Wohin würdet ihr auswandern?

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 836
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 25. Feb 2018, 07:42

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(25 Feb 2018, 02:28)


weder ich noch mein chef sind schwul und bevor du fragst: nein, in deutschland beglücken wir auch keine schafe...- :p


Off topic

Wie so soll ich das fragen? Schafe sind doch nur Lustobjekte in Ostfriesland und Neuseeland :thumbup:
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18248
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon H2O » So 25. Feb 2018, 09:18

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(25 Feb 2018, 02:28)

nur weil du außengeländer bist und außengeländer habe schwer in deutsche forum:
weder ich noch mein chef sind schwul und bevor du fragst: nein, in deutschland beglücken wir auch keine schafe...- :p


[MOD] Leute, paßt auf, daß der Strang hier nicht wieder zu einem "Männergespräch" entartet! Das Zeug gehört in die Weinstube!
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4047
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon Fuerst_48 » So 25. Feb 2018, 23:10

H2O hat geschrieben:(25 Feb 2018, 09:18)

[MOD] Leute, paßt auf, daß der Strang hier nicht wieder zu einem "Männergespräch" entartet! Das Zeug gehört in die Weinstube!

Nach deinem MOD-Schreckschuß schreibt jetzt keiner mehr hier?
ich schon.
Schweiz und Norwegen scheiden als Zufluchtsländer aus. Ohne 5000.-Euro (aufwärts) brauchst du dort nicht versuchen, dauerhaft zu husten.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18248
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon H2O » So 25. Feb 2018, 23:25

Fuerst_48 hat geschrieben:(25 Feb 2018, 23:10)

Nach deinem MOD-Schreckschuß schreibt jetzt keiner mehr hier?
ich schon.
Schweiz und Norwegen scheiden als Zufluchtsländer aus. Ohne 5000.-Euro (aufwärts) brauchst du dort nicht versuchen, dauerhaft zu husten.


Ja, als kleinem Rentner bleibt unsereinem nur noch Burkina Faso. :dead:

Zu meiner Entlastung: Wenn man hier nicht von Zeit zu Zeit auf die Bremse tritt, dann wird das offene Forum zum Ort für "Männergespräche". Dazu wurde der Verein www.politik-forum.eu aber nicht gegründet.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 836
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 26. Feb 2018, 00:14

H2O hat geschrieben:(25 Feb 2018, 23:25)

Ja, als kleinem Rentner bleibt unsereinem nur noch Burkina Faso. :dead:



Na so schlimm ist es auch nicht ;)

Spanien und Portugal sind voll mit Rentnern vorallem aus England und dort reicht die deutsche Rente/Pension laenger als in good old Tschermanny. Da EU Laender koennt ihr dort auch zum Arzt ohne das es die Welt kostet und wenn es sein muss ist man schnell zu Hause.

In Burkino Faso war ich vor zig Jahren! Hies damals Ober Volta.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18248
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon H2O » Mo 26. Feb 2018, 00:48

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(26 Feb 2018, 00:14)

Na so schlimm ist es auch nicht ;)

Spanien und Portugal sind voll mit Rentnern vorallem aus England und dort reicht die deutsche Rente/Pension laenger als in good old Tschermanny. Da EU Laender koennt ihr dort auch zum Arzt ohne das es die Welt kostet und wenn es sein muss ist man schnell zu Hause.

In Burkino Faso war ich vor zig Jahren! Hies damals Ober Volta.


Oh, das ist gut zu wissen, die Sache mit Ober Volta. In unserem Institut für Hochfrequenztechnik an der TU Berlin stand eine Spulenwickelmaschine, die dem Institut von der Republik Ober Volta als Leihgabe überlassen wurde. :thumbup:
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2655
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon Ger9374 » Mo 26. Feb 2018, 05:22

H2O hat geschrieben:(26 Feb 2018, 00:48)

Oh, das ist gut zu wissen, die Sache mit Ober Volta. In unserem Institut für Hochfrequenztechnik an der TU Berlin stand eine Spulenwickelmaschine, die dem Institut von der Republik Ober Volta als Leihgabe überlassen wurde. :thumbup:


Und was haben die mit der Spulenwickelmaschine
dort gemacht.Zäune gezogen?:-))
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18248
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon H2O » Mo 26. Feb 2018, 08:31

Ger9374 hat geschrieben:(26 Feb 2018, 05:22)

Und was haben die mit der Spulenwickelmaschine
dort gemacht.Zäune gezogen?:-))


Spulen für Schwingkreise in Rundfunkfiltern gebaut. Das war eine Kunst für sich vor fast 60 Jahren.
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4047
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon Fuerst_48 » Mo 26. Feb 2018, 08:46

H2O hat geschrieben:(25 Feb 2018, 23:25)

Ja, als kleinem Rentner bleibt unsereinem nur noch Burkina Faso. :dead:

Zu meiner Entlastung: Wenn man hier nicht von Zeit zu Zeit auf die Bremse tritt, dann wird das offene Forum zum Ort für "Männergespräche". Dazu wurde der Verein http://www.politik-forum.eu aber nicht gegründet.

Burkina Faso...und ausgestattet mit dem dünnsten Buch der Welt: dem Kochbuch von Biafra... :D
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 836
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 26. Feb 2018, 10:40

H2O hat geschrieben:(26 Feb 2018, 00:48)

Oh, das ist gut zu wissen, die Sache mit Ober Volta. In unserem Institut für Hochfrequenztechnik an der TU Berlin stand eine Spulenwickelmaschine, die dem Institut von der Republik Ober Volta als Leihgabe überlassen wurde. :thumbup:


Ja von wo hatten die das Ding? Damals, erinnere ich mich, wollte der deutsche Botschafter in Ouagadougu Buecher fuer die Bibilothek aber keine Spulenwickelmaschine und mit den Spenden die wir,k bzw mein erster Boss der Generalkonsul, sammelte finanzierten wir das Bohren von Brunnen und Medikamente aber keine Spulenwickelmaschine. Ich kann mit gutem Gewissen sagen ich habe mit dieser Spulenwicklemaschine nichst zu tun.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18248
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon H2O » Mo 26. Feb 2018, 10:45

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(26 Feb 2018, 10:40)

Ja von wo hatten die das Ding? Damals, erinnere ich mich, wollte der deutsche Botschafter in Ouagadougu Buecher fuer die Bibilothek aber keine Spulenwickelmaschine und mit den Spenden die wir,k bzw mein erster Boss der Generalkonsul, sammelte finanzierten wir das Bohren von Brunnen und Medikamente aber keine Spulenwickelmaschine. Ich kann mit gutem Gewissen sagen ich habe mit dieser Spulenwicklemaschine nichst zu tun.


Vor irgendwelcher Mitverantwortung schützt Sie schon die Gnade der späten Geburt! Genau genommen war die Spulenwickelmaschine unseres Instituts eine Leihgabe des Museums für Vor- und Frühgeschichte der Republik Ober-Volta. :)
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 836
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 26. Feb 2018, 10:50

H2O hat geschrieben:(26 Feb 2018, 10:45)

Vor irgendwelcher Mitverantwortung schützt Sie schon die Gnade der späten Geburt! Genau genommen war die Spulenwickelmaschine unseres Instituts eine Leihgabe des Museums für Vor- und Frühgeschichte der Republik Ober-Volta. :)


Donnerwetter. Ich wusste gar nicht das die ein Museum hatten? Als ich dort war hatten die noch offene Kanalisation quer durch Ouagadougou.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18248
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon H2O » Mo 26. Feb 2018, 10:56

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(26 Feb 2018, 10:50)

Donnerwetter. Ich wusste gar nicht das die ein Museum hatten? Als ich dort war hatten die noch offene Kanalisation quer durch Ouagadougou.


Das war ja die Schwierigkeit. Das Museum lag auf der anderen Seite der Kanäle. Die Spulenwickelmaschine wurde beim Ausheben der Kanäle entdeckt... nein, nein, nicht beim Reinigen derselben!

Damit haben wir also Burkina Faso alias Ober-Volta als Auswanderungsziel erschöpfend abgearbeitet. Welches Ziel nehmen wir uns jetzt vor?
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 836
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 26. Feb 2018, 11:50

H2O hat geschrieben:(26 Feb 2018, 10:56)

Welches Ziel nehmen wir uns jetzt vor?


Thailand :cool:

Thailand heisst Rentner willkommen!

Man braucht lediglich A$ 25,000 also cirka Euro 16,000 in ein Thai Bank Konto zu deponieren. Man kann bequem fuer Euro 650 im Monat leben. Ausserhalb der Metropolen noch billiger. Die Gesundheitsfuersorge ist sehr gut. Haushaltshilfen sind nicht teuer. Das Essen ist hervorragend und das Bier eiskalt.

Klima ist gut und die alten Knochen frieren nicht und eine Massage gehoert zum Lebensstil.

Wir denken daran ein Apartment in Bangkok zu kaufen. Quasi als 2 Wohnsitz.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18248
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon H2O » Mo 26. Feb 2018, 13:10

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(26 Feb 2018, 11:50)

Thailand :cool:

Thailand heisst Rentner willkommen!

Man braucht lediglich A$ 25,000 also cirka Euro 16,000 in ein Thai Bank Konto zu deponieren. Man kann bequem fuer Euro 650 im Monat leben. Ausserhalb der Metropolen noch billiger. Die Gesundheitsfuersorge ist sehr gut. Haushaltshilfen sind nicht teuer. Das Essen ist hervorragend und das Bier eiskalt.

Klima ist gut und die alten Knochen frieren nicht und eine Massage gehoert zum Lebensstil.

Wir denken daran ein Apartment in Bangkok zu kaufen. Quasi als 2 Wohnsitz.


Vermutlich so ähnlich wie in Spanien oder der Türkei: Da bilden sich dann Wohnkolonien ausländischer Staatsbürger, fein sortiert noch nach Landsmannschaft. Die bleiben ewig Gäste. In der Rolle würde ich mich nicht besonders wohl fühlen. Ich möchte schon in einer Gemeinschaft angenommen werden und an deren Alltagssorgen beteiligt sein.

In Pommern ist mir das gelungen; da bin ich einer der ihrigen. Aber für das gute Wetter beneide ich natürlich die Thailandfahrer, keine Frage! :)
Alpha Centauri
Beiträge: 2188
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 26. Feb 2018, 15:07

H2O hat geschrieben:(26 Feb 2018, 13:10)

Vermutlich so ähnlich wie in Spanien oder der Türkei: Da bilden sich dann Wohnkolonien ausländischer Staatsbürger, fein sortiert noch nach Landsmannschaft. Die bleiben ewig Gäste. In der Rolle würde ich mich nicht besonders wohl fühlen. Ich möchte schon in einer Gemeinschaft angenommen werden und an deren Alltagssorgen beteiligt sein.

In Pommern ist mir das gelungen; da bin ich einer der ihrigen. Aber für das gute Wetter beneide ich natürlich die Thailandfahrer, keine Frage! :)


Ja was glaubst du denn, ich meine hier wird sich immer über Parallelgesellschaften die sich um die "LEITKULTUR" des Landes in dem sie leben nicht besonders kümmern ,künstlich aufgeregt aber verhalten sich " Deutsche" etwa in Spanien anders? Schau dir mal einige Reportagen dazu an oder schau vor Ort, gelungene Integration sieht anders aus, viele "Auslandsdeutsche" leben da seit Jahrzehnten und können immer noch kein Brocken Spanisch.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18248
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon H2O » Mo 26. Feb 2018, 15:33

Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Feb 2018, 15:07)

Ja was glaubst du denn, ich meine hier wird sich immer über Parallelgesellschaften die sich um die "LEITKULTUR" des Landes in dem sie leben nicht besonders kümmern ,künstlich aufgeregt aber verhalten sich " Deutsche" etwa in Spanien anders? Schau dir mal einige Reportagen dazu an oder schau vor Ort, gelungene Integration sieht anders aus, viele "Auslandsdeutsche" leben da seit Jahrzehnten und können immer noch kein Brocken Spanisch.


Ja, dagegen habe ich ja gar nichts, wenn die Leute brav ihre Steuern bezahlen und die Gesetze des Landes einhalten. Nur ist dieses typische Rentnerleben im Ausland eben nicht gerade das, was ich mir als Einstieg in eine fremde Gesellschaft vorstelle. Aber das gute Wetter Spaniens oder Thailands hätte ich trotzdem sehr gern. Aber man kann eben nicht alles haben.
Alpha Centauri
Beiträge: 2188
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 26. Feb 2018, 16:42

H2O hat geschrieben:(26 Feb 2018, 15:33)

Ja, dagegen habe ich ja gar nichts, wenn die Leute brav ihre Steuern bezahlen und die Gesetze des Landes einhalten. Nur ist dieses typische Rentnerleben im Ausland eben nicht gerade das, was ich mir als Einstieg in eine fremde Gesellschaft vorstelle. Aber das gute Wetter Spaniens oder Thailands hätte ich trotzdem sehr gern. Aber man kann eben nicht alles haben.



Ja also Wetter technisch würde ich auch lieber in Spanien leben wollen ist einfach nicht zu kalt dort und die Menschen sind dort von der mentalen Seite her entspannter,was ich positiv finde natürlich wäre auch Thailand aufgrund seiner buddhistischen Kultur und winterlosen Klimas für mich reizvoll, allein aber die Sprache ist schon schwierig zu erlernen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18248
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon H2O » Mo 26. Feb 2018, 16:54

Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Feb 2018, 16:42)

Ja also Wetter technisch würde ich auch lieber in Spanien leben wollen ist einfach nicht zu kalt dort und die Menschen sind dort von der mentalen Seite her entspannter,was ich positiv finde natürlich wäre auch Thailand aufgrund seiner buddhistischen Kultur und winterlosen Klimas für mich reizvoll, allein aber die Sprache ist schon schwierig zu erlernen.


In den etwas weiter entfernten Ländern wäre ich mißtrauisch in Sachen Rechtssicherheit, wenn man Eigentum erwirbt. Dann die völlig andere Sprache. Habe ich in Polen gewuppt, aber Thai? Bei Spanien als EU-Partner hätte ich in der Hinsicht keine Bedenken. Aber das sind schon ziemliche Rentnergedanken. Junge Leute fummeln sich schon in die Gesellschaften hinein. Da muß nur der Arbeitsplatz Spaß machen.
Alpha Centauri
Beiträge: 2188
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 26. Feb 2018, 18:28

Sprechen bzw.verstehen sie Spanisch oder Italienisch???

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast