Debatte: Homosexualität

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 4757
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Debatte: Homosexualität

Beitragvon Selina » Mi 2. Aug 2017, 19:16

"Empirische Wissenschaften, rein ihrer selbst wegen und ohne philosophische Tendenz betrieben, gleichen einem Antlitz ohne Augen."

Arthur Schopenhauer
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12595
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Debatte: Homosexualität

Beitragvon Dark Angel » Mi 2. Aug 2017, 20:54

Selina hat geschrieben:(02 Aug 2017, 20:16)

"Empirische Wissenschaften, rein ihrer selbst wegen und ohne philosophische Tendenz betrieben, gleichen einem Antlitz ohne Augen."

Arthur Schopenhauer


Ja klar, was man nicht versteht lehnt man ab, kommt doch im Zitat recht deutlich zum Ausdruck. Da erscheint dann auch die Abwertung als "Biologismus" in ganz anderem Licht. gelle! Da macht auch dein Schopenhauerzitat keine Ausnahme.
Interessant auch - während Naturwisssenschaften Ergebnisse liefern, beschäftigen sich Philosopen mit sich selbst und drehen sich im Kreis - nachvollziehbare und überprüfbare Ergebnisse und/oder Erklärungen - Fehlanzeige.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12595
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Debatte: Homosexualität

Beitragvon Dark Angel » Do 3. Aug 2017, 11:07

Selina hat geschrieben:(02 Aug 2017, 14:13)

Genau. Mir geht es ja gerade um das Menschsein. Und das im Zusammenhang mit Homosexualität. Daher bat ich dich ja auch, Engelchen, mal die Perspektive (weg vom Nur-Biologischen hin zum Sozialen und Psychischen) zu wechseln. Nur ganz kurz. Tut auch nicht weh.

Welche Perspektive beliebt dir denn? Verhaltensforschung beschäftigt sich mit "dem Sozialen", Evolutionäre Psychologie ebenfalls.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
elmore
Beiträge: 440
Registriert: Mo 23. Mär 2015, 20:34
Benutzertitel: Scheues Rehlein

Re: Debatte: Homosexualität

Beitragvon elmore » Do 3. Aug 2017, 13:22

Die Entwicklung der Menschheit

Einst haben die Kerls auf den Bäumen gehockt,
behaart und mit böser Visage.
Dann hat man sie aus dem Urwald gelockt
und die Welt asphaltiert und aufgestockt,
bis zur dreißigsten Etage.
Da saßen sie nun, den Flöhen entflohn,
in zentralgeheizten Räumen.
Da sitzen sie nun am Telefon.
Und es herrscht noch genau derselbe Ton
wie seinerzeit auf den Bäumen.

Sie hören weit. Sie sehen fern.
Sie sind mit dem Weltall in Fühlung.
Sie putzen die Zähne. Sie atmen modern.
Die Erde ist ein gebildeter Stern
mit sehr viel Wasserspülung.

Sie schießen die Briefschaften durch ein Rohr.
Sie jagen und züchten Mikroben.
Sie versehn die Natur mit allem Komfort.
Sie fliegen steil in den Himmel empor
und bleiben zwei Wochen oben.

Was ihre Verdauung übrigläßt,
das verarbeiten sie zu Watte.
Sie spalten Atome. Sie heilen Inzest.
Und sie stellen durch Stiluntersuchungen fest,
daß Cäsar Plattfüße hatte.

So haben sie mit dem Kopf und dem Mund
Den Fortschritt der Menschheit geschaffen.
Doch davon mal abgesehen und
bei Lichte betrachtet sind sie im Grund
noch immer die alten Affen.

(Erich Kästner)
Ein Fröschlein sitzt auf dem Kopf von Erdogan.
"Fröschlein, wie geht es dir?" - "Bis auf das Geschwür an meinem Arsch ganz gut", erwiderte dieses.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12595
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Debatte: Homosexualität

Beitragvon Dark Angel » Do 3. Aug 2017, 13:43

elmore hat geschrieben:(03 Aug 2017, 14:22)

Die Entwicklung der Menschheit

Einst haben die Kerls auf den Bäumen gehockt,
behaart und mit böser Visage.
Dann hat man sie aus dem Urwald gelockt
und die Welt asphaltiert und aufgestockt,
bis zur dreißigsten Etage.
Da saßen sie nun, den Flöhen entflohn,
in zentralgeheizten Räumen.
Da sitzen sie nun am Telefon.
Und es herrscht noch genau derselbe Ton
wie seinerzeit auf den Bäumen.

Sie hören weit. Sie sehen fern.
Sie sind mit dem Weltall in Fühlung.
Sie putzen die Zähne. Sie atmen modern.
Die Erde ist ein gebildeter Stern
mit sehr viel Wasserspülung.

Sie schießen die Briefschaften durch ein Rohr.
Sie jagen und züchten Mikroben.
Sie versehn die Natur mit allem Komfort.
Sie fliegen steil in den Himmel empor
und bleiben zwei Wochen oben.

Was ihre Verdauung übrigläßt,
das verarbeiten sie zu Watte.
Sie spalten Atome. Sie heilen Inzest.
Und sie stellen durch Stiluntersuchungen fest,
daß Cäsar Plattfüße hatte.

So haben sie mit dem Kopf und dem Mund
Den Fortschritt der Menschheit geschaffen.
Doch davon mal abgesehen und
bei Lichte betrachtet sind sie im Grund
noch immer die alten Affen.

(Erich Kästner)

:thumbup: herrlich
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9688
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Debatte: Homosexualität

Beitragvon schokoschendrezki » Do 10. Aug 2017, 15:16

Dark Angel hat geschrieben:(02 Aug 2017, 14:56)

Das Dumme ist nur, dass das "Prinzip der Eigenverantwortlichkeit" auf biologische Bedingtheiten/Determinationen/"Gegebenheiten" nicht anwendbar ist und das "Prinzip des freien Willens" ebenso wenig und damit auch nicht grundsätzlich gilt.
Weder kann ein Mensch für seine "biologischen Gegebenheiten" in irgend einer Art und Weise verantwortlich gemacht werden, noch kann er diese mit seinem Willen beeinflussen. Das ist Unsinn!
Und der so genannte "freie Wille" ist situationsabhängig und nur wenig mehr als eine Wahlmöglichkeit. Die zu treffende Entscheidung ist von vielen Faktoren abhängig, durch viele Faktoren beeinflusst und damit eben nicht (völlig) frei.


Was immer "biologische Geworfenheit" sein soll, wird wohl dein Geheimnis bleiben.
Mensch kann seine biologische Bedingheit/Determiniertheit eben nicht überwinden, das ist kein Biologismus, das IST die Realität!
Wenn die biologische Bedingtheit/Veranlagung an Krebs zu erkranken vorhanden ist, dann kann Mensch die - auch mit noch so viel Willenskraft - nicht überwinden/abschalten.

Da habe ich mich - zugegebenermaßen - etwas missverständlich ausgedrückt. Natürlich kann ein Erwachsener, der 1.60 groß ist, nicht 1,90 werden. Nur, umgekehrt: Er kann aus dieser Unumstößlichkeit keine Nichteigenverantwortlichkeit für soziales Handeln ableiten. Es sei denn er/sie ist tatsächlich objektiv körperlich und/oder geistig behindert.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
gödelchen
Beiträge: 924
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 20:05

Re: Debatte: Homosexualität

Beitragvon gödelchen » Do 10. Aug 2017, 18:07

Wenn wir schon dabei sind....

Grund zum Nachdenken gibt Wihelm Busch immer

Gründer

Geschäftig sind die Menschenkinder,
Die große Zunft von kleinen Meistern,
Als Mitbegründer, Miterfinder
Sich diese Welt zurechtzukleistern.

Nur leider kann man sich nicht einen,
Wie man das Dinge am besten mache.
Das Bauen mit belebten Steinen
Ist eine höchst verzwickte Sache.

Welch ein Gedrängel und Getriebe
Von Lieb und Haß bei Nacht und Tage,
Und unaufhörlich setzt es Hiebe,
Und unaufhörlich tönt die Klage.

Gottlob, es gibt auch stille Leute,
Die meiden dies Gewühl und hassen's
Und bauen auf der andern Seite
Sich eine Welt des Unterlassens.

and the man with Chomsky´s dick jokes Bill Hicks meinte im Sinne seines mentalen Supporters:

Ich glaube an die Gleichheit und die
Einigkeit der gesamten Menschheit.
Wir sind alle die gleiche Scheiße!"
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Debatte: Homosexualität

Beitragvon Provokateur » Di 12. Dez 2017, 15:13

Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 1092
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Debatte: Homosexualität

Beitragvon Ebiker » Di 12. Dez 2017, 16:18

Falsch, Homosexualität ist auch genetisch bedingt

https://www.nature.com/articles/s41598-017-15736-4
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Debatte: Homosexualität

Beitragvon Provokateur » Di 12. Dez 2017, 17:23

Ebiker hat geschrieben:(12 Dec 2017, 16:18)

Falsch, Homosexualität ist auch genetisch bedingt

https://www.nature.com/articles/s41598-017-15736-4


Ich hätte "ausschließlich" schreiben sollen. So ist das missverständlich. Es ist wohl ein Zusammenspiel beider Faktoren.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste