Perfides Spiel mit der Sprache

Moderator: Moderatoren Forum 9

pikant
Beiträge: 50139
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Perfides Spiel mit der Sprache

Beitragvon pikant » Do 29. Dez 2016, 10:52

Helmuth_123 hat geschrieben:(29 Dec 2016, 10:03)

Was ist mit dem Konzept des Ständestaats in Österreich von 1934 bis 1938? Ist das rechtsextrem? Ist es nationalsozialistisch? Was ist mit dem italienischen Faschismus? Ist der rechtsextrem? Ist der nationalsozialistisch? Was ist mit Vichy-Frankreich? Ist es rechtsextrem? Ist es nationalsozialistisch?


ales Regimes, die auf Rassismus, Faschismus und Menschenfeindlichkeit gesetzt haben - brauchen wir nicht!

bitte Demokratie - ja!
pikant
Beiträge: 50139
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Perfides Spiel mit der Sprache

Beitragvon pikant » Do 29. Dez 2016, 10:54

Helmuth_123 hat geschrieben:(29 Dec 2016, 10:16)

Das Konzept von Menschenrassen und der Rassismus sind älter als der Nationalsozialismus . Nicht alle Rassisten sind Nationalsozialisten.


Rassismus kann man nicht dadurch relativieren oder verharmlosen, indem man mit der Keule des Nationalsozialismus kommt!
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 3923
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Perfides Spiel mit der Sprache

Beitragvon Selina » Do 29. Dez 2016, 10:56

Helmuth_123 hat geschrieben:(29 Dec 2016, 10:50)

Diese Betrachtungsweise erscheint mir nicht sehr differenziert. Ist aber auch nicht schlimm, da in diesem Forum nur Meinungen ausgetauscht werden.


Ok, dann versuch es mal zu differenzieren. Bin immer offen für Argumente.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Helmuth_123
Beiträge: 8420
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 18:51
Wohnort: Thüringen

Re: Perfides Spiel mit der Sprache

Beitragvon Helmuth_123 » Do 29. Dez 2016, 10:59

pikant hat geschrieben:(29 Dec 2016, 10:52)

ales Regimes, die auf Rassismus, Faschismus und Menschenfeindlichkeit gesetzt haben - brauchen wir nicht!

bitte Demokratie - ja!


Rassismus im Ständestaat? Das wäre mir neu. Aber ich habe da auch nur rudimentäre Wikipediakenntnisse. Ein Historiker oder Politikwissenschaftler, der sich mit dem Thema beschäftigt, hat da sicherlich deutlich mehr Ahnung.
„Nu da machd doch eiern Drägg alleene!“-Friedrich August III. zugeschrieben
„Konservativ ist, Dinge zu schaffen, die zu erhalten sich lohnt.“-Arthur Moeller van den Bruck
Benutzeravatar
Helmuth_123
Beiträge: 8420
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 18:51
Wohnort: Thüringen

Re: Perfides Spiel mit der Sprache

Beitragvon Helmuth_123 » Do 29. Dez 2016, 11:01

pikant hat geschrieben:(29 Dec 2016, 10:54)

Rassismus kann man nicht dadurch relativieren oder verharmlosen, indem man mit der Keule des Nationalsozialismus kommt!


Ich verharmlose nicht, ich stelle nur fest. Oder waren die Buren Nationalsozialisten oder die amerikanischen Sklavenhalter oder die Briten in ihren Kolonien? Bei allen findet man das Konzept von Menschenrassen, der Wertung von diesen Menschenrassen und von Rassismus.
„Nu da machd doch eiern Drägg alleene!“-Friedrich August III. zugeschrieben
„Konservativ ist, Dinge zu schaffen, die zu erhalten sich lohnt.“-Arthur Moeller van den Bruck
pikant
Beiträge: 50139
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Perfides Spiel mit der Sprache

Beitragvon pikant » Do 29. Dez 2016, 11:02

Helmuth_123 hat geschrieben:(29 Dec 2016, 10:59)

Rassismus im Ständestaat? Das wäre mir neu. Aber ich habe da auch nur rudimentäre Wikipediakenntnisse. Ein Historiker oder Politikwissenschaftler, der sich mit dem Thema beschäftigt, hat da sicherlich deutlich mehr Ahnung.


natuerlich, Fuersten bestimmen was ihre Untertanen tun und zu lassen haben
da waren halt nicht alle Menschen gleich vor dem Gesetz.
pikant
Beiträge: 50139
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Perfides Spiel mit der Sprache

Beitragvon pikant » Do 29. Dez 2016, 11:04

Helmuth_123 hat geschrieben:(29 Dec 2016, 11:01)

Ich verharmlose nicht, ich stelle nur fest. Oder waren die Buren Nationalsozialisten oder die amerikanischen Sklavenhalter oder die Briten in ihren Kolonien? Bei allen findet man das Konzept von Menschenrassen, der Wertung von diesen Menschenrassen und von Rassismus.


waren alles schlimme Rassisten und Sklavenhalter Verbrecher
dass nicht alle Rassisten Nationalsozialisten sind, weiss doch jeder und warum sie das hier wieder erwaehnen hat doch nur den Sinn den Rassismus kleinzuschreiben.
Benutzeravatar
Helmuth_123
Beiträge: 8420
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 18:51
Wohnort: Thüringen

Re: Perfides Spiel mit der Sprache

Beitragvon Helmuth_123 » Do 29. Dez 2016, 11:04

Selina hat geschrieben:(29 Dec 2016, 10:56)

Ok, dann versuch es mal zu differenzieren. Bin immer offen für Argumente.


Ich selbst kann auch nur Meinungen beisteuern. Und meine Meinung ist, dass man die verschiedenen rechten politischen Vorstellungen eben nicht in einen Topf werfen sollte und kann.
„Nu da machd doch eiern Drägg alleene!“-Friedrich August III. zugeschrieben
„Konservativ ist, Dinge zu schaffen, die zu erhalten sich lohnt.“-Arthur Moeller van den Bruck
pikant
Beiträge: 50139
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Perfides Spiel mit der Sprache

Beitragvon pikant » Do 29. Dez 2016, 11:06

Helmuth_123 hat geschrieben:(29 Dec 2016, 11:04)

Ich selbst kann auch nur Meinungen beisteuern. Und meine Meinung ist, dass man die verschiedenen rechten politischen Vorstellungen eben nicht in einen Topf werfen sollte und kann.


wer macht denn das hier?
niemand und ja einem Untertanen im Staedestaat ohne Rechte ist es faktisch egal, ob man das Rassismus nennt oder nicht.
das ist eine Staatsforum, die man als Demokrat nur widerlich finden kann.
Benutzeravatar
Helmuth_123
Beiträge: 8420
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 18:51
Wohnort: Thüringen

Re: Perfides Spiel mit der Sprache

Beitragvon Helmuth_123 » Do 29. Dez 2016, 11:30

pikant hat geschrieben:(29 Dec 2016, 11:02)

natuerlich, Fuersten bestimmen was ihre Untertanen tun und zu lassen haben
da waren halt nicht alle Menschen gleich vor dem Gesetz.


Fürsten? Meine Verkürzung hat wohl zur Verwirrung geführt. Mit Ständestaat, meine ich den österreichischen Ständestaat von 1934 bis 1938. Da gab es keine Fürsten. Ist aber egal. Hier scheint es um Meinungen zu gehen, nicht um objektive Auseinandersetzung mit einem Thema.
„Nu da machd doch eiern Drägg alleene!“-Friedrich August III. zugeschrieben
„Konservativ ist, Dinge zu schaffen, die zu erhalten sich lohnt.“-Arthur Moeller van den Bruck
pikant
Beiträge: 50139
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Perfides Spiel mit der Sprache

Beitragvon pikant » Do 29. Dez 2016, 11:35

Helmuth_123 hat geschrieben:(29 Dec 2016, 11:30)

Fürsten? Meine Verkürzung hat wohl zur Verwirrung geführt. Mit Ständestaat, meine ich den österreichischen Ständestaat von 1934 bis 1938. Da gab es keine Fürsten. Ist aber egal. Hier scheint es um Meinungen zu gehen, nicht um objektive Auseinandersetzung mit einem Thema.


ja Staatsstreich und dann hat man ohne Wahlen regiert und es gab keine Parteien - 1934-1938 war es eine Diktatur in Oesterreich
er regierte mit einem Ermaechtigungsgesetz aus dem ersten Weltkrieg

abstossend nur zu nennen!
Benutzeravatar
Helmuth_123
Beiträge: 8420
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 18:51
Wohnort: Thüringen

Re: Perfides Spiel mit der Sprache

Beitragvon Helmuth_123 » Do 29. Dez 2016, 11:45

pikant hat geschrieben:(29 Dec 2016, 11:04)

waren alles schlimme Rassisten und Sklavenhalter Verbrecher
dass nicht alle Rassisten Nationalsozialisten sind, weiss doch jeder und warum sie das hier wieder erwaehnen hat doch nur den Sinn den Rassismus kleinzuschreiben.


Etwas schon im Vorherein zu verteufeln, trägt nicht zur Objektivität bei. Solche Argumentationsmuster sind mir aber durchaus bekannt. Ich werde mich dann auch hier verabschieden.
„Nu da machd doch eiern Drägg alleene!“-Friedrich August III. zugeschrieben
„Konservativ ist, Dinge zu schaffen, die zu erhalten sich lohnt.“-Arthur Moeller van den Bruck
Benutzeravatar
Mari
Beiträge: 1668
Registriert: Di 13. Dez 2011, 10:04

Re: Perfides Spiel mit der Sprache

Beitragvon Mari » Do 29. Dez 2016, 11:50

Selina hat geschrieben:(29 Dec 2016, 10:41)

Antisemitismus und Rassismus war allen diesen Systemen und Strukturen eigen, wenn auch in unterschiedlicher Ausprägung. Die Deutschen waren die "Krönung" dieses gesamten europäischen Faschistengesindels...


Diese Gleichsetzung der Deutschen mit Faschistengesindel ist nichts anderes als ein perfides Spiel mit der Sprache, in diesem Fall plumper Rassismus.
LG Mari
Man kann ein ganzes Volk eine Zeit lang belügen, Teile eines Volkes dauernd betrügen, aber nicht das ganze Volk dauernd belügen und betrügen. (Abraham Lincoln)
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 3923
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Perfides Spiel mit der Sprache

Beitragvon Selina » Do 29. Dez 2016, 12:57

Mari hat geschrieben:(29 Dec 2016, 11:50)

Diese Gleichsetzung der Deutschen mit Faschistengesindel ist nichts anderes als ein perfides Spiel mit der Sprache, in diesem Fall plumper Rassismus.


Du weißt genau, dass in diesem Kontext natürlich die damaligen Deutschen gemeint waren. Und natürlich auch nur die, die sich zum so genannten "Nationalsozialismus" bekannten. Und das waren viele.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
pikant
Beiträge: 50139
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Perfides Spiel mit der Sprache

Beitragvon pikant » Do 29. Dez 2016, 13:01

Mari hat geschrieben:(29 Dec 2016, 11:50)

Diese Gleichsetzung der Deutschen mit Faschistengesindel ist nichts anderes als ein perfides Spiel mit der Sprache, in diesem Fall plumper Rassismus.


Nazi-Hitler vergessen?
in Sachen Faschismus mit Massenmord an einem ganzen Volk hat Deutschland eine schlimme Vergangenheit im letzten Jahrhundert aufzuweisen.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 3923
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Perfides Spiel mit der Sprache

Beitragvon Selina » Do 5. Jan 2017, 07:22

Was hat das Wort "postfaktisch" mit dem Rechtspopulismus zu tun? Diese und andere Fragen beantwortet Jürgen Trittin in diesem empfehlenswerten Interview:

https://www.freitag.de/autoren/philip-g ... ittelalter
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast