Ich gedenke allen die in deutschen Krankenhäusern sterben,

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
Maltrino
Beiträge: 125
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 12:40

Ich gedenke allen die in deutschen Krankenhäusern sterben,

Beitragvon Maltrino » Do 18. Aug 2016, 20:57

obwohl die Menschheit inzwischen so weit ist, dass ihnen eigentlich geholfen hätte werden können.
Wie ihr seht, habe ich jetzt auch ein Profilbild wo das Portrait eines großen politischen Denkers aus der Vergangenheit abgebildet ist. Damit ist jetzt jede meiner Aussagen wahr und absolut seriös.
Benutzeravatar
Sabine99
Beiträge: 112
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 18:15
Wohnort: Todesstern

Re: Ich gedenke allen die in deutschen Krankenhäusern sterben,

Beitragvon Sabine99 » Sa 10. Dez 2016, 18:31

Maltrino hat geschrieben:(18 Aug 2016, 21:57)

obwohl die Menschheit inzwischen so weit ist, dass ihnen eigentlich geholfen hätte werden können.


Na ja. Ich gedenke allen Menschen, die überhaupt sterben.
Schon richtig, Krankenhäuser sollten Menschenleben retten.
Aber es ist, wie es ist. Da, wo Menschen arbeiten, passieren Fehler.
Aber nett, das Du darauf hingewiesen hast. :thumbup:
Barbarus hic ergo sum, quia non
intellegor ulli.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12001
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Ich gedenke allen die in deutschen Krankenhäusern sterben,

Beitragvon Billie Holiday » Sa 10. Dez 2016, 18:36

Sabine99 hat geschrieben:(10 Dec 2016, 18:31)

Na ja. Ich gedenke allen Menschen, die überhaupt sterben.
Schon richtig, Krankenhäuser sollten Menschenleben retten.
Aber es ist, wie es ist. Da, wo Menschen arbeiten, passieren Fehler.
Aber nett, das Du darauf hingewiesen hast. :thumbup:


Es sterben täglich weltweit Millionen... kommst du noch zu was anderem, oder bist du nur am Gedenken? Oder müssen sich alle Millionen etwa einen kurzen Gedanken teilen?

Signora Maria Hernandez aus Maracaibo, Venezuela, verstarb auch nach kurzer Krankheit, wie sieht da dein Gedenken aus?

:D nichts für ungut, ich finds albern, zu behaupten, der Tod völlig wildfremder Menschen aus unbekannten Gegenden würde einen im Gedenken verharren lassen....
Klingt aber sehr nett :thumbup:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3685
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Ich gedenke allen die in deutschen Krankenhäusern sterben,

Beitragvon Fuerst_48 » Sa 10. Dez 2016, 18:42

Billie Holiday hat geschrieben:(10 Dec 2016, 18:36)

Es sterben täglich weltweit Millionen... kommst du noch zu was anderem, oder bist du nur am Gedenken? Oder müssen sich alle Millionen etwa einen kurzen Gedanken teilen?

Signora Maria Hernandez aus Maracaibo, Venezuela, verstarb auch nach kurzer Krankheit, wie sieht da dein Gedenken aus?

:D nichts für ungut, ich finds albern, zu behaupten, der Tod völlig wildfremder Menschen aus unbekannten Gegenden würde einen im Gedenken verharren lassen....
Klingt aber sehr nett :thumbup:

Stimmt. Aber an den Haaren herbeigezogene Beiträge sollte man außer Acht lassen.
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 1685
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Ich gedenke allen die in deutschen Krankenhäusern sterben,

Beitragvon Misterfritz » Sa 10. Dez 2016, 18:44

Sabine99 hat geschrieben:(10 Dec 2016, 18:31)
Schon richtig, Krankenhäuser sollten Menschenleben retten.
Aber es ist, wie es ist. Da, wo Menschen arbeiten, passieren Fehler.
was für ein schwachfug!
die meisten menschen sterben nicht, weil sie im krankenhaus sind, sondern sie sind dort, weil sie sterbenskrank sind und deshalb dort versterben.
Benutzeravatar
Sabine99
Beiträge: 112
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 18:15
Wohnort: Todesstern

Re: Ich gedenke allen die in deutschen Krankenhäusern sterben,

Beitragvon Sabine99 » Sa 10. Dez 2016, 18:48

Billie Holiday hat geschrieben:(10 Dec 2016, 18:36)

Es sterben täglich weltweit Millionen... kommst du noch zu was anderem, oder bist du nur am Gedenken? Oder müssen sich alle Millionen etwa einen kurzen Gedanken teilen?

Signora Maria Hernandez aus Maracaibo, Venezuela, verstarb auch nach kurzer Krankheit, wie sieht da dein Gedenken aus?

:D nichts für ungut, ich finds albern, zu behaupten, der Tod völlig wildfremder Menschen aus unbekannten Gegenden würde einen im Gedenken verharren lassen....
Klingt aber sehr nett :thumbup:


Eigentlich nur eine Frage der sozialen Intelligenz. ;)
Albern definiert die Tatsache, nicht sozial intelligent zu sein.
Ich denke , es ist nicht falsch, in dem Bewusstsein zu leben, das jeden Tag Menschen sterben.
Den lieben Menschen zu gedenken, den bösen auf's Grab pissen zu wollen.
Für mich der letzte Wunsch, eines jeden Tages. :thumbup:
Barbarus hic ergo sum, quia non
intellegor ulli.
Benutzeravatar
Sabine99
Beiträge: 112
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 18:15
Wohnort: Todesstern

Re: Ich gedenke allen die in deutschen Krankenhäusern sterben,

Beitragvon Sabine99 » Sa 10. Dez 2016, 18:51

Misterfritz hat geschrieben:(10 Dec 2016, 18:44)

was für ein schwachfug!
die meisten menschen sterben nicht, weil sie im krankenhaus sind, sondern sie sind dort, weil sie sterbenskrank sind und deshalb dort versterben.


Die meisten Menschen sterben in Krankenhäusern, weil sie nicht zwischen Groß und Kleinschreibung unterscheiden können. :D
Barbarus hic ergo sum, quia non
intellegor ulli.
Marmelada
Beiträge: 7852
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Ich gedenke allen die in deutschen Krankenhäusern sterben,

Beitragvon Marmelada » Sa 10. Dez 2016, 18:51

Maltrino hat geschrieben:(18 Aug 2016, 21:57)

obwohl die Menschheit inzwischen so weit ist, dass ihnen eigentlich geholfen hätte werden können.
Geht es um die Krankenhauskeime? Vergiss es, solange kein Bezug zu Flüchtlingen oder Moslems hergestellt werden kann, juckt das niemanden.
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3685
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Ich gedenke allen die in deutschen Krankenhäusern sterben,

Beitragvon Fuerst_48 » Sa 10. Dez 2016, 18:56

Misterfritz hat geschrieben:(10 Dec 2016, 18:44)

was für ein schwachfug!
die meisten menschen sterben nicht, weil sie im krankenhaus sind, sondern sie sind dort, weil sie sterbenskrank sind und deshalb dort versterben.

Oft genug kommen Leute mit einem bestimmten Krankheitsbild in die Klinik, werden versorgt, sozusagen geheilt, haben sich aber -zig andere Keime eingefangen. :mad2:
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 22265
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Ich gedenke allen die in deutschen Krankenhäusern sterben,

Beitragvon jack000 » Sa 10. Dez 2016, 18:57

Maltrino hat geschrieben:(18 Aug 2016, 21:57)

obwohl die Menschheit inzwischen so weit ist, dass ihnen eigentlich geholfen hätte werden können.

[MOD] - Kannst du konkretisieren worum es geht?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12001
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Ich gedenke allen die in deutschen Krankenhäusern sterben,

Beitragvon Billie Holiday » Sa 10. Dez 2016, 18:59

Sabine99 hat geschrieben:(10 Dec 2016, 18:48)

Eigentlich nur eine Frage der sozialen Intelligenz. ;)
Albern definiert die Tatsache, nicht sozial intelligent zu sein.
Ich denke , es ist nicht falsch, in dem Bewusstsein zu leben, das jeden Tag Menschen sterben.
Den lieben Menschen zu gedenken, den bösen auf's Grab pissen zu wollen.
Für mich der letzte Wunsch, eines jeden Tages. :thumbup:


Ob nun Heuchelei etwas mit sozialer Intelligenz zu tun hat, weiß ich nicht.
Zum Leben gehört der Tod, und wenn aus dem näheren Umfeld liebe Menschen sterben, dann ist das traurig. Wir werden geboren, und dann sterben wir, es werden neue Leben geboren.

Ich habe neulich voller Freude meinen Schwiegervater zu Grabe getragen, der seiner Frau jahrzehnte das Leben zur Hölle gemacht hat. Jedes Zeichen von Betroffenheit wäre übelste Heuchlei und Lüge gewesen.

Dass der Tod zum Leben dazu gehört, muß mich nicht dazu verleiten, mit Trauer wildfremder Menschen zu gedenken. Ich freue mich über neues Leben, über so ein Würmchen, das noch alles vor sich hat. Der Kreislauf des Lebens.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12001
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Ich gedenke allen die in deutschen Krankenhäusern sterben,

Beitragvon Billie Holiday » Sa 10. Dez 2016, 19:03

Marmelada hat geschrieben:(10 Dec 2016, 18:51)

Geht es um die Krankenhauskeime? Vergiss es, solange kein Bezug zu Flüchtlingen oder Moslems hergestellt werden kann, juckt das niemanden.


Ich sehe mit Interesse, dass es ausnahmslos kein Thema mehr gibt, über das man sich unterhalten kann, ohne dass Muslime ins Spiel gebracht werden.
Deren Tod durch Krankenhauskeime wäre genauso tragisch wie jeder andere auch. Aber das muß jetzt auch reichen.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 3925
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Ich gedenke allen die in deutschen Krankenhäusern sterben,

Beitragvon Selina » Sa 10. Dez 2016, 19:04

Sabine99 hat geschrieben:(10 Dec 2016, 18:31)

Na ja. Ich gedenke allen Menschen, die überhaupt sterben.


Und ich gedenke der Menschen, die sich eine Krankenhaus-Behandlung gar nicht leisten können. Und der Menschen, die noch nie ein Krankenhaus von innen sahen, weil es bei ihnen gar keines gibt.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Sabine99
Beiträge: 112
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 18:15
Wohnort: Todesstern

Re: Ich gedenke allen die in deutschen Krankenhäusern sterben,

Beitragvon Sabine99 » Sa 10. Dez 2016, 19:05

Billie Holiday hat geschrieben:(10 Dec 2016, 18:59)

Ob nun Heuchelei etwas mit sozialer Intelligenz zu tun hat, weiß ich nicht.
Zum Leben gehört der Tod, und wenn aus dem näheren Umfeld liebe Menschen sterben, dann ist das traurig. Wir werden geboren, und dann sterben wir, es werden neue Leben geboren.

Ich habe neulich voller Freude meinen Schwiegervater zu Grabe getragen, der seiner Frau jahrzehnte das Leben zur Hölle gemacht hat. Jedes Zeichen von Betroffenheit wäre übelste Heuchlei und Lüge gewesen.

Dass der Tod zum Leben dazu gehört, muß mich nicht dazu verleiten, mit Trauer wildfremder Menschen zu gedenken. Ich freue mich über neues Leben, über so ein Würmchen, das noch alles vor sich hat. Der Kreislauf des Lebens.


Ja. Guter Gedanke. Ich verfüge aber über ein anderes Bewusstsein.
Kein Problem für mich, jedem guten Menschen der gestorben ist, eine gute Reise zu wünschen.
Und jedem bösen Menschen, der verstorben ist einen guten Rat mit auf die lange Reise zu geben :
Verrecke elendig und leide bis zum jüngsten Tag . :D
Hilft mir, nicht den Glauben an das Gute zu verlieren. :thumbup:
Barbarus hic ergo sum, quia non
intellegor ulli.
Benutzeravatar
Sabine99
Beiträge: 112
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 18:15
Wohnort: Todesstern

Re: Ich gedenke allen die in deutschen Krankenhäusern sterben,

Beitragvon Sabine99 » Sa 10. Dez 2016, 19:07

Selina hat geschrieben:(10 Dec 2016, 19:04)

Und ich gedenke der Menschen, die sich eine Krankenhaus-Behandlung gar nicht leisten können. Und der Menschen, die noch nie ein Krankenhaus von innen sahen, weil es bei ihnen gar keines gibt.


Oh man, Selina. Du setzt immer noch einen drauf. :thumbup:
Respekt
Barbarus hic ergo sum, quia non
intellegor ulli.
Marmelada
Beiträge: 7852
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Ich gedenke allen die in deutschen Krankenhäusern sterben,

Beitragvon Marmelada » Sa 10. Dez 2016, 19:08

Billie Holiday hat geschrieben:(10 Dec 2016, 19:03)

Ich sehe mit Interesse, dass es ausnahmslos kein Thema mehr gibt, über das man sich unterhalten kann, ohne dass Muslime ins Spiel gebracht werden.
Deren Tod durch Krankenhauskeime wäre genauso tragisch wie jeder andere auch. Aber das muß jetzt auch reichen.
Der Gehalt meiner Aussage nochmal in einfachem Deutsch: Solange man Flüchtlingen und Moslems nicht die Schuld an den Krankenhauskeimen geben kann, interessiert das Thema niemanden
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 3925
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Ich gedenke allen die in deutschen Krankenhäusern sterben,

Beitragvon Selina » Sa 10. Dez 2016, 19:09

Sabine99 hat geschrieben:(10 Dec 2016, 19:07)

Oh man, Selina. Du setzt immer noch einen drauf. :thumbup:
Respekt


:D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 3925
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Ich gedenke allen die in deutschen Krankenhäusern sterben,

Beitragvon Selina » Sa 10. Dez 2016, 19:10

Marmelada hat geschrieben:(10 Dec 2016, 19:08)

Der Gehalt meiner Aussage nochmal in einfachem Deutsch: Solange man Flüchtlingen und Moslems nicht die Schuld an den Krankenhauskeimen geben kann, interessiert das Thema niemanden


Da bin ich mir nicht so sicher. Bestimmt haben die Muslime die Keime alle eingeschleppt. Vielleicht unter der Burka :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 22265
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Ich gedenke allen die in deutschen Krankenhäusern sterben,

Beitragvon jack000 » Sa 10. Dez 2016, 19:13

[MOD] - Es ist nicht zu erkennen, das eine sinnvolle Diskussion entsteht.
Grund: Aus dem Eingangsbeitrag ist nicht klar erkennbar was konkret diskutiert werden soll und daher zerfleddert der Strang.
Der Autor des Eingangsbeitrages wurde angeschrieben sich dazu zu äußern. Folgt keine Äußerung landet der Strang in der Ablage!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast