Mehr weibliche Straßennamen

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 4772
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Mehr weibliche Straßennamen

Beitragvon firlefanz11 » Mo 6. Mär 2017, 10:22

Hehehe... es ist echt unfuckingfassbar was linksgrüne Kopfvakuumsträger mit zu viel Freizeit sich alles ausdenken bzw. woran sie sich so alles hochziehen...! :D
http://rtlnext.rtl.de/cms/rot-rot-gruen ... 96263.html

Wenn ich es nicht besser wüsste würde ich sagen das ist schon das Sommerloch... :rolleyes:
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6121
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Mehr weibliche Straßennamen

Beitragvon Moses » Mo 6. Mär 2017, 10:27

Meine Straße heißt nach Maria Leopoldine von Österreich-Este, Kurfürstin von Bayern . . . alles gut.
„Es geht ein Ruck durch das ganze Land“
Martin Schulz
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34321
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Mehr weibliche Straßennamen

Beitragvon Liegestuhl » Mo 6. Mär 2017, 10:30

Ich wohne in einer Straße, die nach einem Fluß benannt ist. Die sind ja, abgesehen von wenigen Ausnahmen, allesamt weiblich.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 2878
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Mehr weibliche Straßennamen

Beitragvon becksham » Mo 6. Mär 2017, 10:44

Meine Straße trägt einen amerikanischen männlichen Namen. Den muss ich jedes Mal buchstabieren. Dagegen sollte man mal was machen. Da wäre mir Erna-Müller-Straße doch lieber gewesen.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6121
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Mehr weibliche Straßennamen

Beitragvon Moses » Mo 6. Mär 2017, 10:58

becksham hat geschrieben:(06 Mar 2017, 10:44)

Meine Straße trägt einen amerikanischen männlichen Namen. Den muss ich jedes Mal buchstabieren. Dagegen sollte man mal was machen. Da wäre mir Erna-Müller-Straße doch lieber gewesen.


oder doch besser Karl-Liebknecht-Stadion-Fan-Straße :thumbup:
„Es geht ein Ruck durch das ganze Land“
Martin Schulz
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 2878
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Mehr weibliche Straßennamen

Beitragvon becksham » Mo 6. Mär 2017, 11:07

Moses hat geschrieben:(06 Mar 2017, 10:58)

oder doch besser Karl-Liebknecht-Stadion-Fan-Straße :thumbup:

Karl-Liebknecht-Straße reicht aber Babelsberg ist viel zu teuer. :D

Übrigens haben wir ja am 8. März (Jungs, Blumen kaufen) ein Heimspiel. Da wird unser Stadion für den einen Tag sicher wieder in Rosa-Luxemburg-Stadion umgetauft. ;)

http://babelsberg03.de/blog/2014/03/11/ ... umbenannt/
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 10650
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Mehr weibliche Straßennamen

Beitragvon Dampflok94 » Mo 6. Mär 2017, 11:44

Im Bezirk Berlin-Mitte (in dem ich ansonsten gerne wohne) dürfen bei der Neuvergabe von Straßennamen keine Männer mehr auf das Straßenschild, so lange die Frauen nicht bei 50% angekommen sind. Völlig bescheuert. :mad:
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 5612
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Mehr weibliche Straßennamen

Beitragvon aleph » Mo 6. Mär 2017, 12:02

Straßennamen abschaffen. Sie verwirren nur. Wer soll sich die alle merken?
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 5612
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Mehr weibliche Straßennamen

Beitragvon aleph » Mo 6. Mär 2017, 12:02

Straßennamen abschaffen. Sie verwirren nur. Wer soll sich die alle merken?
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6121
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Mehr weibliche Straßennamen

Beitragvon Moses » Mo 6. Mär 2017, 12:03

aleph hat geschrieben:(06 Mar 2017, 12:02)

Straßennamen abschaffen. Sie verwirren nur. Wer soll sich die alle merken?

so wie Mannheim?
„Es geht ein Ruck durch das ganze Land“
Martin Schulz
Benutzeravatar
denkmal
Beiträge: 1037
Registriert: Mo 16. Jun 2008, 09:24

Re: Mehr weibliche Straßennamen

Beitragvon denkmal » Mo 6. Mär 2017, 12:30

Is ja aber schon länger so.
Beispiel München 2011

aber gegen solche Argumente
"Wenn man sich die Straßen anschaut, sieht es fast so aus, als würden nur Männer in der Stadt wohnen", sagte Dagmar Henn (Linke).

ist man wohl machtlos... :x
Im Laufe ihres steinernen Daseins nehmen sogar manche Denkmäler menschliche Züge an.
© Martin Gerhard Reisenberg
(*1949), Diplom-Bibliothekar und Autor
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1293
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Mehr weibliche Straßennamen

Beitragvon Ger9374 » Mo 6. Mär 2017, 13:44

denkmal hat geschrieben:(06 Mar 2017, 12:30)

Is ja aber schon länger so.
Beispiel München 2011

aber gegen solche Argumente

ist man wohl machtlos... :x


Ich bin für MICHAELA SCHÄFER Weg
eine verdiente Frau um das Wohl der Männer!!!
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 4772
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Mehr weibliche Straßennamen

Beitragvon firlefanz11 » Mo 6. Mär 2017, 13:59

aleph hat geschrieben:(06 Mar 2017, 12:02)
Straßennamen abschaffen. Sie verwirren nur. Wer soll sich die alle merken?

Oder halt machen wie in den USA. 1. Straße, 2. Straße und ansonsten nur nach Dingen oder Orten benennen.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 5612
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Mehr weibliche Straßennamen

Beitragvon aleph » Mo 6. Mär 2017, 14:31

Wird eh durch GPS add ersetzt
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 5801
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Mehr weibliche Straßennamen

Beitragvon Quatschki » Mo 6. Mär 2017, 15:02

Straßen sind ja schon weiblich, nur Plätze sind männlich.
In osteuropäischen Städten enden deshalb durch die Deklination fast alle Straßennamen auf -a, was die Städte sehr feminin macht
Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken!
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34321
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Mehr weibliche Straßennamen

Beitragvon Liegestuhl » Mo 6. Mär 2017, 15:41

Dampflok94 hat geschrieben:(06 Mar 2017, 11:44)

Im Bezirk Berlin-Mitte (in dem ich ansonsten gerne wohne) dürfen bei der Neuvergabe von Straßennamen keine Männer mehr auf das Straßenschild, so lange die Frauen nicht bei 50% angekommen sind. Völlig bescheuert. :mad:


Ist das nicht unheimlich diskriminierend gegenüber den Leuten, die sich nicht auf ein Geschlecht festlegen können?

Ich fordere eine Quote für Transgender.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6121
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Mehr weibliche Straßennamen

Beitragvon Moses » Mo 6. Mär 2017, 15:43

Wo ist eigentlich Dampfi wenn man ihn mal braucht . . .
„Es geht ein Ruck durch das ganze Land“
Martin Schulz
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 10650
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Mehr weibliche Straßennamen

Beitragvon Dampflok94 » Mo 6. Mär 2017, 15:57

Liegestuhl hat geschrieben:(06 Mar 2017, 15:41)

Ist das nicht unheimlich diskriminierend gegenüber den Leuten, die sich nicht auf ein Geschlecht festlegen können?

Ich fordere eine Quote für Transgender.

Sollte man nicht eher nur Straßen nur noch nach Blumen, Tieren etc. benamsen? Schon wäre das Problem vom Tisch. :D
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 2878
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Mehr weibliche Straßennamen

Beitragvon becksham » Mo 6. Mär 2017, 16:10

Dampflok94 hat geschrieben:(06 Mar 2017, 15:57)

Sollte man nicht eher nur Straßen nur noch nach Blumen, Tieren etc. benamsen? Schon wäre das Problem vom Tisch. :D

Meinste? Huhnstraße oder Hahnstraße?
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6121
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Mehr weibliche Straßennamen

Beitragvon Moses » Mo 6. Mär 2017, 16:13

becksham hat geschrieben:(06 Mar 2017, 16:10)

Meinste? Huhnstraße oder Hahnstraße?


Schneckengasse oder Priemelweg !!! :D
dann isse geschlechtslos ;)
„Es geht ein Ruck durch das ganze Land“
Martin Schulz

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast