Sommerzeit - Winterzeit ?

Moderator: Moderatoren Forum 9

Welche einheitliche Zeiteinstellung sollte für Mitteleuropa gelten?

UTC + 1 (Mitteleuropäische Zeit MEZ)
30
56%
UTC + 0 (Westeuropäische Zeit WEZ)
11
20%
UTC + 2 (Osteuropäische Zeit OEZ)
7
13%
UTC + 3 (Wolga-Zeit)
1
2%
UTC + 4 (Ural-Zeit)
5
9%
 
Abstimmungen insgesamt: 54
Maikel
Beiträge: 156
Registriert: So 4. Jun 2017, 18:44

Re: Sommerzeit - Winterzeit ?

Beitragvon Maikel » Mi 11. Jul 2018, 07:33

Odin1506 hat geschrieben:(10 Jul 2018, 18:09)

Was nützt einem die Stunde Abends, wenn die Person, z.B. Schiffbauer, morgens um 6.00 Uhr anfangen muß zu arbeiten?

In Spätsommer, Herbst und Frühjahr nutzt ihm die eine Stunde sehr viel; dann kann er eine Stunde länger die Helligkeit genießen und/oder nutzen.

Erst recht, wenn er z.B. in Warschau lebt; dort geht nach MESZ z.B. Mitte August die Sonne schon um 20 Uhr unter; ohne Sommerzeit wäre das 7 Uhr abends.
Der eigentlich "Wahnsinn" ist, daß die EU darauf besteht, fast überall im EU-Gebiet die gleiche Zeit zu haben.
Zuletzt geändert von Maikel am Mi 11. Jul 2018, 07:51, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33821
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sommerzeit - Winterzeit ?

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 11. Jul 2018, 07:46

Odin1506 hat geschrieben:(11 Jul 2018, 08:14)

Aufstehen, sich waschen, Zähne putzen, anziehen, Kaffee trinken, zur Arbeit fahren/gehen usw., das dauert seine Zeit.

Aber doch keine anderthalb Stunden. Warum geht er nicht um 21 Uhr ins Bett, wenn 22 Uhr nicht reicht?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10893
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sommerzeit - Winterzeit ?

Beitragvon Cat with a whip » Mi 11. Jul 2018, 09:42

Maikel hat geschrieben:(11 Jul 2018, 08:33)

In Spätsommer, Herbst und Frühjahr nutzt ihm die eine Stunde sehr viel; dann kann er eine Stunde länger die Helligkeit genießen und/oder nutzen.


Nützt wenig, denn wir haben einen Biorythmus der vom Sonnenlicht und Melatoninspiegel beeinflusst wird. Es ist gesundheitlich und fürs Wohlbefinden vieler Menschen nicht förderlich wenn es auch noch künstlich über Zeitumstellung draussen länger Hell gemacht wird, was das Einschlafen erschwert und das Pensum Schlaf feht unter umständen, wenn man wegen der Zeitvorstellung dann gezwungen wird früher aufzustehen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10893
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sommerzeit - Winterzeit ?

Beitragvon Cat with a whip » Mi 11. Jul 2018, 10:05

Maikel hat geschrieben:(11 Jul 2018, 08:33)

In Spätsommer, Herbst und Frühjahr nutzt ihm die eine Stunde sehr viel; dann kann er eine Stunde länger die Helligkeit genießen und/oder nutzen.

Erst recht, wenn er z.B. in Warschau lebt; dort geht nach MESZ z.B. Mitte August die Sonne schon um 20 Uhr unter; ohne Sommerzeit wäre das 7 Uhr abends.
Der eigentlich "Wahnsinn" ist, daß die EU darauf besteht, fast überall im EU-Gebiet die gleiche Zeit zu haben.


August ist bereits Spätsommer wenn die Tage beginnen spürbar kürzer zu werden. Für die Polen ist die Zugehörigkeit zur MEZ kein Problem, denn die entspricht gut der MOZ im Ostpolen an der Oder-Neise-Grenze. 20 Uhr Sonnenuntergang in Warschau im August bei MESZ ist sogar schon ein halbe Stunde später als es bei dieser Breite und Länge normal wäre.

Wahnsinn ist es wirklich dass durch die Sommerzeit samt Zonenzeit in Westeuropa Menschen über die langen hellen Abende krank gemacht werden. Krassestes Beispiel sind die Spanier. Die müssen wegen dem Quatsch eine Stunde früher herumhapeln als die Briten, obwohl sie mehrheitlich westlicher liegen.

Aber die EU ist ja primär eine Veranstaltung der Wirtschaft, entsprechen muß ja die Menschlichkeit auch dem Diktat des wirtschaftlichen Nutzens untergeordnet werden.
Warum die Spanier mit den Portugiesen keine gemeinsame Zeitzone WEZ haben ist wohl wirklich merkwürdig. Das hat vermutlich historische Gründe.

Historisch machte die MEZ für das Deutsche Reich aufgrund seiner weiter östlichen Territorien die heute vielfach wieder polnisch sind Sinn. Ebenso demnach heute für Polen mit ihrer idealen östlichen Zeitgrenze durch Lublin.

Doch schon für Westdeutschland war zur Zeit des eisernen Vorhangs die MEZ grenzwertig, da die ideale Westgrenze durch Dortmund verläuft, d.h. alles weiter westlich wie Niederrrhein, Rheinland-Pfalz und Saarland idealerweise zur WEZ gehören könnte.

Grundsätzlich macht eine Zonenzeit schon Sinn nur ist das eine Frage der Optimierung.Blöderweise will man einen Wirtschaftsraum haben aber genau durch die Grenze der Kernstaaten Frankreich und Deutschland, welche man ja gerne wirtschaftlich verbinden will, geht die große IDEALE Zeitgrenze zwischen MEZ und WEZ. Und dann fädelt man daran noch weitere Staaten wegen der Harmonisierung. Also ich könnte drauf verzichten und für die Mehrheit der Länder wärs bestimmt auch kein allzu großes Problem ihre Geschäfsttermine an mehr Zeitzonen anzupassen.

Wäre es ein Problem für die Binnenwirtschaft wenn ein Markt in Paris eine Stunde später öffenet als in Berlin?
Zuletzt geändert von Cat with a whip am Mi 11. Jul 2018, 12:20, insgesamt 6-mal geändert.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Klarsteller
Beiträge: 162
Registriert: Mo 9. Jul 2018, 12:01

Re: Sommerzeit - Winterzeit ?

Beitragvon Klarsteller » Mi 11. Jul 2018, 10:30

Also ich bin für die Abschaffung der Sommerzeit und für die Normalzeit über das ganze Jahr.
Maikel
Beiträge: 156
Registriert: So 4. Jun 2017, 18:44

Re: Sommerzeit - Winterzeit ?

Beitragvon Maikel » Mi 11. Jul 2018, 12:58

Cat with a whip hat geschrieben:(11 Jul 2018, 11:05)

August ist bereits Spätsommer wenn die Tage beginnen spürbar kürzer zu werden.

Aber wettermäßig ist noch Hochsommer; mit Temperaturen oft über 30 Grad.
Deshalb bringt die Sommerzeit gerade auch zu dieser Zeit was.

Meinungen über Für und Wider der Sommerzeit sind wohl auch stark jahreszeitenabhängig; ich gebe zu, daß es aktuell, in den Wochen um die Sonnenwende herum, wenig bringt, daß es in Norddeutschland erst um halb 11 dunkel wird.
Aber in Spätsommer, Herbst und Frühjahr sieht das eben anders aus.

Krassestes Beispiel sind die Spanier. Die müssen wegen dem Quatsch eine Stunde früher herumhapeln als die Briten, obwohl sie mehrheitlich westlicher liegen.

Das ist nicht ganz richtig, weil Spanien wesentlich südlicher liegt als GB. Da sind die Schwankungen der Zeiten für Sonnenauf- und untergang viel geringer als in Britannien oder D.
Dieser Effekt macht die Lage bzgl. einheitlicher Zeit in der EU noch komplizierter.

Warum die Spanier mit den Portugiesen keine gemeinsame Zeitzone WEZ haben ist wohl wirklich merkwürdig. Das hat vermutlich historische Gründe.

Ja, das ist auch mein Kenntnisstand. Es gibt wohl eine historische Rivalität zwischen Spanien und Portugal; alleine deshalb wollte man nicht die gleiche Zeit haben.
Aber auch geographisch liegt der Mittelpunkt Portugals ja noch ein ganzes Stück weiter westlich als der Mittelpunkt Spaniens.
Maikel
Beiträge: 156
Registriert: So 4. Jun 2017, 18:44

Re: Sommerzeit - Winterzeit ?

Beitragvon Maikel » Mi 11. Jul 2018, 13:01

Cat with a whip hat geschrieben:(11 Jul 2018, 10:42)

Nützt wenig, denn wir haben einen Biorythmus der vom Sonnenlicht und Melatoninspiegel beeinflusst wird.

Warum schlafen dann die meisten Menschen an Wochenenden und im Urlaub länger bzw. später; in diesen Zeiten haben sie doch den gleichen Biorythmus?
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10893
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sommerzeit - Winterzeit ?

Beitragvon Cat with a whip » Mi 11. Jul 2018, 13:17

Weils im Bett so schön ist. Die meisten würden gerne auch unter der Woche länger schlafen doch sie müssen wegen der Sommerezeit früher aus dem Bett.

http://www.sueddeutsche.de/news/leben/g ... 8-99-01482
https://www.wdr.de/tv/applications/fern ... mangel.pdf
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10893
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sommerzeit - Winterzeit ?

Beitragvon Cat with a whip » Mi 11. Jul 2018, 13:38

Maikel hat geschrieben:(11 Jul 2018, 13:58)

Das ist nicht ganz richtig, weil Spanien wesentlich südlicher liegt als GB. Da sind die Schwankungen der Zeiten für Sonnenauf- und untergang viel geringer als in Britannien oder D.
Dieser Effekt macht die Lage bzgl. einheitlicher Zeit in der EU noch komplizierter.


Die südlichere Breite hat geringere jahreszeitliche Schwankungen der Tageslänge zur Folge. Damit ist das Problem eher abgemildert. Aber es ist für Spanier im Nordwesten dennoch mit am extremsten.

Sonnenuntergang zur Sommersonnenwende
Santiago de Compostela 22.15 MESZ
Vergleich
Brest 22.22 MESZ
Erfurt 21.33 MESZ
Oslo 22.42 MESZ

Je nördlicher die Breite, umso sinnfreier wird die Sommerzeit, daher haben die Isländer überhaupt keine Verwendung dafür und den aus ihrer Sicht klaren Quatsch schon vor einem halben Jahrhundert abgeschafft.

"Nein, wir haben 1968 entschieden, dass wir eigentlich das dauernde Umstellen der Uhren jedes Jahr zu lästig finden", sagt Islands bekanntester Astronom Thorsteinn Sæmundsson. Wo es doch im Sommer sowieso rund um die Uhr hell und im Winter so gut wie immer dunkel sei.

https://www.augsburger-allgemeine.de/pa ... 30146.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10893
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sommerzeit - Winterzeit ?

Beitragvon Cat with a whip » Mi 11. Jul 2018, 14:17

Maikel hat geschrieben:(11 Jul 2018, 13:58)

Aber wettermäßig ist noch Hochsommer; mit Temperaturen oft über 30 Grad.
Deshalb bringt die Sommerzeit gerade auch zu dieser Zeit was.

Hochsommer geht meteorologisch bis Mitte August. Aber was hat die Zeitumstellung mit den einige Male gemessenen Tageshöchsttemperaturen zu tun?
Folge der Zeitumstellung nach vorne ist generell eine zur Abendstunde höhere Temperatur. Oh Wunder! Das gilt aber auch an kalten Tagen.

Wers am Nachmittag und abends gerne wärmer hat kann ja in die Stadt ziehen, dort ist es immer wärmer als im Umland und auch das Temperaturmaximum im Tagesgang folgt oft eine Stunde später als im grünen Umland.

Und wer meint die Sommerzeit bringt abends besonders viel im Frühjahr und Herbst, vergisst die die morgens früher raus müssen und für die die Sonne eine Stunde weniger Zeit hatte für Wärme zu sorgen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Odin1506
Beiträge: 2055
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Sommerzeit - Winterzeit ?

Beitragvon Odin1506 » Mi 11. Jul 2018, 15:38

Tom Bombadil hat geschrieben:(11 Jul 2018, 08:46)

Aber doch keine anderthalb Stunden. Warum geht er nicht um 21 Uhr ins Bett, wenn 22 Uhr nicht reicht?


Gegenfrage: Warum soll es dann eine Sommerzeit geben? Für diese Menschen lohnt sich die Sommerzeit nicht, im gegenteil, denn dann müssen sie anstatt um 4.30 Uhr dann um 3.30 aufstehen.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33821
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sommerzeit - Winterzeit ?

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 11. Jul 2018, 16:04

Odin1506 hat geschrieben:(11 Jul 2018, 16:38)

Gegenfrage: Warum soll es dann eine Sommerzeit geben? Für diese Menschen lohnt sich die Sommerzeit nicht, im gegenteil, denn dann müssen sie anstatt um 4.30 Uhr dann um 3.30 aufstehen.

Eine Gegenfrage beantwortet die Frage nicht. Wenn der Schiffsbauer mit 6,5 Stunden Schlaf nicht auskommt, dann muss er länger schlafen, wo ist denn das Problem? Und warum er jetzt schon um 3:30 Uhr aufstehen muss, damit er um 6 Uhr auf der Arbeit ist, ist mir auch unerklärlich.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10893
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sommerzeit - Winterzeit ?

Beitragvon Cat with a whip » Mi 11. Jul 2018, 16:09

Grundsätzlich ist auch die Frage aufzuwerfen warum man nun plötzlich ne Stunde seinen Tagesrythmus nach vorne verschieben muß, wenn doch der bisherige Rythmus sich über viele Jahrzehnte und Jahrhunderte langsam eingespielt hat.

Seltsamerweise plädieren auch Mediziner dafür eher später anzufangen und auch die Kongitionsforschung hat ergeben dass Schulkinder zu frühen Stunden weniger Aufnahmebereit sind. Wenn aber romantische Gefühle und selektives Wunschdenken der Ichlings-Spassgesellschaft dominieren haben rationale und klare Gedanken der Vernunft es schwer durchzudringen.

https://www.spektrum.de/news/acht-uhr-i ... en/1344381
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4308
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Sommerzeit - Winterzeit ?

Beitragvon Fuerst_48 » Mi 11. Jul 2018, 17:59

Die Sommerzeit ist "pro piscibus" ! (Meine bescheidene Meinung).
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4573
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Sommerzeit - Winterzeit ?

Beitragvon Misterfritz » Mi 11. Jul 2018, 18:41

Fuerst_48 hat geschrieben:(11 Jul 2018, 18:59)

Die Sommerzeit ist "pro piscibus" ! (Meine bescheidene Meinung).
MEZ ist für die Tonne,
da für Deutschland eben besser MESZ ganzjährig passt.
Odin1506
Beiträge: 2055
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Sommerzeit - Winterzeit ?

Beitragvon Odin1506 » Mi 11. Jul 2018, 18:50

Tom Bombadil hat geschrieben:(11 Jul 2018, 17:04)

Eine Gegenfrage beantwortet die Frage nicht. Wenn der Schiffsbauer mit 6,5 Stunden Schlaf nicht auskommt, dann muss er länger schlafen, wo ist denn das Problem? Und warum er jetzt schon um 3:30 Uhr aufstehen muss, damit er um 6 Uhr auf der Arbeit ist, ist mir auch unerklärlich.


Oh man, muß ich dir das auch noch erklären?
4.30 MESZ = 3.30 MEZ
Nun kapiert?
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10893
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sommerzeit - Winterzeit ?

Beitragvon Cat with a whip » Mi 11. Jul 2018, 19:10

Misterfritz hat geschrieben:(11 Jul 2018, 19:41)

MEZ ist für die Tonne,
da für Deutschland eben besser MESZ ganzjährig passt.


Für Deutschland passt dann MESZ noch weniger. MESZ, also UTC+2 ist die eigentliche Ortszeit für den 30 Längengrad Ost. MESZ wäre eher was für Weißrussland. Sonne geht im Osten auf.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33821
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sommerzeit - Winterzeit ?

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 11. Jul 2018, 19:20

Odin1506 hat geschrieben:(11 Jul 2018, 19:50)

4.30 MESZ = 3.30 MEZ

6.00 MESZ = 5.00 MEZ. Ich nehme dann auch lieber MESZ.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4308
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Sommerzeit - Winterzeit ?

Beitragvon Fuerst_48 » Mi 11. Jul 2018, 20:31

Misterfritz hat geschrieben:(11 Jul 2018, 19:41)

MEZ ist für die Tonne,
da für Deutschland eben besser MESZ ganzjährig passt.

Für uns im Südosten Deutschlands auch...
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4573
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Sommerzeit - Winterzeit ?

Beitragvon Misterfritz » Mi 11. Jul 2018, 20:34

Fuerst_48 hat geschrieben:(11 Jul 2018, 21:31)

Für uns im Südosten Deutschlands auch...
Fast komplett Deutschland liegt westlich des 15. Längengrades Ost - seit wir Pommern und Schlesien nicht mehr haben ....
Görlitz, die östlichste Stadt Deutschlands, liegt auf eben diesem Längengrad.

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast