Seite 45 von 47

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Verfasst: So 25. Mär 2018, 10:33
von Alpha Centauri
unity in diversity hat geschrieben:(25 Mar 2018, 11:29)

Wenn wirklich alles zu spät ist, sollte man den letzten Flieger nach Australien nicht verpassen. Man überlebt das europäische Inferno immerhin um ca. 6 Monate.



Ich würde dann Tuvalu oder Samoa bevorzugen, in Australien brennt es ja nur

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Verfasst: So 25. Mär 2018, 10:37
von unity in diversity
Alpha Centauri hat geschrieben:(25 Mar 2018, 11:33)

Ich würde dann Tuvalu oder Samoa bevorzugen, in Australien brennt es ja nur

Buschbrände werden seltener durch Blitze verursacht, denn durch Menschenhand.
Die Versicherung bezahlt alles.

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Verfasst: So 25. Mär 2018, 10:39
von Misterfritz
unity in diversity hat geschrieben:(25 Mar 2018, 11:29)

Wenn wirklich alles zu spät ist, sollte man den letzten Flieger nach Australien nicht verpassen. Man überlebt das europäische Inferno immerhin um ca. 6 Monate.
Am besten mit Direktflug ;)

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Verfasst: So 25. Mär 2018, 21:05
von Alpha Centauri
Auf nach Hawaii

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Verfasst: So 25. Mär 2018, 21:42
von H2O
Alpha Centauri hat geschrieben:(25 Mar 2018, 22:05)

Auf nach Hawaii


Das wäre wirklich traumhaft! Von einer Rundreise kenne ich Big Island (Hawaii), Garden Island (Kauai) und Oahu. Jede dieser Inseln ist wunderschön, hat zumindest wunderschöne Landschaften. Am besten hatte mir Big Island gefallen, mit dem noch aktiven Vulkan Mauna Loa und dem alles beherrschenden stillen Vulkan Mauna Kea. Großartige Landschaftswechsel., schroffe Talwände und tropische Küstenhaine und Wasserkaskaden, Strände mit schwarzem Vulkansand.

Eine riesige Rinderranch (Parker-Ranch) im Bereich der Trockenzone am Fuß des Mauna Kea

Außerdem Kulturdenkmäler der Ureinwohner und der Einwanderer vor 150 Jahren.

Aber für Auswanderer ohne die ganz dicke Brieftasche ist dort nichts zu wollen. Immobilienpreise jenseits europäischer Maßstäbe. Da muß man wohl reich einheiraten... ;)

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Verfasst: Mo 26. Mär 2018, 10:24
von Alpha Centauri
H2O hat geschrieben:(25 Mar 2018, 22:42)

Das wäre wirklich traumhaft! Von einer Rundreise kenne ich Big Island (Hawaii), Garden Island (Kauai) und Oahu. Jede dieser Inseln ist wunderschön, hat zumindest wunderschöne Landschaften. Am besten hatte mir Big Island gefallen, mit dem noch aktiven Vulkan Mauna Loa und dem alles beherrschenden stillen Vulkan Mauna Kea. Großartige Landschaftswechsel., schroffe Talwände und tropische Küstenhaine und Wasserkaskaden, Strände mit schwarzem Vulkansand.

Eine riesige Rinderranch (Parker-Ranch) im Bereich der Trockenzone am Fuß des Mauna Kea

Außerdem Kulturdenkmäler der Ureinwohner und der Einwanderer vor 150 Jahren.

Aber für Auswanderer ohne die ganz dicke Brieftasche ist dort nichts zu wollen. Immobilienpreise jenseits europäischer Maßstäbe. Da muß man wohl reich einheiraten... ;)


Ok, dann bleib ich bei Brasilien oder die Karibik

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Verfasst: Mo 26. Mär 2018, 10:32
von H2O
Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Mar 2018, 11:24)

Ok, dann bleib ich bei Brasilien oder die Karibik


Wie lange?

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Verfasst: Mo 26. Mär 2018, 10:43
von Alpha Centauri
H2O hat geschrieben:(26 Mar 2018, 11:32)

Wie lange?


Am liebsten für immer, in Europa ist mir zu kalt ( außer Südeuropa)

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Verfasst: Mo 26. Mär 2018, 11:05
von H2O
Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Mar 2018, 11:43)

Am liebsten für immer, in Europa ist mir zu kalt ( außer Südeuropa)


Ich bin gespannt, wie lange Sie in Brasilien oder in der Karibik aushalten werden, bevor Sie unser mitteleuropäisches Klima wieder für erträglich halten... wenn das alles ist, was Sie an Mitteleuropa aus zu setzen haben.

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Verfasst: Mo 26. Mär 2018, 11:25
von aleph
Bild

Liste der besten Länder zum auswandern.

Hätte nicht gedacht, dass Ecuador da an der Spitze ist, aber durchaus nachvollziehbar

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Verfasst: Mo 26. Mär 2018, 11:38
von Alpha Centauri
[quote="aleph"][url=http://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?p=4165010#p4165010](26 Mar 2018, 12:25)[/url]

[img]http://assets.in-cdn.net/static/bundles/internationsexpatinsider/images/topic/top-expat-destinations.jpg[/img]

[url=https://www.huffingtonpost.de/2014/10/09/laender-auswandern-beste-schlechteste_n_5957028.html?ir=Deutschland]Liste der besten Länder zum auswandern.[/url]

Hätte nicht gedacht, dass Ecuador da an der Spitze ist, aber durchaus nachvollziehbar[/quote]


Ja von den genannten Ländern würde ich Ecuador,Spanien oder Australien bevorzugen

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Verfasst: Mo 26. Mär 2018, 11:41
von aleph
Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Mar 2018, 12:38)




Ja von den genannten Ländern würde ich Ecuador,Spanien oder Australien bevorzugen


Spanien ist am Nähesten

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Verfasst: Mo 26. Mär 2018, 11:52
von Alpha Centauri
aleph hat geschrieben:(26 Mar 2018, 12:41)

Spanien ist am Nähesten


Ja bin bald in Spanien ( Andalusien) freue mich drauf

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Verfasst: Di 27. Mär 2018, 01:14
von TheManFromDownUnder
Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Mar 2018, 12:52)

Ja bin bald in Spanien ( Andalusien) freue mich drauf


Ich verstehe das vieleEuropaer mit Spanien liebauegeln. Komischerweise hat mich Land und Leute nie angezogen. Portugal eher, Italien ja aber nicht Spanien.

Das ist eine seltsame Liste weiteroben. Ecuador :? Keine Ahnung wieso abgesehen vom Klima und Mexico. Das Land ist hochgefaehrlich mit einer korrupten Polizei. Reizt mich selbst als Tourist nicht.

Singapore eventuell, aber es ist ein Stadtstaat und ausser Shopping, Essen und mehr shopping und Essen auf die Dauer zu langweilig. Besser ins benachtbarte Malaysia. Ein wunderschoenes Land. Super Straende und Inseln im Osten. Mengenhaft Kultur. Malaka, Penang, Ipoh. Mengenhaft Natur. Cameron High Lands, National Park, Borneo. Super Shopping in Kuala Lumpur und das alles Zentral zu anderen Zielen in Suedostasien. Last not Least hervoragende vielseitige Kueche. Die beste in Suedostasien.

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Verfasst: Di 27. Mär 2018, 07:29
von aleph
TheManFromDownUnder hat geschrieben:(27 Mar 2018, 02:14)

Ich verstehe das vieleEuropaer mit Spanien liebauegeln. Komischerweise hat mich Land und Leute nie angezogen. Portugal eher, Italien ja aber nicht Spanien.

Das ist eine seltsame Liste weiteroben. Ecuador :? Keine Ahnung wieso abgesehen vom Klima und Mexico. Das Land ist hochgefaehrlich mit einer korrupten Polizei. Reizt mich selbst als Tourist nicht.

Singapore eventuell, aber es ist ein Stadtstaat und ausser Shopping, Essen und mehr shopping und Essen auf die Dauer zu langweilig. Besser ins benachtbarte Malaysia. Ein wunderschoenes Land. Super Straende und Inseln im Osten. Mengenhaft Kultur. Malaka, Penang, Ipoh. Mengenhaft Natur. Cameron High Lands, National Park, Borneo. Super Shopping in Kuala Lumpur und das alles Zentral zu anderen Zielen in Suedostasien. Last not Least hervoragende vielseitige Kueche. Die beste in Suedostasien.


Die Liste dürfte in Amerika erstellt worden sein. Für Amerikaner ist Mexiko oder Ecuador näher. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass darunter viele Ladinoamerikaner sind, die in im Alter ihre alte Heimat zurückkehren.

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Verfasst: Di 27. Mär 2018, 08:36
von TheManFromDownUnder
aleph hat geschrieben:(27 Mar 2018, 08:29)

Die Liste dürfte in Amerika erstellt worden sein. Für Amerikaner ist Mexiko oder Ecuador näher. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass darunter viele Ladinoamerikaner sind, die in im Alter ihre alte Heimat zurückkehren.


Ehrlich ich kann mir keinen US Latino der zurueck nach Mexico oder sonstwo in Zentral oder Suedamerika will ausser auf Urlaub mir garantiertem Rueckflug.

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Verfasst: Di 27. Mär 2018, 12:51
von aleph
TheManFromDownUnder hat geschrieben:(27 Mar 2018, 09:36)

Ehrlich ich kann mir keinen US Latino der zurueck nach Mexico oder sonstwo in Zentral oder Suedamerika will ausser auf Urlaub mir garantiertem Rueckflug.

Kann ein US-Rentner seinen Hauptwohnsitz nicht außerhalb der USA haben? Bei uns in Europa geht das meistens. Wenn nicht, dann ist man halt im Dauerurlaub.

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Verfasst: Di 27. Mär 2018, 14:12
von Franzmannanwärter
Ich lebe seit etwa 5 Jahren in Mittel/Südfrankreich (Grenoble) und kann die Gegend nur empfehlen, man hat einen direkten Zugang zu den Französischen Alpen, das Meer ist auch relativ nahe und das Klima ist allgemein wesentlich angenehmer als in Deutschland.(Die Stadt selbst neigt allerdings zu manchmal unerträglich hohen Temperaturen während des Hochsommers.)

Die lokale Bevölkerung ist auch recht weltoffen,(was auch wenig verwunderlich ist angesichts der Tatsache das circa 1/3 der Einwohner italienische Wurzeln in der Familie haben.) der einzige Fauxpas der mir bis jetzt unter die Augen gekommen ist, war die Bemerkung einer Bäckerin die glaubte das Brezeln aus dem Elsass kommen und daher eine französische Erfindung seinen.

Anders gesagt wer des Französichen mächtig ist und eine Schwäche für Aktivitäten in der Natur hat, kann hier sein Glück finden.

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Verfasst: Di 27. Mär 2018, 14:55
von H2O
aleph hat geschrieben:(27 Mar 2018, 13:51)

Kann ein US-Rentner seinen Hauptwohnsitz nicht außerhalb der USA haben? Bei uns in Europa geht das meistens. Wenn nicht, dann ist man halt im Dauerurlaub.


Im wesentlichen schreckt das Sicherheitsproblem in den lateinamerikanischen Ländern ab. Das ist in den letzten 30 Jahren doch nicht besser geworden. Für einen betreuten Abenteuerurlaub mag's gehen. Aber auf Dauer? Chile und Uruguay haben keine ganz so schreckliche Nachrichtenlage.

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Verfasst: Di 27. Mär 2018, 14:59
von H2O
Franzmannanwärter hat geschrieben:(27 Mar 2018, 15:12)

Ich lebe seit etwa 5 Jahren in Mittel/Südfrankreich (Grenoble) und kann die Gegend nur empfehlen, man hat einen direkten Zugang zu den Französischen Alpen, das Meer ist auch relativ nahe und das Klima ist allgemein wesentlich angenehmer als in Deutschland.(Die Stadt selbst neigt allerdings zu manchmal unerträglich hohen Temperaturen während des Hochsommers.)

Die lokale Bevölkerung ist auch recht weltoffen,(was auch wenig verwunderlich ist angesichts der Tatsache das circa 1/3 der Einwohner italienische Wurzeln in der Familie haben.) der einzige Fauxpas der mir bis jetzt unter die Augen gekommen ist, war die Bemerkung einer Bäckerin die glaubte das Brezeln aus dem Elsass kommen und daher eine französische Erfindung seinen.

Anders gesagt wer des Französichen mächtig ist und eine Schwäche für Aktivitäten in der Natur hat, kann hier sein Glück finden.


Ja, warum nicht? In Frankreich hat man aber die Qual der Wahl, wenn man ein gesichertes Einkommen hat.