Wohin würdet ihr auswandern?

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 3399
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Pokemonjäger

Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon unity in diversity » Sa 20. Aug 2016, 08:49

Aus Deutschland, Deutschland über alles, ist Deutschland drunter und drüber geworden.
Man hat etwas gestartet, darin war man schon immer gut, beherrscht aber die Folgen nicht.
Zahlhofmeister wird der deutsche Michel.
Ob er will, oder nicht.
Wohin würde es euch verschlagen, wenn ihr euren Zahlungsverpflichtungen entrinnen wollt?
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
pikant
Beiträge: 48742
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon pikant » Sa 20. Aug 2016, 08:51

unity in diversity hat geschrieben:(20 Aug 2016, 09:49)

Aus Deutschland, Deutschland über alles, ist Deutschland drunter und drüber geworden.
Man hat etwas gestartet, darin war man schon immer gut, beherrscht aber die Folgen nicht.
Zahlhofmeister wird der deutsche Michel.
Ob er will, oder nicht.
Wohin würde es euch verschlagen, wenn ihr euren Zahlungsverpflichtungen entrinnen wollt?


in anderen Laendern hat man auch Zahlungsverpflichtungen.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 3399
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Pokemonjäger

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon unity in diversity » Sa 20. Aug 2016, 08:54

pikant hat geschrieben:(20 Aug 2016, 09:51)

in anderen Laendern hat man auch Zahlungsverpflichtungen.

Das ist gut erkannt, aber noch nicht sehr gut.
Würdest du nach Sachsen auswandern?
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 23967
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon JJazzGold » Sa 20. Aug 2016, 09:18

unity in diversity hat geschrieben:(20 Aug 2016, 09:49)

Aus Deutschland, Deutschland über alles, ist Deutschland drunter und drüber geworden.
Man hat etwas gestartet, darin war man schon immer gut, beherrscht aber die Folgen nicht.
Zahlhofmeister wird der deutsche Michel.
Ob er will, oder nicht.
Wohin würde es euch verschlagen, wenn ihr euren Zahlungsverpflichtungen entrinnen wollt?



Bin ich Gérard Depardieu?
Weshalb sollte ich mich den Zahlungsverpflichtungen entziehen wollen?
Ich würde ganz sicher nicht aus einem solchen Grund auswandern.

Ganz im Gegenteil, mit jedem Auslandsaufenthalt habe ich Deutschland mehr schätzen gelernt und heute möchte ich in keinem anderen Staat dieser Erde mehr wohnen.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
pikant
Beiträge: 48742
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon pikant » Sa 20. Aug 2016, 09:20

unity in diversity hat geschrieben:(20 Aug 2016, 09:54)


Würdest du nach Sachsen auswandern?


ich war noch nie in Sachsen und kann diese Frage daher nicht beantworten.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 10478
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon H2O » Sa 20. Aug 2016, 09:25

JJazzGold hat geschrieben:(20 Aug 2016, 10:18)



...

... mit jedem Auslandsaufenthalt habe ich Deutschland mehr schätzen gelernt und heute möchte ich in keinem anderen Staat dieser Erde mehr wohnen.


Na ja, ganz so heftig treibt mich die Vaterlandsliebe auch wieder nicht um; aber Sie haben schon Recht: Es gibt nur wenige Plätze auf dieser Erde, wo Menschen mit so geringen Sorgen um das eigene Überleben geschlagen sind. Ich lebe gern in meinem Lande, kann mir aber auch vorstellen,
in einigen unserer Nachbarländer zu leben... was ich zeitweise auch gern mache. Aber zugegeben: Immer mit der Sicherheit, die mir auch dort unser Land bietet!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 23967
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon JJazzGold » Sa 20. Aug 2016, 09:31

H2O hat geschrieben:(20 Aug 2016, 10:25)

Na ja, ganz so heftig treibt mich die Vaterlandsliebe auch wieder nicht um; aber Sie haben schon Recht: Es gibt nur wenige Plätze auf dieser Erde, wo Menschen mit so geringen Sorgen um das eigene Überleben geschlagen sind. Ich lebe gern in meinem Lande, kann mir aber auch vorstellen,
in einigen unserer Nachbarländer zu leben... was ich zeitweise auch gern mache. Aber zugegeben: Immer mit der Sicherheit, die mir auch dort unser Land bietet!


Das hat bei mir nichts mit Vaterlandliebe zu tun, so sehr ich Bayern schätze. Dafür in den Krieg ziehen würde ich nicht.
Es ist die Ausgewogenheit eines sozialen und politischen Systems, die Rechtsstaatlichkeit, die liberale Gesellschaft und last not least mein soziales Umfeld, die/das ich schätze.
Sicher kann man auch in etlichen anderen Ländern gut leben, aber weshalb sollte ich einen Tausch vornehmen? Um ein paar Euro Steuern und Abgaben zu sparen ganz sicher nicht.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34478
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon Liegestuhl » Sa 20. Aug 2016, 09:42

Ich kenne kaum ein Land, in dem es den Menschen besser geht als in Deutschland.

Ich werde einen Teufel tun und diesen Wohlstand aufgeben.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
pikant
Beiträge: 48742
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon pikant » Sa 20. Aug 2016, 09:50

unity in diversity hat geschrieben:(20 Aug 2016, 09:49)

Aus Deutschland, Deutschland über alles, ist Deutschland drunter und drüber geworden.
Man hat etwas gestartet, darin war man schon immer gut, beherrscht aber die Folgen nicht.
Zahlhofmeister wird der deutsche Michel.


Wegen einer Million oder mehr Fluechtlingen in einem 80 Millionen Land wuerde ich nie auswandern.
Deutschland Deutschland ueber alles war noch nie mein Ding und sollte es auch fuer jeden normal denkenden User nicht sein.

Lebensqualitaet, sozialer Fortschritt, Infrastruktur und ja auch finanzielle Gegebenheiten sind fuer mich die entscheidende Fragen um in einem Land leben zu wollen.
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2806
Registriert: Di 17. Jun 2014, 16:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Sa 20. Aug 2016, 09:53

Liegestuhl hat geschrieben:(20 Aug 2016, 10:42)

Ich kenne kaum ein Land, in dem es den Menschen besser geht als in Deutschland.

Ich werde einen Teufel tun und diesen Wohlstand aufgeben.


Ich denke es geht auch mehr um den Fall, sollte es einmal mit diesem Wohlstand bergab gehen bzw die Lebensqualität dermaßen gemindert sein, dass der Wohlstand dies nicht aufwiegt.
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2806
Registriert: Di 17. Jun 2014, 16:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Sa 20. Aug 2016, 09:59

Osteuropa wäre eine Alternative(Polen, Tschechei, Ungarn). Dank der EU darf man sich eh überall niederlassen und Arbeit suchen. Ich habe mich zwar noch nicht darüber informiert, ob der Erwerb von Grund und Boden genauso allen EU Bürgern überall zusteht... aber im Fall der Fälle würde ich mir dort wohl ein kleines Häuschen mit Garten zulegen.
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon Flat » Sa 20. Aug 2016, 09:59

unity in diversity hat geschrieben:(20 Aug 2016, 09:49)

Aus Deutschland, Deutschland über alles, ist Deutschland drunter und drüber geworden.
Man hat etwas gestartet, darin war man schon immer gut, beherrscht aber die Folgen nicht.
Zahlhofmeister wird der deutsche Michel.
Ob er will, oder nicht.
Wohin würde es euch verschlagen, wenn ihr euren Zahlungsverpflichtungen entrinnen wollt?


Moin,

ich würde zunächst abwarten, für welches Land Du Dich entscheidest und dann ein anderes wählen. :D
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 10478
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon H2O » Sa 20. Aug 2016, 10:00

JJazzGold hat geschrieben:(20 Aug 2016, 10:31)

Das hat bei mir nichts mit Vaterlandliebe zu tun, so sehr ich Bayern schätze. Dafür in den Krieg ziehen würde ich nicht.
Es ist die Ausgewogenheit eines sozialen und politischen Systems, die Rechtsstaatlichkeit, die liberale Gesellschaft und last not least mein soziales Umfeld, die/das ich schätze.
Sicher kann man auch in etlichen anderen Ländern gut leben, aber weshalb sollte ich einen Tausch vornehmen? Um ein paar Euro Steuern und Abgaben zu sparen ganz sicher nicht.


Nein, das ist auch nicht mein Anliegen, wenn ich in fremden Ländern wohne. Aber ich kann durchaus den Altersruhesitz im sonnigen Süden schön finden und dort gern leben wollen (und auch können), oder auf meine alten Tage das Leben in einer urigen Natur im Osten schön finden... so mit Brennholz und Blockhaus. Im ersten Fall haben Sie ein meist ganz nettes soziales Umfeld, im zweiten Fall gehen sie dem sozialen Umfeld sehr bewußt aus dem Wege: Nur gesund müssen Sie dann sein, und praktisch veranlagt. Dann bemerken Sie sehr schnell, wie viele Dinge der Mensch überhaupt nicht braucht, um dennoch glücklich zu sein.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 10478
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon H2O » Sa 20. Aug 2016, 10:01

Flat hat geschrieben:(20 Aug 2016, 10:59)

Moin,

ich würde zunächst abwarten, für welches Land Du Dich entscheidest und dann ein anderes wählen. :D


Ja, das ist mehr als eine Überlegung wert!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 23967
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon JJazzGold » Sa 20. Aug 2016, 10:19

H2O hat geschrieben:(20 Aug 2016, 11:00)

Nein, das ist auch nicht mein Anliegen, wenn ich in fremden Ländern wohne. Aber ich kann durchaus den Altersruhesitz im sonnigen Süden schön finden und dort gern leben wollen (und auch können), oder auf meine alten Tage das Leben in einer urigen Natur im Osten schön finden... so mit Brennholz und Blockhaus. Im ersten Fall haben Sie ein meist ganz nettes soziales Umfeld, im zweiten Fall gehen sie dem sozialen Umfeld sehr bewußt aus dem Wege: Nur gesund müssen Sie dann sein, und praktisch veranlagt. Dann bemerken Sie sehr schnell, wie viele Dinge der Mensch überhaupt nicht braucht, um dennoch glücklich zu sein.


Die Flucht vor dem deutschen Wetter hat schon ihre Berechtigung. ;) Die wollte ich früher auch antreten, wenn ich mal in Rente bin. Hawaii hat mir so gut gefallen, dass ich schon 8 Mal dort war und überlegte, hier alles zu verkaufen und dort ein Flugzeug B&B aufzumachen. Das passende Grundstück habe ich auch schon gefunden und den passenden Flieger ebenfalls, aber letztendlich haben wir uns dann doch dazu entschlossen hier zu bleiben. Bayern ist ebenfalls sehr schön und mit zunehmendem Alter lege ich Wert auf einen leicht erreichbaren Familien- und Freundeskreis. Was uns nicht uns nicht davon abhalten wird zukünftig die trüben Monate im sonnigen Ausland zu verbringen, solange wir gesundheitlich fit sind. Da mein Vater gerade geistig und körperlich fit seinen 95sten Geburtstag feierte, hoffe ich, dass mich seine Hälfte der Gene gesund bis mindestens an die 90 tragen. ;)
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 10478
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon H2O » Sa 20. Aug 2016, 10:20

Letzter-Mohikaner hat geschrieben:(20 Aug 2016, 10:59)

Osteuropa wäre eine Alternative(Polen, Tschechei, Ungarn). Dank der EU darf man sich eh überall niederlassen und Arbeit suchen. Ich habe mich zwar noch nicht darüber informiert, ob der Erwerb von Grund und Boden genauso allen EU Bürgern überall zusteht... aber im Fall der Fälle würde ich mir dort wohl ein kleines Häuschen mit Garten zulegen.


Ohne brauchbare Kenntnisse der Landessprache sollten Sie Ihre Auswanderungsträume ganz schnell vergessen. Das wird nix mit Arbeit vor Ort: Unternehmungslustige junge Leute hauen nicht ohne Grund ab nach Westen. Eine robuste Gesundheit vorausgesetzt, und die Möglichkeit, bei gesundheitlichen Problemen jederzeit nach Deutschland zurück zu kehren... und dann kann das Abenteuer Ihres Lebens beginnen.
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2806
Registriert: Di 17. Jun 2014, 16:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Sa 20. Aug 2016, 10:29

H2O hat geschrieben:(20 Aug 2016, 11:20)

Ohne brauchbare Kenntnisse der Landessprache sollten Sie Ihre Auswanderungsträume ganz schnell vergessen. Das wird nix mit Arbeit vor Ort: Unternehmungslustige junge Leute hauen nicht ohne Grund ab nach Westen. Eine robuste Gesundheit vorausgesetzt, und die Möglichkeit, bei gesundheitlichen Problemen jederzeit nach Deutschland zurück zu kehren... und dann kann das Abenteuer Ihres Lebens beginnen.


Natürlich braucht man Sprachkenntnisse, zum Glück gehöre ich zu den Leuten, denen das Erlernen VOB Sprache leicht fällt und Spaß macht. Ich spreche 4 Sprachen fließend, eine davon ist Chinesisch( auch schreiben/lesen). Auch Berufserfahrung spielt eine Rolle.

Die jungen Menschen Osteuropas könnten auch in ihren Ländern Arbeit finden, nur bezahlt man im Westen besser, daher die "Flucht".

Ich gehe auch nur von dem Szenario aus, in dem ein Leben in Deutschland für mich und meine Familie zu ungemütlich würde, dann wäre ich bereit Lohneinbußen, Neuanfang in neuem Land auf mich zu nehmen. Ich habe bereits 2 Jahre in China gelebt, halbes Jahr in der Ukraine... Sicher nicht mit auswandern gleichzusetzen, aber ich weiß zumindest wie es ist.
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 10478
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon H2O » Sa 20. Aug 2016, 10:31

JJazzGold hat geschrieben:(20 Aug 2016, 11:19)

Die Flucht vor dem deutschen Wetter hat schon ihre Berechtigung. ;) Die wollte ich früher auch antreten, wenn ich mal in Rente bin. Hawaii hat mir so gut gefallen, dass ich schon 8 Mal dort war und überlegte, hier alles zu verkaufen und dort ein Flugzeug B&B aufzumachen. Das passende Grundstück habe ich auch schon gefunden und den passenden Flieger ebenfalls, aber letztendlich haben wir uns dann doch dazu entschlossen hier zu bleiben. Bayern ist ebenfalls sehr schön und mit zunehmendem Alter lege ich Wert auf einen leicht erreichbaren Familien- und Freundeskreis. Was uns nicht uns nicht davon abhalten wird zukünftig die trüben Monate im sonnigen Ausland zu verbringen, solange wir gesundheitlich fit sind. Da mein Vater gerade geistig und körperlich fit seinen 95sten Geburtstag feierte, hoffe ich, dass mich seine Hälfte der Gene gesund bis mindestens an die 90 tragen. ;)


Oh ja, den Traum hatte ich auch eine Zeitlang. Hawaii (Big Island) hatte mir gut gefallen; aber auch Süd-Italien, Cilento, westliches Sizilien (Selinunt/Mazara del Vallo), oder Süd-Frankreich, Corbières. Vor allem konnte ich die Landessprachen recht gut sprechen und schreiben. Aber Mutter wollte nicht, der war alles Welsche unbehaglich. Und nun hocken wir zeitweise in Pommern mitten in der Natur... Polnisch muß man dann aber schon sprechen und schreiben, sonst wird das ein unverfälschtes Abenteuer! :D
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 10478
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon H2O » Sa 20. Aug 2016, 10:39

Letzter-Mohikaner hat geschrieben:(20 Aug 2016, 11:29)

Natürlich braucht man Sprachkenntnisse, zum Glück gehöre ich zu den Leuten, denen das Erlernen VOB Sprache leicht fällt und Spaß macht. Ich spreche 4 Sprachen fließend, eine davon ist Chinesisch( auch schreiben/lesen). Auch Berufserfahrung spielt eine Rolle.

Die jungen Menschen Osteuropas könnten auch in ihren Ländern Arbeit finden, nur bezahlt man im Westen besser, daher die "Flucht".

Ich gehe auch nur von dem Szenario aus, in dem ein Leben in Deutschland für mich und meine Familie zu ungemütlich würde, dann wäre ich bereit Lohneinbußen, Neuanfang in neuem Land auf mich zu nehmen. Ich habe bereits 2 Jahre in China gelebt, halbes Jahr in der Ukraine... Sicher nicht mit auswandern gleichzusetzen, aber ich weiß zumindest wie es ist.


Na, dann kann ich Sie nur ermutigen, unserer Enge zu entfliehen. Würde ich aber im Erwerbsalter nur bei einer Katastrophe erster Güte empfehlen, denn zumindest in Polen ist der Wettbewerb um gute Arbeitsstellen sehr hart. Zur Einstimmung empfehle ich die "Standardwerke" von Steffen Möller "Viva Polonia" und "Expeditionen zu den Polen"; mit dem Grundkurs ersparen Sie sich unangenehme Überraschungen: Sie werden unvermeidlich und auf jeden Fall überrascht werden, aber sie ärgern sich darüber nicht mehr! :D
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 23967
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon JJazzGold » Sa 20. Aug 2016, 10:42

H2O hat geschrieben:(20 Aug 2016, 11:31)

Oh ja, den Traum hatte ich auch eine Zeitlang. Hawaii (Big Island) hatte mir gut gefallen; aber auch Süd-Italien, Cilento, westliches Sizilien (Selinunt/Mazara del Vallo), oder Süd-Frankreich, Corbières. Vor allem konnte ich die Landessprachen recht gut sprechen und schreiben. Aber Mutter wollte nicht, der war alles Welsche unbehaglich. Und nun hocken wir zeitweise in Pommern mitten in der Natur... Polnisch muß man dann aber schon sprechen und schreiben, sonst wird das ein unverfälschtes Abenteuer! :D


Ja, seufz, die Inseln sind schon sehr schön. Wobei mich auch die Gegend um Florenz gereizt hätte, oder auch Griechenland, z.B. Agistri oder Portugal, Cascais, zum Teil sicher auch, weil dort Familie oder langjährige Freunde wohnen. Da wir uns aber entschlossen haben, das Haus auszubauen und zu renovieren, wird es bei Bayern bleiben, ohne jegliche Wehmut, das Fliegen in diese Länder bleibt ja erhalten.

Pommern kenne ich nur vom Hörensagen, es soll landschaftlich sehr schön sein. So ganz nach Polen zieht es Sie aber nicht, oder?
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast