Dieter Wedel

Moderator: Moderatoren Forum 8

Dieter Winter
Beiträge: 13501
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Dieter Wedel

Beitragvon Dieter Winter » Fr 26. Jan 2018, 11:43

odiug hat geschrieben:(26 Jan 2018, 11:41)

Na ja ... hätte sich Mitte der 80ger ein Mädel bei der Polizei gemeldet und sich darüber beschwert, dass sie in der Disco von einem Typ "angetanzt" wurde, hätten die Polizisten sie unter lautem Gelächter aus der Wachen geschmissen.


Hätte sie auch nicht gemacht, sondern dem Typen einem geballert. Und hätte er dann immer noch nix kapiert gehabt, dann hätte er es mit den anderen Buben in der Disco zu tun bekommen. Und zwar so, dass er es sich merkt.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9280
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Dieter Wedel

Beitragvon odiug » Fr 26. Jan 2018, 11:44

Dieter Winter hat geschrieben:(26 Jan 2018, 11:41)

Eben. Die Medien übrigens auch nicht. Aber sie tun es und manipulieren die Meinungen. Und das halte ich nicht nur moralisch für fragwürdig, sondern für einen Machtmissbrauch übelster Sorte.



Natürlich. Aber das sind Grundsatzfragen und an sich ein anderes Thema.

Wieso ist das ein "anderes" Thema :?:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10392
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Dieter Wedel

Beitragvon Keoma » Fr 26. Jan 2018, 11:46

odiug hat geschrieben:(26 Jan 2018, 11:41)

Na ja ... hätte sich Mitte der 80ger ein Mädel bei der Polizei gemeldet und sich darüber beschwert, dass sie in der Disco von einem Typ "angetanzt" wurde, hätten die Polizisten sie unter lautem Gelächter aus der Wachen geschmissen.
Heute ist das anders.
Heute ist das ein Thema in den Medien ... besonders, wenn der Typ auch noch südländisch aussah :eek:
Das für die Retter des Abendlandes so erschreckende ist aber, dass die Mädels nun auf die Idee kamen, dass das südländische Aussehen gar keine Rolle spielt.
Da könnte man dem großen "Pussy graber" aus den USA" sogar dankbar sein :p


Du verrennst dich in eine Richtung, um die es einfach nicht geht.
Es geht um Abhängigkeitsverhältnisse oder nicht, es geht um Rufmord oder nicht, aber in keinem Fall hat das etwas mit Flüchtlingen zu tun.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48489
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Dieter Wedel

Beitragvon yogi61 » Fr 26. Jan 2018, 11:46

pikant hat geschrieben:(26 Jan 2018, 11:36)

dann ist Dir auch nicht zu helfen, aber jeden Tag die gleiche Frage zu stellen, iich weiss nicht

hier der Link, wo Deine Fragen beantwortet werden;

http://www.tagesschau.de/inland/wedel-107.html

auch uebrigens Nervenzusammenbruch und verlorenem Kind .


Da steht nicht warum die Dame ihr Kind verloren hat, oder hat Herr pikant Einblicke in die ärztlichen Bulletins? :?:
Das die Angst vor finanziellen Einbussen den Gang zur Polizei verhindert haben soll, halte ich für sehr seltsam. Selbst wenn ihnen das Geld zu dem Zeitpunkt wichtiger war, als andere Frauen nicht auch in diese Lage geraten zu lassen, dann hatten sie noch ca 19 Jahre Zeit die Tat vor einer Verjährung anzuzeigen. War da die Angst vor finanziellen Einbussen immer noch so hoch?
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9280
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Dieter Wedel

Beitragvon odiug » Fr 26. Jan 2018, 11:47

Dieter Winter hat geschrieben:(26 Jan 2018, 11:43)

Hätte sie auch nicht gemacht, sondern dem Typen einem geballert. Und hätte er dann immer noch nix kapiert gehabt, dann hätte er es mit den anderen Buben in der Disco zu tun bekommen. Und zwar so, dass er es sich merkt.

Glaubst du :?:
gut ... vielleicht war den Konjunktiv missverständlich.
Sie haben das gemacht ... persönliche Erfahrung aus meiner Jugend, bzw einer Freundin von mir aus meiner Jugend.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48489
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Dieter Wedel

Beitragvon yogi61 » Fr 26. Jan 2018, 11:49

odiug hat geschrieben:(26 Jan 2018, 11:41)

Na ja ... hätte sich Mitte der 80ger ein Mädel bei der Polizei gemeldet und sich darüber beschwert, dass sie in der Disco von einem Typ "angetanzt" wurde, hätten die Polizisten sie unter lautem Gelächter aus der Wachen geschmissen.
Heute ist das anders.
Heute ist das ein Thema in den Medien ... besonders, wenn der Typ auch noch südländisch aussah :eek:
Das für die Retter des Abendlandes so erschreckende ist aber, dass die Mädels nun auf die Idee kamen, dass das südländische Aussehen gar keine Rolle spielt.
Da könnte man dem großen "Pussy graber" aus den USA" sogar dankbar sein :p


Damit kann ich nichts anfangen. Vergewaltigungen und Körperverletzungen sind auch in den Achtzigern angezeigt worden.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
pikant
Beiträge: 54102
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Dieter Wedel

Beitragvon pikant » Fr 26. Jan 2018, 11:51

yogi61 hat geschrieben:(26 Jan 2018, 11:46)


Das die Angst vor finanziellen Einbussen den Gang zur Polizei verhindert haben soll, halte ich für sehr seltsam.?


Repressalien und finanzielle Schwierigkeiten ist der hauefigste Grund waurm Sexualdelikte Frauen nicht anzeigen, die in einem Abhaengigkeitsverhaeltnis arbeiten.
Wenn das seltsam sein soll, dann haste alle Debatten in diesem Bereich verpasst und das seit Jahrzehnten.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9280
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Dieter Wedel

Beitragvon odiug » Fr 26. Jan 2018, 11:52

Keoma hat geschrieben:(26 Jan 2018, 11:46)

Du verrennst dich in eine Richtung, um die es einfach nicht geht.
Es geht um Abhängigkeitsverhältnisse oder nicht, es geht um Rufmord oder nicht, aber in keinem Fall hat das etwas mit Flüchtlingen zu tun.

Es hat sehr wohl etwas damit zu tun.
Es geht hier um zwei nicht miteinander vereinbare Standards in dieser Frage und das wird besonders offensichtlich, wenn man sich die Apologeten einer bestimmten Partei und deren Haltung und Kommentare zu den beiden Sachverhalten mal genauer anschaut und miteinander vergleicht.
Da tritt ein immanenter Widerspruch auf.
Und darauf weise ich hin ... den legt der vorliegende Fall offen.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48489
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Dieter Wedel

Beitragvon yogi61 » Fr 26. Jan 2018, 11:52

pikant hat geschrieben:(26 Jan 2018, 11:51)

Repressalien und finanzielle Schwierigkeiten ist der hauefigste Grund waurm Sexualdelikte Frauen nicht anzeigen, die in einem Abhaengigkeitsverhaeltnis arbeiten.
Wenn das seltsam sein soll, dann haste alle Debatten in diesem Bereich verpasst und das seit Jahrzehnten.


In welchem Abhängigkeitsverhältnis standen sie denn 15 Jahre später noch?
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9280
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Dieter Wedel

Beitragvon odiug » Fr 26. Jan 2018, 11:53

yogi61 hat geschrieben:(26 Jan 2018, 11:49)

Damit kann ich nichts anfangen. Vergewaltigungen und Körperverletzungen sind auch in den Achtzigern angezeigt worden.

Ja ... aber mit anderen Konsequenzen, sowohl für das Opfer wie auch für den Täter.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
pikant
Beiträge: 54102
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Dieter Wedel

Beitragvon pikant » Fr 26. Jan 2018, 11:53

yogi61 hat geschrieben:(26 Jan 2018, 11:49)

Damit kann ich nichts anfangen. Vergewaltigungen und Körperverletzungen sind auch in den Achtzigern angezeigt worden.


Vergewaltigungen und Koerperverletzungen werden auch heute angezeigt, aber die Dunkelziffer ist um ein vielvaches hoher und der Grund ist derselbe wie in den 80er Jahre.
Repressalien und finanzielle Verluste - Existensangst
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48489
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Dieter Wedel

Beitragvon yogi61 » Fr 26. Jan 2018, 11:55

odiug hat geschrieben:(26 Jan 2018, 11:53)

Ja ... aber mit anderen Konsequenzen, sowohl für das Opfer wie auch für den Täter.


Die Täter sind auch damals in den Knast gekommen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48489
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Dieter Wedel

Beitragvon yogi61 » Fr 26. Jan 2018, 11:56

pikant hat geschrieben:(26 Jan 2018, 11:53)

Vergewaltigungen und Koerperverletzungen werden auch heute angezeigt, aber die Dunkelziffer ist um ein vielvaches hoher und der Grund ist derselbe wie in den 80er Jahre.
Repressalien und finanzielle Verluste - Existensangst


Zugenommen hat eher die Zahl der Falschbeschuldigungen
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Dieter Winter
Beiträge: 13501
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Dieter Wedel

Beitragvon Dieter Winter » Fr 26. Jan 2018, 11:56

odiug hat geschrieben:(26 Jan 2018, 11:44)

Wieso ist das ein "anderes" Thema :?:


Du stellst auf ein gesellschaftliches Thema ab, hier geht es um einen ganz konkreten Tatvorwurf gegen die im Threadtitel benannte Person.
Dieter Winter
Beiträge: 13501
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Dieter Wedel

Beitragvon Dieter Winter » Fr 26. Jan 2018, 11:58

odiug hat geschrieben:(26 Jan 2018, 11:47)

Glaubst du :?:



Nein, das weiß ich. Solche Typen bekamen ggf. richtig auf die Fresse. Und keine Sau hat es groß interessiert. Nicht mal die Cops.
pikant
Beiträge: 54102
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Dieter Wedel

Beitragvon pikant » Fr 26. Jan 2018, 11:59

yogi61 hat geschrieben:(26 Jan 2018, 11:52)

In welchem Abhängigkeitsverhältnis standen sie denn 15 Jahre später noch?


was soll denn das wieder?
wer zeigt denn noch einen Tat nach 15 Jahren an, wenn man damit abgeschlossen und seine Ruhe haben will?
Und die Glaubwuerdigkeit nach 15 Jahren ist ja auch dahin und die Beweisfuehrung faktisch unmoeglich.

die Gruende warum Gemsch und Christensen nicht angezeigt haben, aber es immerhin ihrem Arbeitgeber mitteilten, sind fundiert.

mehr gibt es dazu eigentlich nicht mehr zu sagen und jeder kann sich ja sein eigenes Bild machen und das werden auch unsere Mitbuerger tun - da habe ich keinen Zweifel.
Dieter Winter
Beiträge: 13501
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Dieter Wedel

Beitragvon Dieter Winter » Fr 26. Jan 2018, 12:01

yogi61 hat geschrieben:(26 Jan 2018, 11:55)

Die Täter sind auch damals in den Knast gekommen.


Eben.

Hier wird so getan, als wären die 80er Jahre eine rechtsfreie Ära gewesen.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9280
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Dieter Wedel

Beitragvon odiug » Fr 26. Jan 2018, 12:02

yogi61 hat geschrieben:(26 Jan 2018, 11:55)

Die Täter sind auch damals in den Knast gekommen.

Äh ... neeeeee ... also nur gegen erhebliche Widerstände und dazu brauchte es schon Frauen, die das durch hielten.
Vergewaltigung in der Ehe wurde erst 1997 unter Strafe gestellt ... vorher gab es diesen Straftatbestand gar nicht ... kam nicht vor .
Erst mit dem Gesetz kamen auch die vergewaltigenden Ehemänner in den Fokus der Justiz :eek:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48489
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Dieter Wedel

Beitragvon yogi61 » Fr 26. Jan 2018, 12:03

pikant hat geschrieben:(26 Jan 2018, 11:59)

was soll denn das wieder?
wer zeigt denn noch einen Tat nach 15 Jahren an, wenn man damit abgeschlossen und seine Ruhe haben will?
Und die Glaubwuerdigkeit nach 15 Jahren ist ja auch dahin und die Beweisfuehrung faktisch unmoeglich.

die Gruende warum Gemsch und Christensen nicht angezeigt haben, aber es immerhin ihrem Arbeitgeber mitteilten, sind fundiert.

mehr gibt es dazu eigentlich nicht mehr zu sagen und jeder kann sich ja sein eigenes Bild machen und das werden auch unsere Mitbuerger tun - da habe ich keinen Zweifel.

Ach, sie haben damit abgeschlossen und wollen ihre Ruhe haben und deswegen setzen sie sich brammig bei Giovanni di Lorenzo ins Büro und geben irgendwelche eidesstattliche Versicherungen im Helmut-Schmidt-Haus in Hamburg ab, oder was? :?:
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48489
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Dieter Wedel

Beitragvon yogi61 » Fr 26. Jan 2018, 12:04

odiug hat geschrieben:(26 Jan 2018, 12:02)

Äh ... neeeeee ... also nur gegen erhebliche Widerstände und dazu brauchte es schon Frauen, die das durch hielten.
Vergewaltigung in der Ehe wurde erst 1997 unter Strafe gestellt ... vorher gab es diesen Straftatbestand gar nicht ... kam nicht vor .
Erst mit dem Gesetz kamen auch die vergewaltigenden Ehemänner in den Fokus der Justiz :eek:


Hier geht es nicht um Vergewaltigung in der Ehe. Die Knäste in den Achtzigern waren gut gefüllt, da wurde sogar häufig angebaut.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: schokoschendrezki und 2 Gäste