Der Zusammenhang zwischen Kapitalismus und katholischer Kirche!

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7118
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Der Zusammenhang zwischen Kapitalismus und katholischer Kirche!

Beitragvon Rote_Galaxie » Do 26. Okt 2017, 21:49

Bis zum heutigen Tag hat die katholische Kirche sich immer weiter von der ursprunglichen Lehre Jesu Christi entfernt,
sodass man kaum noch erkennen kann, dass sie angeblich einst die Wurzel des Christentums war.
Die katholische Kirche hat im Lauf ihrer Geschichte unfassbares Leid erzeugt.

Man bedenke den Ablasshandel, die Inquisition, die Kreuzzüge.
Doch das Motiv war stets das Gleiche. Die Vernichtung derer, die die oligarchischen Strukturen innerhalb der Kirche bedrohen.
Der Geheimdienst des Vatikans fördert durch die Ideologie der Angst einen Glauben der sich lediglich darauf begründet, nicht
in die Hölle zu kommen wenn man tut was die "Autorität" des Papstes will.

Der Kapitalismus ist ein Bruder der katholischen Kirche. Denn die Gier der Kardinäle sowie die Furcht vor dem Verlust der Kontrolle
stellen eine deutliche Sprache wieder, Wissenschaftler die sich gegen diese Diktatur aufgelehnt haben bezahlten dies teilweise mit ihrem Leben.

Ich finde es ist Zeit mit diesem Unsinn zu brechen. Jeder ist selbst seine eigene Kirche, man braucht keine "Autorität" um dies festzustellen.
Aber was will man denn von Menschen erwarten, die bereitwillig das Blut Jesus "trinken" oder seinen Leib "essen".
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Der Zusammenhang zwischen Kapitalismus und katholischer Kirche!

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Do 26. Okt 2017, 23:17

Rote_Galaxie hat geschrieben:(26 Oct 2017, 22:49)

Bis zum heutigen Tag hat die katholische Kirche sich immer weiter von der ursprunglichen Lehre Jesu Christi entfernt,
sodass man kaum noch erkennen kann, dass sie angeblich einst die Wurzel des Christentums war.
Die katholische Kirche hat im Lauf ihrer Geschichte unfassbares Leid erzeugt.

Man bedenke den Ablasshandel, die Inquisition, die Kreuzzüge.
Doch das Motiv war stets das Gleiche. Die Vernichtung derer, die die oligarchischen Strukturen innerhalb der Kirche bedrohen.
Der Geheimdienst des Vatikans fördert durch die Ideologie der Angst einen Glauben der sich lediglich darauf begründet, nicht
in die Hölle zu kommen wenn man tut was die "Autorität" des Papstes will.

Der Kapitalismus ist ein Bruder der katholischen Kirche. Denn die Gier der Kardinäle sowie die Furcht vor dem Verlust der Kontrolle
stellen eine deutliche Sprache wieder, Wissenschaftler die sich gegen diese Diktatur aufgelehnt haben bezahlten dies teilweise mit ihrem Leben.

Ich finde es ist Zeit mit diesem Unsinn zu brechen. Jeder ist selbst seine eigene Kirche, man braucht keine "Autorität" um dies festzustellen.
Aber was will man denn von Menschen erwarten, die bereitwillig das Blut Jesus "trinken" oder seinen Leib "essen".

ich hab fast die hälfte von dem scheiß gelesen, was mich jetzt daran erinnert hat, dass ich dringend meine videothek aufräumen muss und zwar bevor ich den scheiß zu ende lese...- :p
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 826
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Benutzertitel: neoliberal
Wohnort: Tiobraid Árann

Re: Der Zusammenhang zwischen Kapitalismus und katholischer Kirche!

Beitragvon twilight » Fr 27. Okt 2017, 02:43

Unglaublich was Kommunisten so im Kopf rumgeht.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6258
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Der Zusammenhang zwischen Kapitalismus und katholischer Kirche!

Beitragvon Ein Terraner » Fr 27. Okt 2017, 12:27

Die Katholische Kirche ist der größte Konzern der Welt, natürlich geht es da nur um Geld. Um was soll es denn sonst gehen ?
Licht und Dunkel

Artikel 13, Save the Internet Petition: https://www.change.org/p/stoppt-die-zen ... loadfilter
Was ist Artikel 13? https://www.youtube.com/watch?v=1DKk69J5pb4
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 1668
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13

Re: Der Zusammenhang zwischen Kapitalismus und katholischer Kirche!

Beitragvon BlueMonday » Fr 27. Okt 2017, 12:39

Oh mal wieder einen neues Fass aufgemacht. Jetzt sind die Katholiken dran... dann wohl die Protestanten, jetzt im Lutherjahr, und dann arbeitet er sich bestimmt noch zu den Juden vor...

Ah und der arme Jesus muss auch herhalten.

Einfach mal Matthäus 25 lesen und verdauen:

Das Gleichnis vom anvertrauten Geld

14 Es ist wie mit einem Mann, der auf Reisen ging: Er rief seine Diener und vertraute ihnen sein Vermögen an. 15 Dem einen gab er fünf Talente Silbergeld, einem anderen zwei, wieder einem anderen eines, jedem nach seinen Fähigkeiten. Dann reiste er ab. Sofort 16 begann der Diener, der fünf Talente erhalten hatte, mit ihnen zu wirtschaften, und er gewann noch fünf dazu. 17 Ebenso gewann der, der zwei erhalten hatte, noch zwei dazu. 18 Der aber, der das eine Talent erhalten hatte, ging und grub ein Loch in die Erde und versteckte das Geld seines Herrn. 19 Nach langer Zeit kehrte der Herr zurück, um von den Dienern Rechenschaft zu verlangen. 20 Da kam der, der die fünf Talente erhalten hatte, brachte fünf weitere und sagte: Herr, fünf Talente hast du mir gegeben; sieh her, ich habe noch fünf dazugewonnen. 21 Sein Herr sagte zu ihm: Sehr gut, du bist ein tüchtiger und treuer Diener. Du bist im Kleinen ein treuer Verwalter gewesen, ich will dir eine große Aufgabe übertragen. Komm, nimm teil an der Freude deines Herrn! 22 Dann kam der Diener, der zwei Talente erhalten hatte, und sagte: Herr, du hast mir zwei Talente gegeben; sieh her, ich habe noch zwei dazugewonnen. 23 Sein Herr sagte zu ihm: Sehr gut, du bist ein tüchtiger und treuer Diener. Du bist im Kleinen ein treuer Verwalter gewesen, ich will dir eine große Aufgabe übertragen. Komm, nimm teil an der Freude deines Herrn! 24 Zuletzt kam auch der Diener, der das eine Talent erhalten hatte, und sagte: Herr, ich wusste, dass du ein strenger Mann bist; du erntest, wo du nicht gesät hast, und sammelst, wo du nicht ausgestreut hast; 25 weil ich Angst hatte, habe ich dein Geld in der Erde versteckt. Hier hast du es wieder. 26 Sein Herr antwortete ihm: Du bist ein schlechter und fauler Diener! Du hast doch gewusst, dass ich ernte, wo ich nicht gesät habe, und sammle, wo ich nicht ausgestreut habe. 27 Hättest du mein Geld wenigstens auf die Bank gebracht, dann hätte ich es bei meiner Rückkehr mit Zinsen zurückerhalten. 28 Darum nehmt ihm das Talent weg und gebt es dem, der die zehn Talente hat! 29 Denn wer hat, dem wird gegeben, und er wird im Überfluss haben; wer aber nicht hat, dem wird auch noch weggenommen, was er hat. 30 Werft den nichtsnutzigen Diener hinaus in die äußerste Finsternis! Dort wird er heulen und mit den Zähnen knirschen.


Vom Paulus, mit dem das Christentum so richtig losging, mal ganz zu schweigen.
But who would build the roads?
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6197
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Der Zusammenhang zwischen Kapitalismus und katholischer Kirche!

Beitragvon unity in diversity » Fr 27. Okt 2017, 13:03

Ein Terraner hat geschrieben:(27 Oct 2017, 13:27)

Die Katholische Kirche ist der größte Konzern der Welt, natürlich geht es da nur um Geld. Um was soll es denn sonst gehen ?

Die Hirten des katholischen Sektenkonzerns sollen sich allzu oft an unschuldigen Meßdienern vergangen haben.
Dagegen hülfe die Aufhebung des Zölibats.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Polibu und 1 Gast