Wohin würdet ihr auswandern?

Moderator: Moderatoren Forum 9

TravellerXY

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon TravellerXY » Mo 5. Dez 2016, 17:05

Ich würde gerne irgendwann in die USA auswandern, wie so viele Deutsche das wohl gern möchten. :cool: Ich war schon mal mit einem USA ESTA über 1a Visum Service in Amerika und hab mich dort viel wohler gefühlt als in Deutschland. Die Westküste hat es mir angetan - dort würde ich auch leben wollen. Allerdings kann ich jedem empfehlen, sich erst mal bei einer Visumagentur ausführlich beraten zu lassen. :thumbup:
Lukas
Beiträge: 24
Registriert: Sa 10. Dez 2016, 17:17

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon Lukas » Sa 10. Dez 2016, 17:25

Eindeutig nach Norwegen oder Schweden. Sind einfach politisch/rechtlich die besten Länder
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 11791
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wohin würdet ihr auswandern?

Beitragvon H2O » Mo 19. Dez 2016, 11:54

aleph hat geschrieben:(22 Sep 2016, 11:58)

Auch in unserem Management haben wir Ausländer, die hervorragend Deutsch sprechen.


In international ausgerichteten Unternehmen dürfte es von Vorteil sein, wenn man sich auf eine gemeinsame Verkehrssprache einigt, in der alle wichtigen Dokumente zu verfassen sind. Entsprechend wird die Personaleinstellung und -fortbildung darauf angesetzt. Dennoch halte ich es für sinnvoll und wichtig, sich in einer nationalen Umgebung oder Belegschaft auf mittlere Sicht auch in der ortsüblichen Sprache verständigen zu können. So würde ich ein standhaftes Fremdeln als eine Form des Kolonialismus empfinden. Ich vermute auch, daß gebildete Fremde das auch erkennen und sich bemühen.

Ich jedenfalls bemühe mich in Polen Polnisch, in Frankreich Französisch und in Italien Italienisch zu sprechen und zu schreiben... jahrelanger Aufenthalt vorausgesetzt. Niemand wird verlangen, daß ich die Landessprache erlerne, weil ich dort einige Wochen verbringe ohne Aussicht auf häufige Wiederholung dieses Aufenthalts... dann muß die Weltsprache Englisch es richten... aber bei Daueraufenthalt empfände ich die "Sprachlosigkeit" schon befremdlich, ohne daß mich darauf jemand hinweisen müßte.

Tja, wohin möchte ich auswandern? Hawaii (Big Island) hatte mir gut gefallen, aber dort ist Wohnraum unbezahlbar, und meine Rente reicht nie und nimmer aus, dort Fuß zu fassen. Es muß auch noch Träume geben, die Träume bleiben müssen ;)

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast