Wohin würdet ihr auswandern?

Moderator: Moderatoren Forum 9

Franzmannanwärter
Beiträge: 7
Registriert: Di 27. Mär 2018, 13:42

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon Franzmannanwärter » Di 27. Mär 2018, 15:52

H2O hat geschrieben:(27 Mar 2018, 15:59)

Ja, warum nicht? In Frankreich hat man aber die Qual der Wahl, wenn man ein gesichertes Einkommen hat.


Da haben sie nicht ganz Unrecht, ich sollte vielleicht noch anmerken dass die Lebenshaltungskosten in Frankreich im Durchschnitt höher sind als in der BRD, und die Löhne bei der gleichen Arbeit vom deutschen Niveau abweichen können, ein klassisches Beispiel wären etwa Lehrer, die ein recht bescheidenes Gehalt erhalten.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20135
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon H2O » Di 27. Mär 2018, 16:41

Franzmannanwärter hat geschrieben:(27 Mar 2018, 16:52)

Da haben sie nicht ganz Unrecht, ich sollte vielleicht noch anmerken dass die Lebenshaltungskosten in Frankreich im Durchschnitt höher sind als in der BRD, und die Löhne bei der gleichen Arbeit vom deutschen Niveau abweichen können, ein klassisches Beispiel wären etwa Lehrer, die ein recht bescheidenes Gehalt erhalten.


Ja, das habe ich "hautnah" erlebt bei einem Lehrerehepaar, er Lehrer in F, sie Lehrerin in D. Die haben sich aus wirtschaftlichen Gründen im Saarland grenznah angesiedelt... Als ich noch "Franzose" war - lang ist's inzwischen her - da konnte man in der Urlaubszeit erleben, wie die Preisschilder auf der Ware 20% höher gesetzt wurden. :cool: Damals gab es in F noch viele "Tante-Emma"-Läden. Damit ist es inzwischen wohl auch vorbei. In Deutschland herrscht schon ein ziemlich harter Wettbewerb der Handelsketten. Deshalb sind unsere Verbraucherpreise deutlich günstiger als in Italien oder auch Frankreich. Inzwischen kann ich nur D und PL wirklich vergleichen, weil ich seit fast 9 Jahren nur noch zwischen diesen beiden Ländern pendele.
Freimein49
Beiträge: 6
Registriert: Do 5. Apr 2018, 17:07

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon Freimein49 » Fr 6. Apr 2018, 11:11

Auswandern warum?? Jedes Land hat seine Licht und Schattenseiten.Seine angestammte Heimat ersetzt kein anderes Land [MOD]Unpassenden Vergleich entfernt...H2O
Alpha Centauri
Beiträge: 2626
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 16. Apr 2018, 21:58

Das perfekte Land gibt es ohnehin nicht, dass weiß aber jeder der über ein wenig Realitätssinn verfügt.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20135
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon H2O » Mo 16. Apr 2018, 22:31

Alpha Centauri hat geschrieben:(16 Apr 2018, 22:58)

Das perfekte Land gibt es ohnehin nicht, dass weiß aber jeder der über ein wenig Realitätssinn verfügt.


Vor allem kommt es wohl darauf an, daß man in einem fremden Land seinen Lebensunterhalt und mehr verdienen kann. Will sagen, je nach Fähigkeiten könnte man Länder sehr unterschiedlich bewerten. Der eine schreit nach IT-Fachleuten, der andere nach Holzfällern.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1234
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mi 18. Apr 2018, 06:29

Freimein49 hat geschrieben:(06 Apr 2018, 12:11)

Auswandern warum?? Jedes Land hat seine Licht und Schattenseiten.Seine angestammte Heimat ersetzt kein anderes Land [MOD]Unpassenden Vergleich entfernt...H2O


Es gibt vielerlei Gruende auszuwandern.

Diese Gruende sind individuell.

Bessere berufliche Chancen.
Mal was anderes probieren
Klima
Der Enge entfliehen
Wirtschaftliche Gruende
Umwelt
usw usw usw
Support the Australian Republican Movement
Alpha Centauri
Beiträge: 2626
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 18. Apr 2018, 11:24

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(18 Apr 2018, 07:29)

Es gibt vielerlei Gruende auszuwandern.

Diese Gruende sind individuell.

Bessere berufliche Chancen.
Mal was anderes probieren
Klima
Der Enge entfliehen
Wirtschaftliche Gruende
Umwelt
usw usw usw


Genaso ist es, ich wäre auch lieber im.Winter in.südlicheren Gefilden, hier ist es auch nur im.Frühling und Sommer erträglich, sonst viel zu kalt .

Klima und Umwelt sind für mich ein Hauptaugenmerk daneben politische Stabilität,Sprache,.Kultur und Mentalität,Abenteuer,wirtschaftliche Aspekte interessieren mich persönlich weniger,
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon Polibu » Mi 18. Apr 2018, 11:34

Für mich würde es nur einen Grund geben. Und das ist die Flüchtlingspolitik. Ansonsten bin ich zufrieden.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1234
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mi 18. Apr 2018, 12:04

Polibu hat geschrieben:(18 Apr 2018, 12:34)

Für mich würde es nur einen Grund geben. Und das ist die Flüchtlingspolitik. Ansonsten bin ich zufrieden.


:D :D :D Wohin?
Support the Australian Republican Movement
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon Polibu » Mi 18. Apr 2018, 12:10

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(18 Apr 2018, 13:04)

:D :D :D Wohin?


Wenn dann in die Schweiz oder nach Kanada.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20135
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon H2O » Mi 18. Apr 2018, 16:34

Polibu hat geschrieben:(18 Apr 2018, 13:10)

Wenn dann in die Schweiz oder nach Kanada.


Und das nur deshalb, weil Ihnen "die Flüchtlingspolitik" mißfällt? Ich lebe in einem Ballungsraum mit einer weit über dem Mittel liegenden Anzahl von Flüchtlingen mit und ohne Aufenthaltsrecht. Von den vielen Fremden merkt man sehr deutlich etwas im Stadtzentrum/Bahnhofsbereich. In meinem Wohnviertel gar nichts dergleichen. So gesehen lebe ich in Ihrer Schweiz oder Ihrem Kanada mitten in Deutschland.

Nach Pommern/Polen auf das platte Land verlegt habe ich nur, weil mir "Stadt" an sich auf den Zeiger geht. Und dort gab es günstigen und nett gelegenen Baugrund... vielleicht ein Schnäppchen. Das Wetter ist ungefähr wie hier in Norddeutschland auch.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1234
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mi 18. Apr 2018, 23:53

Polibu hat geschrieben:(18 Apr 2018, 13:10)

Wenn dann in die Schweiz oder nach Kanada.


Wenn dir die Fluechtlingspolitik in D missfaellt dann wirst du in Kanada sehr entauescht sein. Dort sind viele Menschen die nicht mitteleuropaeischen Ursprungs sind.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13972
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon Billie Holiday » Do 19. Apr 2018, 06:43

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(19 Apr 2018, 00:53)

Wenn dir die Fluechtlingspolitik in D missfaellt dann wirst du in Kanada sehr entauescht sein. Dort sind viele Menschen die nicht mitteleuropaeischen Ursprungs sind.


Das ist wahr. Vermutlich jedoch müssen sich Kanadas Schwule, Frauen und Juden dort nicht so viele Sorgen machen.
Oder gibt es dort auch wöchentlich, eher täglich, Messerattacken von Neubürgern auf Alteingesessene?
Und sind in Kanada die Muslime eine Gruppe von vielen, oder die dominante, die besonders auffällt?
Und sind Kanadas Medien voll mit Themen, die sich mit Islam und Muslime befassen, oder sind diese ein Thema von vielen? Haben in Kanada einzelne Gruppen Sonderwünsche, auf die Schulen und Unis Rücksicht nehmen müssen? Machen Kanadier sich Gedanken, ihre Feste umzubenennen, um einzelne Gruppen nicht zu beleidigen? Müssen Kanadier in ihrem Fortschritt zurückrudern wegen einzelner Gruppen, was z.B. die Gleichwertigkeit und Gleichstellung von Mann und Frau betrifft?
Gibt es in Kanada auch öfter mal Clantreffen, die in Massenschlägereien enden mit Großeinsatz der Polizei?
Oder ist die „Mischung“ dermaßen, dass keine einzelne Gruppe negativ auffällt?

Da ich mich mit Auswanderung nicht weiter befasse und auch Kanada höchstens als Reiseziel im Visir habe, habe ich da nicht so den Überblick, inwiefern man kanadische und deutsche/europäische Verhältnisse vergleichen kann.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20135
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon H2O » Do 19. Apr 2018, 07:00

[MOD] Bitte hier ab sofort davon ab zu sehen, immer wieder das Thema "Flüchtlinge" ein zu bauen. Ich werde ab sofort sämtliche Beiträge in die Ablage befördern, die das Thema in irgend einer Form wieder aufnehmen. Der Platz für das Thema Flüchtlinge befindet sich im Sammelstrang Flüchtlinge in Unterforum 2. H2O
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1234
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 19. Apr 2018, 10:51

Billie Holiday hat geschrieben:(19 Apr 2018, 07:43)

Das ist wahr. Vermutlich jedoch müssen sich Kanadas Schwule, Frauen und Juden dort nicht so viele Sorgen machen.
Oder gibt es dort auch wöchentlich, eher täglich, Messerattacken von Neubürgern auf Alteingesessene?
Und sind in Kanada die Muslime eine Gruppe von vielen, oder die dominante, die besonders auffällt?
Und sind Kanadas Medien voll mit Themen, die sich mit Islam und Muslime befassen, oder sind diese ein Thema von vielen? Haben in Kanada einzelne Gruppen Sonderwünsche, auf die Schulen und Unis Rücksicht nehmen müssen? Machen Kanadier sich Gedanken, ihre Feste umzubenennen, um einzelne Gruppen nicht zu beleidigen? Müssen Kanadier in ihrem Fortschritt zurückrudern wegen einzelner Gruppen, was z.B. die Gleichwertigkeit und Gleichstellung von Mann und Frau betrifft?
Gibt es in Kanada auch öfter mal Clantreffen, die in Massenschlägereien enden mit Großeinsatz der Polizei?
Oder ist die „Mischung“ dermaßen, dass keine einzelne Gruppe negativ auffällt?

Da ich mich mit Auswanderung nicht weiter befasse und auch Kanada höchstens als Reiseziel im Visir habe, habe ich da nicht so den Überblick, inwiefern man kanadische und deutsche/europäische Verhältnisse vergleichen kann.


Man kann sie nicht vergleichen. Die Gesellschaft Kanadas wie die von 1Australiern basiert auf Auswanderern.

Gibt es dort wie auch hier Themen die sich mit Islam und Moslems befassen? Ja natuerlich denn das Problem ist nicht anders wie sonst wo. Integrationsverweigerung von einem hohen Prozentsatz dieser Gruppen. Gleichwertigkeit und Gleichstellung von mann und Frau ist an sich kein Thema. Genderneutralitaet ab absurdum geanuso wie in Australien.

Vorteil: Kanada ist ein riesiges Land und du kannst dich in der Wildnis zurueckziehen und den ganzen Scheiss vergessen wenn du es willst.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13972
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon Billie Holiday » Do 19. Apr 2018, 10:57

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(19 Apr 2018, 11:51)

Man kann sie nicht vergleichen. Die Gesellschaft Kanadas wie die von 1Australiern basiert auf Auswanderern.

Gibt es dort wie auch hier Themen die sich mit Islam und Moslems befassen? Ja natuerlich denn das Problem ist nicht anders wie sonst wo. Integrationsverweigerung von einem hohen Prozentsatz dieser Gruppen. Gleichwertigkeit und Gleichstellung von mann und Frau ist an sich kein Thema. Genderneutralitaet ab absurdum geanuso wie in Australien.

Vorteil: Kanada ist ein riesiges Land und du kannst dich in der Wildnis zurueckziehen und den ganzen Scheiss vergessen wenn du es willst.


Ach so :)

Nun, ich bin kein Einsiedler, mag allgemein Menschen und bin gern mit ihnen zusammen.
Die Scheißtypen sind hier in meiner Heimat eine Minderheit, nette, zivilisierte bilden nach wie vor die Mehrheit, insofern benötige ich keine Wildnis und kein Vergessen. :)
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4308
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon Fuerst_48 » Mo 23. Apr 2018, 17:13

Billie Holiday hat geschrieben:(19 Apr 2018, 11:57)

Ach so :)

Nun, ich bin kein Einsiedler, mag allgemein Menschen und bin gern mit ihnen zusammen.
Die Scheißtypen sind hier in meiner Heimat eine Minderheit, nette, zivilisierte bilden nach wie vor die Mehrheit, insofern benötige ich keine Wildnis und kein Vergessen. :)

"Meerumschlungen" reicht dir, nicht?? Oder ab und zu "MEHR umschlungen" ? :D :D
Raul71
Beiträge: 952
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon Raul71 » Mo 23. Apr 2018, 17:46

ich habe keinen Bedarf. Aber wenn dann Schweiz, Spanien oder USA
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 7274
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon aleph » Mo 23. Apr 2018, 18:13

ich War mal in der nähe von Vancouver in einem Vorort, der überwiegend von Chinesen bewohnt wird.

Vancouver wäre allgemein eine gute Auswahl
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20135
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon H2O » Mo 23. Apr 2018, 18:53

aleph hat geschrieben:(23 Apr 2018, 19:13)

ich War mal in der nähe von Vancouver in einem Vorort, der überwiegend von Chinesen bewohnt wird.

Vancouver wäre allgemein eine gute Auswahl


Sieht man schon auf der Landkarte, daß es dort eine aufregend schöne Landschaft gibt! Wovon könnte ein gebildeter Europäer denn dort leben?

    Nachtrag:

    Oh ha, Ballard Systems als weltgrößter Hersteller und Entwickler von Brennstoffzellen; das wäre etwas für mich gewesen! Lang ist's her...

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast