eine Antwort verpassen, die evtl. strafrechtlich relevant gewesen wäre. Als diese dann aber zwei fertige Frikadellen verlangte konnte ich nur noch laut lachen.

Dass Leber nicht jedem schmeckt, besonders häufig Kindern nicht, kann man sich schon denken. Von allen Innereien gilt diese aber am ehesten noch als Delikatesse. Stell dir vor, du hättest Blut, Kutteln, Lunge oder sowas gewollt :D
It's only words
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3264
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Ammianus » Mi 28. Nov 2018, 16:27

Ich hab als Kind Leber geliebt. Schön mit Zwiebeln, Kartoffelmus und zerlassener Butter. Oder Schmornierchen oder Lungenhaschee ...
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13639
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Milady de Winter » Mi 28. Nov 2018, 16:52

imp hat geschrieben:(28 Nov 2018, 14:14)

Dass Leber nicht jedem schmeckt, besonders häufig Kindern nicht, kann man sich schon denken. Von allen Innereien gilt diese aber am ehesten noch als Delikatesse. Stell dir vor, du hättest Blut, Kutteln, Lunge oder sowas gewollt :D

Als Kind geht man meiner Erfahrung nach unbedarfter an sowas ran. Ich hab z.B. als Kind gerne Leberknödelsuppe gegessen. Heute fass ich das nicht mehr an. Oder auch mal saure Lunge (war's, glaub ich) probiert... und das beste war "Katzerg'schraa" (hat mein Vater hin und wieder gemacht) - zu deutsch: "Katzengeschrei". Ich dachte die längste Zeit, das wäre tatsächlich Katzenfleisch. Und ich war überrascht, wie gut es mir schmeckte. Stellte sich dann raus, es war Rindfleisch (das als Suppenfleisch diente), klein geschnitten und in einer Pfanne mit Zwiebeln angebraten.

Aus Prinzip boykottiere ich z.B. alles, was mich anekelt. Egel, ob ich es schon mal gegessen hab oder nicht.
- When he called me evil I just laughed -
Uffhausen
Beiträge: 388
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 22:33

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Uffhausen » Mi 28. Nov 2018, 21:16

Ich boykottiere seit einigen Wochen "Rewe To Go" - vor dem Umbau versicherte mir die Tankstellen-Pächterin, dass dann alles "billiger" würde; freilich nicht so "billig" wie im normalen Supermarkt, aber merklich "billiger" als zuvor. Tatsächlich wurde dann aber alles DEUTLICH TEURER. Insbesondere die Backwaren, bspw. der Preis einer Brezel oder Laugenstange stieg von 0,90€ auf 1,15€ - obleich du sie dir nun selbst "angeln" und eintüten musst (Umstellung zu SB) und zusätzlich die Qualität zum Kotzen geworden ist, da die Backwaren in den luftdichten Plexiglas-Würfeln eine gummiartige Konsistenz annehmen und genauso schmecken. Alle No-Name-Produkte wurden aus dem Sortiment genommen und durch teure Marken-Produkte ersetzt. Sprudel-, Saft- oder Limonaden-Getränke vom regionalen Großhhersteller aus der Nachbarstadt gibt es gar nicht mehr, nur noch entsprechende, überzuckerte Produkte von Coca-Cola, Nestlé & Co.
Besonders stolz ist man darauf, jetzt auch "frisches" Obst anzubieten - selbiges beschränkt sich aber nur auf Bananen und Äpfel. Das restliche Obstsortiment ist geschält, gewürfelt, verfeinert und in Plastikschachteln abgepackt. Igitt. Hatten sie vorher auch schon - nur halt nicht von Rewe! :rolleyes:

Bin früher gern bei der Aral einkaufen gewesen - klar war's früher schon teuer, aber für mich auch praktisch, weil direkt gegenüber meiner Arbeitsstelle gelegen. Konntest dir geschwind was für die Pause holen oder am Sonntag knusprige Brötchen kaufen. Jetzt muss ich mir halt gleich was von zuhause mitbringen und sonntags dem Umweg zum Bäcker in der Innenstadt in Kauf nehmen.
"Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen." Erich Kästner
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8528
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon imp » Do 29. Nov 2018, 08:00

Diese Tankstellenwürste, die einen halben Tag im warmen Topf liegen, kosten manchmal 6 Euro und schmecken nicht gut.
It's only words
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1842
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Raskolnikof » Do 29. Nov 2018, 09:37

Ich boykottiere alle privaten Fernsehkanäle weil ich mich nicht länger mit der dämlichen Werbung bei Spielfilmen am Abend berieseln lassen will und da die Verblödungssendungen für bildungsferne und einfach strukturierte Menschen immer mehr zunehmen. ich habe dafür sämtliche privaten Kanäle aus unseren beiden Geräten aus der Programmierung rausgelöscht. So habe ich immer noch 20 Programme. Das reicht mir.
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Odin1506
Beiträge: 2144
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Odin1506 » Do 29. Nov 2018, 09:40

Amerikanische Auto´s. Die rosten einem unter dem Hintern weg.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Alana4
Beiträge: 3001
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:09
Benutzertitel: ausgependelt glücklich
Wohnort: Großstadt

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Alana4 » Do 29. Nov 2018, 10:14

mir ist noch etwas eingefallen: ich boykottiere Weihnachsmärkte! Mir geht dieses Gedudel auf den Keks, mir geht dieser Ramsch auf den Keks.
Ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung! Aber meine Tastatur hat damit manchmal Probleme.
Odin1506
Beiträge: 2144
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Odin1506 » Do 29. Nov 2018, 10:18

Alana4 hat geschrieben:(29 Nov 2018, 10:14)

mir ist noch etwas eingefallen: ich boykottiere Weihnachsmärkte! Mir geht dieses Gedudel auf den Keks, mir geht dieser Ramsch auf den Keks.


Die größte Strafe auf den Weihnachtsmärkten ist:


Das dudelt an allen Ecken und Enden.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4044
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon becksham » Do 29. Nov 2018, 10:27

Alana4 hat geschrieben:(29 Nov 2018, 10:14)

mir ist noch etwas eingefallen: ich boykottiere Weihnachsmärkte! Mir geht dieses Gedudel auf den Keks, mir geht dieser Ramsch auf den Keks.

Ich boykottiere Weihnachtsmärkte, auf denen ich Eintritt zahlen soll. Das geht mir zu weit.
Benutzeravatar
Alana4
Beiträge: 3001
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:09
Benutzertitel: ausgependelt glücklich
Wohnort: Großstadt

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Alana4 » Do 29. Nov 2018, 10:53

becksham hat geschrieben:(29 Nov 2018, 10:27)

Ich boykottiere Weihnachtsmärkte, auf denen ich Eintritt zahlen soll. Das geht mir zu weit.


Aber Aber! wo ist denn Deine Verantwortung als "Verbraucher"? Du bist zuständig für exorbitante Umsatzzahlen, ohne die dieses Land auch zu Weihnachten nicht existieren kann. Umsatz! Egal um welchen Preis errungen und egal wofür! Und wenn dazu gehört, nicht nur den Ramsch zu verhökern sondern zusätzliches Kundengeld via Eintritt abzugreifen....die Verbraucher haben es ja!- dann tue Deine Pflicht! Was ist denn das für eine Einstellung....also mal ehrlich...... wegen dem büschen Eintritt..... ;)
Ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung! Aber meine Tastatur hat damit manchmal Probleme.
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4044
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon becksham » Do 29. Nov 2018, 10:54

Alana4 hat geschrieben:(29 Nov 2018, 10:53)

Aber Aber! wo ist denn Deine Verantwortung als "Verbraucher"? Du bist zuständig für exorbitante Umsatzzahlen, ohne die dieses Land auch zu Weihnachten nicht existieren kann. Umsatz! Egal um welchen Preis errungen und egal wofür! Und wenn dazu gehört, nicht nur den Ramsch zu verhökern sondern zusätzliches Kundengeld via Eintritt abzugreifen....die Verbraucher haben es ja!- dann tue Deine Pflicht! Was ist denn das für eine Einstellung....also mal ehrlich...... wegen dem büschen Eintritt..... ;)

Ich tue ja meine Pflicht am Glühweinstand. Mehr jibbet nich. :D
Benutzeravatar
Alana4
Beiträge: 3001
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:09
Benutzertitel: ausgependelt glücklich
Wohnort: Großstadt

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Alana4 » Do 29. Nov 2018, 11:01

becksham hat geschrieben:(29 Nov 2018, 10:54)

Ich tue ja meine Pflicht am Glühweinstand. Mehr jibbet nich. :D


Na gut, wenn du ordentlich konsumierst, dann mag das gelten. :D
Ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung! Aber meine Tastatur hat damit manchmal Probleme.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8528
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon imp » Do 29. Nov 2018, 11:56

Alana4 hat geschrieben:(29 Nov 2018, 10:14)

mir ist noch etwas eingefallen: ich boykottiere Weihnachsmärkte! Mir geht dieses Gedudel auf den Keks, mir geht dieser Ramsch auf den Keks.

Ich mag's. Ich mag den Geruch und das Gewusel und den Glühwein und die Musik und die jungen Frauen mit albernen roten Blinkemützen und kurzen Röcken zu dicken Jacken. Es sollte aber nicht zu voll werden. Zu viel Gedränge ist dann nicht mehr gemütlich.
It's only words
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5424
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Zunder » Fr 30. Nov 2018, 23:58

Alana4 hat geschrieben:(29 Nov 2018, 10:14)

mir ist noch etwas eingefallen: ich boykottiere Weihnachsmärkte! Mir geht dieses Gedudel auf den Keks, mir geht dieser Ramsch auf den Keks.

Ich boykottiere keine Weihnachtsmärkte. Ich gehe da gar nicht erst hin.
Beim Geruch von Glühwein kommt mir das Kotzen.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2794
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Ger9374 » Sa 1. Dez 2018, 01:30

Ich boykottiere Weihnachtsmusik.
Jedes Jahr gnadenlos alle Sender rauf und runter!
Ich meine weniger ist oft mehr.
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast